Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
flatex Depot 200€ Cashback Neukunden (effektiv 124€)
1262°

flatex Depot 200€ Cashback Neukunden (effektiv 124€)

76€
215
eingestellt am 8. Okt
Flatex bietet aktuell 200€ Cashback an. 20 Trades werden benötigt (in den ersten 6 Monaten 3,80€), daher effektiv nur 124€ außer man möchte sowieso Wertpapiere handeln. Fremdspesen sind nicht eingerechnet.

Bedingungen vom Anbieter:
Eröffnen Sie bis 31.10.2019 ein Depot bei flatex und handeln Sie 6 Monate ab dem Zeitpunkt der Kontoeröffnung an allen Börsenplätzen sowohl börslich wie auch außerbörslich für 3,80 EUR. Ausgeschlossen sind Orders an ausländischen Börsenplätzen. Die jeweilige Fremdgebühr pro anfallendem Trade trägt der Kunde.
Als Neukunden gelten alle Privatkunden, die innerhalb der letzten 6 Monate weder ein Einzel- oder Gemeinschaftskonto noch ein Depot bei flatex geführt haben. Ausschlaggebend sind hierbei das Datum der letzten Kontoschließung sowie das Datum des neuen Kontoeröffnungsantrags.
Die Aktion gilt nicht für die Eröffnung eines Minderjährigendepots sowie für Firmenkundendepots.
Für die Auszahlung des Cashbacks müssen Neukunden ein Depot eröffnen und 20 Trades durchführen. Die Anzahl der Trades innerhalb der ersten 12 Monate nach Kontoeröffnung ist ausschlaggebend.
Bei der Eröffnung eines Gemeinschaftskontos wird das Cashback nur einmal ausgezahlt, auch wenn zwei oder mehr Personen das Depot eröffnet haben.
CFD-Trades und die Ausführung von Sparplänen sind ausgeschlossen.
Die Prüfung des Neukunden, Zählung der Trades und die Auszahlung des Cashbacks erfolgen monatlich.
Das Cashback wird auf Ihr Cashkonto ausgezahlt.
Es ist keine Kombination mit anderen Aktionen möglich.
An der Aktion dürfen ausschließlich in Deutschland steuerlich ansässige Kunden teilnehmen.
Bitte bedenken Sie, dass Ihr ausgezahlter Cashback-Betrag aus steuerlichen Gründen geringer ausfallen kann.
Dieses Angebot kann jederzeit geändert oder beendet werden.
Zusätzliche Info
47769.jpg

3,80 € pro Trade
( die ersten 6 Monate, danach 5,90 €) + Fremdspesen(über Tradegate, zw. 0,85 € und 2,51 €)
200 Euro Cashback
350 ETF Sparpläne ohne Gebühr
Achtung: flatex gibt den Negativzins auf dem Verrechnungskonto weiter!

Bedingung für die 200 Euro Cashback: 20 Trade innerhalb von 12 Monate, CFD-Trades und die Ausführung von Sparplänen sind ausgeschlossen.
47769.jpg
bedeutet man würde mit 20 Trade im Worst Case Szenario(innerhalb von 6 Monaten) 126,20 € bezahlen und hat somit 73,8 € Gewinn.

Nekunde ist man, wenn man seit 6 Monate kein Depot bei flatex hat.

Gruppen

Beste Kommentare
Flatex, sind das nicht die mit den Negativzinsen? dann lieber zur Onvista Bank
Bearbeitet von: "VW_ID" 9. Okt
So hab tatsächlich paar Informationen hinzugefügt und ein Dealbild einfügen lassen.
Bearbeitet von: "Ethnonym" 8. Okt
Diese relativ unberechenbaren Fremdspesen und Negativzinsen halten einen echt ab.
Es lebe Trade Republic.
beckenpower08.10.2019 22:45

Dann mach du es doch besser.



ist das mein Deal? - kann an den Deal leider nichts verändern
Bearbeitet von: "Ethnonym" 8. Okt
215 Kommentare
Leider vor Kurzem für 30€ ohne Trade Bedingung mitgenommen.
Aber guter Deal, danke
Wie hoch sind die Fremdspesen? 2 Euro pro Trade?
bisschen besser aufbereitet und die Fremdspesen eingerechnet - wäre der Deal wirklich heiß. So schaut es eher aus als ist es nur eben kurz kopiert
Ethnonym08.10.2019 22:39

bisschen besser aufbereitet und die Fremdspesen eingerechnet - wäre der …bisschen besser aufbereitet und die Fremdspesen eingerechnet - wäre der Deal wirklich heiß. So schaut es eher aus als ist es nur eben kurz kopiert


Dann mach du es doch besser.
beckenpower08.10.2019 22:45

Dann mach du es doch besser.



ist das mein Deal? - kann an den Deal leider nichts verändern
Bearbeitet von: "Ethnonym" 8. Okt
So hab tatsächlich paar Informationen hinzugefügt und ein Dealbild einfügen lassen.
Bearbeitet von: "Ethnonym" 8. Okt
Beachtet auch, dass je nach Börsenplatz der Spread unterschiedlich ausfällt (Differenz Geld-/Briefkurs, d.h. "Unterschied zwischen Kauf und Verkauf").
Schielt man nur auf die Prämie/Cashback, dann handelt man am besten 1 Aktie eines Pennystocks.
Diese relativ unberechenbaren Fremdspesen und Negativzinsen halten einen echt ab.
Es lebe Trade Republic.
maxtive08.10.2019 23:36

Beachtet auch, dass je nach Börsenplatz der Spread unterschiedlich …Beachtet auch, dass je nach Börsenplatz der Spread unterschiedlich ausfällt (Differenz Geld-/Briefkurs, d.h. "Unterschied zwischen Kauf und Verkauf").Schielt man nur auf die Prämie/Cashback, dann handelt man am besten 1 Aktie eines Pennystocks.



während der Öffnungszeiten von XETRA ist der Spread von Tradegate analog zu XETRA*.
marcometer08.10.2019 23:38

Diese relativ unberechenbaren Fremdspesen und Negativzinsen halten einen …Diese relativ unberechenbaren Fremdspesen und Negativzinsen halten einen echt ab.Es lebe Trade Republic.


20 Trades machen und dann zu bsp. Consorsbank und eine Depotwechselprämie in Anspruch nehmen
Bearbeitet von: "Ethnonym" 8. Okt
Flatex, sind das nicht die mit den Negativzinsen? dann lieber zur Onvista Bank
Bearbeitet von: "VW_ID" 9. Okt
mit KwK kombinierbar?
Bester broker, da bin ich auch. Guter Kundenservice
Hätte ich mehr Ahnung davon, wäre ich dabei. Aber das ganze kaufen und verkaufen ...
ulta09.10.2019 00:47

Bester broker, da bin ich auch. Guter Kundenservice


Kann ich bestätigen. Gebühren sind gering im Vergleich zu anderen
VW_ID09.10.2019 00:15

Flatex, sind das nicht die mit den Negativzinsen? dann lieber …Flatex, sind das nicht die mit den Negativzinsen? dann lieber zur Onvista Bank


Onvista sind die Idioten, die die Gratis-Trades erst einige Tage nachdem das Konto eröffnet, das Geld darauf überwiesen und die Trades durchgeführt wurden bereitstellen und dann sagen, dass es nicht für die bereits gemachten Trades angerechnet werden aber man ja einfach nochmals traden soll.
billyx09.10.2019 02:19

Onvista sind die Idioten, die die Gratis-Trades erst einige Tage nachdem …Onvista sind die Idioten, die die Gratis-Trades erst einige Tage nachdem das Konto eröffnet, das Geld darauf überwiesen und die Trades durchgeführt wurden bereitstellen und dann sagen, dass es nicht für die bereits gemachten Trades angerechnet werden aber man ja einfach nochmals traden soll.


Und 4x im jahr ne Preiserhöhung durchführen
surfer251009.10.2019 03:17

Kann ich bestätigen. Gebühren sind gering im Vergleich zu anderen


keine Gebühren, wenn man es nur für Sparpläne mit externem Konto nutzt.
Nicht wundern, wenn ihr keine 200€ bekommt. Das wichtigste fehlt im Deal.

"Bitte bedenken Sie, dass Ihr ausgezahlter Cashback-Betrag aus steuerlichen Gründen geringer ausfallen kann
."

Heißt vermutlich, entweder geht das auf den Freistellungsantrag oder man bekommt 25% + Soli + Kirchesteuer weniger.
Bearbeitet von: "Testererer" 9. Okt
Was heißt eigentlich bis zu 200€ cashback?
Kriege am Ende dann aber nicht nur was ich bezahlt habe oder?
My_Dealz_1209.10.2019 07:26

Was heißt eigentlich bis zu 200€ cashback?Kriege am Ende dann aber nicht nu …Was heißt eigentlich bis zu 200€ cashback?Kriege am Ende dann aber nicht nur was ich bezahlt habe oder?


Guck dir doch einfach mal den Beitrag 10 Minuten vor deinem Beitrag an, steht direkt über deinem!
xsadfjkqop09.10.2019 07:35

Guck dir doch einfach mal den Beitrag 10 Minuten vor deinem Beitrag an, …Guck dir doch einfach mal den Beitrag 10 Minuten vor deinem Beitrag an, steht direkt über deinem!


Cashback war für mich immer was das man zurückerhält
Dachte vielleicht kriegt man nur die Gebühren zurück und deshalb bis zu 200€
Und wüsste nicht seit wann es Abgeltungssteuer auf Cashback oder ähnliches gibt
Macht für mich keinen Sinn, auch wenn es ab einem bestimmten Betrag pro Jahr steuerpflichtig wird solche Prämien zu erhalten
Testererer09.10.2019 07:16

Nicht wundern, wenn ihr keine 200€ bekommt. Das wichtigste fehlt im Deal. " …Nicht wundern, wenn ihr keine 200€ bekommt. Das wichtigste fehlt im Deal. "Bitte bedenken Sie, dass Ihr ausgezahlter Cashback-Betrag aus steuerlichen Gründen geringer ausfallen kann."Heißt vermutlich, entweder geht das auf den Freistellungsantrag oder man bekommt 25% + Soli + Kirchesteuer weniger.



Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, das hier die Freigrenze greift eher das sie auf die Schiene gehen wie ING, das Prämie bis 256 Euro steuerfrei sind - flatex kann garnicht wissen das du woanders noch Prämie erhalten hast.
Bearbeitet von: "Ethnonym" 9. Okt
My_Dealz_1209.10.2019 07:47

Macht für mich keinen Sinn


Tjo, ist aber bei Depotprämien oft so, siehe z.B. consors 12+1 Aktionen.
marcometer08.10.2019 23:38

Diese relativ unberechenbaren Fremdspesen und Negativzinsen halten einen …Diese relativ unberechenbaren Fremdspesen und Negativzinsen halten einen echt ab.Es lebe Trade Republic.


Flatex reicht für Barguthaben nur die Zinsen durch , die sie selber bezahlen müssen,
wozu peu a peu alle Banken übergehen.
In meinen Augen absolut in Ordnung.
Die Fremdspesen minimieren sich übrigens bei außerbörslichem Handel
(Flatex, bzw Tradegate)
Bearbeitet von: "Steve096" 9. Okt
Ethnonym09.10.2019 07:50

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher


Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man besser nichts schreiben.

Du unterscheidest Freigrenze und 256 €? An welche andere "Freigrenze" hast du da gedacht? Die 256 € ist eine Freigrenze.
Das andere wäre z.B. der Sparerpauschbetrag (801 €).

Der Hinweis von Testerer war/ist schon korrekt: Das einzige was Flatex hier meinen kann ist und bleibt die Abgeltungssteuer + Soli + Kirche. Und wie gesagt, ist das ja nun nichts wirklich Neues/Ungewöhnliches.
Ethnonym09.10.2019 07:50

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, das hier die Freigrenze greift …Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, das hier die Freigrenze greift eher das sie auf die Schiene gehen wie ING, das Prämie bis 256 Euro steuerfrei sind - flatex kann garnicht wissen das du woanders noch Prämie erhalten hast.


Wenn die Prämie (Cashback ist hier eigentlich der falsche Begriff) wie eine Dividende abgerechnet wird, so wird diese so oder so spätestens im Lohnsteuerjahresausgleich ggfs. mit dem Freibetrag verrechnet.
Bearbeitet von: "Steve096" 9. Okt
C.Ti09.10.2019 07:05

keine Gebühren, wenn man es nur für Sparpläne mit externem Konto nutzt.


Dafür nutze ich es auch. Nur für Sparpläne.
Fürs aktive Traden bleibe ich bei Onvista, da dort keine Negativzinsen anfallen.
Allerdings gefällt mir die Handelsplattform von Flatex deutlich besser.
Steve09609.10.2019 08:21

Flatex reicht für Barguthaben nur die Zinsen durch , die sie selber …Flatex reicht für Barguthaben nur die Zinsen durch , die sie selber bezahlen müssen, wozu peu a peu alle Banken übergehen.In meinen Augen absolut in Ordnung.Die Fremdspesen minimieren sich übrigens bei außerbörslichem Handel(Flatex, bzw Tradegate)


Du magst das okay finden, da es aber im Prinzip sonst keiner macht ist das ein starker Minuspunkt.
Mutmaßungen was die anderen vielleicht auch irgendwann machen helfen nicht.
marcometer09.10.2019 08:41

Du magst das okay finden, da es aber im Prinzip sonst keiner macht ist das …Du magst das okay finden, da es aber im Prinzip sonst keiner macht ist das ein starker Minuspunkt.Mutmaßungen was die anderen vielleicht auch irgendwann machen helfen nicht.


Nö, sonst macht das keine Bank, nö :
biallo.de/gel…en/
Steve09609.10.2019 08:47

Nö, sonst macht das keine Bank, nö : …Nö, sonst macht das keine Bank, nö :https://www.biallo.de/geldanlage/ratgeber/so-vermeiden-sie-negativzinsen/


Depot.
xsadfjkqop09.10.2019 08:24

Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man besser nichts schreiben. Du …Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man besser nichts schreiben. Du unterscheidest Freigrenze und 256 €? An welche andere "Freigrenze" hast du da gedacht? Die 256 € ist eine Freigrenze. Das andere wäre z.B. der Sparerpauschbetrag (801 €).Der Hinweis von Testerer war/ist schon korrekt: Das einzige was Flatex hier meinen kann ist und bleibt die Abgeltungssteuer + Soli + Kirche. Und wie gesagt, ist das ja nun nichts wirklich Neues/Ungewöhnliches.


Ja - eben. Die ING zieht das aber nicht ab - so hatte ich das gemeint.

Es ist aber so das wie du sagtest Abgeltungssteuer + Soli + Kirche, habe gerade telefonisch nachgefragt

Danke für die Blumen
Steve09609.10.2019 08:47

Nö, sonst macht das keine Bank, nö : …Nö, sonst macht das keine Bank, nö :https://www.biallo.de/geldanlage/ratgeber/so-vermeiden-sie-negativzinsen/



aktuell noch bei höheren Anlagen, denke aber auch das es für alle kommen wird(auch wenn es Hr Scholz verboten hat)
Ethnonym09.10.2019 05:45

Bei kwk gibt glaube ich ne Bedingung mit an die 150 Trades oder?


Nein, das gilt nur für die je 150 Euro Prämie. 5 Freitrades erhalten beide auch ohne viele Trades.
Will mich wer werben?
Hab gerade keine Zeit selbst zu suchen, aber lässt sich das nicht mit der Daueraktion von Morgen Stanley dem Platin Partner Goldman Sachs verknüpfen? Da kann man ab 500€ kostenlos mir deren Derivaten handeln ... die Frage ist nun, ob auch das als Aktion gilt ...
Bearbeitet von: "BigDX" 9. Okt
BigDX09.10.2019 10:22

Hab gerade keine Zeit selbst zu suchen, aber lässt sich das nicht mit der …Hab gerade keine Zeit selbst zu suchen, aber lässt sich das nicht mit der Daueraktion von Morgen Stanley verknüpfen? Da kann (konnte?) man ab 500€ kostenlos mir deren Derivaten handeln ...



du meinst onvista?
Ethnonym09.10.2019 10:30

du meinst onvista?


Hä? Mag sein das onvista etwas ähnliches anbietet, aber ich meine schon flatex ... habe meinen Beitrag aber nochmal editiert, bei flatex ist es mittlerweile Goldman Sachs statt Morgan Stanley.

Es kann ja mal jemand bei flatex nachfragen, ob Platin-Partner Trades (0€) als "Aktion" gelten oder nicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text