267°
ABGELAUFEN
FiiO E11K Kilimanjaro 2 / A3 USB Rechargeable Portable Headphone Amplifier
FiiO E11K Kilimanjaro 2 / A3 USB Rechargeable Portable Headphone Amplifier
ElektronikEBay Angebote

FiiO E11K Kilimanjaro 2 / A3 USB Rechargeable Portable Headphone Amplifier

Preis:Preis:Preis:59,75€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleich Idealo Preis: 79,99€
Bei Amazon: über 90€ !

FiiO A3 Kopfhörerverstärker

  • portabler Kopfhörerverstärker für Kopfhörer von 16 bis 150 Ohm Impedanz
  • bis zu 16 Stunden Laufzeit mit einer Akkuladung
  • Gewicht 92 Gramm
  • Abmessungen: 9,1cm x 5,6cm x 1,3cm
  • Ausgangsleistung 450mW bei 16 Ohm / 270mW bei 32 Ohm

£5,00 (ca. EUR 5,83) Standard Int'l Postage
Artikelstandort: Hemel Hempstead, Großbritannien

Hab mir mal einen Gekauft zusammen mit dem Bose AE2 Angebot von letzter Woche, schaun was er taugt....

14 Kommentare

Das ist doch der a3 oder zumindest das selbe gerät wie der a3 für 70. kann das sein?

Verfasser

Stiggo99vor 2 m

Das ist doch der a3 oder zumindest das selbe gerät wie der a3 für 70. kann das sein?


Ja ist der A3 !

Sau cool, auch für die leute die am Laptop oder PC musik hören und keine dedizierte Soundkarte haben!
Leider hab ich inzwischen Bluetooth Kopfhörer die man da nicht dran anschließen kann, sonst hätte ich direkt zugeschlagen

Ist der besser/gleichgut wie der E10k?

Verfasser

kswizzvor 1 m

Ist der besser/gleichgut wie der E10k?


Der A3 ist kein DAC (Digital Analog Wandler)
siehe: fiio-shop.de/kop…er/

Verfasser

Verfasser

kswizzvor 4 m

Ist der besser/gleichgut wie der E10k?



Klärt mich bitte auf : Das Teil wird an die Kopfhörer-Buchse des Handys angeschlossen und daran kommt wieder der eigentliche Kopfhörer? Im Prinzip also nur Verstärkung des bereits gewandelten Signals?
Würde man für den optimalen Klang nicht eher einen hochwertigen DA-Wandler mit den Daten vom Handy direkt füttern?

gigglejigglevor 26 m

Sau cool, auch für die leute die am Laptop oder PC musik hören und keine dedizierte Soundkarte haben!Leider hab ich inzwischen Bluetooth Kopfhörer die man da nicht dran anschließen kann, sonst hätte ich direkt zugeschlagen

​Dafür gibt es eine weitere Box mit eigenem Akku, die das Audio-Signal in Bluetooth überführt. Wobei das dann wieder totaler Wandlermatsch würde.

javauservor 11 m

Klärt mich bitte auf : Das Teil wird an die Kopfhörer-Buchse des Handys angeschlossen und daran kommt wieder der eigentliche Kopfhörer? Im Prinzip also nur Verstärkung des bereits gewandelten Signals? Würde man für den optimalen Klang nicht eher einen hochwertigen DA-Wandler mit den Daten vom Handy direkt füttern?


Hab genau die selbe Frage.
Das Teil ist also dann nur sinnvoll wenn einem sein Smartphone zu leise ist oder wie?

LotosHansvor 40 m

Hab genau die selbe Frage.Das Teil ist also dann nur sinnvoll wenn einem sein Smartphone zu leise ist oder wie?


Naja, es gibt noch mehr Kriterien außer laut/leise, anhand derer man Sound beschreiben kann .

Das Teil hier ist, wie der Name schon sagt, ein Kopfhörerverstärker - das Ausgangssignal des vorgeschalteten Gerätes wird also tatsächlich (bestenfalls ) nur verstärkt. Hochwertige Kopfhörer sind meistens für den Betrieb an Hifi Komponenten wie z.B. einem AV-Receivern gedacht und haben daher meist eine hohe Impedanz. Eine hohe Impedanz bietet diverse Vorteile auf die ich jetzt nicht eingehe (google hilft!), benötigt aber eben auch ordentlich Leistung um akkurat angetrieben zu werden. Während Hifi-Komponenten wie AVRs diese "Power" meist problemlos bieten, sieht das bei Mobilgeräten wie Smartphon und Tablet oder auch bei den meisten Soundkarten/Soundchips anders aus. Und hier kommt dann der Verstärker ins Spiel!

Um es zusammenzufassen: Für einen KH mit 16 oder 32 Ohm Impedanz ist so ein KHV (mMn) generell nicht nötig. Will man aber KH mit höheren Impedanzen an Geräten mit geringer Ausgangsleistung betreiben, kann und wird er die Performance des KHs verbessern - und damit meine ich nicht nur die Lautstärke .

LotosHansvor 46 m

Hab genau die selbe Frage.Das Teil ist also dann nur sinnvoll wenn einem sein Smartphone zu leise ist oder wie?


nein, in der theorie klingt es auch besser, das jedenfalls sagen leute die die dinger benutzen. Ob das wirklich stimmt oder nicht kann ich leider nicht sagen, aber da lassen sich bestimmt ein paar erfahrungsberichte im netz finden

Ich persänlich würde 15 Euro mehr auf'n Tisch legen und zum FiiO Q1 greifen.

Ist der hier besser als Creative Soundblaster E5.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text