Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Fibaro Roller Shutter 3 (FGR-223) Z-Wave Plus für 46,45 inkl. Versandkosten
151° Abgelaufen

Fibaro Roller Shutter 3 (FGR-223) Z-Wave Plus für 46,45 inkl. Versandkosten

46,45€
35
eingestellt am 10. JanBearbeitet von:"H4nsen"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Fibaro Roller Shutter 3 (FGR-223)

Update

Der Preis wurde angepasst und kostet jetzt nur noch 41,50 + 4,95 Versandkosten.

Der nächste Preis liegt laut Idealo bei 47,40.



Bei home4u-shop.de gibt es aktuell den neuen Fibaro Roller Shutter in der 3. Generation.

Hier ein Auszug aus der Artikelbeschreibung:
Der Fibaro Roller Shutter 3 verfügt über den Z-Wave Chip GEN 5 und ist Z-Wave Plus zertifiziert. Mit dem Fibaro Jalousieschalter können Sie Rollladen, Jalousien mit und ohne Lamellenverstellung sowie Garagentore betreiben. Der Fibaro FGR-223 hat keinen potentialfreien Eingang, d.h. man kann nur Motore mit gleicher Spannung (i.d.R. 230 Volt) fahren. Jedoch erkennt der Jalousieschalter die Endpunkte für "Offen" und "Geschlossen" und kann somit an jeder beliebigen Position angehalten werden. Der Funk-Jalousieschalter funktioniert mit jedem Schalterprogramm und kann in eine tiefe (65 mm) Schalterdose montiert werden. Der Fibaro FGR-223 ist ein Funk-Empfänger mit 3 Draht Technik, d.h. es wird zu der Phase und den Schaltdrähten der Nulleiter (Neutralleiter) benötigt.
Zusätzliche Info

Gruppen

35 Kommentare
Wusste noch gar nicht das es den schon gibt. Sehr cool
Sehe den Unterschied zum "Roller Shutter 2" nicht wirklich.....den "Roller Shutter 2" gabe es vro Weihnachten regulär für ca €40
Bruno24vor 5 m

Sehe den Unterschied zum "Roller Shutter 2" nicht wirklich.....den "Roller …Sehe den Unterschied zum "Roller Shutter 2" nicht wirklich.....den "Roller Shutter 2" gabe es vro Weihnachten regulär für ca €40


Z-wave plus ist wohl der hauptunterschied
Hat die zweite Version nicht auch schon Verschlüsselung unterstützt? Das war doch das wesentliche Merkmal von zwave plus.... (Ansonsten angeblich bessere Reichweite, bessere Akkulaufzeit bei Batteriesensoren)
Z-Wave Plus ist doch nur von Vorteil wenn es Batteriebetriebene Sensoren sind..?
naughty82vor 50 m

Z-Wave Plus ist doch nur von Vorteil wenn es Batteriebetriebene Sensoren …Z-Wave Plus ist doch nur von Vorteil wenn es Batteriebetriebene Sensoren sind..?

Die Reichweite sollte auch wesentlich höher sein, was ich aber in der Praxis noch nicht nachvollziehen konnte..
Da ich bereits Produkte mit Z-Wave Plus verwende, konnte ich die erhöhte Reichweite schon nachvollziehen, aber kommt natürlich immer auf die örtlichen Gegebenheiten an.

Ein weiterer Vorteil von der 3. Generation ist die Möglichkeit softwaretechnisch über das Homecenter die Input/Output Ausrichtung zu ändern.
Ok aber ist das hier ne Info oder Deal? Was kosten die denn sonst?
Ist es kein Deal?
Als ich nach dem neuen Roller Shutter gesucht habe, war das hier der günstigste den ich gefunden habe und das kurz nach der Markteinführung.
UVP war wohl 59,99 € und Preisvergleich ist oben mit dabei.
Bearbeitet von: "H4nsen" 10. Jan
Wir haben in unserem Neubau vorletztes Jahr den 2 verbaut und bin durchaus zufrieden.
naughty82vor 3 h, 2 m

Z-Wave Plus ist doch nur von Vorteil wenn es Batteriebetriebene Sensoren …Z-Wave Plus ist doch nur von Vorteil wenn es Batteriebetriebene Sensoren sind..?



happyhardcorevor 3 h, 13 m

Hat die zweite Version nicht auch schon Verschlüsselung unterstützt? Das w …Hat die zweite Version nicht auch schon Verschlüsselung unterstützt? Das war doch das wesentliche Merkmal von zwave plus.... (Ansonsten angeblich bessere Reichweite, bessere Akkulaufzeit bei Batteriesensoren)


Der Stromverbrauch ist von 1,5 Watt auf 0,4 Watt gesunken. Das ist nicht nur für Batteriebetrieb sinnvoll sondern auch für die Steckdose. Ansonsten ist ZWave Plus zwar Abwärtskompatibel, reizt die Vorteile aber nur aus wenn ALLE Geräte ZWave Plus sind. Das ist insbesondere die Reichweite und kann deshalb auch in Misch"szenarien" nicht festgestellt werden.
Ich würde mir aber alleine wegen des Stromverbrauchs kein ZWave (ohne Plus) mehr holen.
Die letzten Roller Shutter habe ich deshalb nicht mehr von Fibaro sondern von Qubino geholt (die ich allgemein sehr empfehlen kann).
meine zwei shutter 2 liegen noch imemr im schrank. komme einfach nicht dazu die gesamte Einrichtung mit fhem oder openhab usw. und rraspi vorzunehmen. echt nervig
Brauner201410.01.2019 14:06

meine zwei shutter 2 liegen noch imemr im schrank. komme einfach nicht …meine zwei shutter 2 liegen noch imemr im schrank. komme einfach nicht dazu die gesamte Einrichtung mit fhem oder openhab usw. und rraspi vorzunehmen. echt nervig



Investiere in einen Gateway! Das Hantieren mit openHab habe ich aufgegeben. Ist echt stressig, wenn man bei NUll anfangen muss
H4nsen10.01.2019 11:00

Ein weiterer Vorteil von der 3. Generation ist die Möglichkeit …Ein weiterer Vorteil von der 3. Generation ist die Möglichkeit softwaretechnisch über das Homecenter die Input/Output Ausrichtung zu ändern.


Meinst DU damit, dass man den Rolladenmotor nicht neu anschließen muss, wenn die Laufrichtung verkehrt ist? Das kann der "Roller 2" auch schon.
Evtl noch Z-Wave in den Titel schreiben, sodass entsprechende Schlagwortalarme klingeln.
smenscvor 15 m

Evtl noch Z-Wave in den Titel schreiben, sodass entsprechende …Evtl noch Z-Wave in den Titel schreiben, sodass entsprechende Schlagwortalarme klingeln.


Danke für den Tipp, werde ich direkt mal umsetzen
Bruno2410.01.2019 15:19

Meinst DU damit, dass man den Rolladenmotor nicht neu anschließen muss, …Meinst DU damit, dass man den Rolladenmotor nicht neu anschließen muss, wenn die Laufrichtung verkehrt ist? Das kann der "Roller 2" auch schon.


ja genau, hatte ich im Internet so gelesen, dass das mit dem Fibaro Homecenter erst mit der 3. Generation funktionieren soll. Ich nutze einen Raspberry mit Domoticz, da ging das auch schon mit der 2. Generation.
ich hab hier mehrere Schwaiger ZHR-01 Module, die aber einfach nicht sauber mit den verbauten Motoren und/oder iobroker kalibrieren wollen.

Weiß jemand wie kulant der shop ist, wenn man ohne begründung innerhalb der frist zurück schickt?
H4nsenvor 25 m

ja genau, hatte ich im Internet so gelesen, dass das mit dem Fibaro …ja genau, hatte ich im Internet so gelesen, dass das mit dem Fibaro Homecenter erst mit der 3. Generation funktionieren soll. Ich nutze einen Raspberry mit Domoticz, da ging das auch schon mit der 2. Generation.



Bin mir nicht sicher, ob es im Fibaro Gateway funktioniert, aber zumindest in Homee funktioniert es mit dem "Roller 2". Dann sollte es eigentlich auch im Fibaro Gateway funzen.
Bearbeitet von: "Bruno24" 10. Jan
H4nsenvor 31 m

ja genau, hatte ich im Internet so gelesen, dass das mit dem Fibaro …ja genau, hatte ich im Internet so gelesen, dass das mit dem Fibaro Homecenter erst mit der 3. Generation funktionieren soll. Ich nutze einen Raspberry mit Domoticz, da ging das auch schon mit der 2. Generation.



Wo ich mir das gerade so überlege, muss das nur im Gateway und nicht im "Rollershuter" unterstützt werden. Wenn man den Modus (also Tausche CLOSE <-> OPEN) aktiviert hat, muss der Gateway, wenn man auf CLOSE druckt an den Rollershutter nur ein OPEN statt einem CLOSE schicken.
Bruno2410.01.2019 15:18

Investiere in einen Gateway! Das Hantieren mit openHab habe ich …Investiere in einen Gateway! Das Hantieren mit openHab habe ich aufgegeben. Ist echt stressig, wenn man bei NUll anfangen muss



Kann die Empfehlung nicht unterstützen. Openhabian mit nem pi und zwave stick und du bist in 20 min fertig. Ja, englische Sprache zu verstehen ist schon wichtig, die community und Dokumentation ist aber da sehr gut.

Ferner kann ich mittlerweile sagen, dass sich ein Blick in Richtung wifi-Geräte preislich sehr lohnt! Z.b. Shelly 2. Benötigt kein spezielles Gateway (da WiFi) oder irgendein Stick. Spricht nativ mqtt (openhab, fhem usw.) und hat auch ohne zentrale eine schicke App). Kostet ~20€.
Idealo hat einige günstiger in der Suche. Daher wohl kein Deal. Selbst wenn die Anbieter Versand verlangen.
zB 42 EUR bei yakodo.de/Fib…=io
Bischvor 34 m

Idealo hat einige günstiger in der Suche. Daher wohl kein Deal. Selbst …Idealo hat einige günstiger in der Suche. Daher wohl kein Deal. Selbst wenn die Anbieter Versand verlangen.zB 42 EUR bei https://www.yakodo.de/Fibaro-FIBARO-Roller-Shutter-3?ref=io


Verfolg die Preise ca. einen Monat täglich und hab es auch eben auf Idealo gesehen. Wurde wohl heute eingestellt
joe2k4u10.01.2019 18:07

Kann die Empfehlung nicht unterstützen. Openhabian mit nem pi und zwave …Kann die Empfehlung nicht unterstützen. Openhabian mit nem pi und zwave stick und du bist in 20 min fertig. Ja, englische Sprache zu verstehen ist schon wichtig, die community und Dokumentation ist aber da sehr gut.Ferner kann ich mittlerweile sagen, dass sich ein Blick in Richtung wifi-Geräte preislich sehr lohnt! Z.b. Shelly 2. Benötigt kein spezielles Gateway (da WiFi) oder irgendein Stick. Spricht nativ mqtt (openhab, fhem usw.) und hat auch ohne zentrale eine schicke App). Kostet ~20€.


Wie ist da der Sicherheitsaspekt? Kenn mich nicht so gut aus in dem Bereich
Z-Wave sollte vglweise sicher sein. Sicherer als 433 MHZ Technik. WLAN und Bluetooth halte ich sowieso für ungeeignet weil das oben angesprochen wurde.
TheTJ10.01.2019 21:33

Wie ist da der Sicherheitsaspekt? Kenn mich nicht so gut aus in dem Bereich



Bei den shellys? Sie arbeiten ohne Cloud, du kannst also auf Netzwerkeben genau kontrollieren, wohin sie sprechen. Die Facebook-Gruppe dazu ist sehr aktiv (hersteller ist da sehr aktiv). können auch mit tasmota geflasht werden (was nicht notwendig ist, da sie bereits mqtt-fähig sind). Einfach mal Google anwerfen.

Warum hier wlan als ungeeignet angesehen wird, müsste man mir erst einmal erklären.
Brauner2014vor 8 h, 27 m

meine zwei shutter 2 liegen noch imemr im schrank. komme einfach nicht …meine zwei shutter 2 liegen noch imemr im schrank. komme einfach nicht dazu die gesamte Einrichtung mit fhem oder openhab usw. und rraspi vorzunehmen. echt nervig


Genau so ging es mir. Jetzt liegt der raspberry im Schrank und homee läuft. Ein Segen.
Ende letzten Jahres habe ich mir 2. Generation für 42 Euro das Stück gekauft und weil ich die Vorteile der neuen Generation nicht sehe/kenne und diese teurer ist, muss ich mich nicht ärgern
Bei Mindfactory kommt man mit 2 Vorausserzungen an die neuen Roller Shutter 3 bereits für 46 Euro das Stück dran. Bei einem Warenwert von insg. 150 Euro, also ab 4 Roller Shuttern, entfallen zwischen 0 und 6 Uhr die Versandkosten!
joe2k4u10.01.2019 22:30

Bei den shellys? Sie arbeiten ohne Cloud, du kannst also auf Netzwerkeben …Bei den shellys? Sie arbeiten ohne Cloud, du kannst also auf Netzwerkeben genau kontrollieren, wohin sie sprechen. Die Facebook-Gruppe dazu ist sehr aktiv (hersteller ist da sehr aktiv). können auch mit tasmota geflasht werden (was nicht notwendig ist, da sie bereits mqtt-fähig sind). Einfach mal Google anwerfen.Warum hier wlan als ungeeignet angesehen wird, müsste man mir erst einmal erklären.


Interessant. Werde ich mir mal anschauen.
Wenn du auf Netzwerkeebene alles sehen kannst bedeutet das zeitgleich aber auch das diese nicht verschlüsseln. Für manche Sachen (zB Rollladen aus meiner Sicht ungeeignet). Ansonsten wird von vielen (auch von mir) WLAN als schlechteres „Hausautomaisierungsprotokoll“ angesehen, weil es viele Geräte nutzen und es damit potentiell überladen/instabil ist. Außerdem ist das WLAN halt potentiell unsicher weil man diverse Geräte (Xiaomi Staubsauger, dyson Ventilator) da reingelassen hat
joe2k4u10.01.2019 18:07

Kann die Empfehlung nicht unterstützen. Openhabian mit nem pi und zwave …Kann die Empfehlung nicht unterstützen. Openhabian mit nem pi und zwave stick und du bist in 20 min fertig. Ja, englische Sprache zu verstehen ist schon wichtig, die community und Dokumentation ist aber da sehr gut.Ferner kann ich mittlerweile sagen, dass sich ein Blick in Richtung wifi-Geräte preislich sehr lohnt! Z.b. Shelly 2. Benötigt kein spezielles Gateway (da WiFi) oder irgendein Stick. Spricht nativ mqtt (openhab, fhem usw.) und hat auch ohne zentrale eine schicke App). Kostet ~20€.



Die Installation von openhab ist nicht das Problem...das geht spätestens mit Docker leicht von der Hand. Die Konfiguration und Einrichtung ist doch sehr mühselig. Ehe ich mit openhab 2.0 auf dem Smartphone in der dazugehörigen App ein annehmbares GUI hatte, ist viel Wasser den Rhein runtergflossen. Openhab ist ein super Tool....man muss sich aber wirklich reinknieen,

Wifi-Smarthome - Geräte möchte ich in meinem Haus nicht haben, da ich nicht weiß was deren Firmware alles macht. Ich habe seit drei Monaten Pi-Hole bei mir laufen und bin erschrocken wer alles wohin nach Hause telefoniert. 40-50% der DNS-Abfragen können problemlos geblocked werden ohne eine Einschränkung festzustellen.

Vielleicht ist der Veitrag "35C3 - Smart Home - Smart Hack" auch mal sehenswert
T4mpvor 3 h, 45 m

Interessant. Werde ich mir mal anschauen. Wenn du auf Netzwerkeebene alles …Interessant. Werde ich mir mal anschauen. Wenn du auf Netzwerkeebene alles sehen kannst bedeutet das zeitgleich aber auch das diese nicht verschlüsseln. Für manche Sachen (zB Rollladen aus meiner Sicht ungeeignet). Ansonsten wird von vielen (auch von mir) WLAN als schlechteres „Hausautomaisierungsprotokoll“ angesehen, weil es viele Geräte nutzen und es damit potentiell überladen/instabil ist. Außerdem ist das WLAN halt potentiell unsicher weil man diverse Geräte (Xiaomi Staubsauger, dyson Ventilator) da reingelassen hat


Das stimmen jetzt mehrere Dinge nicht :-)

1. MQTT kann sehr wohl TLS (auch mit hardening auf ein bestimmtes Zertifikat, Man-in-the-middle damit ausgeschlossen)
2. "Viele" Geräte machen das WLAN überladeninstabil: Was bedeutet viele? Was meinst du mit "überladen"? Dieser Punkt ist so allgemein gehalten, dass ich allgemein sagen kann: Ein WLAN kann gerne mehrere tausend Clients stabil versorgen ;-)
3. Wenn ich WLAN-Teilnehmern nicht traue, dann separiere ich (in mehrere WLANs) und trenne mit einer FW (und kontrolliere damit die Protokolle und Richtungen der Pakete)

Versteht mich nicht falsch, jeder wie er mag, mein Setup ist da sicherlich nichts für Oma und Opa
Bruno24vor 3 h, 41 m

Die Installation von openhab ist nicht das Problem...das geht spätestens …Die Installation von openhab ist nicht das Problem...das geht spätestens mit Docker leicht von der Hand. Die Konfiguration und Einrichtung ist doch sehr mühselig. Ehe ich mit openhab 2.0 auf dem Smartphone in der dazugehörigen App ein annehmbares GUI hatte, ist viel Wasser den Rhein runtergflossen. Openhab ist ein super Tool....man muss sich aber wirklich reinknieen,Wifi-Smarthome - Geräte möchte ich in meinem Haus nicht haben, da ich nicht weiß was deren Firmware alles macht. Ich habe seit drei Monaten Pi-Hole bei mir laufen und bin erschrocken wer alles wohin nach Hause telefoniert. 40-50% der DNS-Abfragen können problemlos geblocked werden ohne eine Einschränkung festzustellen.Vielleicht ist der Veitrag "35C3 - Smart Home - Smart Hack" auch mal sehenswert


1. OpenHAB: Gebe ich Dir recht, man muss zu Beginn die richtigen Anleitungen lesen, um zügig eine schicke Basis zu haben. anschließend läuft es aber sehr gut (Einbinden neuer Geräte etc.)
2. Auch da gebe ich dir teilweise Recht, darum kann man hier ja auch zu zwei Mitteln greifen:
2.1 Alternative Firmware (Tasmota=Quelloffen)
2.2 Separeten WLAN (=Netzwerk mit separaten FW-Regeln)

Wer das nicht möchte, kann gerne für ~50€/Stück Aktoren von Homemativ oder Fibaro kaufen.
Hat den schon jemand versucht bei Homee zu integrieren?
Zwar schon ne Weile abgelaufen aber vielleicht kann mir trotzdem noch jemand was dazu sagen... Funktioniert mein Schalter einfach weiter wenn mein Server dazu abschmiert? Ich will ungern ein System das nur funktioniert wenn die komplette Topologie funzt... Klassisch bedienbar sollte der Schalter am liebsten immer sein... Egal ob mein Raspberry Pi oder was auch immer gerade läuft oder nicht...
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von H4nsen. Hilf, indem Du Tipps postet oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text