306°
ABGELAUFEN
(Fidelity) kostenloses Depot eröffnen und 75 Euro Cashback von Qipu + 50 Euro in Fondsanteilen abgreifen
(Fidelity) kostenloses Depot eröffnen und 75 Euro Cashback von Qipu + 50 Euro in Fondsanteilen abgreifen
Dies & DasShoop (ehemals Qipu) Angebote

(Fidelity) kostenloses Depot eröffnen und 75 Euro Cashback von Qipu + 50 Euro in Fondsanteilen abgreifen

Preis:Preis:Preis:300€
Zum DealZum DealZum Deal
Habe selber bei der letzten Aktion mitgemacht und bin sehr zufrieden mit Fidelity.

75 Euro gibt es von Qipu und 50 Euro direkt von Fidelity in Fondsanteilen.
Voraussetzung ist eine Einmalanlage von 500 Euro oder ein Sparplan mit mindestens 25 Euro über mindestens 12 Monate, außerdem darf man die letzten 36 Monate kein Kunde bei Fidelity gewesen sein um dieses Angebot wahrnehmen zu können.
Das Depot selber kostet bis 31.12.2015 nichts, inwiefern Angebote kommen bei Kündigung kann ich nicht sagen.

"Dieses Angebot gilt nur für Neukunden, die ein Depot über Fidelity mit unserer depotführenden Stelle FIL Fondsbank GmbH eröffnen. Als Neukunde gilt, wer in den vergangenen 36 Monaten kein Depot bei der FIL Fondsbank GmbH hatte. Voraussetzung für den Bonus ist die Einrichtung eines klassischen Depots mit einem Sparplan ab 25 Euro monatlich oder einer Einmalanlage ab 500 Euro mit einer Mindestspar- oder -haltedauer von 12 Monaten. Der Bonus in Höhe von 50 Euro wird unaufgefordert ca. 10-12 Wochen nach Geldeingang in Form von Fondsanteilen des Fidelity Funds – Germany Fund A (WKN: 973283) gutgeschrieben"

57 Kommentare

Hatte Anfang 2013 bei der gleichen Aktion mitgemacht. Alles lief reibungslos und das Cashback war ca. 3 Monate später gutgeschrieben.

Macht nen ordentlichen Zinssatz bei dem Sparplan

Haben die irgendwelche Referenzen?

sin4711

Haben die irgendwelche Referenzen?


Google kennst Du noch nicht?

Verfasser

sin4711

Haben die irgendwelche Referenzen?


"In Deutschland ist Fidelity Worldwide Investment seit 1992 aktiv im Markt vertreten und verwaltet ein Gesamtvermögen von 23,5 Milliarden Euro. Der Hauptstandort des Unternehmens ist Kronberg im Taunus. Das Plattformgeschäft betreibt der Finanzdienstleister in Deutschland über die FIL Fondsbank (FFB). Diese ist auf die Verwahrung von Investmentfondsanteilen spezialisiert und richtet ihre Dienstleistungen an unabhängige Finanzberater, Investmentgesellschaften und Banken. Die FFB betreut ein Vermögen von 12,5 Milliarden Euro in über 780.000 Kundendepots. In der Asset Management-Sparte verwaltet Fidelity Worldwide Investment in Deutschland ein Fondsvolumen von 11 Milliarden Euro. Unter der Marke Fidelity Worldwide Investment werden in diesem Bereich in Deutschland 145 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner vertrieben. Insgesamt beschäftigt Fidelity Worldwide Investment in Deutschland 318 Mitarbeiter und ist mit den rechtlichen Einheiten FIL Investment Services GmbH, FIL Investments International - Niederlassung Frankfurt, FIL Investment Management GmbH, FIL Pensions Services GmbH, FIL Finance Services GmbH und der FIL Fondsbank GmbH (ehemals Frankfurter Fondsbank GmbH) vertreten."

weltweit 43.600 Mitarbeiter

de.wikipedia.org/wik…nts

Wenn man sich jetzt ein wenig auskennen würde.....kein Plan in was man da anlegen soll

Monelein

Wenn man sich jetzt ein wenig auskennen würde.....kein Plan in was man da anlegen soll

Mir geht's ähnlich :-/

Die Kosten die drumherum entstehen sind mir allerdings zu hoch. Für die Nutzng für VWL Sparpläne ist mir der Ausgabeaufschlag zu hoch. Da gibt es günstigere Alternativen. Der Wilkommensbonus ist trozdem super und daher ein HOT.

Wie genau nehmen die denn die 12 Monate? Was spricht dagegen schon vorher die Fondanteile zu verkaufen bzw. den Sparplan zu kündigen sobald man das Cashback hat?



Monelein

Wenn man sich jetzt ein wenig auskennen würde.....kein Plan in was man da anlegen soll

Monelein

Wenn man sich jetzt ein wenig auskennen würde.....kein Plan in was man da anlegen soll



Ich empfehle (AUF EIGENES RISIKO!):

- Fidelity Funds - America Fund A
sowie
- Fidelity Funds - China Consumer Fund A Acc

Der erst Fonds wirft gut was ab, und der 2. wirft richtig gut ab :P
Habe, seit ich diese Fonds besitze, ~30% Zuwachs gehabt.

amx1337

Die Kosten die drumherum entstehen sind mir allerdings zu hoch. Für die Nutzng für VWL Sparpläne ist mir der Ausgabeaufschlag zu hoch. Da gibt es günstigere Alternativen. Der Wilkommensbonus ist trozdem super und daher ein HOT.



wieviele kosten entstehen mir denn bis ein jahr um sind, was schätzt du so?

Naja, so gesehen wären 75€ Cashback als gute Prozente anzusehen (15%) für die 500€, jedoch bin ich da trotzdem irgendwie skeptisch.

habe mich bei der letzten Aktion für diesen entschieden
Fidelity Funds - Global Dividend Fund A MIncome (EUR)
50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

75 Euro Cashback von Qipu + 50 Euro in Fondsanteilen klappte bestens


merk und hot

Verfasser

amx1337

Die Kosten die drumherum entstehen sind mir allerdings zu hoch. Für die Nutzng für VWL Sparpläne ist mir der Ausgabeaufschlag zu hoch. Da gibt es günstigere Alternativen. Der Wilkommensbonus ist trozdem super und daher ein HOT.


Es kommt drauf an. Es gibt bei Fidelity jeden Monat einen Fonds des Monats (https://www.fidelity.de/de/fonds/china-aus-erster-hand/china-focus-fund/default.page), dieser kostet z.B. keinen Ausgabeaufschlag und kostet dann "nur" eine Managementgebühr (meist 1,5% p.a.)
Ob es sinnvoll ist in diese Fonds dann auch zu investieren, nur weil es keinen Ausgabeaufschlag (der meist bei 2,5% bei Fidelity liegt) gibt, sei dann mal dahin gestellt.

habe auch damals, anfang 2014, bei der Aktion mitgemacht. nutze es immernoch, bin sehr zufrieden mit service etc.

Monelein

Wenn man sich jetzt ein wenig auskennen würde.....kein Plan in was man da anlegen soll



Freut mich für dich, wenn du damit Erfolg hattest!

Aber bitte tut mir den Gefallen und kauft nichts nur weil es mal um 30% gestiegen ist...

Über eine Dauer von 2 Jahren etwas zu kaufen/zu halten ist quasi immer mit Risiken verbunden - über 8+ Jahre Dax Sparplan würde mehr Sinn machen.

Informiert euch am besten selbst
Und investiert niemals in etwas, was ihr nicht versteht!

Ich hab damals den Fidelity Funds - Euro Cash Fund A-Euro WKN: 986373 ISIN: LU0064964074 ohne Ausgabeaufschlag genommen. Kein Verlustrisiko aber dafür auch kaum Chance auf Wertzuwachs. Für die Minimalanlage gerade richtig Die 50 €, die mir Fidelity in Form eines anderen Fonds geschenkt hat, stehen nun bei etwa 60 €.

Nur als Hinweis. Bis zum 31.12.2016 ist das Depot kostenfrei, danach je nach Fondsvolumen 25-45 Euro pro Jahr.

Weiß jemand, ob man das Konto online kündigen kann? Muss man die Fonds vorher selber verkaufen oder einfach ein Schreiben zwecks Depotauflösung an Fidelity senden? Entstehen durch den Verkauf und die Kündigung irgendwelche Kosten?

Mal gemerkt, wollte schon letztes mal dort mitmachen... aber verpennt

wir haben 2013 gekündigt^^ und dieses jahr rechnungen erhalten das jeder 50 euro bezahlen soll, nach stundenlangem hin und hertelefonieren wurde uns dann gesagt ach ja ihr habt damals über qupu mitgemacht und seid daher bis 2016 kostenlos und wollten jeweils die 50 euro wieder ausbuchen 2 tage später wieder rechnungen das es doch was kosten sollte und einen tag später wurde das geld vom konto abgebucht.

wieder angerufen und man solle das geld zurück gehen lassen, wir dann so, dann schickt uns das schriftlich das es nix kostet und das wir es zurück gehen lassen können und das haben die dann auch getan, aber warum man trotz kündigungsbestätigung immern och nicht innerhalb von 2 jahren die konten gekündigt hat ist unverständlich^^

MrMacGyver

Weiß jemand, ob man das Konto online kündigen kann? Muss man die Fonds vorher selber verkaufen oder einfach ein Schreiben zwecks Depotauflösung an Fidelity senden? Entstehen durch den Verkauf und die Kündigung irgendwelche Kosten?



Online nein, per Fax geht aber. Geld wird auf dein Referenzkonto überwiesen, musst also vorher nicht verkaufen. Kosten entstehen keine.

Monelein

Wenn man sich jetzt ein wenig auskennen würde.....kein Plan in was man da anlegen soll



Nur weil etwas gut gelaufen ist, ist das keinerlei Garantie für die Zukunft. Eher ganz in Gegenteil.
Mein Tipp: Guck, wovon Du überzeugt bist, was Dich in Zukunft interessieren würde.
Zukunftsthemen sind sicherlich Health Care, Biotech, Communication, Innovation, Technology.
Am Rand vielleicht Emerging Markets und / oder BRIC; Ressourcen kommen vielleicht auch wieder.

Bin auch seit 2013 mit Sparplänen dabei und kann über die genannten 30 % eher lächeln. Sind derzeit ca. doppelt so viel bei mir.

Aber: Genau so wie es derzeit gut läuft, kann es ganz schnell nach hinten losgehen und die Diner können auch 50 % ihres Wertes verlieren. Insbesondere wenn die Zentralbanken wieder anfangen die Zinsen zu erhöhen, sollte man sein Heil woanders suchen.

Wäre zur Zeit auch eher Vorsicht!

MrMacGyver

Weiß jemand, ob man das Konto online kündigen kann? Muss man die Fonds vorher selber verkaufen oder einfach ein Schreiben zwecks Depotauflösung an Fidelity senden? Entstehen durch den Verkauf und die Kündigung irgendwelche Kosten?


Prima, danke!

super sache, habe extra dafür eine quipu account gemacht. habe mich für blackrock asia USD entschieden

wie läuft das denn bei quipu, ab wann wird angezeigt ob es funktioniert hat oder nicht? und wie machen die das mit der auzahlung nach drei monaten wenn ich die 500€ mindestens für 12 monate anlegen muss?

bei mir steht in den späteren Schritte dann "Außerdem wird das Depot kostenlos bis 31.12.2015 geführt."
Dann muss man ja noch für ein halbes Jahr Depotgebühren bezahlen oder nicht? Bzw welche Aussage gilt?

Men123

super sache, habe extra dafür eine quipu account gemacht. habe mich für blackrock asia USD entschieden



Asien mag ganz vernünftig sein, wenn Du denkst, dass da fundamental und wirtschaftlich noch Luft nach oben ist.
Das mit dem Dollar erschließt sich mir allerdings nicht so ganz. Der ist derzeit ja (nicht ganz aber fast) historisch hoch. Das heißt, Du kaufst teuer ein.
Wenn der Dollar nun irgendwann wieder schwächer wird, ergo der Euro steigt und Deine Aktien sich nun auf gleichem Niveau halten, hast Du dennoch einen niedrigeren Depotwert, da Du in Euro handelst.

Würde ich tendentiell anders machen. Aber Du wirst Dir sicher Gedanken darüber gemacht haben

EDIT: Wenn Du allerdings von weiter schwachem und vielleicht noch fallendem Euro ausgehst, ist das natürlich eine gute Sache. Ich persönlich glaube, dass wir nicht sehr viel weiter fallen werden als es der derzeitige Stand widerspiegelt. Aber das mag anders kommen.
Im Prinzip ist es eh nur eine Wette auf Branchen / Länder / Regionen

Hat denn mal jemand einen "AnfängerTipp" wo man sich einlesen kann was jetzt relativ okay wäre als Anfangsfond?!

Wer hier wirklich anlegen möchte, sollte sich doch ein wenig mit den Märkten beschäftigen und ein wenig Ahnung davon haben.
Wenn es nur um Cashback geht und das Depot nur dafür eröffnet wird, solltet Ihr das Risiko möglichst gering halten. Vielleicht wäre dann ein Mischfonds mit überschaubarem Aktienanteil das richtige. Ein Beispiel: JPMorgan Global Income Fund LU0840466477, die Manager streben eine jährliche Ausschüttung von 4% an und schaffen das in der Regel auch, so werden dann auch kleinere Kursschwankungen darüber ausgeglichen. Er läuft auf EUR und Anlagen in Fremdwährung werden in EUR währungsgesichert.

Monelein

Hat denn mal jemand einen "AnfängerTipp" wo man sich einlesen kann was jetzt relativ okay wäre als Anfangsfond?!



Mit einem "Fond" machst Du eine Soße oder ein Süppchen.
In einen "Fonds" legst Du Dein Geld an.

Es gibt keinen Geheimtipp. Dazu ist das Thema zu vielschichtig und individuell.
Ist es Spielgeld, welches Du nicht brauchst und 20 Jahre Zeit hast, den Sparplan laufen zu lassen? Dann nimm einen Aktienfonds mit einem Zukunftsthema (Innovation, Technologie, Kommunikation, Biotech).
Bist Du risikoavers und Du brauchst das Geld eventuell nächsten Monat weil sonst keine Rücklagen da sind? Verzichte auf jegliche Fondsanlage.
Und so weiter...!

Habe es letztes Jahr mitgemacht, lief alles Reibungslos, hat meine Liebe zu Fonds erweckt. Habe es gestern wieder geschlossen (per Post)

Was verstehen die denn unter Einmalanlage, einen Geldbetrag? Oder reicht es, wenn ich meine Aktien von Consors rüberhole und dort im Depot 12 Monate parke?

hansolo2410

Was verstehen die denn unter Einmalanlage, einen Geldbetrag? Oder reicht es, wenn ich meine Aktien von Consors rüberhole und dort im Depot 12 Monate parke?



Für mich ist das absolut unmißverständlich: Zählen wird nur der einmalige Kauf in Höhe von mind. 500 € und / oder der monatliche Kauf bedingt durch einen Sparplan von mind. 25 €.

macht ihr eher Sparplan oder Einmalanlage?

Verfasser

Walduhu

macht ihr eher Sparplan oder Einmalanlage?


Ich habe damals erst einen Sparplan gemacht und ein paar Wochen später noch eine Einmalanlage.
Einen Tag nach der Einmalanlage war das Cashback da.
Kann natürlich auch purer Zufall sein, aber wenn du dein Cashback schneller möchtest würde ich die Einmalanlage empfehlen

Hatte mich vor einem Jahr für den Sparplan entschieden. Cashback und Anteile kamen problemlos. Glaube sogar, dass ich nach Erhalt des Cashbacks (3 oder 4 Monate nach Abschluss) die Sparplanzahlungen pausiert habe. Passiert ist nichts, also kamen bei mir mit 75 oder 100 Euro via Sparplan die 50 Euro Anteile sowie 75 Euro Cashback zusammen. Kündigung steht wegen der Haltepflicht für demnächst im Kalender, mal sehen, ob die auch so reibungslos klappt.

Und wie hoch sind die Kosten?
Wie hoch ist die Depotführungsgebühr, Ausgabenaufschlag, Gebühr für den Verkauft der Fondanteile von 50€?
Wann erhält man beim sparplan die Fondsanteile? Schon nach 10-12 Wochen oder einem Jahr und 10-12 Wochen?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text