112°
ABGELAUFEN
FLEXCELL SUNPACK 14 WATT für nur 129,- EUR inkl. Versand!

FLEXCELL SUNPACK 14 WATT für nur 129,- EUR inkl. Versand!

Home & LivingEbay Angebote

FLEXCELL SUNPACK 14 WATT für nur 129,- EUR inkl. Versand!

Preis:Preis:Preis:129€
Zum DealZum DealZum Deal
UVP ist 319,- EUR und nächstbester Preis laut IDEALO ist 230,90 EUR. Macht eine Ersparnis von 101,90 EUR zum nächstbesten Preis. Wer also ein gutes Solarmodul für unterwegs möchte ist hier sehr gut aufgehoben.

Details:
Ideal fürs Campen, Wandern, Bergsteigen oder zum Ausflug an den Strand – überall Strom für elektronische Kleingeräte wie MP3-Player, Digital-Kamera, GPS-Empfänger oder PDA.

Durch den Universal-Zigarettenanzünder (Stecker und Steckdose) lassen sich nahezu alle Ladekabel für elektr. Kleingeräte anschließen.

Zusammenrollbar
Allwetterfest
Zigarettenanzünder-Anschluss (Stecker und Steckdose)
Stärke nur 1,2 mm
Paralleler Anschluss mehrerer Sunpacks möglich
Schweizer Qualitätsprodukt
Anschluss: Zigarettenanzünder - Stecker und Steckdose
Betriebsstrom: 900 mA*
Gewicht : 1100 g
Größe (B x T): 350 mm x 1500 mm
Größe zusammengerollt: 350 mm x Ø 80 mm
Kurzschlussstrom: 1200 mA*
Leerlaufspannung: 23 V*
Nennleistung: 13,5 W
Technische Daten: Sunpack 14 Watt

Beliebteste Kommentare

das ist auch wieder so ein gimmick was ich gerne mal ausprobieren würde, aber nicht zwinged brauche...

27 Kommentare

Sind die gesammten panel biegsam?

Gruß HugoHugo

Du schreibst "...ein gutes Solarmodul.."

Hast du Testberichte o.Ä. für dieses Solarpanel? Finde leider nichts.

Danke:)
Läuft noch nicht alles rund heute morgen...

Flummi123

Danke:)Läuft noch nicht alles rund heute morgen...



Kein Thema, ist ja auch noch sehr Früh am morgen...
Bin auch die ganze Zeit hin- und hergerissen: Kaufen, nicht kaufen/ brauch ichs brauch ichs nicht... oO

Anzumerken ist, dass die organischen Solarzellen nach spätestens 3 Jahren ordentlich an Funktion verlieren.

mhh ob man das nehmen könnte um die Autobatterie zu laden ?
wäre jedenfalls ein interessanter deal...weil ja mehrere einsatz möglichkeiten ..Betriebsstrom: 900 mA* hat ja auch mein Mobiler Power Pack
übrigens Preis Hot

Ravager

Anzumerken ist, dass die organischen Solarzellen nach spätestens 3 Jahren ordentlich an Funktion verlieren.



ich glaube so ein mist nicht...es kommt darauf an..wie man das jeweilige Teil nutzt....
oben genanntes Power Pack ist 14 Jahre alt..und alle sagten vorher...das
die Akkus nach 3 Jahren aufgeben.

Bei Amazon gibt es: "Aurora 4 USB Solarladegeräte für Handys Smart Phone PDA iPhone MP3-Player" für 99,-€ inkl. Versand.
Dafür das es die FLEXCELL schon seit Jahren auf dem Markt gibt, habe ich davon noch nichts gehört

das ist auch wieder so ein gimmick was ich gerne mal ausprobieren würde, aber nicht zwinged brauche...

In Deutschland ist es halt ganz gut mit der Stromversorgung, aber für das Wildcampen bestimmt top....

Amboss78

In Deutschland ist es halt ganz gut mit der Stromversorgung, aber für das Wildcampen bestimmt top....


dem stimme ich zu... aber ich bin leider aus dem alter raus - für das wildcampen. und auf nem campingplatz könnte das modul auf dem dach vom zelt etwas prollig wirken...
ich stell mir schon den platzwart vor.
oO( "der hat doch gar keinen stromanschluss, wieso hat der ne mobile sat anlage auf seiner parzelle und womit betreibt er die kühlung von der zapfanlage???" )

Super. Jetzt noch ein Akkupack dazu und ich brauch keinen Strom mehr bezahlen beim Camping.

Wozu Strom beim Camping? Handy und vor allem Kühlbox fürs Essen und die Getränke.

Man sollte dazu sagen das der Hersteller in Konkurs ist und es wohl Reststücke sind.

Twist

Wozu Strom beim Camping? Handy und vor allem Kühlbox fürs Essen und die Getränke.


Guck dir vorher aber mal die Leistung deiner Kühlbox an. Wenn du so eine billige thermoelektrische hast, dann brauchst du 6-10 von den Solarmodulen wie oben beschrieben.
Für Camping und mal so zum probieren empfiehlt sich eher sowas wie unten erwähnt. Wer auf das Zusammenrollen verzichten kann bekommt einfach mehr Leistung mit den monokristalinen Panels. ebay.de/itm…6ba

Ihr seid schon witzig...euer Netzteil für ein normales Notebook hat 90W, die 14W werden an einem sonnigen Tag (Stichwort STC) erreicht und davon gibt es in Dtl. nicht allzu viele - Peak. Im Kopf überschlagen solltest du ausgehend vom Jahresdurchschnitt 0.036kWh mit dem Teil gerade mal etwa drei S. Note II laden können wenn es rund 3 Stunden zum Laden braucht. Vorausgesetzt das Ding liegt den ganzen Tag in der Sonne. Ein Notebook wie oben angesprochen hat in 20min die Energie verbraucht - wenn man die Energie der Zelle in einer Batterie speichern würde. Ach, das Teil hat keine? Meiner Meinung nach für nichts zu verwenden!

Kurz ohne es nachvollziehen zu müssen: diese "Solarzelle" verdient den Namen nicht also spart euch das Geld.

Übrigens: wer will denn den ganzen Tag eine 1,5m lange Rolle auslegen nur um sein Handy irgendwo aufzuladen. Da packt man sich lieber ein kleines Hochleistungsmodul was fest ist in den Rucksack.

Also einen Deal mit 4 (!) Stück einzustellen, ist nicht gerade hilfreich...

Ravager

Anzumerken ist, dass die organischen Solarzellen nach spätestens 3 Jahren ordentlich an Funktion verlieren.



Ok es ist fast 2 Jahre her, dass ich in der Forschung mit den Dingern tätig war, aber da war das Problem immernoch die Zellen vor Sauerstoff und Wasser zu schützen.

Und das hat nichts mit Glauben zu tun. Fakt ist, dass organische Solarzellen mit der Zeit degenerieren.

Willkommen in der Zukunft ...

Auch ich möchte Ravagers Aussage unterstützen. Organische Zellen haben nicht ohne Grund den Durchbruch noch nicht geschafft. Sie sind billiger, flexibel und können transparent preoduziert werden - einziges Problem: viel zu schnelle Degradation. Und das hat definitiv auch was mit der Nutzung in der Sonne zu tun, die den Effekt beschleunigt.

Noch ein kleines vereinfachtes Beispiel für Augenwischerei:
Ein Modul mit einer Fläche von 0.45qm hat ein Pmax von 14W bei einer Effizienz von 5%. Wo liegt der Fehler? Sollte das Modul dann nicht wenigstens 22.5W bieten?

Um etwas produktives beizutragen: Ich denke wenn auch schwerer Fährt man mit einem Akkupack günstiger und wesentlich besser. Es sei denn man macht einen Trip zu Fuß in die Sahara. Dann reicht es für dein GPS, die Kühlbox nimmst du ja hoffentlich nicht mit.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text