Firebase: ein komplett kostenloses Hosting für Webseiten und Apps(iOS/Android) inclusive einer irrsinnig schnellen NoSQL/Dokumenten Datenbank
1867°

Firebase: ein komplett kostenloses Hosting für Webseiten und Apps(iOS/Android) inclusive einer irrsinnig schnellen NoSQL/Dokumenten Datenbank

63
eingestellt am 6. Nov
Da es mittlerweile gute Freebie Dealz von der Udemy Academy gibt, um Web- und Mobile-Development zu erlernen und gefühlt ohnehin jede/r zweite hier technisch affin ist, oder mit dem Web täglich zu tun hat (ja… das stundenlange Prokrastinieren mit Cat-Porn auf YouTube gehört auch dazu! ), wollte ich den vor kurzem entdeckten Freebie von Firebase mit euch teilen.

In der jüngsten Vergangenheit gab es reichlich Dealz für gehostete Web-Server/Web-Services und andere IT-Tools/Ressourcen für einen kostenlosen App- und Webseitenbetrieb. Besonders gut war z.B. der von @nfo für das „Student Developer Pack“. Für all diejenigen, die Spaß daran haben, virtuelle Maschinen, Container, Datenbanken, Firewallregeln, Webserver und andere Dinge zu administrieren, ist es der beste und günstigste Start in die IT-Welt. Für all die, die keine Zeit oder Lust haben, fünf Tage lang Infrastruktur zu konfigurieren, ohne dabei nur eine Zeile Code zu schreiben, ist es eine Tortur.



Firebase setzt genau hier an und liefert eine Laufzeitumgebung, mit der skalierbare Web-Applikationen und Apps sehr schnell und kostengünstig entwickelt werden können. Das Spark-Paket ist sehr großzügig ausgelegt, für jeden zugänglich und ohne Kreditkarte oder sonstige Zahlungsmittel verwendbar. Für die Registrierung und den schnellen Projektstart genügt eine Gmail Adresse.

Mit der Anmeldung bei Firebase bekommt man folgende Servicepalette umsonst und ohne zeitliche Beschränkung:

  • SSL Domain Integration von Domain-Registraren (1u1, namecheap, godaddy, etc)
  • Firebase Realtime Database (1GB Speicher/10GB Traffic – richtig schnell + REST API)
  • Cloud Firestore Datenbank (1GB Speicher/10GB Traffic wahrscheinlich die zweitschnellste Datenbank, die es zurzeit auf dem Markt gibt)
  • Auth – Usermanagement incl. Authentifizierung und Verifizierung (OAuth via Facebook, Twitter, Google, Email, etc.)
  • Storage- Speicher für Große Daten (Bilder, Videos, Dateien, etc.) (5GB)
  • Hosting (1GB Speicher /10GB Webseittraffic + SSL und custom Domains)
  • Cloud Functions (Laufzeitumgebung für backend Tasks)
  • Test Lab (Testen der eigenen Android Apps auf virtuellen oder echten Geräten) 10 Tests/Tag
  • Messaging/Notifications (komplette Infrastruktur für Push Nachrichten für iOS, Android, Browser, Email)
  • Crash Reports für die Apps
  • AB Testing für die Apps und App-Inhalte
  • Performance (App Leistungsmessung und Nutzererfahrungen)
  • Google Adwords
  • und eine ganze Reihe weiterer Services…

Für den schnellen Firebase-Einstieg solltet ihr am besten die offiziellen GitHub Repositorys aufsuchen: github.com/fir…ase Hier gibt es für iOS, Android, Web und alle erdenklichen JavaScript Frameworks eine Vielzahl an Demoanwendungen und SDKs, mit denen ihr innerhalb von wenigen Stunden von 0 auf 100 kommt. Die Entwicklungsumgebung ist für iOS, Android-, APIs-, JavaScript-(React, Angular, Backbone, Node.js, etc) und Web-Entwickler gedacht. Für Java und .Net Developer ist es keine geeignete Spielwiese.

**********************Update******************************
Wenn ihr mit eurer App oder Website die Weltherrschaft anstrebt und die kostenlosen Limits ausgeschöpft habt, dann könnt ihr sehr einfach ins nächst größere Paket wechseln. Dazu benötigt man nur eine Kreditkarte. Eine Prepaid Kreditkarte funktioniert auch. Ich habe es heute noch getestet.
Für ein Upgrade aus dem "Spark Paket" z.B. ins "Blaze -Pay as you Go" müsst ihr eure Kreditkarte und Anschrift in der "Google Cloud Platform" hinterlegen. Eine Umsatzsteuernummer wird nicht benötigt und ist optional!
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Über die Vorteile von Firebase hätte ich einen Roman schreiben können. Viel spannender und bereichernder war stattdessen die Realisierung von kleinen Wochenendprojekten mit Firebase.

Beste Kommentare

Sascha_Kvor 4 m

Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? …Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? 🤔


Travik und es hätte von Ikea stammen können
Bearbeitet von: "kraftXhebelarm" 6. Nov

Sascha_Kvor 2 m

Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? …Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? 🤔


traFICK

Allein für die Mühe schonmal ein Hot

Sascha_Kvor 1 h, 17 m

Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? …Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? 🤔



Ist österreichisch.
Eine Tabaktrafik (mündlich fast ausschließlich Trafik, Betonung auf der letzten Silbe, Plural Trafiken) ist in Österreich eine Verkaufsstelle für Tabakwaren, Zeitungen, Magazine, Schreibwaren, Post- und Ansichtskarten und andere Kleinwaren wie Fahrscheine für städtische Verkehrsmittel sowie den Fernreisezug Westbahn sowie Parkscheine für Kurzparkzonen in Wien. Ebenso sind in vielen Trafiken ASFINAG-Vignetten zur Benützung der Autobahnen und Schnellstraßen erhältlich. Auch die inzwischen abgeschafften Stempelmarken durften in Trafiken verkauft werden.
63 Kommentare

Allein für die Mühe schonmal ein Hot

Verfasser

derfinnervor 1 m

Allein für die Mühe schonmal ein Hot


Besten Dank! Etwas stimmt aber noch nicht mit dem Text... Sieht ganz schön zerstückelt aus

Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? 🤔

Sascha_Kvor 2 m

Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? …Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? 🤔


traFICK

Sascha_Kvor 4 m

Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? …Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? 🤔


Travik und es hätte von Ikea stammen können
Bearbeitet von: "kraftXhebelarm" 6. Nov

merk

Verfasser

Bug.Menotvor 5 m

traFICK


Kurz überlegt ob ich es übernehmen sollte

Backed by Google.

Why not.

Sascha_Kvor 1 h, 17 m

Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? …Trafik ist mir neu, oder wurde Traffic mittlerweile eingedeutscht? 🤔



Ist österreichisch.
Eine Tabaktrafik (mündlich fast ausschließlich Trafik, Betonung auf der letzten Silbe, Plural Trafiken) ist in Österreich eine Verkaufsstelle für Tabakwaren, Zeitungen, Magazine, Schreibwaren, Post- und Ansichtskarten und andere Kleinwaren wie Fahrscheine für städtische Verkehrsmittel sowie den Fernreisezug Westbahn sowie Parkscheine für Kurzparkzonen in Wien. Ebenso sind in vielen Trafiken ASFINAG-Vignetten zur Benützung der Autobahnen und Schnellstraßen erhältlich. Auch die inzwischen abgeschafften Stempelmarken durften in Trafiken verkauft werden.

Merkkkkk

Shebangvor 5 h, 57 m

Ist österreichisch.Eine Tabaktrafik (mündlich fast ausschließlich Trafik, B …Ist österreichisch.Eine Tabaktrafik (mündlich fast ausschließlich Trafik, Betonung auf der letzten Silbe, Plural Trafiken) ist in Österreich eine Verkaufsstelle für Tabakwaren, Zeitungen, Magazine, Schreibwaren, Post- und Ansichtskarten und andere Kleinwaren wie Fahrscheine für städtische Verkehrsmittel sowie den Fernreisezug Westbahn sowie Parkscheine für Kurzparkzonen in Wien. Ebenso sind in vielen Trafiken ASFINAG-Vignetten zur Benützung der Autobahnen und Schnellstraßen erhältlich. Auch die inzwischen abgeschafften Stempelmarken durften in Trafiken verkauft werden.

15256082-KSmlW.jpg

Ist das dauerhaft kostenlos? Bin noch zu müde um mich da anzumelden jetzt

Das Hauptproblem ist der Trafik, aber für Entwicklung sicherlich gut.

Ist da auch ein PHP-Server inbegriffen?

Ihr seid ja sooo lustig.
Bearbeitet von: "Capri" 7. Nov

Würde niemandem hier empfehlen Firebase ernsthaft für eine App zu nutzen.

Erstmal: Das zeug funktioniert technisch saumäßig gut. Ich habe meine App darauf migriert und es macht quasi süchtig weil es so einfach ist.

ABER: Es ist in der EU als Privatperson nicht möglich ein upgrade zu kaufen!! (UST-ID notwendig)

Musste jetzt meine ganze App wieder zurück programmieren weil ich bei Firebase ständig an das Limit gekommen bin.
Bearbeitet von: "privat2" 7. Nov

privat2vor 17 m

Würde niemandem hier empfehlen Firebase ernsthaft für eine App zu n …Würde niemandem hier empfehlen Firebase ernsthaft für eine App zu nutzen.Erstmal: Das zeug funktioniert technisch saumäßig gut. Ich habe meine App darauf migriert und es macht quasi süchtig weil es so einfach ist.ABER: Es ist in der EU als Privatperson nicht möglich ein upgrade zu kaufen!! (UST-ID notwendig)Musste jetzt meine ganze App wieder zurück programmieren weil ich bei Firebase ständig an das Limit gekommen bin.


Wäre es da nicht einfacher ein Kleingewerbe anzumelden und ne kostenlose UST-ID zu beantragen?
Weiterhin gibt es dafür doch bestimmt auch eine Datenbankabstraktion/ORM so dass man später relativ einfach auf ne andere Datenbank wechseln könnte?

Verfasser

privat2vor 21 m

Würde niemandem hier empfehlen Firebase ernsthaft für eine App zu n …Würde niemandem hier empfehlen Firebase ernsthaft für eine App zu nutzen.Erstmal: Das zeug funktioniert technisch saumäßig gut. Ich habe meine App darauf migriert und es macht quasi süchtig weil es so einfach ist.ABER: Es ist in der EU als Privatperson nicht möglich ein upgrade zu kaufen!! (UST-ID notwendig)Musste jetzt meine ganze App wieder zurück programmieren weil ich bei Firebase ständig an das Limit gekommen bin.


Das ist der absolute Blödsinn!!! Wäre es tatsächlich so, wie du es beschreibst, dann wäre dieses Produkt eine Totgeburt und niemand in Europa würde es nutzen.

Alles was man für ein Upgrade in ein größeres Paket benötigt ist eine Kreditkarte.

tea4mevor 11 m

Wäre es da nicht einfacher ein Kleingewerbe anzumelden und ne kostenlose …Wäre es da nicht einfacher ein Kleingewerbe anzumelden und ne kostenlose UST-ID zu beantragen?Weiterhin gibt es dafür doch bestimmt auch eine Datenbankabstraktion/ORM so dass man später relativ einfach auf ne andere Datenbank wechseln könnte?


Konnte dann wieder echt einfach auf meine eigene REST-API wechseln.

Ich möchte mir den Aufwand nicht machen extra für Google ein Gewerbe anzumelden. CouchDB liefert einem da auch gute Dienste. Ohne Abo.
Haribovor 8 m

Das ist der absolute Blödsinn!!! Wäre es tatsächlich so, wie du es be …Das ist der absolute Blödsinn!!! Wäre es tatsächlich so, wie du es beschreibst, dann wäre dieses Produkt eine Totgeburt und niemand in Europa würde es nutzen. Alles was man für ein Upgrade in ein größeres Paket benötigt ist eine Kreditkarte.


Versuche vielleicht erst mal ein Upgrade zu machen bevor du hier sowas behauptest?
Bearbeitet von: "privat2" 7. Nov

Verfasser

privat2vor 11 m

Konnte dann wieder echt einfach auf meine eigene REST-API wechseln.Ich …Konnte dann wieder echt einfach auf meine eigene REST-API wechseln.Ich möchte mir den Aufwand nicht machen extra für Google ein Gewerbe anzumelden. CouchDB liefert einem da auch gute Dienste. Ohne Abo.Versuche vielleicht erst mal ein Upgrade zu machen bevor du hier sowas behauptest?



Das habe ich natürlich gemacht. Von Firebase wird man zur "Google Cloud Platform" weitergeleitet und gefragt ob die im "GCP" hinterlegte Kreditkarte verwendet werden soll.

Die komplette Rechnungslegung erfolgt über die Google Cloud Platform. Hier habe ich und mit großer Sicherheit viele weitere "Privatperson" ihre virtuellen Maschinen angemietet. Die Rechnung von Google macht kein unterschied ob du eine Privatperson oder ein Unternehmen bis!

Dann bist du offensichtlich als Geschäftskunde hinterlegt?

Wer sich das antun will ok, aber ich als Privatperson möchte mich nicht wegen einer kleinen App mit dem Finanzamt rumschlagen.

Google selbst empfiehlt Privatpersonen, die GCP nicht zu nutzen:
support.google.com/clo…602

stackoverflow.com/a/4…080:
Effective December 7, 2016, Google Cloud Platform, Firebase, and API services in European countries will be used only for business and commercial purposes only. Before, there was an option to choose “Personal” or “Business”. However, it was changed and this is the reason why the account type is set automatically to “Business”. For more information, you can check this link 1. If in any case there will be changes in the account status (personal or business), a letter of notice will be sent out.


15256529-YRT7N.jpg

privat2vor 55 m

Würde niemandem hier empfehlen Firebase ernsthaft für eine App zu n …Würde niemandem hier empfehlen Firebase ernsthaft für eine App zu nutzen.Erstmal: Das zeug funktioniert technisch saumäßig gut. Ich habe meine App darauf migriert und es macht quasi süchtig weil es so einfach ist.ABER: Es ist in der EU als Privatperson nicht möglich ein upgrade zu kaufen!! (UST-ID notwendig)Musste jetzt meine ganze App wieder zurück programmieren weil ich bei Firebase ständig an das Limit gekommen bin.


Welche Region hast du bei deinem Projekt eingestellt? Eigentlich ist das nicht üblich, ausser man will sich die Mehrwertsteuer sparen.
Kann jemand das bestätigen oder dementieren? Für mich würde das diese Plattform nämlich auch disqualifizieren.

privat2vor 14 m

ich als Privatperson möchte mich nicht wegen einer kleinen App mit dem …ich als Privatperson möchte mich nicht wegen einer kleinen App mit dem Finanzamt rumschlagen


Wenn deine App das Traffic Limit von 10GB so einfach übersteigt, schätze ich mal, dass du damit auch Geld verdienst und dann wäre ein Gewerbe sowieso notwendig. Kann aber natürlich auch sein dass du anderen gerne kostenlos Bilder zur Verfügung stellst, dann kommt man tatsächlich einfach auf 10GB :

privat2vor 34 m

Dann bist du offensichtlich als Geschäftskunde hinterlegt? Wer sich das …Dann bist du offensichtlich als Geschäftskunde hinterlegt? Wer sich das antun will ok, aber ich als Privatperson möchte mich nicht wegen einer kleinen App mit dem Finanzamt rumschlagen. Google selbst empfiehlt Privatpersonen, die GCP nicht zu nutzen:https://support.google.com/cloud/answer/6090602https://stackoverflow.com/a/42439080:Effective December 7, 2016, Google Cloud Platform, Firebase, and API services in European countries will be used only for business and commercial purposes only. Before, there was an option to choose “Personal” or “Business”. However, it was changed and this is the reason why the account type is set automatically to “Business”. For more information, you can check this link 1. If in any case there will be changes in the account status (personal or business), a letter of notice will be sent out.[Bild]


Aber was bedeutet das nun im konkreten Fall, Firebase ist kein Teil von GCP sondern wird nur auf dieser gehostet. GCP ist für mein Verständnis eine Konkurrenz zu AWS, und dass Google da keine Privatleute will ist eigentlich logisch da sie selbst Plattformen anbieten welche auf Privatanwender ausgelegt sind (Blogger, Firebase, Google Analytics).
Die Beschreibung von dem Kostenlosen Pan ist übrigens: "Spark Plan Generous limits for hobbyists" klingt nicht so als ob Google keine Privatleute auf der Plattform will.
Bearbeitet von: "Grompa" 7. Nov

Verfasser

privat2vor 7 h, 37 m

Dann bist du offensichtlich als Geschäftskunde hinterlegt? Wer sich das …Dann bist du offensichtlich als Geschäftskunde hinterlegt? Wer sich das antun will ok, aber ich als Privatperson möchte mich nicht wegen einer kleinen App mit dem Finanzamt rumschlagen. Google selbst empfiehlt Privatpersonen, die GCP nicht zu nutzen:https://support.google.com/cloud/answer/6090602https://stackoverflow.com/a/42439080:Effective December 7, 2016, Google Cloud Platform, Firebase, and API services in European countries will be used only for business and commercial purposes only. Before, there was an option to choose “Personal” or “Business”. However, it was changed and this is the reason why the account type is set automatically to “Business”. For more information, you can check this link 1. If in any case there will be changes in the account status (personal or business), a letter of notice will be sent out.[Bild]


Ja, dass ist richtig dass der Typ meines Kontos als Geschäftskunde hinterlegt ist. Richtig ist aber auch, dass die Umsatzsteuer ID bzw. die Angabe diese "optional" ist.

Ich habe gerade eben einen komplett neuen Gmail Account angelegt und im GCP eine Kreditkarte hinzugefügt. 15256754-pyPkE.jpg
Ich denke, dass du zu voreilig gewesen bist. Deine App hättest du ruhig weiterhin ohne die Migrations-Kopfschmerzen auf Firebase betreiben können. Zusätzlich hättest du noch 300$ Bonus als Neukunde bekommen. Schade, dass es für dich so gelaufen ist.
Bearbeitet von: "Haribo" 7. Nov

Haribovor 13 m

Ja, dass ist richtig dass der Typ meines Kontos als Geschäftskunde …Ja, dass ist richtig dass der Typ meines Kontos als Geschäftskunde hinterlegt ist. Richtig ist aber auch, dass die Umsatzsteuer ID bzw. die Angabe diese "optional" ist. Ich habe gerade eben einen komplett neuen Gmail Account angelegt und im GCP eine Kreditkarte hinzugefügt. [Bild] Ich denke, dass du zu voreilig gewesen. Deine App hättest du ruhig weiterhin ohne die Migrations-Kopfschmerzen auf Firebase betreiben können. Zusätzlich hättest du noch 300$ Bonus als Neukunde bekommen. Schade, dass es für dich so gelaufen ist.



Wie bekommt man die 300$ ? (Meine App ist noch nicht Live und hab noch den Free Plan.)

Kann man da auch seine bestehende Domain hin umziehen und bietet es Mailserver-Funktionalität?

Haribovor 17 m

Ja, dass ist richtig dass der Typ meines Kontos als Geschäftskunde …Ja, dass ist richtig dass der Typ meines Kontos als Geschäftskunde hinterlegt ist. Richtig ist aber auch, dass die Umsatzsteuer ID bzw. die Angabe diese "optional" ist. Ich habe gerade eben einen komplett neuen Gmail Account angelegt und im GCP eine Kreditkarte hinzugefügt. [Bild] Ich denke, dass du zu voreilig gewesen. Deine App hättest du ruhig weiterhin ohne die Migrations-Kopfschmerzen auf Firebase betreiben können. Zusätzlich hättest du noch 300$ Bonus als Neukunde bekommen. Schade, dass es für dich so gelaufen ist.


Hättest ja gleich sagen können, dass du die NSA bist, für dich gelten ohnehin überall andere Regeln :P

herbatvor 41 m

Wenn deine App das Traffic Limit von 10GB so einfach übersteigt, schätze i …Wenn deine App das Traffic Limit von 10GB so einfach übersteigt, schätze ich mal, dass du damit auch Geld verdienst und dann wäre ein Gewerbe sowieso notwendig. Kann aber natürlich auch sein dass du anderen gerne kostenlos Bilder zur Verfügung stellst, dann kommt man tatsächlich einfach auf 10GB :


Nein ich komme nicht auf das Traffic Limit sondern auf die Datenbankzugriffe (Firestore)

Die App ist noch nicht live, ich verdiene keinen Cent daran.
Möchte mich nicht auf eine Plattform festmachen die ich später nur mit Aufwand skalieren kann. Deswegen bin ich weg vom GCP und hoste wieder selbst.


Grompavor 46 m

Welche Region hast du bei deinem Projekt eingestellt? Eigentlich ist das …Welche Region hast du bei deinem Projekt eingestellt? Eigentlich ist das nicht üblich, ausser man will sich die Mehrwertsteuer sparen.Kann jemand das bestätigen oder dementieren? Für mich würde das diese Plattform nämlich auch disqualifizieren.


Deutschland. Das free Produkt ist für Hobby Programmierer. Aber wenn/falls ich meine App mal veröffentlichen will bzw diese mal mehr Traffic verursacht stehe ich vor dem Problem dass ich nicht ohne weiteres hoch skalieren kann.

Haribovor 24 m

Ja, dass ist richtig dass der Typ meines Kontos als Geschäftskunde …Ja, dass ist richtig dass der Typ meines Kontos als Geschäftskunde hinterlegt ist. Richtig ist aber auch, dass die Umsatzsteuer ID bzw. die Angabe diese "optional" ist. Ich habe gerade eben einen komplett neuen Gmail Account angelegt und im GCP eine Kreditkarte hinzugefügt. [Bild] Ich denke, dass du zu voreilig gewesen. Deine App hättest du ruhig weiterhin ohne die Migrations-Kopfschmerzen auf Firebase betreiben können. Zusätzlich hättest du noch 300$ Bonus als Neukunde bekommen. Schade, dass es für dich so gelaufen ist.


Korrigiere mich wenn ich falsch liege, aber Google schreibt:
Non-Irish customers—You’re now responsible for determining taxes due at your country’s local rate.

An dem Punkt bin ich ausgestiegen weil ich keine Lust habe für ein Hobby Projekt mich mit dem Finanzamt rumzuschlagen

Verfasser

iA5vor 12 m

Kann man da auch seine bestehende Domain hin umziehen und bietet es …Kann man da auch seine bestehende Domain hin umziehen und bietet es Mailserver-Funktionalität?


Es geht, aber nur in Verbindung mit G Suite developers.google.com/gsu…te/ und die Kostet 4€ im Monat. Du musst aber in der Lage sein deine DNS Einträge zu konfigurieren.

Verfasser

privat2vor 10 m

Korrigiere mich wenn ich falsch liege, aber Google schreibt: Non-Irish …Korrigiere mich wenn ich falsch liege, aber Google schreibt: Non-Irish customers—You’re now responsible for determining taxes due at your country’s local rate.An dem Punkt bin ich ausgestiegen weil ich keine Lust habe für ein Hobby Projekt mich mit dem Finanzamt rumzuschlagen


Mit dem Finanzamt hat es nicht zu tun. Es geht hier um die Rechnung die von GCP ausgestellt wird. Diese hat wahrscheinlich eine anderen Steuersatz (Irland), wenn überhaupt...

Wenn du aber Privatperson bist und dich die Mehrwertsteuer auf der Rechnung eh nicht interessiert, sollte es dir komplett egal sein. Das Finanzamt interessiert es nicht wofür du dein Geld ausgibst (Netflix, Amazon, Google Cloud Plattform).

Haribovor 8 m

Es geht, aber nur in Verbindung mit G Suite …Es geht, aber nur in Verbindung mit G Suite https://developers.google.com/gsuite/ und die Kostet 4€ im Monat. Du musst aber in der Lage sein deine DNS Einträge zu konfigurieren.


Lieben Dank für die Info. Bin aktuell bei Strato und da kostet mein Paket ebenfalls €4 pro Monat ....

Very Very Hot für den Deal und der Beschreibung. DANKE

Verfasser

bamskiivor 30 m

Wie bekommt man die 300$ ? (Meine App ist noch nicht Live und hab noch …Wie bekommt man die 300$ ? (Meine App ist noch nicht Live und hab noch den Free Plan.)


Bitte sehr! cloud.google.com/fre…=de Für Neukunden im ersten Jahr.
Bearbeitet von: "Haribo" 7. Nov

privat2vor 2 h, 6 m

Würde niemandem hier empfehlen Firebase ernsthaft für eine App zu n …Würde niemandem hier empfehlen Firebase ernsthaft für eine App zu nutzen.Erstmal: Das zeug funktioniert technisch saumäßig gut. Ich habe meine App darauf migriert und es macht quasi süchtig weil es so einfach ist.ABER: Es ist in der EU als Privatperson nicht möglich ein upgrade zu kaufen!! (UST-ID notwendig)Musste jetzt meine ganze App wieder zurück programmieren weil ich bei Firebase ständig an das Limit gekommen bin.


Selbst wenn es so wäre ... ein kurzer Trip zum Gewerbeamt und ca. 20 Euro und du hast eine... Dürfte weniger arbeit sein als sich um die Infrastruktur zu kümmern.
Bearbeitet von: "abzhibilt" 7. Nov

Haribovor 1 h, 44 m

Mit dem Finanzamt hat es nicht zu tun. Es geht hier um die Rechnung die …Mit dem Finanzamt hat es nicht zu tun. Es geht hier um die Rechnung die von GCP ausgestellt wird. Diese hat wahrscheinlich eine anderen Steuersatz (Irland), wenn überhaupt... Wenn du aber Privatperson bist und dich die Mehrwertsteuer auf der Rechnung eh nicht interessiert, sollte es dir komplett egal sein. Das Finanzamt interessiert es nicht wofür du dein Geld ausgibst (Netflix, Amazon, Google Cloud Plattform).


Danke der Info. Es bekommt mir zwar nicht ganz Google zu „verarschen“ und mich als Privatperson auszugeben, aber wenn das dem Finanzamt eh egal ist schau ich mir das vielleicht nochmal für eine andere App an.

Firebase wickelt einen als Entwickler halt echt in Watte ein

Sieht man über die Beschränkung „Geschäftskonto“ hinweg kann ich es ohne zu zögern empfehlen.

Ich persönlich finde den Firestore etwas teuer, da scheint mir die RealtimeDB etwas attraktiver.

Wer noch etwas altmodisch mit SQL unterwegs ist der sollte sich auf jeden Fall der Tatsache bewusst sein dass Firebase mit NoSQL arbeitet.

Merk

privat2vor 1 h, 20 m

Danke der Info. Es bekommt mir zwar nicht ganz Google zu „verarschen“ und m …Danke der Info. Es bekommt mir zwar nicht ganz Google zu „verarschen“ und mich als Privatperson auszugeben, aber wenn das dem Finanzamt eh egal ist schau ich mir das vielleicht nochmal für eine andere App an. Firebase wickelt einen als Entwickler halt echt in Watte ein Sieht man über die Beschränkung „Geschäftskonto“ hinweg kann ich es ohne zu zögern empfehlen. Ich persönlich finde den Firestore etwas teuer, da scheint mir die RealtimeDB etwas attraktiver.Wer noch etwas altmodisch mit SQL unterwegs ist der sollte sich auf jeden Fall der Tatsache bewusst sein dass Firebase mit NoSQL arbeitet.


Es kommt doch immer auf den Einsatzzweck an. Für Big Data ist SQL nicht zu gebrauchen, für strukturierte transaktionale Daten dagegen sehr gut.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text