287°
ABGELAUFEN
Flug: Düsseldorf -> Island für 143€ mit Air Berlin
16 Kommentare

Lohnt das im Oktober? Klingt auf jeden Fall sehr interessant.

Moderator

yeeld

Lohnt das im Oktober? Klingt auf jeden Fall sehr interessant.


Schau mal hier rein. Klick

Im letzten Jahr gab's ein Angebot von Stuttgart nach Reykjavik für nur 80 Euro hin- und zurück. Hatte das gebucht, aber nach einem Blick auf die Preise vor Ort einen Rückzieher gemacht: Die für mich wichtigen Preise meines Hauptnahrungsmittels (Bier) treiben selbst einem England-Fan das Wasser in die Augen.

Dann verbindet das noch hiermit und drückt den Preis noch etwas

10€ Gutschein

Island AUTOHOT!

Klar lohnt sich das und mit ein bisschen gucken kommt man auch gut über die Runden - Bier lässt man dann eben mal wech.

sound67

Im letzten Jahr gab's ein Angebot von Stuttgart nach Reykjavik für nur 80 Euro hin- und zurück. Hatte das gebucht, aber nach einem Blick auf die Preise vor Ort einen Rückzieher gemacht: Die für mich wichtigen Preise meines Hauptnahrungsmittels (Bier) treiben selbst einem England-Fan das Wasser in die Augen.


Dann vergiss nicht Hotel, Mietwagen etc.
Island ist leider sehr, sehr teuer. Aber dafür ist das Walfleisch lecker ... und die süßen Papageientaucher schmecken noch viel besser !

sound67

Im letzten Jahr gab's ein Angebot von Stuttgart nach Reykjavik für nur 80 Euro hin- und zurück. Hatte das gebucht, aber nach einem Blick auf die Preise vor Ort einen Rückzieher gemacht: Die für mich wichtigen Preise meines Hauptnahrungsmittels (Bier) treiben selbst einem England-Fan das Wasser in die Augen.



Bier lässt sich dort zu erträglichen Preisen direkt bei Ankunft am Flughafen im riesigen Duty-free Shop erwerben. In den staatlichen Alk-Läden außerhalb ist es tatsächlich sehr teuer (abgesehen vom 2,25% Leichtbier ausm Supermarkt).
Grundnahrungsmittel sind in meiner Erfahrung nur wenig teurer als hier. Was tatsächlch teuer ist, ist der (notwendige) Mietwagen sowie richtige Hotels (besser ins Hostel).
Alles in allem ist es dort seit dem Währungscrash von 2008 erschwinglich geworden.

Kommentar

sound67

Im letzten Jahr gab's ein Angebot von Stuttgart nach Reykjavik für nur 80 Euro hin- und zurück. Hatte das gebucht, aber nach einem Blick auf die Preise vor Ort einen Rückzieher gemacht: Die für mich wichtigen Preise meines Hauptnahrungsmittels (Bier) treiben selbst einem England-Fan das Wasser in die Augen.

Das ist leider sehr sehr falsch, aber was will man als Pauschaltourist oder Reisebürobucher auch erwarten? Ich habe für 1 Woche inkl.ALLEM (das beinhaltet Flug mit AB, Mietwagen, gute Unterkünfte, Verpflegung und Spritgeld für ~ 3000km) knapp 900€ bezahlt. Das ist lächerlich günstig! Island ist nur minimal teurer als Deutschland wenn man mal seine zwei Gehirnzellen einschaltet. Zudem ist es eines der faszinierendsten Länder der Welt und so schön nah!

Wenn ihr Island teuer findet, wart ihr wohl noch nie in Basel ^^

sound67

Im letzten Jahr gab's ein Angebot von Stuttgart nach Reykjavik für nur 80 Euro hin- und zurück. Hatte das gebucht, aber nach einem Blick auf die Preise vor Ort einen Rückzieher gemacht: Die für mich wichtigen Preise meines Hauptnahrungsmittels (Bier) treiben selbst einem England-Fan das Wasser in die Augen.


Na holla, da ist aber heute jemand mit dem falschen Fuß aufgestanden ...
Ich war letztes Jahr Ende Mai in Island. Flug lag bei 250 Euro (WowAir), Mietwagen 60 Euro/Tag (Avis, VW Polo, plus Sprit) und Unterkunft 55 Euro/Tag (Hostel B47). Verpflegung schätzungsweise 30 Euro/Tag (Supermarkt und einmal täglich ins Restaurant). Ich finde schon, dass das deutlich über den Preisen in Deutschland (oder UK) liegt, ganz zu schweigen von den Urlaubsklassikern in Südeuropa.

Übrigens sind seriöse Reisebüros auch kaum teurer als das, was man im Internet findet. Mitunter unterbieten sogar Pauschalreisen den Preis einer privat gebuchten Kombination. Hängt aber immer vom Reisebüro ab.

Ich flieg nächste Woche nach Island und die Hotels kosten mich 120-130 Euro die Nacht - und kein Luxus, sondern quasi das billigste was mit eigenem Badezimmer möglich war. Für 90 Euro und weniger bekommt man oft nur Zimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Mietwagen ist auch ungefähr 3 mal so teuer wie in Südeuropa bzw etwas teurer als in Deutschland. Ich zahle jetzt für einen Polo über 200 Euro für 3 Tage, in den USA bekomme ich einen Luxusklasse Wagen für eine Woche zu dem Preis.

Aber was solls... Island ist jeden Cent wert. :-)

hot

Geil! Björk besuchen! Oder ist die noch in New York?

in den USA bekommt man never ever eine Luxuskarosse für ne Woche für sonen lächerlichen Preis. Mal schön auf dem Teppich bleiben... immer diese unter oder Übertreibungen... hrmpf

Mega Flugpreis, leider komme ich da grad erst ausm Urlaub...also wird das wohl nichts

Kommentar

sound67

Im letzten Jahr gab's ein Angebot von Stuttgart nach Reykjavik für nur 80 Euro hin- und zurück. Hatte das gebucht, aber nach einem Blick auf die Preise vor Ort einen Rückzieher gemacht: Die für mich wichtigen Preise meines Hauptnahrungsmittels (Bier) treiben selbst einem England-Fan das Wasser in die Augen.

Wie gesagt, Gehirnzellen einschalten! Unterkünfte = airBnB (schon bewegt man sich unter 80€/Nacht! Drauf achten das Frühstück inkl.ist ... niemand hat etwas dagegen wenn man sich etwas für den Tag mitnimmt. Abendessen hat mich circa 10€ für DIE GANZE WOCHE gekostet! Ich bin allerdings auch nicht so verrückt und gehe in isländische Restaurants jeden Abend - DAS machen nur Pauschaltouristen oder Millionäre oder Leute die kein Bezug zum Geld haben. Mietwagen: Kleinste Kategorie dürfte für die meisten ausreichend sein, Kostenpunkt ca.200€/Woche. Persönlicher Tipp: Bei Sixt nen Mokka buchen, gibt fast IMMER ein gratis Upgrade auf einen Captiva weil nur wenige Mokkas bei denen vorhanden sind. Wenn man (wie ich letztens) zu zweit unterwegs ist und sich den Mietwagen teilt Ostes spottbillig, der Captiva hat so gesehen 165€/Person für 7 Tage gekostet mit AI-Versicherungspaket. Also was ist daran bitte teuer?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text