Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Final Fantasy XIV: Stormblood (Add-On) (PS4) [Saturn Abholung]
249° Abgelaufen

Final Fantasy XIV: Stormblood (Add-On) (PS4) [Saturn Abholung]

4,99€9,95€-50%Saturn Angebote
12
aktualisiert 23. Jul (eingestellt 18. Jul)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Wieder verfügbar!
Moin bei Saturn bekommt ihr derzeit das Spiel Final Fantasy XIV: Stormblood (Add-On) PS4 für 4,99€ bei Abholung in der Filiale.

Preisvergleich 9,95€

Eine neue Geschichte erwartet dich!
Tauchen Sie ein in das nächste Kapitel des preisgekrönten FINAL FANTASY XIV Online und dessen atemberaubende neue Erweiterung - Stormblood!
Erkunden Sie die Weiten neuer Länder, unter anderem Ala Mhigo und Doma. Bestreiten Sie als Krieger des Lichts hunderte neuer Aufträge, um der in Eorzea heraufziehenden Bedrohungen durch das garleanische Imperium Einhalt zu gebieten.
Mit weltweit über sechs Millionen Spielern ist jetzt die beste Zeit, dem Widerstand beizutreten. Begeben sie sich auf ein episches Abenteuer, das Sie von den Höhen der Himmel bis in die Tiefen des Ozeans und weiter führen wird. Ein brandneues Kapitel der FINAL FANTASY XIV Geschichte erwartet Sie.

1409666.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

12 Kommentare
22354056-8bgH6.jpg
Geht nicht. Cold
... Und dazu kämen sowieso noch die monatlichen Abo-Kosten. Dann lieber TESO, SWTOR, oder Star Trek Online....
meckerliese18.07.2019 18:42

... Und dazu kämen sowieso noch die monatlichen Abo-Kosten. Dann lieber …... Und dazu kämen sowieso noch die monatlichen Abo-Kosten. Dann lieber TESO, SWTOR, oder Star Trek Online....


Bloss blöd das SWTOR garnicht für PS4 gibt(lol)


Aber klar man kann Ftp auch mit FF Online vergleichen(y)
@team abgelaufen
DustynDamm-Bendler18.07.2019 20:37

Bloss blöd das SWTOR garnicht für PS4 gibt(lol) Aber klar man kann Ftp a …Bloss blöd das SWTOR garnicht für PS4 gibt(lol) Aber klar man kann Ftp auch mit FF Online vergleichen(y)



es ging darum, dass es mit den 4,99 Euro nicht getan ist, sondern wie bei anderen Spielen monatliche Abo-Gebühren dazukommen. Und es andere Spiele gibt - durchaus eben auch auf anderen Plattformen - die sich vom Abo-Modell verabschiedet haben.

Wer will, der soll gerne zu Spielen auf Abo-Basis greifen, mich stösst das eher ab. Und mir ist es auch egal, wo ich spiele. PC oder Konsolen von Sony, Microsoft oder Nintendo. Steht alles hier und ist mit Spielen vollgetankt.
Bearbeitet von: "meckerliese" 18. Jul
meckerliese18.07.2019 23:06

die sich vom Abo-Modell verabschiedet haben.


Ein wenig mehr Background wäre sicherlich sinnvoll in dem Zusammenhang.

Die sind nicht den Spielern zuliebe gewechselt, sondern weil die Investoren Kohle sehen wollten.

Mit Free-To-Play kommt man besser zum schnellen Geld. Nur das zählt für die "Turbokapitalisten". Dafür sind die Einnahmen unbeständig, weshalb generell in dem Bereich mit weniger Personal gearbeitet wird und der Anteil von Marketing und co. ist hier deutlich höher, während bei den Abo Spielen mehr Personal für die Inhalte da ist. Und bei Free-to-Play bezahlt man auch nicht unbedingt nur für Belanglosigkeiten. Daher auch die umgangssprachlichere Bezeichnung Pay-to-Win.

Muss jeder selber wissen, was er nimmt. Ich bevorzuge das Abo Modell, weil da jeder "gleich" ist.

Die Gründe warum Square Enix und Blizzard dem Modell treu bleiben liegt einfach im Eigenkapital begründet. Es sind die einzigen Publisher am MMO Markt, die ein solches Projekt aus eigener Tasche ganz ohne Investoren stemmen können und somit selbst entscheiden können, was sie tun wollen. Sollte zu denken geben.
KarstenS219.07.2019 00:31

Ein wenig mehr Background wäre sicherlich sinnvoll in dem Zusammenhang.Die …Ein wenig mehr Background wäre sicherlich sinnvoll in dem Zusammenhang.Die sind nicht den Spielern zuliebe gewechselt, sondern weil die Investoren Kohle sehen wollten.Mit Free-To-Play kommt man besser zum schnellen Geld. Nur das zählt für die "Turbokapitalisten". Dafür sind die Einnahmen unbeständig, weshalb generell in dem Bereich mit weniger Personal gearbeitet wird und der Anteil von Marketing und co. ist hier deutlich höher, während bei den Abo Spielen mehr Personal für die Inhalte da ist. Und bei Free-to-Play bezahlt man auch nicht unbedingt nur für Belanglosigkeiten. Daher auch die umgangssprachlichere Bezeichnung Pay-to-Win.Muss jeder selber wissen, was er nimmt. Ich bevorzuge das Abo Modell, weil da jeder "gleich" ist.Die Gründe warum Square Enix und Blizzard dem Modell treu bleiben liegt einfach im Eigenkapital begründet. Es sind die einzigen Publisher am MMO Markt, die ein solches Projekt aus eigener Tasche ganz ohne Investoren stemmen können und somit selbst entscheiden können, was sie tun wollen. Sollte zu denken geben.



mit allem was Du sagst hast Du Recht. Dennoch käme ich niemals auf die Idee für ein Spiel günstigenfalls 132 Euro pro Jahr zu bezahlen, zuzüglich der Kosten für das Basisspiel oder zusätzlicher Erweiterungen. Mal abgesehen davon, dass mein Pile of Shame dem entgegensteht und ich sowiso keine Zeit hätte, dass es sich für mich lohnen würde
Aber wenn Du und andere den Inhalt super finden und es sich für Euch lohnt, das Spiel zu spielen, dann ist doch alles ok.
Bearbeitet von: "meckerliese" 19. Jul
meckerliese19.07.2019 09:14

ich niemals auf die Idee für ein Spiel günstigenfalls 132 Euro pro Jahr zu …ich niemals auf die Idee für ein Spiel günstigenfalls 132 Euro pro Jahr zu bezahlen, zuzüglich der Kosten für das Basisspiel oder zusätzlicher Erweiterungen.


Wenn es nach einer reine Aufrechnung der Kosten/Unternahltungszeit geht, müsste ich eher mein Netflix Abo kündigen, weil da die Kosten pro Stunde deutlich höher sind, als bei diesem Spiel.

Und wenn man in F2P Titeln richtig spielen will, sind die kosten deutlich höher, als bei einem Abo Spiel. Das merken die Meisten nur nicht, weil sie es niemals wirklich aufrechnen. Genau das ist der Trick dabei, warum mit diesem Modell so viel Geld gescheffelt wird.
Sind beim aktuellen Addon Shadowbringers nicht eh alle vorherigen Addons dabei. Zumindest ist das auf dem PC der Fall.
@team wieder verfügbar:)
Das Spiel ist eins der besten MMO am Markt. Ich habe seit WoW BC nicht mehr so viel spaß gehabt mit einem mmo. Was mir gefällt, ist die tolle Story, RPG wird noch groß geschrieben und es gibt kein gogogo. Das stört mich an WoW am meisten zur Zeit, diese Wettkampfmentalität. Jeder will der beste sein, alles muss schnell gehen und so gut wie keine RPG Inhalte mehr.

Wer sich beschwert dass solche Spiele Monatlich was kosten, sollte bedenken, das es den Entwicklern Geld kostet die Spiele am laufen zu halten. Ich denke FFXIV hat einen sehr fairen Preis, für das gebotene.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text