168°
ABGELAUFEN
Fisher-Price Rainforest Jumperoo @ Amazon.co.uk [Idealo 138,00€]

Fisher-Price Rainforest Jumperoo @ Amazon.co.uk [Idealo 138,00€]

Home & LivingAmazon UK Angebote

Fisher-Price Rainforest Jumperoo @ Amazon.co.uk [Idealo 138,00€]

Preis:Preis:Preis:100,15€
Zum DealZum DealZum Deal
Auf Amazon.co.uk erhält man den Jumperoo von Fisher-Price im Moment für £88,65 inkl. Versand [~100,15€].

Der Jumperoo hat auf Amazon.co.uk (Stand 16.07) 651 Bewertungen und davon 573 5*!

Amazon.com 1833 Bewertungen (Stand 16.07) 1469 5*

Der Jumperoo ist nicht besonders günstig, keine Frage! Nichtsdestotrotz möchte ich Euch bitten, auf sog. "Grundsatzdiskussionen" oder Sprüche wie "So einen Mist braucht kein Mensch" oder "Typisch frische Eltern die sich das ganze Geld aus den Taschen ziehen lassen", zu verzichten.
Bei dem Deal geht es um die Ersparnis die man gegenüber dem Normalpreis erhält.

Idealo ab 138€

idealo.de/pre…tml

Von Amazon.de kopiert:

Kunterbunter Hüpfspaß für Babys

Mit dem Rainforest Jumperoo von Fisher Price können schon die ganz kleinen Hüpfer ihren Bewegungsdrang ausleben. In dem rundherum rotierenden Plüschsitz kann sich das Baby nach Herzenlust austoben und ist dabei trotzdem jederzeit so sicher wie auf Mamas oder Papas Schoß. Durch die Bewegung aktiviert das Baby lustige Musik und schöne bunte Lichter, die ebenso wie die zahlreichen Spielsachen passend zum Regenwald-Thema des Babyhoppers gestaltet sind.

Sicherheit geht vor

Fisher Price Rainforest JumperooDer Rainforest Jumperoo ist für Kinder gedacht, die schon in der der Lage sind, ihren Kopf ohne Hilfe aufrecht zu halten, und noch nicht aus dem Sitz herausklettern können. Die Kinder dürfen zudem maximal 12 kg wiegen und nicht größer als 81 cm sein. Der Hersteller Fisher Price empfiehlt, die Höchstdauer von 20 Minuten pro Gebrauch nicht zu überschreiten. Der Babyhoppser ist nicht als Schaukel gedacht und muss immer auf einer flachen, ebenen Oberfläche stehen, um ein Umkippen zu vermeiden.

Wenn das Kind richtig sitzt - die Zehen des Babys sollten im Stand den Fußboden berühren -, kann der Hüpfspaß beginnen. Die Sitzhöhe ist dreifach verstellbar und wächst mit dem Kind mit, das so noch lange seine Freude an dem farbenfroh gestalteten Rainforest Jumperoo hat. In seinem Sitz kann sich das Baby um 360 Grad drehen und so bequem alle Spielmöglichkeiten des Jumperoos erkunden und sich auf Entdeckungsreise in den Regenwald begeben. Wenn das Baby den Hoppser wieder verlassen möchte, können Sie das Kind einfach wieder aus dem Sitz herausnehmen, indem Sie den Sitzring hochheben und zum Öffnen an der Riemenleiste ziehen. Zur sicheren Befestigung des Rainforest Jumperoos von Fisher Price sind weder ein Türrahmen noch sonstige Hilfsmittel erforderlich. Fisher Price Rainforest Jumperoo

Kleine Entdecker

Viele bunte Spielsachen regen das Baby an, seine Umgebung zu erkunden und auf Entdeckungsreise einmal rund um die eigene Achse zu gehen. Der Tiger macht Kuckuck aus seinem Versteck, Frosch und Papagei baumeln herab und regen das Kind an, nach ihnen zu greifen. Auf dem Spielrahmen hüpfen und schaukeln ein lustiger Elefant, ein Affe und ein bunter Papagei. Die strahlende Sonne lässt sich drehen und weckt so die Neugier des Kindes. Die Libelle wartet auf einen kleinen Stupser, um abzuheben, und der kunterbunte Plüschsitz ist in Form einer Eidechse gestaltet. Durch die Hüpf- und Drehbewegungen des Kindes werden die bunten Lichter sowie die lustigen Geräusch- und Musikeffekte ausgelöst. Die Lautstärke kann gesondert geregelt und die Musik auf eine fortlaufende Dauer von ca. fünf Minuten eingestellt werden.Fisher Price Rainforest Jumperoo

Spielerisch fördern

Die Hüpf- und Drehbewegungen des Babys fördern seine motorischen Fähigkeiten. Auch die Auge-Hand-Koordination wird geschult, denn es es ist gar nicht so leicht, aus dem rotierenden Sitz heraus nach den herabhängenden Spielsachen zu greifen. Durch die bunten Regenwald-Spielsachen werden zusätzlich die Sinne angeregt, und wenn seine Bewegungen Lichter und Geräusche auslösen, macht das Kind erste Erfahrungen mit dem Prinzip von Ursache und Wirkung. Aber nicht nur die Kinder genießen den ausgelassenen Hüpfspaß im Rainforest Jumperoo von Fisher Price. Während das Kind die vielfältigen Spielmöglichkeiten des Babyhoppers erforscht, können Mama und Papa ein paar Minuten lang verschnaufen und sich gemeinsam mit ihrem Kind an dem lustigen Hüpfspaß erfreuen.

Der Jumperoo lässt sich ganz einfach zusammenklappen und problemlos von Raum zu Raum transportieren, so dass das Kind z.B. mit seiner Mama mitwandern kann, wenn diese in verschiedenen Räumen etwas zu erledigen hat. Das Sitzpolster kann bequem in der Waschmaschine gewaschen werden. Den Rahmen, den Sitz, den Sitzring, die Riemen sowie die Spielzeuge können mit etwas Seifenlösung und einem feuchten Tuch abgewischt werden. Für den Betrieb der elektronischen Funktionen des Rainforest Jumperoos sind drei Alkali-Batterien AA (LR6) erforderlich, die jedoch nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Produktbeschreibungen
Kunterbunter Hüpfspaß für Babys!; Maximalgewicht: ca. 12 kg und nicht größer als 81 cm Mit dem Rainforest Jumperoo von Fisher Price können schon die ganz kleinen Hüpfer ihren Bewegungsdrang ausleben. In dem rundherum rotierenden Plüschsitz kann sich das Baby nach Herzenlust austoben und ist dabei trotzdem jederzeit so sicher wie auf Mamas oder Papas Schoß. Durch die Bewegung aktiviert das Baby lustige Musik und schöne bunte Lichter, die ebenso wie die zahlreichen Spielsachen passend zum Regenwald-Thema des Babyhoppers gestaltet sind. Der Rainforest Jumperoo ist für Kinder gedacht, die schon in der der Lage sind, ihren Kopf ohne Hilfe aufrecht zu halten, und noch nicht aus dem Sitz herausklettern können. Wenn das Kind richtig sitzt - die Zehen des Babys sollten im Stand den Fußboden berühren -, kann der Hüpfspaß beginnen. Der Hersteller Fisher Price empfiehlt, die Höchstdauer von 20 Minuten pro Gebrauch nicht zu überschreiten. Der Babyhoppser ist nicht als Schaukel gedacht und muss immer auf einer flachen, ebenen Oberfläche stehen, um ein Umkippen zu vermeiden. Die Sitzhöhe ist dreifach verstellbar und wächst mit dem Kind mit, das so noch lange seine Freude an dem farbenfroh gestalteten Rainforest Jumperoo hat. In seinem Sitz kann sich das Baby um 360 Grad drehen und so bequem alle Spielmöglichkeiten des Jumperoos erkunden und sich auf Entdeckungsreise in den Regenwald begeben. Wenn das Baby den Hoppser wieder verlassen möchte, können Sie das Kind einfach wieder aus dem Sitz herausnehmen, indem Sie den Sitzring hochheben und zum Öffnen an der Riemenleiste ziehen. Zur sicheren Befestigung des Rainforest Jumperoos von Fisher Price sind weder ein Türrahmen noch sonstige Hilfsmittel erforderlich. Die Hüpf- und Drehbewegungen des Babys fördern seine motorischen Fähigkeiten. Auch die Auge-Hand-Koordination wird geschult,

17 Kommentare

Amazon.co.uk:

35920,sterne6M1NL.jpg

Amazon.com:

35921,sternecom1NM2F.jpg

Boar is das Ding hässlich!

Das kind?;D
Lustiges teil, wobei die geräuschkulisse mir angst macht;)

Nagut besser als n schreiendes aber preis top

100 € für das Teil?? Typisch frische Eltern, die sich das Geld aus der Tasche ziehen lassen!

Ne im Ernst, haben die Rainforest Wippe, da hat das Kind mE mehr von, da die Schaukel nur zeitlich sehr begrenzt genutzt werden sollte.

Was es alles so gibt

Das ist sicherlich seine 100€ wert, aber mir persönlich trotzdem noch zu teuer. Das Kind bleibt doch sicher keine drei Monate da drin?!

Frau_Paul

Was es alles so gibt :DDas ist sicherlich seine 100€ wert, aber mir persönlich trotzdem noch zu teuer. Das Kind bleibt doch sicher keine drei Monate da drin?!



Also theoretisch so lange das Kind nicht stehen/laufen kann und laut Fisher Price nicht mehr als 11.3 kg wiegt. Ich habe es mir gestern bestellt und werde es, sobald unser Kleiner "rauswächst", weiterverkaufen

GR1087

100 € für das Teil?? Typisch frische Eltern, die sich das Geld aus der Tasche ziehen lassen! :)Ne im Ernst, haben die Rainforest Wippe, da hat das Kind mE mehr von, da die Schaukel nur zeitlich sehr begrenzt genutzt werden sollte.



Eine ähnliche Wippe von Fisher Rainforest haben wir auch

Das Problem bei solchen Dingern (ähnlich wie bei nem "Gehfrei") ist dass die Füße der Kinder bei deren Benutzung zu Fußfehlstellungen neigen (Senk-Spreiz-Fuß), da die Kinder die Fußspitzen die den Boden früher bzw. am meisten berühren zu sehr belasten.
Preis wäre aber top :-)

benbenben

Das Problem bei solchen Dingern (ähnlich wie bei nem "Gehfrei") ist dass die Füße der Kinder bei deren Benutzung zu Fußfehlstellungen neigen (Senk-Spreiz-Fuß), da die Kinder die Fußspitzen die den Boden früher bzw. am meisten berühren zu sehr belasten.Preis wäre aber top :-)



Du hast absolut recht! Deshalb muss der Jumperoo, wie jedoch viele andere Dinge für Babys auch (hast ja eins bereits erwähnt), in Moderation genossen werden.

EDIT; In einigen Videos haben Eltern Kissen unter die Füße gelegt.

youtube.com/wat…Zdc

Frau_Paul

Das Kind bleibt doch sicher keine drei Monate da drin?!


Doch...wird nur zum wickeln rausgenommen.

Bin froh, das meine Kids diese Teile nicht mochten.

Frau_Paul

Das Kind bleibt doch sicher keine drei Monate da drin?!



Wieso froh? (reine neugier)

Peanut

Wieso froh? (reine neugier)


Ist für mich ein nutzloser US-Import bzw dient der Bequemlichkeit für die Eltern. Im Bekanntenkreis hatten 2 Familien so ein Teil. Die waren voll zufrieden damit, weil die Kids ruhig waren und die Eltern etwas anderes machen konnten. Wäre bei uns womöglich auch so gewesen...aber zum glück fanden bei das Teil (war auch von FP) langweilig und wollten asap wieder raus.

Unfassbar, das so ein "ungesundes" Produkt so gut bei UK-Kunden ankommt...
Preis ist dennoch Top!

Peanut

Wieso froh? (reine neugier)



Versteh mich bitte nicht falsch - aber was dient denn NICHT zur Bequemlichkeit? Theoretisch gehören "Pampers" Windeln auch dazu. Mir gehts nicht um Ruhe, sondern den Spaß, den mein Kleiner damit haben kann.

Peanut

Versteh mich bitte nicht falsch - aber was dient denn NICHT zur Bequemlichkeit? Theoretisch gehören "Pampers" Windeln auch dazu. Mir gehts nicht um Ruhe, sondern den Spaß, den mein Kleiner damit haben kann.



Theoretisch hast Du Recht mit Deinem Pampers Vergleich. Ich bin sicherlich nicht von der pc Fraktion. Wenn Dein kleiner darauf steht, go ahead. Ich bin froh, das meine Kids das nicht toll fanden (gilt übrigens auch für Laufgitter) und eher nach dem Motto born to be wild unterwegs sind

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text