[ Fidor Geschäftskonto / SumUp ] reduzierte Gebühren bei Kartenzahlung über SumUp und kostenfreiem Fidor Geschäftskonto // nur Selbstständige & Gewerbetreibende
194°Abgelaufen

[ Fidor Geschäftskonto / SumUp ] reduzierte Gebühren bei Kartenzahlung über SumUp und kostenfreiem Fidor Geschäftskonto // nur Selbstständige & Gewerbetreibende

15
eingestellt am 3. Apr 2017
Kleine Einzelhändler bzw. Ladengeschäfte stehen oft vor der Frage, wie EC- und Kreditkartenzahlungen kostengünstig abzuwickeln sind.

Die Konditionen bei den Start-up-Anbietern (SumUp, iZettle) ähneln sich. Wer allerdings ein kostenfreies Fidor Geschäftskonto besitzt und über den Deal-Link eine SumUp-Registrierung vornimmt, erhält eine Vergünstigung von 0,10%.

Somit zahlt ihr für

angenommene EC-Zahlungen 0,85% (anstelle 0,95%) und
angenommene Kreditkartenzahlungen 2,65% (anstelle 2,75%).

Es genügt ein Kartenzahlungsgerät, was aktuell für 59 Euro angeboten wird und über ein Smartphone arbeitet. Die Geräte können allerdings aufgrund zahlreicher Deals ab und an deutlich günstiger über Ebay oder Ebay Kleinanzeigen erstanden werden.

Nehmen wir den Jahresumsatz eines kleinen Ladens von mit 100.000 Euro an und nehmen 50% über Kartenzahlungen (50% EC + 50% KK) an, sind schon 50 Euro p. a. an Zahlungsgebühren eingespart.

Es gibt keine anderweitigen Grundgebühren oder Mindestvertragslaufzeiten. Die SumUp-App eignet sich gut als Kassensoftware - zumindest für kleinere Geschäfte, bei mit einer offenen Ladenkasse arbeiten dürfen.
Zusätzliche Info
Fidor Angebote

Gruppen

15 Kommentare
Hot. Ich finde ja Wettbewerb in dem Bereich generell gut... v.a. damit es mit KK und Co. in Deutschland langsam mal vorran geht!
COLD. Eine Bank darf sich mMn nicht Geschäftsbank nennen, wenn diese uns nicht ein Mal Lastschriften-Verfahren zur Verfügung stellt!
naja, die Gebühren sind jedoch noch immer happig, insb. die KK Gebühren! (VISA etc. berechnet für die Transaktion knapp 1%, somit knapp 2% Umsatz für Sumup...)
Es ist mal sehr interessant jetzt zu wissen, was sowas ungefähr kostet. Ich als normaler Käufer, weiß sowas ja nicht, wenn ich meine EC Karte in das Terminal stecke.
Bearbeitet von: "Trabulos" 3. Apr 2017
emilkl3. Apr 2017

naja, die Gebühren sind jedoch noch immer happig, insb. die KK Gebühren! ( …naja, die Gebühren sind jedoch noch immer happig, insb. die KK Gebühren! (VISA etc. berechnet für die Transaktion knapp 1%, somit knapp 2% Umsatz für Sumup...)


Besonders happig ist das jetzt nicht, denn in den 2,65% fallen nicht nur VISA Kosten an sondern auch weitere Gebühren.
Wird da eigentlich nicht nach der Branche gefragt? Ich kenn, dass Risikobranchen wie Rotlicht und Glücksspiel durchaus mehr Disagio zahlen.
Andere Netzbetreiber lassen es sich übrigens auch mit einem gekauften Terminal monatlich bezahlen, dass man ihre Dienste nutzt.


Edit: okay, es sind Beispiele, alles klar

Bearbeitet von: "jokkel123" 3. Apr 2017
EC ist eine Marke von Mastercard!
donaldT3. Apr 2017

EC ist eine Marke von Mastercard!



Und hier wird ja sicher die Girocard gemeint sein.
Und da sind 0,85% mehr als das doppelte als von vielen anderen Netzbetreibern. Dadurch dann vermutlich keine monatlichen Kosten.
jokkel1233. Apr 2017

Und hier wird ja sicher die Girocard gemeint sein. Und da sind 0,85% mehr …Und hier wird ja sicher die Girocard gemeint sein. Und da sind 0,85% mehr als das doppelte als von vielen anderen Netzbetreibern. Dadurch dann vermutlich keine monatlichen Kosten.

Kannst du vielleicht ein paar Konditionen nennen? Die Verträge sind tlw. so intransparent und langfristig...
brotfahrer813. Apr 2017

Kannst du vielleicht ein paar Konditionen nennen? Die Verträge sind tlw. …Kannst du vielleicht ein paar Konditionen nennen? Die Verträge sind tlw. so intransparent und langfristig...



Schwer zu sagen, ist tatsächlich immer abhängig von dem was man braucht.
Bei den großen Anbietern ist es zwischen 0,3% und 0,5% gesockelt. Dafür bezahlt man aber auch immer Miete oder für den Netzbetrieb ca. 10-20€ mtl. Je mehr Transaktionen desto günstiger werden die einzelnen Transaktionskosten noch.
und für Kreditkarten hängt das Disagio auch an der Branche.

Zur Zeit würd ich hauptsächlich darauf achten keine 60! Monate oder so abzuschließen, das ist reine Verhandlungssache. MC und VISA vermarkten derzeit kontaktlos sehr stark und es wird sich sicherlich noch einiges tun in nächster Zeit.


- Kein Deal, da das die ganz normalen Konditionen für Fidor-Kunden bei SumUp sind.

- mit einer Girocard-Only Karte kann das SumUp nichts anfangen. Es muss ein Cobranding von vPay oder Maestro auf der Karte sein

Für kleine Cafés, Imbissbuden, Kioske u. ä. sind die Dinger eine gute Sache. Bei größerem Volumen würde ich mich aber lieber nach einer anderen Lösung wie z. B. cashforless.de/ umgucken. Bloß nie auf die Abzock-Angebote der Hausbank (Sparkassen, VR-Banken) hereinfallen. Die berechnen tatsächlich bis 40 Cent allein für die Buchhung, das Disagio kommt dann noch hinzu. Da kommen dann nachher so Dinge heraus wie "Kartenzahlung erst ab 10 €" oder "Keine Kreditkarten".



Bearbeitet von: "StPaulix" 3. Apr 2017
Wer, aus welchen Gründen auch immer, einen Kartenlese für private Anwendungen sucht, wird bei der Konkurrenz von iZettle fündig. Allerdings kostet das Gerät für Privatleute einmalig 80 € und die Kontitionen sind auch geringfügig schlechter.
Sind ja mal ganz zufällig haargenau die selben Konditionen der "Anbieter" des freien Marktes...

BTW: Die Geräte sollte man einfach gebraucht auf ebay für 10-20€ kaufen.
Bearbeitet von: "kalipus" 4. Apr 2017
Naja, bei der Konkurrenz kommt man für KK Zahlungen unter 1.5% und das für high risk area businesses.
Einfach einen anderen accquirer nehmen als sum up
aqua4. Apr 2017

Naja, bei der Konkurrenz kommt man für KK Zahlungen unter 1.5% und das für …Naja, bei der Konkurrenz kommt man für KK Zahlungen unter 1.5% und das für high risk area businesses.Einfach einen anderen accquirer nehmen als sum up


Liefer mal bitte ein paar Fakten
brotfahrer814. Apr 2017

Liefer mal bitte ein paar Fakten



mastercard.de/de-…tml
Je nach Geschäftsmodell gibt es unterschiedliche Konditionen, da muss man sich eben für das eigene Geschäft selbst informieren, da gibt es keine allgemeine Liste an Konditionen von allen Unternehmen in einer Übersicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text