79°
flexibler Gastarif mit sehr langer Preisgarantie "BILD Energie"

flexibler Gastarif mit sehr langer Preisgarantie "BILD Energie"

Home & LivingBild Angebote

flexibler Gastarif mit sehr langer Preisgarantie "BILD Energie"

Preis:Preis:Preis:1.114€
Zum DealZum DealZum Deal
Bundesweit
Gaspreisgarantie bis 31.03.2016
Keine Mindestvertragslaufzeit
Monatlich kündbar
Kein Rabatt- oder Vorkassemodell

"Schließen Sie den Gasliefervertrag jetzt online ab oder bestellen Sie "BILD Energie – Der Gastarif" über unsere Bestellhotline.
-> Wir erledigen alle Formalitäten für Sie, kündigen Ihren aktuellen Gasliefervertrag und informieren den zuständigen Netzbetreiber.
-> Sie sind Kunde von BILD Energie – Der Gastarif und beziehen nun Ihr Erdgas zu unseren günstigen Preisen und fairen Vertragsbedingungen."

Anbieter ist:
PGNiG Sales & Trading GmbH
Arnulfstraße 19
80335 München

 

Tel.: +49 (89) 44 355 333
E-Mail: kundenservice@bild-energie.de

Perfektes Angebot für die Leute, die Ihren Gasverbrauch derzeit nicht/schlecht abschätzen können. Nach einiger Zeit wechselt man eben anhand des nunmehr absehbaren Verbrauchs oder bleibt bequem dank der langen Preisgarantie und wechselt nur, wenn wieder so ein Hammer-Angebot kommt wie Vattenfall mit seinem monatlich kündbaren Vertrag und 15.000 Paybackpunkten.

Ist aber auch für Wechselfaule interessant. Hier kann man entspannt einmal hinwechseln und man spart sofort und auf Dauer (und nicht nur durch Boni, die erst und nur nach einem Jahr ausgezahlt werden).

Mithalten kann bei vergleichbaren Vertragskonditionen (und bei meinem Verbrauch und meiner Postleitzahl) nur "envitra Klima", welche allerdings nur 12 Monate Preisgarantie bieten.

Dealpreis ist natürlich für jeden total anders, ich habe einfach mein Jahres-Ergebnis angegeben.

21 Kommentare

Aus den AGB:

3.4 Eine vereinbarte Energiepreisgarantie besteht ab Belieferung des Kunden durch die PST für den zwischen den Vertragspartnern vereinbarten Zeitraum der Energiepreisgarantie. Ziff.3.6 findet Zeitraum der Energiepreisgarantie für den Preisbestandteil Energie keine Anwendung, für die übrigen Preisbestandteile findet Ziff. 3.5 Anwendung.3.5 PST ist jederzeit berechtigt, die Nebenkosten der Gasbelieferung bei künftigen Änderungen anzupassen. Soweit in Zukunft weitere, die Beschaffung, Übertragung, Verteilung, Durchleitung oder den Verbrauch von Erdgas betreffende Steuern, Abgaben oder sonstige hoheitlich auferlegte Belastungen wirksam werden sollten, sind diese vom Kunden zu tragen. Bei Wegfall oder Absenkung von Nebenkosten ist PST zur Weitergabe an den Kunden verpflichtet.3.6 Die PST ist verpflichtet, die Preise nach Ziff. 3.1 – mit Ausnahme der gesondert nach an den Kunden weitergegebenen Energie- und Umsatzsteuer – nach billigem Ermessen der Entwicklung der Kosten anzupassen...



What?

Ist ja sehr vertrauenerweckend, wenn genau der Teil in den AGB, der die Preisgarantie betrifft derart verhackstückelt ist.

Zudem gibt es zumindest im Großraum einige deutlich günstigere Anbeiter. Zwar mit kürzerer Preisgarantie, aber

1. bei einer Preiserhöhung kann man den Anbieter immer wechseln (Sonderkündigungsrecht)

2. erhält man beim Wechsel i.d.R. nochmal Geld von Verivox (oder Qipu)

Aus meiner Sicht cold.


keine Preisbeispiele und Vergleichtarife (zumindest auf 1 Jahr Vertragsdauer) daher erstmal cold

Alleine schon wegen der Zeitung...
blue

also wer wenig braucht EPRIMO zahlt 250€ Bonus! (+qipu!!)
sofort nicht am Ende.....

lange Preisgarantie bei Gas nicht nötig Gas wird eher billiger (meiner Meinung nach)


Unsere Stadtwerke haben Gas zum Ende Oktober gesenkt.

Prinzipiell ist der Tarif unbedenklich. Die Preisgarantie erstreckt sich allerdings nur auf die Beschaffungskosten der PST und nicht auf z. B. Netznutzungsentgelte. Ein steigender Gaspreis ist aktuell eher unwahrscheinlich.
Bei mir ist der Tarif teurer als viele andere (ohne irgendwelche Auszahlungen).

In meinem Postleitzahlenbereich hätte ich bei meinem Verbrauch nur eine Ersparnis von 20-30 Euro pro Jahr. Da bleibe ich lieber bei den Stadtwerken (kommunaler Versorger) und unterstütze mit den dort erzielten Gewinnen die Stadt. Unsere Schulen und Kindergärten können es gut gebrauchen.

huhu22

also wer wenig braucht EPRIMO zahlt 250€ Bonus! (+qipu!!)sofort nicht am Ende.....lange Preisgarantie bei Gas nicht nötig Gas wird eher billiger (meiner Meinung nach)



Das denke ich auch. Kann man auch auf dem Weltmarkt beobachten. Wenn erstmal einige Flüssiggasterminals in Europa in Betrieb gehen, werden die Preise tendenziell eher sinken.

Wollte auch wechseln, aber ich habe gestern mal etwas nachgelesen und es handelt sich um die Firma Xool und da gibt es sehr oft Probleme mit der Kündigung, falls man dann doch mal wieder wechseln möchte.

Ich zahle aktuell 50 Euro im Jahr weniger als über das Angebot. Aber gute Aktion um ein paar der Wechselfaulen mal aufzuwecken!

Fall jemand zu ewieeinfach wechseln möchte, werbe ich ihn gerne und gebe ihm 50% meines Gutscheins ab. (37,50 Amazon)

Plus Qipu!

Die letzten 3 Jahre ist der Preis gestiegen (http://www.verivox.de/verbraucherpreisindex-gas/).


IncCy

Prinzipiell ist der Tarif unbedenklich. Die Preisgarantie erstreckt sich allerdings nur auf die Beschaffungskosten der PST und nicht auf z. B. Netznutzungsentgelte. Ein steigender Gaspreis ist aktuell eher unwahrscheinlich.Bei mir ist der Tarif teurer als viele andere (ohne irgendwelche Auszahlungen).

Wie bereits erwähnt sind in der Preisgarantie nicht alle Preisbestandteile abgesichert. D. h. der Endkundenverbraucherpreisindex von Verivox ist kein probates Mittel, um den Wert der Preisgarantie abzuschätzen.
Interessanter ist da schon der Einfuhrpreisindex des Statistischen Bundesamtes:
destatis.de/DE/…ile

Für die zukünftige Entwicklung spielt aber vor allem auch das zukünftig erwartbare Angebot gegenüber der Nachfrage eine Rolle. Angesichts der bereits von SvenSo erwähnten Flüssigasterminals, die die aktuell durch Fracking geförderten Gasvorräte aus den USA bald auch in Europa verfügbar machen, dürfte sich hier nicht viel tun.

IncCy

Prinzipiell ist der Tarif unbedenklich. Die Preisgarantie erstreckt sich allerdings nur auf die Beschaffungskosten der PST und nicht auf z. B. Netznutzungsentgelte. Ein steigender Gaspreis ist aktuell eher unwahrscheinlich.Bei mir ist der Tarif teurer als viele andere (ohne irgendwelche Auszahlungen).

Läßt sich nicht verallgemeinern.

Und zudem haben zudem RWE und EON von ihrem Hauptlieferanten Gazprom erhebliche Preisnachlässe für die Gegenwart und dieVergangenheit erreicht.
Es handelt sich hier um Beträge um oberhalb 1 Milliarde EURO, das sind auch größternteils Kundengelder.

Einfach mal bei eurem Gaslieferanten nachhaken.
Quelle bzw. Quellen liefere ich noch nach.

Die Großhandelspreise Gas dümpeln recht lande auf etwa gleichem Niveau. Drastische Preissteigerungen sind nicht zu erwarten, wenn man ein paar Euro mitnehmen will, ok. Andernfalls sollte man bei einem rennomierten Lieferanten bleiben... Wie die PGNiG (polnische Mutter) letztlich arbeiten wird, wird man sehen. Im Zweifelsfall werden die sich vom Dt Markt zurückziehen statt nach Teldafax-Manier über die Wupper zu gehen...

Auch wenn es nur unter diesem Namen vermarktet wird: Springer-Dreck ist autocold.

OJBK

Auch wenn es nur unter diesem Namen vermarktet wird: Springer-Dreck ist autocold.


Etwas weniger diplomatisch als meine Meinung, aber ein guter Ansatz!

Das Wort * GASPREIS * in der Bild-Anzeige des ersten Beitrages sieht ja zumindest schon mal sehr kalt aus X) oO

flippy1966

Läßt sich nicht verallgemeinern.Und zudem haben zudem RWE und EON von ihrem Hauptlieferanten Gazprom erhebliche Preisnachlässe für die Gegenwart und dieVergangenheit erreicht.Es handelt sich hier um Beträge um oberhalb 1 Milliarde EURO, das sind auch größternteils Kundengelder.Einfach mal bei eurem Gaslieferanten nachhaken. Quelle bzw. Quellen liefere ich noch nach.


Wäre ja das erste mal, das so ein Vorteil an die Kunden weiter gegeben wird. Da machen sich, wie bisher auch, genug Leute mit Tantiemen und Sonderzahlungen die Taschen voll.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text