Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
"Fit mit 5" kostenlos und selbstkündigend testen - Freebie zur gesunden Pause
284° Abgelaufen

"Fit mit 5" kostenlos und selbstkündigend testen - Freebie zur gesunden Pause

KOSTENLOS17,30€
10
eingestellt am 1. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Servus,



es

gibt gerade die Möglichkeit bei „FitMit5“ die gesündeste Pause

der Welt 5 Wochen lang unverbindlich, selbstkündigend und kostenlos zu testen.




Perfekt

für´s Büro oder Homeoffice, man kann seine Bedürfnisse genau

auswählen und bekommt dann maßgeschneidert 5 Minuten lang

entsprechende, büro-geeignete Übungen angezeigt.
Habe mal 17,30 € als Vergleichspreis eingegeben, da der normale Monatspreis (30 Tage) bei 14,83 € liegt und man hier 35 Tage geschenkt bekommt.



Ich

find es ziemlich gut, zumal es jetzt dazu auch noch Meditationen und

einen Ernährungsalgorithmus mit „Immunspecial“ gibt.

Ist perfekt für Firmen

und Privatleute.



Unter
homeoffice-fitness.com

den Rabattcode „fitmit5wirkt“ eingeben und austesten!
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Fit mit „6“ gefällt mir besser
dieror01.05.2020 14:05

Da ist eher das Problem, was gegessen wird. Nämlich hochgradig …Da ist eher das Problem, was gegessen wird. Nämlich hochgradig verarbeitete Lebensmittel. Vor rund 50 Jahren war Fettleibigkeit noch lange nicht so weit verbreitet wie heute. Aber ich wollte hauptsächlich auf das schöne Wort Ernährungsalgorithmus hinweisen.


Es sind natürlich viele Faktoren, die zum Übergewicht führen können. Immer mehr Menschen essen einfach maßlos, unregelmäßig und aus purer Langeweile. Ich esse auch Essen, das viele als "ungesund" bezeichnen würden, aber eben in Maßen und nicht alle 2 Stunden.
Bearbeitet von: "FerdiCorleone" 1. Mai
Ernährungsalgorithmus? Wtf
"Wenn Hunger, dann iss." funktioniert seit Ewigkeiten.
10 Kommentare
Ernährungsalgorithmus? Wtf
"Wenn Hunger, dann iss." funktioniert seit Ewigkeiten.
dieror01.05.2020 13:44

Ernährungsalgorithmus? Wtf "Wenn Hunger, dann iss." …Ernährungsalgorithmus? Wtf "Wenn Hunger, dann iss." funktioniert seit Ewigkeiten.


Funktioniert halt nicht seit Ewigkeiten siehe dazu Anzahl der übergewichtigen Bevölkerung.
GrandMaster201.05.2020 13:47

Funktioniert halt nicht seit Ewigkeiten siehe dazu Anzahl der …Funktioniert halt nicht seit Ewigkeiten siehe dazu Anzahl der übergewichtigen Bevölkerung.


Da ist eher das Problem, was gegessen wird. Nämlich hochgradig verarbeitete Lebensmittel. Vor rund 50 Jahren war Fettleibigkeit noch lange nicht so weit verbreitet wie heute.
Aber ich wollte hauptsächlich auf das schöne Wort Ernährungsalgorithmus hinweisen.
dieror01.05.2020 14:05

Da ist eher das Problem, was gegessen wird. Nämlich hochgradig …Da ist eher das Problem, was gegessen wird. Nämlich hochgradig verarbeitete Lebensmittel. Vor rund 50 Jahren war Fettleibigkeit noch lange nicht so weit verbreitet wie heute. Aber ich wollte hauptsächlich auf das schöne Wort Ernährungsalgorithmus hinweisen.


Es sind natürlich viele Faktoren, die zum Übergewicht führen können. Immer mehr Menschen essen einfach maßlos, unregelmäßig und aus purer Langeweile. Ich esse auch Essen, das viele als "ungesund" bezeichnen würden, aber eben in Maßen und nicht alle 2 Stunden.
Bearbeitet von: "FerdiCorleone" 1. Mai
dieror01.05.2020 14:05

Da ist eher das Problem, was gegessen wird. Nämlich hochgradig …Da ist eher das Problem, was gegessen wird. Nämlich hochgradig verarbeitete Lebensmittel. Vor rund 50 Jahren war Fettleibigkeit noch lange nicht so weit verbreitet wie heute. Aber ich wollte hauptsächlich auf das schöne Wort Ernährungsalgorithmus hinweisen.


Das liegt nicht an den Lebensmitteln sondern an den Leuten die keine Selbstbeherrschung haben und alles in sich reinstopfen. Aber zu sagen es liegt an den minderwertigen Lebensmitteln ist halt viel einfacher. Einfach die Verantwortung für seine Fettleibigkeit auf jemand anderen schieben
gamer4all01.05.2020 15:33

Das liegt nicht an den Lebensmitteln sondern an den Leuten die keine …Das liegt nicht an den Lebensmitteln sondern an den Leuten die keine Selbstbeherrschung haben und alles in sich reinstopfen. Aber zu sagen es liegt an den minderwertigen Lebensmitteln ist halt viel einfacher. Einfach die Verantwortung für seine Fettleibigkeit auf jemand anderen schieben


Das ist ne interessante Diskussion, die hier vllt den Rahmen des Deals sprengt, aber das riskier ich mal.

Mangelnde Selbstdisziplin gehört zweifellos zu Fettleibigkeit dazu, da geb ich dir recht. Aber waren Leute früher (vor 50, 60 Jahren oder noch länger her) selbstdisziplinierter? Ich bin der Meinung, dass Selbstdisziplin seltener nötig war als heute. In meine Augen hat die Lebensmittelindustrie auch ihren an der heutigen Fettleibigkeit der Leute. Den größten Anteil haben aber die Leute selbst, keine Frage.

(Ich übrigens selbst nicht fett und auch nicht übergewichtig)
dieror01.05.2020 15:45

Das ist ne interessante Diskussion, die hier vllt den Rahmen des Deals …Das ist ne interessante Diskussion, die hier vllt den Rahmen des Deals sprengt, aber das riskier ich mal.Mangelnde Selbstdisziplin gehört zweifellos zu Fettleibigkeit dazu, da geb ich dir recht. Aber waren Leute früher (vor 50, 60 Jahren oder noch länger her) selbstdisziplinierter? Ich bin der Meinung, dass Selbstdisziplin seltener nötig war als heute. In meine Augen hat die Lebensmittelindustrie auch ihren an der heutigen Fettleibigkeit der Leute. Den größten Anteil haben aber die Leute selbst, keine Frage. (Ich übrigens selbst nicht fett und auch nicht übergewichtig)


Im Vergleich zu "früher" schätze ich, dass diese verarbeiteten Lebensmittel heute viel zugänglicher sind. (Der Wohlstand steigt) Der Mensch ist grundsätzlich faul. Und so denke ich führt das unter anderem in der Masse zum "Problem".
Fit mit „6“ gefällt mir besser
Mit 5 war ich fitter, das stimmt.
Hagin_Ar01.05.2020 16:11

Im Vergleich zu "früher" schätze ich, dass diese verarbeiteten L …Im Vergleich zu "früher" schätze ich, dass diese verarbeiteten Lebensmittel heute viel zugänglicher sind. (Der Wohlstand steigt) Der Mensch ist grundsätzlich faul. Und so denke ich führt das unter anderem in der Masse zum "Problem".


Erstmal vielen Dank an alle, die hier Feedback zu meinem ersten Deal geben.
Natürlich gibt es heutzutage VIEL mehr verarbeitete Lebensmittel als früher, kaum jemand baut noch selber etwas an oder schlachtet selbst. Zum Teil gibt es ja jetzt eine Rückkehr zu den guten alten Tugenden (lokale, regionale Lebensmittel) - aber es ist auch nicht einfach sich den "gewohnten Luxus" wieder abzugewöhnen. Damit meine ich, dass natürlich super viele Produkte hier ganzjährig verfügbar sind, mit Konservierungsstoffen, Zucker, Fett und Salz so gepimpt werden, dass sie besser schmecken und natürlich wird man auch ein bisschen süchtig nach solchen Zutaten
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Sarah-Alex. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text