Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[flatex] Neukunden Depoteröffnung 70€ Cashback ohne Tradeanfoderung + 6 Monate für 3,80 EUR Traden
587° Abgelaufen

[flatex] Neukunden Depoteröffnung 70€ Cashback ohne Tradeanfoderung + 6 Monate für 3,80 EUR Traden

139
eingestellt am 16. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hi zusammen,

aktuell kann man bis zu 70€ Cashback bekommen für eine Neukunden Depoteröffnung. Zusätzlich gilt auch noch der folgende Deal, wobei die 175€ Cashback anhand von Trades nicht sonderlich attraktiv wirken, aber sonst 6 Monate Trading frü 3,80€:

mydealz.de/dea…030

Als Neukunden gelten Kunden, die 6 Monate kein Depot bei flatex hatten. Das Attraktive ist, dass man ausnahmsweise nur ein Depot eröffnen muss und nicht zum Trading gezwungen wird.

Nun zu den 70€ Cashback, die sich aus 30€ Cashback + 15€ Neukundenprämie + 25€ KwK. Das ganze läuft über Geldspeicher. Hierzu hatte ich schon mal einen Post:

mydealz.de/dea…030

1. Ladet euch die Geldspeicher App runter.
2. Ihr müsst zwei Accounts bei Geldspeicher erstellen, um euch selbst zu werben. Das habe ich getestet und funktioniert inkl. Auszahlung. Man kann sich unter "Mehr" und Profil ausloggen und noch mal registrieren und dann unter Sparfreunde die Email des ersten Accounts angeben.
3. Dann die Registrierung aus der App von Geldspeicher auslösen. Ihr findet den flatex Link bei den Cashback Partnern.
4. Flatex Depot eröffnen und fertig.

Die flatex aktion mit 3,80€ ist limitiert und ich weiß nicht, wie lange die Geldspeicher Aktion gilt, also lieber beeilen
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich war nicht komplett unzufrieden, aber inzwischen haben die ein paar echt linke Dinger (anders kann man es nicht nennen) in ihrer Gebührenliste, die mir sauer aufstoßen: z.B.
5€ Gebühr für jede Auslandsdividendenzahlung
Strafzinsen für Guthaben
Verwahrgebühr für Gold-ETF z.B.

Sowas gehört imho nicht unterstützt.
soheissichjetzt16.06.2019 17:57

Ich habe das jetzt nach Anleitung durchgeführt, allerdings sind in dem …Ich habe das jetzt nach Anleitung durchgeführt, allerdings sind in dem Werberkonto nur 15€ statt 25€ vorgemerkt.


hat bei mir einen tag gedauert
starbright16.06.2019 18:13

Ich war nicht komplett unzufrieden, aber inzwischen haben die ein paar …Ich war nicht komplett unzufrieden, aber inzwischen haben die ein paar echt linke Dinger (anders kann man es nicht nennen) in ihrer Gebührenliste, die mir sauer aufstoßen: z.B.5€ Gebühr für jede AuslandsdividendenzahlungStrafzinsen für GuthabenVerwahrgebühr für Gold-ETF z.B.Sowas gehört imho nicht unterstützt.


Diese "linken" Dinger halte ich für absolut fair bzw. vernachlässigbar - Flatex ist ein Discountbroker, keine Verwahrstelle für Bargeld, daher sind die 0,4% Negativzins pro Jahr ( identisch mit dem Zinssatz der EZB ) in meinen Augen absolut fair ; man kann das Geld direkt über die Plattform auch mit wenigen Klicks als Tagesgeld parken (wenn einem schon nichts besseres einfällt).
Man kann die Kohle alternativ natürlich auch auf das Giro Referenzkonto umbuchen.
Ich bin Kunde der ersten Stunde bei Flatex, und habe mich stets absolut fair behandelt gefühlt.
Bei Anfragen stets kompetente Antworten, auf die man nicht lange warten muss.
Möchte noch auf die sehr günstigen Konditionen beim Handel mit Produkten von Premiumpartnern (Morgan Stanley etc.) hinweisen, ferner auf den Newsletter , der immer Anfang des Monats einen Download Link für die neueste Ausgabe vom "Aktionär" beinhaltet.
Bearbeitet von: "Steve096" 16. Jun
139 Kommentare
Also 0€ Geldeinsatz und 70€ rausholen ? Top
FlatEx ist super
Ich habe das jetzt nach Anleitung durchgeführt, allerdings sind in dem Werberkonto nur 15€ statt 25€ vorgemerkt.
Bitte berichten ob ihr 70€ einfach so ohne Einsatz bekommen habt !
Mit Video Ident?
Ich war nicht komplett unzufrieden, aber inzwischen haben die ein paar echt linke Dinger (anders kann man es nicht nennen) in ihrer Gebührenliste, die mir sauer aufstoßen: z.B.
5€ Gebühr für jede Auslandsdividendenzahlung
Strafzinsen für Guthaben
Verwahrgebühr für Gold-ETF z.B.

Sowas gehört imho nicht unterstützt.
soheissichjetzt16.06.2019 17:57

Ich habe das jetzt nach Anleitung durchgeführt, allerdings sind in dem …Ich habe das jetzt nach Anleitung durchgeführt, allerdings sind in dem Werberkonto nur 15€ statt 25€ vorgemerkt.


hat bei mir einen tag gedauert
starbright16.06.2019 18:13

Ich war nicht komplett unzufrieden, aber inzwischen haben die ein paar …Ich war nicht komplett unzufrieden, aber inzwischen haben die ein paar echt linke Dinger (anders kann man es nicht nennen) in ihrer Gebührenliste, die mir sauer aufstoßen: z.B.5€ Gebühr für jede AuslandsdividendenzahlungStrafzinsen für GuthabenVerwahrgebühr für Gold-ETF z.B.Sowas gehört imho nicht unterstützt.


Diese "linken" Dinger halte ich für absolut fair bzw. vernachlässigbar - Flatex ist ein Discountbroker, keine Verwahrstelle für Bargeld, daher sind die 0,4% Negativzins pro Jahr ( identisch mit dem Zinssatz der EZB ) in meinen Augen absolut fair ; man kann das Geld direkt über die Plattform auch mit wenigen Klicks als Tagesgeld parken (wenn einem schon nichts besseres einfällt).
Man kann die Kohle alternativ natürlich auch auf das Giro Referenzkonto umbuchen.
Ich bin Kunde der ersten Stunde bei Flatex, und habe mich stets absolut fair behandelt gefühlt.
Bei Anfragen stets kompetente Antworten, auf die man nicht lange warten muss.
Möchte noch auf die sehr günstigen Konditionen beim Handel mit Produkten von Premiumpartnern (Morgan Stanley etc.) hinweisen, ferner auf den Newsletter , der immer Anfang des Monats einen Download Link für die neueste Ausgabe vom "Aktionär" beinhaltet.
Bearbeitet von: "Steve096" 16. Jun
W
Steve09616.06.2019 18:30

Diese "linken" Dinger halte ich für absolut fair bzw. vernachlässigbar - F …Diese "linken" Dinger halte ich für absolut fair bzw. vernachlässigbar - Flatex ist ein Discountbroker, keine Verwahrstelle für Bargeld, daher sind die 0,4% Negativzins pro Jahr ( identisch mit dem Zinssatz der EZB ) in meinen Augen absolut fair ; man kann das Geld direkt über die Plattform auch mit wenigen Klicks als Tagesgeld parken (wenn einem schon nichts besseres einfällt).Ich bin Kunde der ersten Stunde bei Flatex, und habe mich stets absolut fair behandelt gefühlt.Möchte noch auf die sehr günstigen Konditionen beim Handel mit Produkten von Premiumpartnern (Morgan Stanley etc.) hinweisen, ferner auf den Newsletter , der immer Anfang des Monats einen Download Link für die neueste Ausgabe vom "Aktionär" beinhaltet.


Wie lange braucht man um vom Tagesgeld wieder auf das Depotkonto zu kommen? Gerade Aktienkauf /Optionsscheine können manchmal nicht lange warten .....
starbright16.06.2019 18:34

W Wie lange braucht man um vom Tagesgeld wieder auf das Depotkonto zu …W Wie lange braucht man um vom Tagesgeld wieder auf das Depotkonto zu kommen? Gerade Aktienkauf /Optionsscheine können manchmal nicht lange warten .....


Tagesgeld habe ich noch nicht gemacht , aber bei Umbuchung vom Giro Referenzkonto hatte ich schon den Fall,
daß das Geld noch am selben Tag bei Flatex gebucht war.
( 0,4 % Negativzins bedeuten bei 10000€ übrigens sagenhafte 3,33€ / Monat )
Bearbeitet von: "Steve096" 16. Jun
Steve09616.06.2019 18:30

Diese "linken" Dinger halte ich für absolut fair bzw. vernachlässigbar - F …Diese "linken" Dinger halte ich für absolut fair bzw. vernachlässigbar - Flatex ist ein Discountbroker, keine Verwahrstelle für Bargeld, daher sind die 0,4% Negativzins pro Jahr ( identisch mit dem Zinssatz der EZB ) in meinen Augen absolut fair


Den Ausdruck "fair" würde ich bei einer Bank eher nicht in den Mund nehmen, aber das mag jeder halten wieder will. Der Negativzins ist legitim - ich bin aber weiterhin davon überzeugt, dass der indirekt zu mehr Einnahmeausfällen führt als er direkt an zusätzlichen Einnahmen bringt... Für mich jedenfalls war das einer von mehreren Gründen, warum mittlerweile die Onvista Bank mein Hauptbroker ist.

Und fragen solltest du dich eines: Warum ist Flatex die einzige Bank, die den Negativzins bei Privatkunden ab dem ersten Euro berechnet? Andere Banken sehen das offenbar nicht als sinnvoll an...
Muss ich mich nun mit dem 2. Account anmelden bei flatex oder mit dem 1. Account?
Horst.Schlaemmer16.06.2019 18:44

Den Ausdruck "fair" würde ich bei einer Bank eher nicht in den Mund …Den Ausdruck "fair" würde ich bei einer Bank eher nicht in den Mund nehmen, aber das mag jeder halten wieder will. Der Negativzins ist legitim - ich bin aber weiterhin davon überzeugt, dass der indirekt zu mehr Einnahmeausfällen führt als er direkt an zusätzlichen Einnahmen bringt... Für mich jedenfalls war das einer von mehreren Gründen, warum mittlerweile die Onvista Bank mein Hauptbroker ist.Und fragen solltest du dich eines: Warum ist Flatex die einzige Bank, die den Negativzins bei Privatkunden ab dem ersten Euro berechnet? Andere Banken sehen das offenbar nicht als sinnvoll an...


Bin gerade auch am gucken, was hälst du von Trade Republic im Vergleich zu Onvista und Flatex?
Lonser16.06.2019 19:02

Bin gerade auch am gucken, was hälst du von Trade Republic im Vergleich zu …Bin gerade auch am gucken, was hälst du von Trade Republic im Vergleich zu Onvista und Flatex?


Trade Republic ist billiger, aber die gekauften Aktien und ETFs wieder auf dein Hausbank-Depot zu transferieren ist nicht gerade einfach und absolut nicht günstig
lexerr16.06.2019 19:19

Trade Republic ist billiger, aber die gekauften Aktien und ETFs wieder auf …Trade Republic ist billiger, aber die gekauften Aktien und ETFs wieder auf dein Hausbank-Depot zu transferieren ist nicht gerade einfach und absolut nicht günstig



Davon habe ich auch gehört, sollen 15€ sein, was den günstigen Einkauf natürlich sofort wieder zerstört.
Aber wenn man die Aktien dort behält und dort auch wieder verkauft (soll ja angeblich auch nur 1€ kosten), dann sehe ich eigentlich keinen Nachteil oder übersehe ich etwas?
Paddy1474116.06.2019 19:00

Muss ich mich nun mit dem 2. Account anmelden bei flatex oder mit dem 1. …Muss ich mich nun mit dem 2. Account anmelden bei flatex oder mit dem 1. Account?



So wie ich das verstanden habe mit dem zweiten Account, weil du dich ja selber mit dem ersten Account wirbst.
Trades listen dort 1€. Ausländische Dividendenzahlungen kosten 15€.
Bei mir wurden auch 15€ vorgemerkt.
Horst.Schlaemmer16.06.2019 18:44

Den Ausdruck "fair" würde ich bei einer Bank eher nicht in den Mund …Den Ausdruck "fair" würde ich bei einer Bank eher nicht in den Mund nehmen, aber das mag jeder halten wieder will. Der Negativzins ist legitim - ich bin aber weiterhin davon überzeugt, dass der indirekt zu mehr Einnahmeausfällen führt als er direkt an zusätzlichen Einnahmen bringt... Für mich jedenfalls war das einer von mehreren Gründen, warum mittlerweile die Onvista Bank mein Hauptbroker ist.Und fragen solltest du dich eines: Warum ist Flatex die einzige Bank, die den Negativzins bei Privatkunden ab dem ersten Euro berechnet? Andere Banken sehen das offenbar nicht als sinnvoll an...


Man muss das Gesamtpaket sehen, und das stimmt für mich absolut.Und wie bereits geschrieben, kann man den Negtivzins problemlos umgehen.
Und wenn ich vergleiche, was ich ganz früher mal bei der Deutschen Bank bezahlt habe, ich das heute alles geschenkt
Bearbeitet von: "Steve096" 16. Jun
Lonser16.06.2019 19:02

Bin gerade auch am gucken, was hälst du von Trade Republic im Vergleich zu …Bin gerade auch am gucken, was hälst du von Trade Republic im Vergleich zu Onvista und Flatex?


Kommt für mich derzeit nicht infrage, da ich auf Zertifikate spezialisiert bin und die solche Wertpapiergeschäfte nicht bieten. Wenn sich das mal ändert, erwäge ich eine Depoteröffnung.
lexerr16.06.2019 19:19

Trade Republic ist billiger, aber die gekauften Aktien und ETFs wieder auf …Trade Republic ist billiger, aber die gekauften Aktien und ETFs wieder auf dein Hausbank-Depot zu transferieren ist nicht gerade einfach und absolut nicht günstig


Das muss kostenlos sein. Eine Ausnahme stellen u.U. Kosten der Lagerstelle dar - die dürfen an den Kunden weitergegeben werden (machen aber auch andere Banken, etwa die der Commerzbank-Gruppe).
Bearbeitet von: "Horst.Schlaemmer" 16. Jun
WaskostetdieWelt16.06.2019 19:26

Trades listen dort 1€. Ausländische Dividendenzahlungen kosten 15€.


Dividendenzahlungen kosten 5€ ab Erträgnis über 15€, darunter nichts. (Preisverzeichnis)

Lonser16.06.2019 19:23

Davon habe ich auch gehört, sollen 15€ sein, was den günstigen Einkauf nat …Davon habe ich auch gehört, sollen 15€ sein, was den günstigen Einkauf natürlich sofort wieder zerstört. Aber wenn man die Aktien dort behält und dort auch wieder verkauft (soll ja angeblich auch nur 1€ kosten), dann sehe ich eigentlich keinen Nachteil oder übersehe ich etwas?


Die Kosten beim ausgehenden Depotübertrag scheinen ungeklärt und irgendwie im Wandel. Hier ist eine längere Diskussion einschließlich einiger Leute, die sich beschwert haben:
wertpapier-forum.de/top…e=6
Thomson9916.06.2019 17:47

FlatEx ist super



zu teuer.
kann euch nur interactive brokers empfehlen.
xetra, tradegate ab 4 eur, parkett ab 6.52 eur und usa ab 1 usd
Ah, wieder einer der Deals, bei dem man moralisch flexibel sein muss, um paar Kröten abzugreifen.
suurfy16.06.2019 19:42

zu teuer.kann euch nur interactive brokers empfehlen.xetra, tradegate ab …zu teuer.kann euch nur interactive brokers empfehlen.xetra, tradegate ab 4 eur, parkett ab 6.52 eur und usa ab 1 usd


Kommt für mich nicht infrage, da ausländischer Broker. Das verursacht leider diverse Nachteile.
HubertSchmubert16.06.2019 19:44

Ah, wieder einer der Deals, bei dem man moralisch flexibel sein muss, um …Ah, wieder einer der Deals, bei dem man moralisch flexibel sein muss, um paar Kröten abzugreifen.


Sich selber zu werben ist wirklich nicht die feine englische Art, aber man kann sich ja auch werben lassen und die Prämie teilen, da bekommt man immer noch gut Geld für das bloße eröffnen des Depots, ohne Trades machen zu müssen oder ähnliches.
Horst.Schlaemmer16.06.2019 19:50

Kommt für mich nicht infrage, da ausländischer Broker. Das verursacht l …Kommt für mich nicht infrage, da ausländischer Broker. Das verursacht leider diverse Nachteile.



sehe keine nachteile, insbesondere der steuervorteil um 18 monate ist ein vorteil.
seit 10 jahren sehr zufrieden, als zweitbroker zu vitrade oder sino
suurfy16.06.2019 19:55

sehe keine nachteile, insbesondere der steuervorteil um 18 monate ist ein …sehe keine nachteile, insbesondere der steuervorteil um 18 monate ist ein vorteil.


Tja, und für mich ist das ein klarer Nachteil. Weitere Nachteil ist, dass Depotüberträge zu einer anderen Bank kostenpflichtig sind.
Bearbeitet von: "Horst.Schlaemmer" 16. Jun
Ich finde das mit den 0,4 % auch als eine Art versteckte Kosten.
Und das Geld woanders zu parken halte ich für unpraktisch. Ich will spontan handeln können.
Sehe ich es eigentlich falsch oder ist es tatsächlich so, dass dieser „schnapper“ Preis fürs handeln nur für Tradegate gilt und dort andere & schlechtere Kurse als Xetra etc. sind?
Ansonsten ist die App top.
nikojan16.06.2019 19:37

Dividendenzahlungen kosten 5€ ab Erträgnis über 15€, darunter nichts. (Prei …Dividendenzahlungen kosten 5€ ab Erträgnis über 15€, darunter nichts. (Preisverzeichnis)Die Kosten beim ausgehenden Depotübertrag scheinen ungeklärt und irgendwie im Wandel. Hier ist eine längere Diskussion einschließlich einiger Leute, die sich beschwert haben:https://www.wertpapier-forum.de/topic/54778-trade-republic-bank-broker/?page=6


Ungeklärt? Ne. Ich hatte ein Gespräch mit Trade Republic und nachdem sich die BaFin eingeschaltet hatte, haben sie die Gebühr gecancelt.
Lonser16.06.2019 19:23

Davon habe ich auch gehört, sollen 15€ sein, was den günstigen Einkauf nat …Davon habe ich auch gehört, sollen 15€ sein, was den günstigen Einkauf natürlich sofort wieder zerstört. Aber wenn man die Aktien dort behält und dort auch wieder verkauft (soll ja angeblich auch nur 1€ kosten), dann sehe ich eigentlich keinen Nachteil oder übersehe ich etwas?


Das mit den 15 euro ist nicht mehr aktuell.
starbright16.06.2019 18:13

Ich war nicht komplett unzufrieden, aber inzwischen haben die ein paar …Ich war nicht komplett unzufrieden, aber inzwischen haben die ein paar echt linke Dinger (anders kann man es nicht nennen) in ihrer Gebührenliste, die mir sauer aufstoßen: z.B.5€ Gebühr für jede AuslandsdividendenzahlungStrafzinsen für GuthabenVerwahrgebühr für Gold-ETF z.B.Sowas gehört imho nicht unterstützt.


Alternative? Ist bei Trade Republic leider auch so, dafür Order für 1 EUR.
Lädt bei euch die App auch keine Cashback Partner?

KWK wird auch noch nicht angezeigt. Ob der Server schon gemydealzt wurde
In Sept/Okt kommt ein neuer Broker, der nahezu alle ETFs anbieten möchte, für 99 Cent im Sparplan.
Also Geduld :-)
Ethnonym16.06.2019 20:09

Ungeklärt? Ne. Ich hatte ein Gespräch mit Trade Republic und nachdem sich d …Ungeklärt? Ne. Ich hatte ein Gespräch mit Trade Republic und nachdem sich die BaFin eingeschaltet hatte, haben sie die Gebühr gecancelt.



Unter geklärt würde ich verstehen, dass Trade Republic klar kommuniziert, dass es nie etwas kostet, bzw. wann genau doch Kosten auf einen zukommen. Momentaner Stand scheint zu sein, dass man erst jedes Mal nachfragen soll, was ich zumindest nervig finde, genauso wie die Aussicht, erst mit der BaFin drohen zu müssen, um im Zweifel wieder an mein Geld zu kommen. Ich finde das ganze da noch suboptimal - aber deswegen hatte ich ja auch den Thread verlinkt, da kann sich dann jeder selbst ein Bild machen...
nikojan16.06.2019 20:29

Unter geklärt würde ich verstehen, dass Trade Republic klar kommuniziert, d …Unter geklärt würde ich verstehen, dass Trade Republic klar kommuniziert, dass es nie etwas kostet, bzw. wann genau doch Kosten auf einen zukommen. Momentaner Stand scheint zu sein, dass man erst jedes Mal nachfragen soll, was ich zumindest nervig finde, genauso wie die Aussicht, erst mit der BaFin drohen zu müssen, um im Zweifel wieder an mein Geld zu kommen. Ich finde das ganze da noch suboptimal - aber deswegen hatte ich ja auch den Thread verlinkt, da kann sich dann jeder selbst ein Bild machen...



Ich habe unter anderem auch im Wpf mit geschrieben, mir wurden für meine ETFs ja schriftlich bestätigt das keine Kosten anfallen werden.
Bearbeitet von: "Ethnonym" 16. Jun
Steve09616.06.2019 18:30

Diese "linken" Dinger halte ich für absolut fair bzw. vernachlässigbar - F …Diese "linken" Dinger halte ich für absolut fair bzw. vernachlässigbar - Flatex ist ein Discountbroker, keine Verwahrstelle für Bargeld, daher sind die 0,4% Negativzins pro Jahr ( identisch mit dem Zinssatz der EZB ) in meinen Augen absolut fair ; man kann das Geld direkt über die Plattform auch mit wenigen Klicks als Tagesgeld parken (wenn einem schon nichts besseres einfällt).Man kann die Kohle alternativ natürlich auch auf das Giro Referenzkonto umbuchen.Ich bin Kunde der ersten Stunde bei Flatex, und habe mich stets absolut fair behandelt gefühlt.Bei Anfragen stets kompetente Antworten, auf die man nicht lange warten muss.Möchte noch auf die sehr günstigen Konditionen beim Handel mit Produkten von Premiumpartnern (Morgan Stanley etc.) hinweisen, ferner auf den Newsletter , der immer Anfang des Monats einen Download Link für die neueste Ausgabe vom "Aktionär" beinhaltet.


Muss ich auch bestätigen, der telefonische Kundenservice ist klasse. Wo gibt es sowas heute schon noch?
Den Newsletter mit Aktienbrief kannte ich noch gar nicht, muss ich gleich mal testen.
Ethnonym16.06.2019 20:30

Ich habe unter anderem auch im Wpf mit geschrieben, mir wurden für meine …Ich habe unter anderem auch im Wpf mit geschrieben, mir wurden für meine ETFs ja schriftlich bestätigt das keine Kosten anfallen werden.



Ja, habe ich schon verstanden, aber die scheinen sich halt im Moment noch auf Einzelfallaussagen beschränken zu wollen (so habe ich es jedenfalls verstanden).

Übrigens danke fürs Beschweren - das hat die Lage für mich auch schon wesentlich verbessert.
Bearbeitet von: "nikojan" 16. Jun
nikojan16.06.2019 20:37

Ja, habe ich schon verstanden, aber die scheinen sich halt im Moment noch …Ja, habe ich schon verstanden, aber die scheinen sich halt im Moment noch auf Einzelfallaussagen beschränken zu wollen (so habe ich es jedenfalls verstanden).Übrigens danke fürs Beschweren - das hat die Lage für micht auch schon wesentlich verbessert.



Sie werden auch keine Pauschalen Aussagen tätigen, denn die Kosten muss Trade Republic ja tragen und das ist in den 1 € wohl nicht mit eingerechnet, das der Kunde kauft und überträgt.
Daher werden sie auf diese Schiene bleiben.
Ethnonym16.06.2019 20:38

Sie werden auch keine Pauschalen Aussagen tätigen, denn die Kosten muss …Sie werden auch keine Pauschalen Aussagen tätigen, denn die Kosten muss Trade Republic ja tragen


Außer Lagerstellenkosten.
Bearbeitet von: "Horst.Schlaemmer" 16. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text