Flug Ryanair Köln-Bonn - Aqaba, Jordanien 14 Tage 27.11.-11.12.2018
431°

Flug Ryanair Köln-Bonn - Aqaba, Jordanien 14 Tage 27.11.-11.12.2018

11
eingestellt am 27. Jul
+optional: Sitzplatzreservierung am Fenster hinten: 2x 3€ =6€
+optional: 20kg aufzugebendes Gepäck für den Hin- und Rückflug: 2x 25€ = 50€
+Priority und 2 Handgepäckstücke für den Hin- und Rückflug: 2x 5€ = 10€

Bei Einreise über Aqaba wird das Visum nicht berechnet.

Alles weitere ist hier zu finden, Dank an Rapture für die Mühe.

mydealz.de/dea…228

1209138-wuPwv.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Jordanien hat mir sehr gut gefallen. Ich bin nur mit einem Rucksack durch das Land gezogen und habe daher keine Erfahrungen mit den Hotels und den angebotenen Touren dieser, aber dort waren teilweise schon sehr namenhafte bei, die auch richtig luxuriös wirkten.

In Aqaba ist man direkt am Roten Meer und kann schön die Seele baumeln lassen. Tauch- und Schnorchelausflüge können von dort ganz unproblematisch gestartet werden.

Anschließend empfehle ich eine Nacht in Wadi Rum. Habe dort bei Beduinen in der Wüste gezeltet. Noch nie war ich an einem so ruhigen Ort. Tagsüber macht man eine Jeep oder Camel Tour durch die Wüste. Den Rest des Abends verbringt man am Lagerfeuer. Highlights sind natürlich der Sonnenuntergang und -aufgang sowie der kristallklare Sternenhimmel. Die Millionen Sterne und die Milchstraße sahen einfach so unfassbar schön aus, dass ich 2 Stunden lang einfach nur im Sand lag und nach oben geschaut habe.

Von dort aus ist man dann schnell bei Petra. Hier empfehle ich 2 volle Tage einzuplanen. Das Gelände ist sehr groß und es gibt viel zu sehen.

Ferner gibt es einige religiöse Städte auf dem Weg nach Ammat im Norden.

Ich habe ebenfalls einen Stopp am Toten Meer eingelegt. Es war sehr heiß. Dort gibt es keinen Schatten. Aber dennoch eine Erfahrung wert.

Im Norden Richtung Syrien kann man auch noch ein par Städte besichtigen. Ich war beispielsweise noch in Gerasa (etwas nördlich von Amman). Dann wurde mir aber von den Einheimischen gesagt, dass sie mir nicht empfehlen weiter zu reisen und auch die Busse und Fahrer wollten nicht weiter in den Norden fahren.

Insgesamt hatte ich eine sehr schöne Zeit dort und viele Freundliche Menschenen kennengelernt.
Bearbeitet von: "HardwareHorst" 27. Jul
11 Kommentare
..der Bußfertige Mann wird bestehen..18108484-dNAZ2.jpg
Bei mir im Pool ist es schön kühl, ich genieße das Wetter... Klimaanlagen brauchen nur schwächlinge...
mesut2901vor 9 m

Bei mir im Pool ist es schön kühl, ich genieße das Wetter... Klimaanlagen b …Bei mir im Pool ist es schön kühl, ich genieße das Wetter... Klimaanlagen brauchen nur schwächlinge...


18108763-WcFuB.jpg
Als Tagestrip mit Petra, aber 4 Tage oder gar 2 Wochen?
Ralle_64vor 13 m

[Bild]



Ralle, du musst mich nicht sofort nachahmen.
Die streiken doch
Wenn die bis November streiken - sind die aber von sowas tot
Jordanien hat mir sehr gut gefallen. Ich bin nur mit einem Rucksack durch das Land gezogen und habe daher keine Erfahrungen mit den Hotels und den angebotenen Touren dieser, aber dort waren teilweise schon sehr namenhafte bei, die auch richtig luxuriös wirkten.

In Aqaba ist man direkt am Roten Meer und kann schön die Seele baumeln lassen. Tauch- und Schnorchelausflüge können von dort ganz unproblematisch gestartet werden.

Anschließend empfehle ich eine Nacht in Wadi Rum. Habe dort bei Beduinen in der Wüste gezeltet. Noch nie war ich an einem so ruhigen Ort. Tagsüber macht man eine Jeep oder Camel Tour durch die Wüste. Den Rest des Abends verbringt man am Lagerfeuer. Highlights sind natürlich der Sonnenuntergang und -aufgang sowie der kristallklare Sternenhimmel. Die Millionen Sterne und die Milchstraße sahen einfach so unfassbar schön aus, dass ich 2 Stunden lang einfach nur im Sand lag und nach oben geschaut habe.

Von dort aus ist man dann schnell bei Petra. Hier empfehle ich 2 volle Tage einzuplanen. Das Gelände ist sehr groß und es gibt viel zu sehen.

Ferner gibt es einige religiöse Städte auf dem Weg nach Ammat im Norden.

Ich habe ebenfalls einen Stopp am Toten Meer eingelegt. Es war sehr heiß. Dort gibt es keinen Schatten. Aber dennoch eine Erfahrung wert.

Im Norden Richtung Syrien kann man auch noch ein par Städte besichtigen. Ich war beispielsweise noch in Gerasa (etwas nördlich von Amman). Dann wurde mir aber von den Einheimischen gesagt, dass sie mir nicht empfehlen weiter zu reisen und auch die Busse und Fahrer wollten nicht weiter in den Norden fahren.

Insgesamt hatte ich eine sehr schöne Zeit dort und viele Freundliche Menschenen kennengelernt.
Bearbeitet von: "HardwareHorst" 27. Jul
HardwareHorstvor 13 m

. Im Norden RichtungSyrien kann man auch noch ein par Städte besichtigen. …. Im Norden RichtungSyrien kann man auch noch ein par Städte besichtigen. Dann wurde mir aber von den Einheimischen gesagt, dass sie mir nicht empfehlen weiter zu reisen und auch die Busse und Fahrer wollten nicht weiter in den Norden fahren.I


Deckt sich mit (1) was die Reisewarnungen betrifft - ansonsten spannende Eindrücke :-)

(1) auswaertiges-amt.de/de/…008
Ich habe letztens so gedacht wie du und priority boarding gebucht. Mit 2 Gepäckstücke meinen die aber dein normales handgepäck und deine Laptop-/Handtasche die immer dabei sind.
Wenn Rayanair dann mal fliegt?!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text