[Flexibles Leasing] Opel Astra Sports Tourer Edition 1.4 inkl. Versicherung, Steuern, Wartung&Verschleiß
502°Abgelaufen

[Flexibles Leasing] Opel Astra Sports Tourer Edition 1.4 inkl. Versicherung, Steuern, Wartung&Verschleiß

63
eingestellt am 8. Nov 2017Bearbeitet von:"italien0123"
Moin,

über Moyem.com gibts gerade ein attraktives Angebot für den Opel Astra Kombi. Die Ausstattung ist ganz passabel. Es handelt sich dabei nicht um ein übliches Leasing mit festgelegten Laufzeiten sondern ihr seit flexibel in der Laufzeit. Es gibt lediglich ein Minimum von 6 Monate mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten. Das Angebot gilt sowohl für Privat als auch Gewerbe. Die Preise sind inkl. MwSt.

In dem Angebot sind bereits sämtliche Kosten ausser Benzin drin. Das beinhaltet: Steuern, Versicherung Vollkasko/Haftpflicht SF-Klassen unabhängig TK:500€ VK:1000€, Wartung, Verschleiß, Reifen, Zulassung. Das Fahrzeug wird nicht auf euch zugelassen.

Folgende Rechnung ergibt sich:
monatlich. 299€ all inkl.
einmalige Anmeldegebühr 250€
Mindestlaufzeit 6 Monate = 2044€ ergibt den Dealpreis.
Selbstverständlich könnt ihr natürlich aber auch länger damit fahren.

Vergleichspreis: bei Sixt inkl. Wartung&Verschleiß sowie Versicherung ergeben sich bei einer Laufzeit von 36 Monaten monatlich 360€.

Kilometer:
Im Preis inbegriffen sind monatlich 1250km (Jahr: 15000km). Mehrkilometer werden mit 20ct/km berechnet.

Das Auto
Eckdaten
  • 92 kW / 125 PS
  • Benzin
  • Frontantrieb
  • 5 Türen
  • Schaltgetriebe
  • Euro6
  • Außenfarbe Schwarz Metallic oder Grau Metallic

Ausstattung
Ausstattung
Klimaautomatik
Einparkhilfe vorne
Einparkhilfe hinten
Sitzheizung
Lenkradheizung
Alufelgen
Sound-System
Navi via App
Bluetooth

Bedingungen:
Die Fahrer müssen mindestens 25 Jahre und dürfen maximal 75 Jahre alt sein
Zudem sollten sie seit mindestens 5 Jahren ohne Unterbrechung im Besitz eines gültigen Führerscheins sein.

Schlusswort:
Ja ich weiß kein RS6 aber als Drittwagen für die Nanny sicherlich brauchbar.
Leasingfaktor spare ich mir hierbei. Da der üblicherweise bei 10tkm/Jahr und ohne das Rundumsorglos Paket berechnet wird. Dennoch steht man hier im Vergleich zu Sixt ganz günstig da und hat einen passabel ausgestatteten Kombi. Das Angebot könnte auch gerade für diejenigen Interessant sein die schlechte SF-Klassen haben (Nanny)
Zusätzliche Info
Opel Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Mir kommt das sehr teuer vor. Keine Ahnung, warum...

Den Seat Leon Cupra mit 300 PS und fetter Ausstattung, den es mal gab, hätte man damals ohne Versicherung für ca. 270 Euro Leasingrate bekommen... und für meinen 230 PS-Volvo bezahl ich mit Vollkasko / 300 Euro Selbstbehalt ca. 290 Euro pro Jahr (bei meinen Prozenten halt). So grob überschlagen fühlt sich das hier eher scheisse an. Und die 20 Cent pro Mehrkilometer sind ja auch jenseits von gut und böse... oder? In der kurzen Leasingzeit braucht man weder neue Reifen, noch muss man groß irgendwelche Services machen lassen.

Seh ich das jetzt falsch? Aber das ist eine unspektakuläre Karre ohne Dampf für einen Arsch voll Geld... vllt. interessant für welche, die mit maximalen Prozenten bei der Versicherung anfangen oder so? Und geht man dann mit der Versicherung runter oder wird das nicht angerechnet, wenn das im Leasing schon enthalten ist (und wahrscheinlich auf jemanden anderen läuft)?

Alles nur Gedanken, aber ich wundere mich, warum manche das hier attraktiv finden.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 8. Nov 2017
Wieso bist du so Nanny - fixiert?
an sich interessant, aber die Versicherungs-SB sind jenseits von Gut und böse
63 Kommentare
Wieso bist du so Nanny - fixiert?
Klingt erstmal nicht schlecht, die hohen Selbstbeteiligungen schrecken etwas ab.
Gutes Angebot!
an sich interessant, aber die Versicherungs-SB sind jenseits von Gut und böse
Naja, geht so... Verschleiß wird sich erst rentieren wenn man mindestens 24 Monate least, die SB ist sehr hoch und Steuern sind bei dem Motor wahrscheinlich um die 140€ p.a.

Irgendwie nicht so ganz schlüssig, sieht auf den ersten Blick besser aus als es wirklich ist.
janryker8. Nov 2017

an sich interessant, aber die Versicherungs-SB sind jenseits von Gut und …an sich interessant, aber die Versicherungs-SB sind jenseits von Gut und böse


Ist eigentlich ziemlicher Standard bei solchen Überlassungen. Anders können die Konditionen ja gar nicht funktionieren wenn die direkt jeden kleinen Schaden übernehmen würden. Ist bei Sixt z.B. nicht anders. Dafür halt SF-Klassen unabhängig.

Und dann ist auch immer die Frage wie oft braucht man es wirklich. Ich fahre meine beiden Leasingfahrzeuge mit 500€ SB. Hatte in 4 Jahren keinen einzigen Selbstverschuldeten Fall bis auf Steinschlag. Und der wird ja unabhängig von der SB gezahlt.
Bearbeitet von: "italien0123" 8. Nov 2017
unmz19858. Nov 2017

Naja, geht so... Verschleiß wird sich erst rentieren wenn man mindestens …Naja, geht so... Verschleiß wird sich erst rentieren wenn man mindestens 24 Monate least, die SB ist sehr hoch und Steuern sind bei dem Motor wahrscheinlich um die 140€ p.a.Irgendwie nicht so ganz schlüssig, sieht auf den ersten Blick besser aus als es wirklich ist.


Zum Vergleich das Auto im Leasing mit 15tkm/Jahr auf 36 Monate ohne all inklu liegt bei 249€. Ich bezweifle das man es selbst so günstig versichert und versteuert bekommt. Selbst wenn man mal Wartung und Verschleiß außen vor lässt.
Gutes Angebot wenn man für relativ begrenzte Zeit ein Fahrzeug braucht (z.B. als Winterfahrzeug oder Überbrückung). Winterreifen sind ja laut der Website auch dabei: "Sommer wie Winter bist du mit unserem Reifenpaket immer sicher unterwegs." Normales Navi wäre noch nett....

Fehlt nur leider eine Angabe zur Lieferzeit, oder übersehe ich die?
Bearbeitet von: "Sipo" 8. Nov 2017
italien01238. Nov 2017

Ist eigentlich ziemlicher Standard bei solchen Überlassungen. Anders …Ist eigentlich ziemlicher Standard bei solchen Überlassungen. Anders können die Konditionen ja gar nicht funktionieren wenn die direkt jeden kleinen Schaden übernehmen würden. Ist bei Sixt z.B. nicht anders. Dafür halt SF-Klassen unabhängig.Und dann ist auch immer die Frage wie oft braucht man es wirklich. Ich fahre meine beiden Leasingfahrzeuge mit 500€ SB. Hatte in 4 Jahren keinen einzigen Selbstverschuldeten Fall bis auf Steinschlag. Und der wird ja unabhängig von der SB gezahlt.


bei ASS:
Vollkasko mit Eigenbeteiligung des Kunden von € 500,- o Teilkasko mit Eigenbeteiligung des Kunden von € 300

dort gibt es für das Geld auch schönere Fahrzeuge bzw größere (und mit mehr Kilometern im Jahr), allerdings meist ohne Winterreifen

man muss dann halt im Sportverein drin sein
Bearbeitet von: "Ryker" 8. Nov 2017
Mir kommt das sehr teuer vor. Keine Ahnung, warum...

Den Seat Leon Cupra mit 300 PS und fetter Ausstattung, den es mal gab, hätte man damals ohne Versicherung für ca. 270 Euro Leasingrate bekommen... und für meinen 230 PS-Volvo bezahl ich mit Vollkasko / 300 Euro Selbstbehalt ca. 290 Euro pro Jahr (bei meinen Prozenten halt). So grob überschlagen fühlt sich das hier eher scheisse an. Und die 20 Cent pro Mehrkilometer sind ja auch jenseits von gut und böse... oder? In der kurzen Leasingzeit braucht man weder neue Reifen, noch muss man groß irgendwelche Services machen lassen.

Seh ich das jetzt falsch? Aber das ist eine unspektakuläre Karre ohne Dampf für einen Arsch voll Geld... vllt. interessant für welche, die mit maximalen Prozenten bei der Versicherung anfangen oder so? Und geht man dann mit der Versicherung runter oder wird das nicht angerechnet, wenn das im Leasing schon enthalten ist (und wahrscheinlich auf jemanden anderen läuft)?

Alles nur Gedanken, aber ich wundere mich, warum manche das hier attraktiv finden.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 8. Nov 2017
Wer ein Problem hat 1000€ Selbstbeteiligung im Schadensfall zu zahlen sollte vielleicht zu diesem Angebot und Leasing im allgemeinen Abstand halten. Es kann immer was blödes passieren was euch viel Geld kostet (wenn die VK nicht zahlt weil grobe Fahrlässigkeit z.B.) bei der Wagen Rückgabe (beim eigenen Wagen allerdings auch, da spürt man es halt oft erst beim Weiterverkauf).
janryker8. Nov 2017

bei ASS:Vollkasko mit Eigenbeteiligung des Kunden von € 500,- o T …bei ASS:Vollkasko mit Eigenbeteiligung des Kunden von € 500,- o Teilkasko mit Eigenbeteiligung des Kunden von € 300,


Wer oder was ist ASS?
janryker8. Nov 2017

an sich interessant, aber die Versicherungs-SB sind jenseits von Gut und …an sich interessant, aber die Versicherungs-SB sind jenseits von Gut und böse


1000€ bei Vollkasko mache ich auch immer. Geht ja eh nur darum, den richtig großen Schaden abzusichern.
Kleinere Schäden regulieren zu lassen macht keinen Sinn wegen der Rückstufung.
Aber 500 Euro bei der TK wäre mir auch zu hoch. Da habe ich immer 150.
Mhh ich überlege gerade ob das was für mich wäre, oder ob ich lieber eine kleine Nuckelpinne für 7k€ kaufe. Prinzipiell brauche ich ein Auto nur für den Winter. Meinungen?
MistaMilla8. Nov 2017

Mir kommt das sehr teuer vor. Keine Ahnung, warum...Den Seat Leon Cupra …Mir kommt das sehr teuer vor. Keine Ahnung, warum...Den Seat Leon Cupra mit 300 PS und fetter Ausstattung, den es mal gab, hätte man damals ohne Versicherung für ca. 270 Euro Leasingrate bekommen... und für meinen 230 PS-Volvo bezahl ich mit Vollkasko mit 300 Euro Selbstbehalt 290 Euro pro Jahr (bei meinen Prozenten halt). So grob überschlagen fühlt sich das hier eher scheisse an. Und die 20 Cent pro Mehrkilometer sind ja auch jenseits von gut und böse... oder? In der kurzen Leasingzeit braucht man weder neue Reifen, noch muss man groß irgendwelche Services machen lassen.Seh ich das jetzt falsch? Aber das ist eine unspektakuläre Karre ohne Dampf für einen Arsch voll Geld... vllt. interessant für welche, die mit maximalen Prozenten bei der Versicherung anfangen oder so? Und geht man dann mit der Versicherung runter oder wird das nicht angerechnet, wenn das im Leasing schon enthalten ist (und wahrscheinlich auf jemanden anderen läuft)? Alles nur Gedanken, aber ich wundere mich, warum manche das hier attraktiv finden.




Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Der Cupra war mit 10tkm/Jahr auf 36 Monate. Umso länger die Laufzeit umso günstiger das Leasing. Es war keine Versicherung, Steuer, Wartung, Reifen oder sonst was bei. Das heißt selbst mit günstiger SF-Klasse musst du 100€ für Steuern und Versicherung rechnen. Dazu dann noch mindestens 1500€ für Winterreifen und rund 1000€ für den Service im 2ten und 3ten Jahr. Rechnet man das alles mit ein kostet der Cupra im Monat 435€ bei nur 10tkm mit langer Laufzeit.

Die SF-Klassen werden dir natürlich nicht angerechnet. Ist ja auch nicht auf dich zugelassen.

Warum das attraktiv ist? Weil es defacto dieses Fahrzeug, und kein Vergleichbares, im Full-Service Leasing zu diesem Preis gibt. Schon gar nicht mit der Option jederzeit nach 6 Monaten wieder aus zu steigen. Die Flexibilität kostet natürlich auch.
Bearbeitet von: "italien0123" 8. Nov 2017
Finde das Angebot an sich ziemlich cool.
Zwar nicht meine Karre, aber vielleicht gibt es sowas ja auch mal mit anderen Wagen.
janryker8. Nov 2017

https://www.ass-team.net/top-angebote.html


Taugt für nen Vergleich nicht da nicht für die breite Masse zugänglich.
Hier mit Corsa für 259x6 + 250 = 1804€ für 6 Monate: moyem.com/de/…15/
italien01238. Nov 2017

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Der Cupra war mit 10tkm/Jahr auf 36 …Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Der Cupra war mit 10tkm/Jahr auf 36 Monate. Umso länger die Laufzeit umso günstiger das Leasing. Es war keine Versicherung, Steuer, Wartung, Reifen oder sonst was bei. Das heißt selbst mit günstiger SF-Klasse musst du 100€ für Steuern und Versicherung rechnen. Dazu dann noch mindestens 1500€ für Winterreifen und rund 1000€ für den Service im 2ten und 3ten Jahr. Rechnet man das alles mit ein kostet der Cupra im Monat 435€ bei nur 10tkm mit langer Laufzeit.Die SF-Klassen werden dir natürlich nicht angerechnet. Ist ja auch nicht auf dich zugelassen.Warum das attraktiv ist? Weil es defacto dieses Fahrzeug, und kein Vergleichbares, im Full-Service Leasing nicht zu diesem Preis gibt. Schon gar nicht mit der Option jederzeit nach 6 Monaten wieder aus zu steigen. Die Flexibilität kostet natürlich auch.



Wie gesagt, nur Gedanken und bestätigt. Klar für den Übergang, aber ansonsten würde ich lieber 400 bezahlen für gefühlt ein 100 mal besseres Auto als 300 für die Mühle :-) 200 maximal wären noch vertretbar.

Was Du aber nicht siehst: Du nutzt das mit den Reifen und Services beim Opel nicht, weil Du nur so kurz fährst. Somit bezahlst Du etwas mit, was es gar nicht wirklich gibt. Das ist ja ebenso ein Äpfel-Birnen-Vergleich, bzw. least Du den Opel länger, bekommst Du wahrscheinlich den "guten" Preis nicht.

Abhängig vom Anwendungsfall.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 8. Nov 2017
italien01238. Nov 2017

Taugt für nen Vergleich nicht da nicht für die breite Masse zugänglich.


ich vergleiche auch nicht Deal, es ging mir lediglich darum, dass die Selbstbeteiligungen m.E zu hoch und nicht üblich sind
JulsG8. Nov 2017

Finde das Angebot an sich ziemlich cool. Zwar nicht meine Karre, aber …Finde das Angebot an sich ziemlich cool. Zwar nicht meine Karre, aber vielleicht gibt es sowas ja auch mal mit anderen Wagen.


ja gibt es, auf der selben Seite
MistaMilla8. Nov 2017

Wie gesagt, nur Gedanken und bestätigt. Klar für den Übergang, aber an …Wie gesagt, nur Gedanken und bestätigt. Klar für den Übergang, aber ansonsten würde ich lieber 400 bezahlen für gefühlt ein 100 mal besseres Auto als 300 für die Mühle :-) 200 maximal wären noch vertretbar.Was Du aber nicht siehst: Du nutzt das mit den Reifen und Services beim Opel nicht, weil Du nur so kurz fährst. Das ist ja ebenso ein Äpfel-Birnen-Vergleich, bzw. least Du den Opel länger, bekommst Du wahrscheinlich den "guten" Preis nicht.Abhängig vom Anwendungsfall.


Erstens kommst du ja mit 400€ bei weitem nicht hin. Schon gar nicht mit 15tkm im Jahr. Und zweitens wird die Rate beim Opel nicht teurer wenn du ihn länger fahrst.
janryker8. Nov 2017

ja gibt es, auf der selben Seite



Ja, ich schließe Golf, Peugot 308, Citroen C3 und sowas mal aus
Selbstverständlich ein Hot von mir und noch ein paar Dinge von F.A.Q. da für mich sehr kritisch und wichtig sind :

1 ) Die Fahrer müssen mindestens 25 Jahre und dürfen maximal 75 Jahre alt sein

2) Zudem sollten sie seit mindestens 5 Jahren ohne Unterbrechung im Besitz eines gültigen Führerscheins sein.
Bearbeitet von: "furman" 8. Nov 2017
furman8. Nov 2017

Selbstverständlich ein Hot von mir und noch ein paar Dinge von F.A.Q. da …Selbstverständlich ein Hot von mir und noch ein paar Dinge von F.A.Q. da für mich sehr kritisch und wichtig sind : 1 ) Die Fahrer müssen mindestens 25 Jahre und dürfen maximal 75 Jahre alt sein2) Zudem sollten sie seit mindestens 5 Jahren ohne Unterbrechung im Besitz eines gültigen Führerscheins sein.


Danke ich nehm das mal in den Deal mit auf wenn es OK ist.
MistaMilla8. Nov 2017

Mir kommt das sehr teuer vor. Keine Ahnung, warum...Den Seat Leon Cupra …Mir kommt das sehr teuer vor. Keine Ahnung, warum...Den Seat Leon Cupra mit 300 PS und fetter Ausstattung, den es mal gab, hätte man damals ohne Versicherung für ca. 270 Euro Leasingrate bekommen... und für meinen 230 PS-Volvo bezahl ich mit Vollkasko / 300 Euro Selbstbehalt ca. 290 Euro pro Jahr (bei meinen Prozenten halt). So grob überschlagen fühlt sich das hier eher scheisse an. Und die 20 Cent pro Mehrkilometer sind ja auch jenseits von gut und böse... oder? In der kurzen Leasingzeit braucht man weder neue Reifen, noch muss man groß irgendwelche Services machen lassen.Seh ich das jetzt falsch? Aber das ist eine unspektakuläre Karre ohne Dampf für einen Arsch voll Geld... vllt. interessant für welche, die mit maximalen Prozenten bei der Versicherung anfangen oder so? Und geht man dann mit der Versicherung runter oder wird das nicht angerechnet, wenn das im Leasing schon enthalten ist (und wahrscheinlich auf jemanden anderen läuft)? Alles nur Gedanken, aber ich wundere mich, warum manche das hier attraktiv finden.



der cupra kostet dich im jahr allein 500€ mehr an der tankstelle!
dazu noch die höhere steuer und versicherung.

sorry, aber das sind äpfel mit birnen verglichen!
unterm strich, wirste mit dem cupra mind. 50% mehr ausgeben, als hier.
aber es macht halt aufgrund der fahrzeuge keinen sinn zu vergleichen...
Ich finde das Auto wirklich super. Hatte ihn mal als Mietwagen, dachte mir "das kann ja heiter werden" und es wurde heiter. Bequeme sitze, souveränes Fahrverhalten, der Motor reicht dicke, viel Platz im Innenraum. Finde das Angebot ziemlich gut und würde schwach werden, würde ich nicht in einer Großstadt wohnen.
italien01238. Nov 2017

Erstens kommst du ja mit 400€ bei weitem nicht hin. Schon gar nicht mit 1 …Erstens kommst du ja mit 400€ bei weitem nicht hin. Schon gar nicht mit 15tkm im Jahr. Und zweitens wird die Rate beim Opel nicht teurer wenn du ihn länger fahrst.


Du hast es doch gerade ausgerechnet, 435, also gute 400 ;-)
ich würde eh nur 10.000 brauchen.

Gute 150 mehr und eine andere Welt.

Hast Du bei den Winterreifen eigentlich Felgen mit reingerechnet bei 1500? Dann haut es hin.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 8. Nov 2017
MistaMilla8. Nov 2017

Du hast es doch gerade ausgerechnet, 435, also gute 400 ;-) ich würde eh …Du hast es doch gerade ausgerechnet, 435, also gute 400 ;-) ich würde eh nur 10.000 brauchen.Gute 150 mehr und eine andere Welt.Hast Du bei den Winterreifen eigentlich Felgen mit reingerechnet bei 1500? Dann haut es hin.


Du kannst doch nicht nur weil du etwas nur mit weniger Kilometer brauchst den Vergleich mit 435€ antreten das ist doch Schwachsinn? Mag sein das dies für dich dann ein besseres Angebot ist aber doch nicht für die breite Masse. Da kann ich gleich den RS6 mit in den Vergleich packen. Wäre für mich auch das bessere Angebot

Ein Vergleich ist es erst wenn der Seat exakt die selben Bedingungen und Voraussetzungen erfüllt und das kann er nicht. Also kann es auch kein vergleich zwischen den Fahrzeugen geben.
amonkey8. Nov 2017

der cupra kostet dich im jahr allein 500€ mehr an der tankstelle!dazu noch …der cupra kostet dich im jahr allein 500€ mehr an der tankstelle!dazu noch die höhere steuer und versicherung.sorry, aber das sind äpfel mit birnen verglichen!unterm strich, wirste mit dem cupra mind. 50% mehr ausgeben, als hier.aber es macht halt aufgrund der fahrzeuge keinen sinn zu vergleichen...


Ok, weiß, was Du meinst.
So sehe ich das aber nicht. Von nichts kommt nun mal nichts, Spaß kostet immer Geld, was sich hier in Spritkosten äußern kann. Den Opel würde ich aber treten müssen bis zum Abwinken, es sei denn, ich resigniere völlig und füge mich den untermotorisierten Umständen. Das hat aber nichts mit der Leasingrate zu tun, ich habe nicht von Betriebsmitteln geredet oder wie man das nennen soll. Abgesehen davon kann man die Dinger mittlerweile auch recht sparsam fahren, wenn man das will.

Ich sehe hier nur 300 Euro für etwas, was mir keine 300 Euro wert wäre. Und die 500 Euro mehr Sprit im Jahr sind ca. 42 Euro im Monat mehr bei 15.000. Also auch relativ überschaubar im Vergleich zum Mehrwert.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 8. Nov 2017
MistaMilla8. Nov 2017

Ok, weiß, was Du meinst.So sehe ich das aber nicht. Von nichts kommt nun …Ok, weiß, was Du meinst.So sehe ich das aber nicht. Von nichts kommt nun mal nichts, Spaß kostet immer Geld, was sich hier in Spritkosten äußern kann. Das hat aber nichts mit der Leasingrate zu tun, ich habe nicht von Betriebsmitteln geredet oder wie man das nennen soll. Abgesehen davon kann man die Dinger mittlerweile auch recht sparsam fahren, wenn man das will.Ich sehe hier nur 300 Euro für etwas, was mir keine 300 Euro wert wäre. Und die 500 Euro mehr Sprit im Jahr sind ca. 42 Euro im Monat mehr bei 15.000. Also auch relativ überschaubar im Vergleich zum Mehrwert.


Gut Auto ist nix für dich. Verstanden. Nun bitte weiter im Text....
Xcentric8. Nov 2017

Mhh ich überlege gerade ob das was für mich wäre, oder ob ich lieber eine k …Mhh ich überlege gerade ob das was für mich wäre, oder ob ich lieber eine kleine Nuckelpinne für 7k€ kaufe. Prinzipiell brauche ich ein Auto nur für den Winter. Meinungen?




Das ist anscheinend eher nichts für Dich, 2000 Euro für ein halbes Jahr Opel Astra-Kombi fahren sind IMHO viel Geld und ganz stressfrei geht das ganze ja meist auch nicht ab.
Ich sehe hier nicht, wo es ein Angebot sein soll. Sollte es unbedingt ein Opel sein, dann ist das Angebot in meinen Augen besser, bei genau der gleichen Ausstattung: Opel Astra Sports Tourer Edition
italien01238. Nov 2017

Du kannst doch nicht nur weil du etwas nur mit weniger Kilometer brauchst …Du kannst doch nicht nur weil du etwas nur mit weniger Kilometer brauchst den Vergleich mit 435€ antreten das ist doch Schwachsinn? Mag sein das dies für dich dann ein besseres Angebot ist aber doch nicht für die breite Masse. Da kann ich gleich den RS6 mit in den Vergleich packen. Wäre für mich auch das bessere Angebot Ein Vergleich ist es erst wenn der Seat exakt die selben Bedingungen und Voraussetzungen erfüllt und das kann er nicht. Also kann es auch kein vergleich zwischen den Fahrzeugen geben.



Doch, er konnte mit der guten Leasingrate aufwarten. Mit dem, was er im Vergleich zum Preis bietet, und der Preis war nur unwesentlich mehr als hier. Mit 15.000 gabs den auch, das hat glaub nur 15 Euro mehr gekostet. Für den RS6 gibt es nun leider kein Angebot zwischen 300 und 400 Euro ;-)

Du vergleichst hier reine Zahlen und zwar mehr oder weniger auf den Cent. Es gibt aber noch ein paar andere Aspekte als der reine Preis. Und wenn man einfach nur völlig emotionslos etwas zum Fahren braucht, sind 300 Euro nicht wenig. Das wollte ich eigentlich nur sagen.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 8. Nov 2017
Kann man hier den SF Rabatt übernehmen nachdem man den Astra zurück gegeben hat?
italien01238. Nov 2017

Taugt für nen Vergleich nicht da nicht für die breite Masse zugänglich.


23 Millionen Mitglieder von Sportvereinen =/= breite Masse?

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/215297/umfrage/Bevölkerungsanteil-mit-einer-mitgliedschaft-im-sportverein-nach-alter/
und nachdem man den cupra ohne probleme mit 30% rabatt bekommt, und die kisten nach 2 jahren wohl um die 24.000 € wert sind, ist dein leasing gar nicht so das hammer angebot... aber kaufen und leasen sind ja sowieso nur zwei paar schuhe.
Blulub8. Nov 2017

Wer ein Problem hat 1000€ Selbstbeteiligung im Schadensfall zu zahlen s …Wer ein Problem hat 1000€ Selbstbeteiligung im Schadensfall zu zahlen sollte vielleicht zu diesem Angebot und Leasing im allgemeinen Abstand halten. Es kann immer was blödes passieren was euch viel Geld kostet (wenn die VK nicht zahlt weil grobe Fahrlässigkeit z.B.) bei der Wagen Rückgabe (beim eigenen Wagen allerdings auch, da spürt man es halt oft erst beim Weiterverkauf).


Stichwort: Vandalismus
MacMuff1n8. Nov 2017

Ich sehe hier nicht, wo es ein Angebot sein soll. Sollte es unbedingt ein …Ich sehe hier nicht, wo es ein Angebot sein soll. Sollte es unbedingt ein Opel sein, dann ist das Angebot in meinen Augen besser, bei genau der gleichen Ausstattung: Opel Astra Sports Tourer Edition

Das ist ein ganz normales Leasing mit 36 Monaten und ohne Versicherung. Also ganz was anderes...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text