[FLUG] Philippinen Special ab FRA/DUS mit 5* Cathay Pacific
339°Abgelaufen

[FLUG] Philippinen Special ab FRA/DUS mit 5* Cathay Pacific

43
eingestellt am 15. Aug 2016
Hallo zusammen,

die sehr gute 5* Airline Cathay Pacific aus Hong Kong - airlinequality.com/air…ys/ - bietet ab sofort ein nettes Angebot für Flüge auf die Philipinen.

Geflogen wird ab Frankfurt oder Düsseldorf - nach Cebu, Clark/Angeles oder Manila.

Abflugszeitraum:

01 Sep - 16 Dec 2016
28 Dec 2016 - 31 Mar 2017
01 May - 30 Jun 2017

Dauer des Aufenthalts: Sonntag / 2 Monate

Highlights:

• Sie können Ihren Flug inklusive Rail&Fly Ticket online buchen, wenn Sie QYG als Abflugsort eingeben

• Sie können zusätzliches Freigepäck (10 Kg) für Ihren Tauchurlaub mitnehmen


Buchungsbedingungen:
 
1.Preise gültig p.P. in Buchungsklasse Q für Hin- und Rückflug ab/an Frankfurt und Düsseldorf inkl. Steuern, Gebühren, Luftverkehrssteuer. Stand: 27.07.2016.
2.Aufgrund schwankender Steuern, Gebühren und Umrechnungskurse kann der oben dargestellte Preis vom Gesamtpreis zum Zeitpunkt der Buchung abweichen.
3.Die im Angebot dargestellten Tarife haben eine begrenzte Sitzplatzverfügbarkeit und werden auf „First Come – First Serve“ -Basis vergeben. Es kann vorkommen, dass die begrenzte Anzahl an Sitzplätzen für dieses Angebot auf einem bestimmten Flug erschöpft ist, obwohl Sitzplätze zu anderen Tarifen in derselben Reiseklasse noch verfügbar sind.
4.Gilt nur für in Deutschland gebuchte Flugtickets.
5.Mindestaufenthalt: Sonntag. Maximaler Aufenthalt: 2 Monate.
6.Stornierung / Erstattung: nicht möglich.
7.Umbuchungsgebühr: € 150 pro Person.
8.Streckenänderung: nicht möglich.
9.Bei Nichterscheinen fällt zusätzlich eine Gebühr von € 300 pro Person an.
10.Kinderermäßigung: 25%; Kleinkinderermäßigung: 85%. Nicht anwendbar für unbegleitete Minderjährige. Ein Kinderflugschein ist notwendig, wenn Kleinkinder während der Reise ihren 2.Geburtstag vollenden.
11.Ein Stopover in Hong Kong auf Hin- ODER Rückflug gegen einen Aufpreis von € 50 pro Person möglich.
12.Oneway nicht möglich.
13.Asia Miles Meilengutschrift: 25%.
14.Freigepäck: 20kg.

Meilen sammeln mit Asia Miles: cathaypacific.com/cx/…tml
In Buchungsklasse Q - 25%

Beste Kommentare

Kommt auf die eigenen Wünsche und Vorstellungen an. Die Philippinen sind ein riesiges Land mit vielen unterschiedlichen Facetten und entsprechend vielen unterschiedlichen Möglichkeiten Urlaub zu machen. Ich war über Weihnachten/Silvester da und es war traumhaft.
Waren in El Nido, Camiguin und Bohol. Must-See-Orte kann man so nicht nennen, aber insbesondere die Inseln um El Nido (wenn auch in der Saison schon gut "voll") und Camiguin sollten irgendwann anvisiert werden. Wer Party mag, ist mit Sicherheit in Boracay gut aufgehoben. Der Norden mit den Reisterrassen ist von der Natur natürlich auch nicht zu verachten. Hier eine allgemeine Empfehlung auszugeben ist schwierig.

Was man aber sagen kann sind folgende Sachen: Manila ist wirklich nicht sehenswert und sehr anstrengend. Ich war an vielen Orten dieser Welt, aber dieses Verkehrschaos wie in Manila... Unfassbar. Kann man sich sparen. Eine An- und Abreise über Cebu wäre da wirklich zu empfehlen.
Fortbewegung vor Ort naturgemäß hauptsächlich mit dem Flugzeug, gibt einige Billigflieger. Vom Sicherheitsstandard jetzt keine europäischen Airlines, aber immer noch sicherer als stundenlang mit einer Fähre fahren zu müssen. Wenn keine Flieger gehen, müssen dann logischerweise die Fähren herhalten.

Allgemein sollte man die Augen aufhalten was Regenzeit und anvisierte Inseln angeht. Das Klima unterscheidet sich stark. Im Land selber habe ich mich sehr sicher gefühlt, hatte das bei einigen Horrorstories im Vorfeld schlimmer vorgestellt. Aber im Gegenteil alles sehr angenehm und die Menschen sehr sehr freundlich. Die kritischen Orte in Mindanao sollten dennoch vermieden werden, aber ich bin nicht der Meinung dass Mindanao komplett eine No-Go-Area ist. Camiguin beispielsweise gehört auch zu Mindanao und ich habe selten so eine entspannte Atmosphäre erlebt.

Essen ist im Gegensatz zu vielen asiatischen Ländern nicht ganz so geil, insbesondere als Nicht-Fleischesser. Alles ein wenig lieblos und sehr fleisch-lastig.

Preislich ist das Niveau nicht mit Thailand oder gar Indien zu vergleichen. Essen und Trinken geht alles noch, aber gerade die Unterkünfte sind teilweise in einem seltsamen Price/Value-Verhältnis. Es gibt generell viele - schlechte - Budgetunterkünfte und viele Luxusunterkünfte. Der Mittelklassebereich ist nicht so stark ausgeprägt. Da sollte man viel Zeit in die Recherche investieren.

Ansonsten ist das Land halt gut chaotisch, was aber seinen Charme ausmacht. Entsprechend sollte man aber seine Reise planen. Flüge oder Fähren die kurzfristig storniert werden müssen wegen Unwettern sind keine Seltenheit. Daher ist die goldene Regel: Immer mindestens einen Tag vorher am Rückflugort nach Deutschland sein...

forfa

Auch wenn die Philippinen eines der Länder ist, da ich freiwillig nicht mehr besuchen werde, toller Preis mit Cathay, hot


Weil er Drogendealer ist
43 Kommentare

Danke für mich sehr hot

Das schöne an Cathay, der Vordermann nervt nicht mit der Rückenlehne, da die Verstellung nicht nach hinten, sondern eher nach unten geht. Komisch zu beschreiben. Fakt, der Abstand zum Vordermann bleibt gleich, egal, was der macht. Für mich als 1,95m-Männl damals nach AU sehr entspannend.
Essen ist allerdings typisch asiatische Airline, teilweise gewöhnungsbedürftig. Dafür Häagen Dasz und Heineken. Das kann schlimmer kommen.

Auch wenn die Philippinen eines der Länder ist, da ich freiwillig nicht mehr besuchen werde, toller Preis mit Cathay, hot

forfa

Auch wenn die Philippinen eines der Länder ist, da ich freiwillig nicht mehr besuchen werde, toller Preis mit Cathay, hot



Warum?

Wollte im Januar auf die Philippinen. Würde sich perfekt anbieten. Weiß nur noch nicht ob über Silvester oder erst nach Silvester ...

Mindestaufenthalt Sonntag?

Guter Deal. Indonesien wäre mir aber lieber gewesen.

Verfasser

still666alive

Mindestaufenthalt Sonntag?


ja kA - steht bei denen auf der Seite

forfa

Auch wenn die Philippinen eines der Länder ist, da ich freiwillig nicht mehr besuchen werde, toller Preis mit Cathay, hot



Verrate uns bitte warum!

forfa

Auch wenn die Philippinen eines der Länder ist, da ich freiwillig nicht mehr besuchen werde, toller Preis mit Cathay, hot


Weil er Drogendealer ist

Wir haben doch für alles Experten, hau mal bitte einer grobe Tipps raus, wie man eine Philippinen Reise am sinnvolsten angeht und aufbaut. Also insbesondere Inselhopping, unbedingte Must-See Orte, Fortbewegung etc.

Bin sehr interessiert und asien-erfahren, allerdings von den Philippinen ehrlicherweise null Plan

Verfasser

niedblog

Wir haben doch für alles Experten, hau mal bitte einer grobe Tipps raus, wie man eine Philippinen Reise am sinnvolsten angeht und aufbaut. Also insbesondere Inselhopping, unbedingte Must-See Orte, Fortbewegung etc.Bin sehr interessiert und asien-erfahren, allerdings von den Philippinen ehrlicherweise null Plan


dem schließe ich mich an

Kommt auf die eigenen Wünsche und Vorstellungen an. Die Philippinen sind ein riesiges Land mit vielen unterschiedlichen Facetten und entsprechend vielen unterschiedlichen Möglichkeiten Urlaub zu machen. Ich war über Weihnachten/Silvester da und es war traumhaft.
Waren in El Nido, Camiguin und Bohol. Must-See-Orte kann man so nicht nennen, aber insbesondere die Inseln um El Nido (wenn auch in der Saison schon gut "voll") und Camiguin sollten irgendwann anvisiert werden. Wer Party mag, ist mit Sicherheit in Boracay gut aufgehoben. Der Norden mit den Reisterrassen ist von der Natur natürlich auch nicht zu verachten. Hier eine allgemeine Empfehlung auszugeben ist schwierig.

Was man aber sagen kann sind folgende Sachen: Manila ist wirklich nicht sehenswert und sehr anstrengend. Ich war an vielen Orten dieser Welt, aber dieses Verkehrschaos wie in Manila... Unfassbar. Kann man sich sparen. Eine An- und Abreise über Cebu wäre da wirklich zu empfehlen.
Fortbewegung vor Ort naturgemäß hauptsächlich mit dem Flugzeug, gibt einige Billigflieger. Vom Sicherheitsstandard jetzt keine europäischen Airlines, aber immer noch sicherer als stundenlang mit einer Fähre fahren zu müssen. Wenn keine Flieger gehen, müssen dann logischerweise die Fähren herhalten.

Allgemein sollte man die Augen aufhalten was Regenzeit und anvisierte Inseln angeht. Das Klima unterscheidet sich stark. Im Land selber habe ich mich sehr sicher gefühlt, hatte das bei einigen Horrorstories im Vorfeld schlimmer vorgestellt. Aber im Gegenteil alles sehr angenehm und die Menschen sehr sehr freundlich. Die kritischen Orte in Mindanao sollten dennoch vermieden werden, aber ich bin nicht der Meinung dass Mindanao komplett eine No-Go-Area ist. Camiguin beispielsweise gehört auch zu Mindanao und ich habe selten so eine entspannte Atmosphäre erlebt.

Essen ist im Gegensatz zu vielen asiatischen Ländern nicht ganz so geil, insbesondere als Nicht-Fleischesser. Alles ein wenig lieblos und sehr fleisch-lastig.

Preislich ist das Niveau nicht mit Thailand oder gar Indien zu vergleichen. Essen und Trinken geht alles noch, aber gerade die Unterkünfte sind teilweise in einem seltsamen Price/Value-Verhältnis. Es gibt generell viele - schlechte - Budgetunterkünfte und viele Luxusunterkünfte. Der Mittelklassebereich ist nicht so stark ausgeprägt. Da sollte man viel Zeit in die Recherche investieren.

Ansonsten ist das Land halt gut chaotisch, was aber seinen Charme ausmacht. Entsprechend sollte man aber seine Reise planen. Flüge oder Fähren die kurzfristig storniert werden müssen wegen Unwettern sind keine Seltenheit. Daher ist die goldene Regel: Immer mindestens einen Tag vorher am Rückflugort nach Deutschland sein...

zu spät :-(, nun schon für 450 mit KLM gebucht.

Beachten Es gibt einen kostenlosen Shuttlebus zwischen den Terminals in Manila 24h! Taxifahrer usw. behaupten gegenteiliges. Aus Terminal 1 raus und gleich rechts ca. 50m ist die Haltestelle.
keine Flughafengebühr mehr in Manila.

Bearbeitet von: "mercadolibre" 15. Aug 2016

dailydr1v3r

Essen ist allerdings typisch asiatische Airline, teilweise gewöhnungsbedürftig. Dafür Häagen Dasz und Heineken. Das kann schlimmer kommen.



Hängt das Essen nicht immer vom Abflugsort ab? Oder dementsprechend immer mit dem Caterer mit dem die Airline zusammen arbeitet? - Da kann man sich leider auch auf nichts mehr verlassen. Ich bin absichtlich mit asiatischen Airlines geflogen um Asia food zu bekommen, aber stattdessen nur die Pasta/chicken a la western style

niedblog

... wie man eine Philippinen Reise am sinnvolsten angeht und aufbaut. Also insbesondere Inselhopping, unbedingte Must-See Orte, Fortbewegung etc....




Unbedingt Angeles City mitnehmen, Pampanga, (Airport Clark) oder von Manila mit dem Fahrer :-)
Dort ein nettes Mäusken fragen, ob sie Lust auf Boracay hat... Sie wird Lust haben :-)

Falls jemand in Cebu tauchen möchte, kann ich den Divespot Asia empfehlen.


http://de.divespot-asia.com/


Wenn ich nicht gerade erst meinen nächsten Urlaub gebucht hätte..

niedblog

Also insbesondere Inselhopping, unbedingte Must-See Orte, Fortbewegung etc.Bin sehr interessiert und asien-erfahren, allerdings von den Philippinen ehrlicherweise null Plan



Fortbewegung ist schwierig...

Zwischen den einzelnen Inseln fliegt man je nach Distanz oder fährt entweder mit einer Fähre bzw. mit einer privaten Banca.

Auf den Inseln selber fährt man mit dem Trike, dem Motorroller (selber oder als Taxi) oder dem Jeepney (Sammeltaxi/Minibusse). Selbstverständlich gibt es auch Taxen, aber der Stau - gerade in Manila - ist unerträglich.

Alles in allem bewegt man sich relativ langsam vor, so dass ausreichend Zeit eingeplant werden sollte. Je nach Zeitfenster und Geldbeutel sollte man sich daher auf wenige Dinge konzentrieren. Ob "Nightlife" in Angeles, asiatischer Massentourismus auf Boracay, tolle Strände in Palawan oder Bohol (hier gäbe es auch die Chocolate Hills) oder tauchen in Puerto Galera muss dann jeder selbst wissen.

Biddy11

Hängt das Essen nicht immer vom Abflugsort ab? Oder dementsprechend immer mit dem Caterer mit dem die Airline zusammen arbeitet? - Da kann man sich leider auch auf nichts mehr verlassen. Ich bin absichtlich mit asiatischen Airlines geflogen um Asia food zu bekommen, aber stattdessen nur die Pasta/chicken a la western style


So oft fliege ich auch nicht soweit, leider.
Wir sind Frankfurt-Hongkong-Melbourne geflogen. Aber schon ab FRA asiatische Nudel-Eier-Spezialität zum Frühstück bekommen

mercadolibre

zu spät :-(, nun schon für 450 mit KLM gebucht.Beachten Es gibt einen kostenlosen Shuttlebus zwischen den Terminals in Manila 24h! Taxifahrer usw. behaupten gegenteiliges. Aus Terminal 1 raus und gleich rechts ca. 50m ist die Haltestelle.keine Flughafengebühr mehr in Manila.



450 über KLM ist auch nicht schlecht ... Jetzt wirklich keine Flughafengebühr ?? Vor 2 Jahren musste man noch zahlen....

Ich sehe schon die ganzen braungebrannten Glatzen im Flieger...

HardwareHorst

Wollte im Januar auf die Philippinen. Würde sich perfekt anbieten. Weiß nur noch nicht ob über Silvester oder erst nach Silvester ...



Hast Du Dich über die diversen Kriminalitätsprobleme in Manilla schlau gemacht?

wo muss man QYB eingeben für Rail und Fly?

wie lange wird das Angebot voraussichtlich vorrätig sein, muss mich erst mit absprechen und Urlaub beantragen?

Verfasser

yoda12

wo muss man QYB eingeben für Rail und Fly?wie lange wird das Angebot voraussichtlich vorrätig sein, muss mich erst mit absprechen und Urlaub beantragen?


QYB als Abflugort eingeben, steht aber auch im Startpost
Bearbeitet von: "Icecreamman" 15. Aug 2016

Von Cebu erreicht man in 2,5 Stunden Moalboal, ganz ordentlich zum Tauchen und auch sehr für Schnorchler geeignet. Sehr gut kommt man von Cebu auch nach Malapascua im Norden, dort hat das Tauchen auch sehr viel Spass gemacht.
Vom South Terminal kommt für sehr kleines Geld mit klimatisierten Bussen der CeresLiner Gruppe am selben Tag auch noch nach Negros, Dort wäre die Ecke Dauin eine Möglichkeit, mein High Light war dort Apo Island (4 Jahre in Folge), aber nach einem heftigen Sturm vor ein paar Jahren, ist es dort nicht mehr so traumhaft.
Cabilao, Bohol und Panglao erreicht man auch recht leicht von Cebu aus. Ansonsten wäre Südleyte /Napantao auch noch gut erreichen, aber sind dann eher reine Taucherecken

300€ bei nicht erscheinen? Wie sind die denn drauf?

HardwareHorst

Wollte im Januar auf die Philippinen. Würde sich perfekt anbieten. Weiß nur noch nicht ob über Silvester oder erst nach Silvester ...



echtmal!, oder die Kriminalitätsprobleme in Dortmund oder Berlin..oder worum gings?

HardwareHorst

Wollte im Januar auf die Philippinen. Würde sich perfekt anbieten. Weiß nur noch nicht ob über Silvester oder erst nach Silvester ...



Nur das in Dortmund und Berlin nicht Privatpersonen mit vollautomatischen MGs rumstehen.

Copyright

Hast Du Dich über die diversen Kriminalitätsprobleme in Manilla schlau gemacht?



Wenn man danach geht, darf man nicht mehr vor die Haustür gehen.

Ob dir in Dortmund einer ein Messer reinrammt in der Nordstadt, in Köln einer mit einer Axt auf dich los geht auf den Ringen, in Frankreich, Istanbul, Phuket oder sonstwo ne Bombe neben dir zündet, in München mit einer Handfeuerwaffe auf dich schießt oder in Manilla einer mit einer MG vor dir steht, macht letztendlich keinen Unterschied. Das Risiko hat man heute überall. natürlich gibt es schlimmere und weniger schlimmere Gegenden und kann das Risiko somit etwas beeinflussen, aber will ich mir mein Leben einschränken lassen dadurch? Nein.

In New York hat man mir jeder erklärt, dass ich ab 22 Uhr nicht mehr in die Bronx gehen sollte alleine. Wäre zu gefährlich. Bind a von 21 - 03 Uhr unterwegs gewesen- Wurde paar mal dumm angeguckt von paar Gruppen. Das wars. Letztendlich habe ich coole Leute in der U Bahn kennenglernt dort auf dem Weg zurück nach Brooklyn obwohl ich der einzige helle in der Bahn war.

In der Dom Rep sagen sie den Touristen man solle die Hotelanlage nicht verlassen, welche wie Gefängnisse bewacht und umzäunt sind. Mir als Couch Surfer haben die Einheimischen geraten nicht ins Landesinnere zu fahren sondern in den Strand Regionen zu bleiben. Auf meiner Tour mit einem dort kennengelernten Kolumbianer haben wir viele Männer mit Pumpguns auf Rollern an uns vorbei fahren sehen und an Supermärkten standen auch Jugendliche bewaffnet. Ich kann hier heute noch schreiben.

In Russland habe ich dank Google Maps mich von einem Taxi in ein 10km von der Stadt entferntes Industriegebiet fahren lassen vom Taxi um einen Club zu besuchen, welches danach abgehauen ist. Der Club war nur mittlerweile nicht mehr dort. Das einzige Auto was angehalten hat auf der Landstraße hatte weder Licht noch komplette Scheiben und war mit 2 Jugendlichen besetzt mit denen ich kein Wort reden konnte, weil nur Russisch. Per Smartphone auf Google Maps gezeigt wo ich hin muss und die haben mich in die Stadt gebracht.

Jetzt freue ich mich auf Rio de Janeiro und auch da hat man mir schon wieder gesagt, dass dort überall Drogen Kämpfe sind und man ausgeraubt wird.

All dieses Urlaube waren bisher unbeschreiblich coole Erfahrungen und habe die coolsten Menschen kennengelernt mit denen ich heute noch Kontakt habe. Das alles hätte ich nie erlebt, wenn ich jedes Mal denken würde ... ne ist zu gefährlich

Copyright

Hast Du Dich über die diversen Kriminalitätsprobleme in Manilla schlau gemacht?



Magst Du meine Lottoscheine ausfüllen? Bitte?

Was soll diese absurde Diskussion überhaupt?

95% aller Philippinen-Urlauber dürften nicht mehr als einen Tag in Manila verbringen, weil es da schlicht und ergreifend auch nichts zu sehen gibt. Und in den "guten" Districts wie Makati laufen mit Sicherheit keine "Privatpersonen mit vollautomatischen MGs" durch die Gegend.

Hhhhmmm... Ich komme von den Philippinen. Meine Familie wohnt in Manila und in Pampanga. Ich erlebe da meinen Urlaub immer ganz anders, weil meine Wurzeln da sind. Als normaler Touri kann das Land evtl. abschreckend sein, das kann ich mir vorstellen. Der Verkehr in Manila ist mörderisch! Distanzen werden in Stunden, nicht in KM gemessen, Armutsviertel direkt neben den teuren Malls und das Essen ist nicht unbedingt "typisch" asiatisch (obwohl ich alles sehr, sehr lecker finde!).
Wirklich sehenswert sind tatsächlich Bohol und Palawan (weiße Sandstrände, sehr touristisch). Positiv finde ich: man kann sich perfekt in Englisch verständigen, da Amtssprache. Die Leute sind sehr nett, höflich und hilfsbereit. Es sind fast alle katholisch und gläubig, was sich meiner Meinung nach in der Gastfreundschaft und der Höflichkeit niederschlägt.
In Manila wäre der Hafen und Makati als "bessere" Gegend zu nennen. Die Ausstattung der Hotels und Malls ist guter europäischer Standard, ganz im Gegensatz zu vielen Privathäusern.
Transportmittel sind das Tricycle (Motorrad mit Beiwagen), der Jeepney (offener Kleinbus), der Bus (klimatisiert oder nicht) und das Taxi. Die ersten zwei Mittel sind sehr billig, aber auch nicht ganz ungefährlich. Aufpassen sollte man überall auf der Welt, auch hier gilt: lasst das Collier zu Hause im Hotel!
Ich liebe das Land

iceinthesun

Der Verkehr in Manila ist mörderisch! Distanzen werden in Stunden, nicht in KM gemessen,



Wohl wahr. Ich stand mal auf der 8(?) spurigen Autobahn von Batangas nach Manila und war froh eine Übernachtung in Makati als Puffer vor dem Rückflug gebucht zu haben. Für 4h ging absolut gar nichts. Immerhin konnte man Nüsse, Getränke, usw. kaufen, da allerlei Händler über die Straße gingen und Sachen verkauften.

Weißt du wie die Region oder die Häuser heißen, wo man Baumhausähnlich wohnt? Scheint ein sehr beliebter Urlaub für die (obere) Mittelschicht zu sein. Eine Pinay hat mir davon erzählt, auch Fotos gezeigt, aber mit meiner ungenauen Beschreibung werde ich bei Google nicht fündig.

iceinthesun

Der Verkehr in Manila ist mörderisch! Distanzen werden in Stunden, nicht in KM gemessen,



Nachdem ich "Baumhaus" und "Philippinen" gegooglet habe, kam dieser Link dabei raus: geo.de/rei…ata
Ich kenne es allerdings nicht selber... Käme wegen Höhenangst nicht in Frage

iceinthesun

... Es sind fast alle katholisch und gläubig, was sich meiner Meinung nach in der Gastfreundschaft und der Höflichkeit niederschlägt. ... Ich liebe das Land



Niederschlagen tut sich der Katholizismus - aber eher negativ. Die Hoeflichket in den benachbarten buddhistischen Laendern wuerde ich deutlich hoeher einschaetzen. Und selbst im Moslemisch - Christlich - Animistischen Voelkergemisch der Indonesischen Inseln (ausserhalb Java/ Sumatra / Bali) ist meiner Meinung nach die Gastfreundschaft und die Hoeflichkeit deutlich hoeher als auf den katholischen Philippinen.
Nichtsdestotrotz - ich mag die Philippinen - auch nach mehrmaligen Bereisen - nur nach Indonesien wuerde es mich sicher eher ziehen - wegen der Freundlichkeit der Leute, wegen dem Essen - und auch wegen der noch abwechslungsreicheren Landschaft im Vergleich zu den Philippinen.
Bearbeitet von: "LKY" 15. Aug 2016


450 über KLM ist auch nicht schlecht ... Jetzt wirklich keine Flughafengebühr ?? Vor 2 Jahren musste man noch zahlen....[/quote]

doch, muss man schon. allerdings werden die 700 php flughafengebuhren (fur alle internationalen fluge ex mnl mit LI bezeichnet) schon bei ticketaustellung bezahlt und nicht mehr am flughafen (was naturlich viel besser war).

forfa

Auch wenn die Philippinen eines der Länder ist, da ich freiwillig nicht mehr besuchen werde, toller Preis mit Cathay, hot



....ein Praesident;der die Bevoelkerung offen zur Selbstjustiz aufruft waere ein weiterer Grund,nicht mehr auf die Philippinen zu fliegen.Aber mir reichen schon die unzaehligen Frauen,die einen staendig anbaggern;auch wenn ich weiss,dass sie das aus purer wirtschaftlicher Not tun,nervt es ungemein.Ich kenne schon noch einige asiatische Laender,nirgendwo ausser in den Rotlichtvierteln war das so extrem wie auf den Philippinen....

mercadolibre

zu spät :-(, nun schon für 450 mit KLM gebucht.Beachten Es gibt einen kostenlosen Shuttlebus zwischen den Terminals in Manila 24h! Taxifahrer usw. behaupten gegenteiliges. Aus Terminal 1 raus und gleich rechts ca. 50m ist die Haltestelle.keine Flughafengebühr mehr in Manila.


Manila keine mehr, Puerto Princesa und Legazpi aber schon

supestar

450 über KLM ist auch nicht schlecht ... Jetzt wirklich keine Flughafengebühr ?? Vor 2 Jahren musste man noch zahlen....



doch, muss man schon. allerdings werden die 700 php flughafengebuhren (fur alle internationalen fluge ex mnl mit LI bezeichnet) schon bei ticketaustellung bezahlt und nicht mehr am flughafen (was naturlich viel besser war).[/quote]
Bearbeitet von: "mercadolibre" 16. Aug 2016

mercadolibre

Beachten Es gibt einen kostenlosen Shuttlebus zwischen den Terminals in Manila 24h! Taxifahrer usw. behaupten gegenteiliges. Aus Terminal 1 raus und gleich rechts ca. 50m ist die Haltestelle.keine Flughafengebühr mehr in Manila.



Auf den Shuttlebus würde ich mich insbesondere bei knappen Verbindungen nicht verlassen. Als ich den nehmen wollte, stand da ne 100m-Schlange an und es tat sich gar nichts. Aber Bus und Taxi müssen beide durch den Stau (zumindest von T3 nach T4) - das ist eine Katastrophe! Es gibt aber noch einen Bus, der übers Flughafengelände fährt. Wenigstens auf dem Rückweg von T4 nach T3 konnte ich den nehmen (finden). Vielleicht hat da jemand noch mehr Informationen.

Ansonsten kann ich taophilippines.com empfehlen. Inselhopping zwischen El Nido und Coron. Nicht ganz billig aber ein tolles Erlebnis!

Top Airline, hatte mal das Glück wegen Verspätung einen Direktflug HK - AMS zu bekommen. Das war super.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text