633°
ABGELAUFEN
Flinkster Anmeldung kostenlos (ohne Bahncard) bis 11.11.2014 im bundesweiten Tarif
Flinkster Anmeldung kostenlos (ohne Bahncard) bis 11.11.2014 im bundesweiten Tarif
FreebiesDeutsche Bahn Angebote

Flinkster Anmeldung kostenlos (ohne Bahncard) bis 11.11.2014 im bundesweiten Tarif

Die Anmeldung für Flinkster, dem Car Sharing Angebot der Deutschen Bahn, ist bis zum 11.11.2014 ohne Anmeldegebühren möglich (Bundesweiter Tarif). Normalerweise kostet die Anmeldung 50 EUR, nur mit Bahncard kostet diese 0 EUR (günstigste Bahncard derzeit Einsteiger Bahncard für 19 EUR). Natürlich immer die Preise für das Carsharing mit den lokalen Anbietern vergleichen.

Werbetext:

Ganz gleich, was passiert. Mit Flinkster Carsharing sind Sie jederzeit und immer mobil. An 365 Tagen, rund um die Uhr und immer dann, wenn Sie ein Fahrzeug benötigen.

Für alle Neukunden gibt es übrigens ein ganz besonderes Aktionsangebot: bis 11.11.2014 ist die Anmeldung bei Flinkster kostenlos! Ob Sie bereits BahnCard-Inhaber sind oder nicht, jeder Neukunde im Bundesweiten Tarif spart 50 Euro bei der Anmeldung. Sichern Sie sich noch heute dieses Angebot!

Beste Kommentare

Ich habe mir das Sicherheitspaket nach einem Schaden (Steinschlag, wurde glücklicherweise aber nicht zur Kasse gebeten) gebucht. 90 Euro im Jahr waren es mir wert.
Allerdings: Es bleibt eine Selbstbeteiligung i.H.v. 300 Euro bestehen (s.o.). Im neuen Jahr werde ich das Paket nicht verlängern, sondern wohl auf leihwagenversicherung.de/car…tml umschwenken. Diese eigens auf Selbstbeteiligungen spezialisierte Versicherung reduziert die SB ebenfalls auf 300 Euro, aber das für nur 64, 99 Euro pro Jahr. Halte das für eine ganz gute Alternative.
Für eine SB- Reduzierung auf 0 Euro kann man das Paket "Carshare Club Plus mit Selbstbeteiligungs-Ausschluss Versicherung Europa" für 89,98 Euro wählen. Dort gilt der SB- Ausschluss dann zusätzlich auch noch für reguläre Mieten etwa von Sixt etc. inbegriffen sind.



Der einzige Laden, der mich jemals wegen Schufa ( Score 96,x ist denen zu schlecht )
abgelehnt hat -- ich sollte 150€ Kaution dauerhaft hinterlegen.
Ob man Bahncard Kunde (Business First) ist oder nicht, spielte auch keine Rolle.

Da sage ich nur : Und Tschüß
1500€ Selbstbehalt sind ohnehin völlig daneben, gut, dass das nicht geklappt hat.

63 Kommentare

Die Preise sind oft gar nicht so schlecht.

wozu brauchen die meine bankdaten wenn es nichts kostet
Da fallen doch nur gebühren an wenich mir nen Wagen miete oder?

Donut29

wozu brauchen die meine bankdaten wenn es nichts kostet Da fallen doch nur gebühren an wenich mir nen Wagen miete oder?


Also als meine KK abgelaufen war, haben sie gleich mein Konto deaktiviert.
Musste es dann mit der neuen KK wieder vom Kundendienst freischalten lassen.
Wenns ums Geld geht, dann sind die auf Zack.

Donut29

wozu brauchen die meine bankdaten wenn es nichts kostet Da fallen doch nur gebühren an wenich mir nen Wagen miete oder?



kk?

Donut29

kk?



Kreditkarte

Donut29

kk?


theoretisch buchen die doch auch nichts ab wenn man den diesnst nicht nutz

Donut29

kk?



wenn man den dienst nich nutzt dann brauchen die nichts abbuchen.. aber dann brauch man sich da auch nich anmelden.. dann bekommen die auch nich die Bankdaten

Avatar

GelöschterUser278549

Nicht vergessen eine gute Schufa solltet Ihr haben ansonsten wird das nichts.

.

Ist doch völlig normal, dass man die Kontodaten angeben muss! Wie stellst du dir das denn sonst bitte vor: Was ist, wenn du den Wagen nutzt? Wie sollen sie dir dann eine Rechnung erstellen ohne Bank- oder Kreditkartendaten?
Du musst ja auch bei allen Streaminganbietern im Netz auch während der kostenlosen Probephase die Kontodaten angeben

Wei ist das, wenn man schon bei book-n-drive angemeldet ist, kann man doch Flinkster auch nutzen, oder? Dann muss man sich da nicht auch noch anmelden.

Um die Selbstbeteiligung von EUR 1.500,00 zu senken, kann von Ihnen ein Sicherheitspaket erworben werden. X)

Chris2703

Wei ist das, wenn man schon bei book-n-drive angemeldet ist, kann man doch Flinkster auch nutzen, oder? Dann muss man sich da nicht auch noch anmelden.


Aber die Preise unterscheiden sich doch je nachdem, über welchen Anbieter du buchst?!
Ist bei uns jedenfalls so: Wenn ich über den örtlichen Anbieter buche ist es teuerer, als wenn ich das selbe Auto über Flinkster buche... lol

Chris2703

Wei ist das, wenn man schon bei book-n-drive angemeldet ist, kann man doch Flinkster auch nutzen, oder? Dann muss man sich da nicht auch noch anmelden.


Also nochmal anmelden?! Naja kost ja nix

HOT.

Gibts da keine monatliche Grundgebühr von 10 Euro?

-Ach ne ist der Lokaltarif

Schrecken Euch die 1500 EUR Selbstbeteiligung nicht ab?

Kann ja auch sein, dass es Parkschäden, Steinschlag, "der Schaden war noch nicht da" Situationen gibt.

Was meint Ihr?

Ben77i

Schrecken Euch die 1500 EUR Selbstbeteiligung nicht ab? Kann ja auch sein, dass es Parkschäden, Steinschlag, "der Schaden war noch nicht da" Situationen gibt. Was meint Ihr?



Das würde mich auch mal interessieren. Und wie lange ist diese Anmeldung dann gültig, falls man ewig kein Fahrzeug bucht?

Habe mich da jetzt mal angemeldet und war schon beim Hauptbahnhof an der Info-Theke mit 2 ausgedruckten Verträgen, Perso und Führerschein.

Dort gab es dann die Karte für die Nutzung und wenig später dann die Email von Flinkster, dass die Anmeldung vollständig erfolgt ist.

Also keine Schwierigkeiten soweit!

Es ist untersagt, das Auto zu "motorsportlichen Übungen" zu benutzen, also COLD!
Ahja wenn ihr nach einem - auch unverschuldeten - Unfall verletzt seid, hat trotzdem die Schadensanzeige mitsamt aller Infos schriftlich innerhalb von 14 Tagen zu erfolgen. Also möglichst nicht ins Koma fallen am Besten, danach gehts andernfall sofort in die Privatinsolvenz

1.500€ Selbstbeteiligung sind ein absolutes No-Go!
Und jetzt bitte nicht argumentieren mit "Ich fahre seit 38 Jahren unfallfrei!!!"... Ihr parkt das Fahrzeug irgendwo, und wenn Ihr wieder beim Auto seid stellt Ihr fest, dass jemand seinen Frust am Auto ausgelassen hat - Seitenspiegel abgetreten, Tür zerkratzt. => 1.500€ fällig.

Lässt sich die SB reduzieren?

EDIT:

Oh, da stehts ja... "Sicherheitspaket 90 EUR – senkt die Selbstbeteiligung auf 300 EUR.
Laufzeit 1 Jahr, verlängert sich automatisch, sofern es nicht gekündigt wird. Kündigung zum Quartalsende möglich."


Kann man das auch nachträglich noch buchen? Erstmal den Anmeldepreis sparen...

Ich habe mir das Sicherheitspaket nach einem Schaden (Steinschlag, wurde glücklicherweise aber nicht zur Kasse gebeten) gebucht. 90 Euro im Jahr waren es mir wert.
Allerdings: Es bleibt eine Selbstbeteiligung i.H.v. 300 Euro bestehen (s.o.). Im neuen Jahr werde ich das Paket nicht verlängern, sondern wohl auf leihwagenversicherung.de/car…tml umschwenken. Diese eigens auf Selbstbeteiligungen spezialisierte Versicherung reduziert die SB ebenfalls auf 300 Euro, aber das für nur 64, 99 Euro pro Jahr. Halte das für eine ganz gute Alternative.
Für eine SB- Reduzierung auf 0 Euro kann man das Paket "Carshare Club Plus mit Selbstbeteiligungs-Ausschluss Versicherung Europa" für 89,98 Euro wählen. Dort gilt der SB- Ausschluss dann zusätzlich auch noch für reguläre Mieten etwa von Sixt etc. inbegriffen sind.



Schaut euch die leihwagenversicherung an (leihwagenversicherung.de)
Ich hab da die Mietwagen SB-Versicherung und den Car-Sharing Baustein. Preislich werden in meiner Kombi 30€ mehr als nur für den Car-Sharing baustein fällig, kann ich also nur weiterempfehlen...

Man muss doch gar nix bezahlen wenn man nicht schuld ist - steht doch in den AGB. Man muss es nur anzeigen.
Ahja und 2.: Man darf das Auto nur nach Rücksprache mit dem Carsharing-Dienst eigens versichern. Lest ihr die Bedingungen überhaupt?

P47

Man muss doch gar nix bezahlen wenn man nicht schuld ist - steht doch in den AGB. Man muss es nur anzeigen. Ahja und 2.: Man darf das Auto nur nach Rücksprache mit dem Carsharing-Dienst eigens versichern. Lest ihr die Bedingungen überhaupt?


Unter einer "eigenen Versicherung" ist sicher nicht die leihwagenversicherung.de gemeint. Wer für die Selbstbeteiligung aufkommt, ist Flinkster wohl ziemlich egal, solange sie ihr Geld bekommen.

Till2011

Ich habe mir das Sicherheitspaket nach einem Schaden (Steinschlag, wurde glücklicherweise aber nicht zur Kasse gebeten) gebucht. 90 Euro im Jahr waren es mir wert. Allerdings: Es bleibt eine Selbstbeteiligung i.H.v. 300 Euro bestehen (s.o.). Im neuen Jahr werde ich das Paket nicht verlängern, sondern wohl auf https://www.leihwagenversicherung.de/carshare-club-versicherung.html umschwenken. Diese eigens auf Selbstbeteiligungen spezialisierte Versicherung reduziert die SB auf 0 Euro für 64, 99 Euro pro Jahr. Halte das für eine ganz gute Alternative...


Super Tip. Danke. Verstehe allerdings die Bedingungen dort nicht: Da steht 1200 € je Schadenfall. Aber Flinkster will ja 1500 € haben. Bleiben dann also doch wieder die 300 € Selbstbeteiligung und nicht 0 €.

€2.400 Gesamtversicherungssumme (€1.200 Deckungssumme je Schadensfall)

Der einzige Laden, der mich jemals wegen Schufa ( Score 96,x ist denen zu schlecht )
abgelehnt hat -- ich sollte 150€ Kaution dauerhaft hinterlegen.
Ob man Bahncard Kunde (Business First) ist oder nicht, spielte auch keine Rolle.

Da sage ich nur : Und Tschüß
1500€ Selbstbehalt sind ohnehin völlig daneben, gut, dass das nicht geklappt hat.

Ja, man kann das Sicherheitspaket auch später buchen. Genau so kann man auch erst später in den "Lokaltarif" wechseln.

Ansonsten hatte ich es schon 2 Mal, dass Flinkster wegen bestimmten Schäden am Auto nachgefragt hat, die wohl zwischen meiner und einer neuen Miete entstanden sind. Nachdem ich die Situation entsprechend geschildert hatte, wurde mir der Schaden auch nicht berechnet. Schließlich hatte ich ihn auch nicht verursacht.

wie lange darf man sich maximal für die Identifizierung mit Perso vor Ort Zeit lassen?

oder bieten die auch Identifizierung mit dem elektronischen Personalausweis?

P47

Man muss doch gar nix bezahlen wenn man nicht schuld ist



Viel Spaß dabei, das zu beweisen. Mir ist Anfang des Jahres nach über 300.000 unfallfreien km jemand ins Auto gedonnert, weil er anscheinend eine rote Ampel übersehen hat bzw. einfach noch rüberwollte, während ich bei grünem Räumungspfeil links abbog. Und obwohl der Großkotz noch am Unfallort damit geprahlt hat, dass er in den letzten zwei Jahren schon acht weitere Unfälle hatte, bin ich auf dem (Total-)Schaden sitzen geblieben, da er noch einen "Zeugen" im Auto hatte.

Dank unserer unklaren Rechtslage, in der zwar ein Beifahrer die komplette Fahrt filmen dürfte, eine festinstallierte Dashcam im Zweifel allerdings nicht, gibt es nahezu keine Möglichkeit außer einer anständigen VK, sich vor solchen Idioten zu schützen.

Multicity-Kunden können ebenfalls die Flinkster-Fahrzeuge nutzen

hacky

Super Tip. Danke. Verstehe allerdings die Bedingungen dort nicht: Da steht 1200 € je Schadenfall. Aber Flinkster will ja 1500 € haben. Bleiben dann also doch wieder die 300 € Selbstbeteiligung und nicht 0 €.



Stimmt, hast Recht! Werde aber wohl ohnehin zum "Carshare Club Plus mit Selbstbeteiligungs-Ausschluss Versicherung Europa" für 89,98 Euro greifen, da ich dort auch noch reguläre Mietwagen inbegriffen sind.

Ben77i

Schrecken Euch die 1500 EUR Selbstbeteiligung nicht ab? Kann ja auch sein, dass es Parkschäden, Steinschlag, "der Schaden war noch nicht da" Situationen gibt. Was meint Ihr?


Ich hab mich bei dem Spaß vor ca. 5 Jahren angemeldet. In den letzten 3 Jahren nur noch einmal ein Auto gemietet, aber läuft noch alles unter dem Vertrag von damals (mit 5€ Rabatt pro Monat auf die Rechnung )

Das Angebot von Flinkster ist nicht gerade toll.
Die KM-Preise allein übersteigen die Preise von Drive-Now, hinzu kommt die Zeipauschale von mind. 1h und Verlängerung um mind. 30 Minuten. Zudem muss man die Autos auch noch an einer festen Station wieder abgeben.
Dann noch die lächerliche Selbstbeteiligung...
Die Kundenkarte muss man auch immer dabei haben.
Dann diese dummen Strafgebühren, wenn man das Auto zu spät zurückgibt - über 15 Minuten gleich 25 Euro!!
Gibt man es früher zurück, kriegt man max. die Hälfte zurück. Das schlägt letztendlich alles auf den Preis.

Allein die gute Verbreitung spricht für Flinkster, ansonsten gibt es deutlich bessere Angebote.

Mit der Platinum MasterCard sollte es doch keine Probleme mit der SB geben?

die machen sich gerade immer unbeliebter - nicht nur diese Schufa-Nummer mit 200 EUR "Kaution" (unverzinst, bis zum Vertragsende, auch wenn man F. nicht nutzt, Zinsverlust 3 EUR im Jahr!), auch ungewoehnlich hohe 1500 EUR SB, die mit 90 EUR pa auf ein Drittel reduziert werden kann - was bitte soll dowas, wer laesst sich freiwillig auf solch abenteuerlich-kundenunfreundliche Bedingungen ein?

Naja, ist wie bei den grossen Autovermietungen - irgendwie muessen die ja ihre Umsaetze hochkriegen

Flinkster ist echt megacold. Wer in einer Stadt wohnt mit Drive Now oder Car2Go sollte lieber bei Drive Now / Car2Go bleiben.

tfnmaier

Mit der Platinum MasterCard sollte es doch keine Probleme mit der SB geben?




Das würde mich jetzt auch mal interessieren, ob die Selbstbeteiligung von Kreditkarten mit Mietwagenvollkaskoversicherung abgedeckt wird bei Flinkster, Car2Go oder anderen CarSharing Unternehmen?

hacky

Super Tip. Danke. Verstehe allerdings die Bedingungen dort nicht: Da steht 1200 € je Schadenfall. Aber Flinkster will ja 1500 € haben. Bleiben dann also doch wieder die 300 € Selbstbeteiligung und nicht 0 €.


Stimmt nicht : die ersten 1.200 werden doch gezahlt?! Aber Vorsicht : bei einem schaden von 10.000 Euro werden auch nur 1.200 übernommen!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text