Flug: Südafrika ab 560,- € - Gabelflug Kapstadt / Johannesburg möglich - ab München, Frankfurt oder Berlin - Abflüge bis November
221°Abgelaufen

Flug: Südafrika ab 560,- € - Gabelflug Kapstadt / Johannesburg möglich - ab München, Frankfurt oder Berlin - Abflüge bis November

25
eingestellt am 12. Apr 2012
Südafrika zur besten Reisezeit - Oktober/November

Dann ist es noch nicht zu heiß und vor der Regenzeit sammeln sich die Tiere in den Nationalparks an den Wasserlöchern, so dass man bessere Chancen hat sie zu beobachten.

Die ersten Tarife für die neue Saison sind da:

Qatar Airways bietet Flüge für 560,- Euro ab München, 575,- Euro ab Frankfurt und 609,- Euro ab Berlin nach Kapstadt oder Johannnesburg.

Das Gute an den Tarifen ist, dass man sie auch als Gabelflug buchen kann und damit z.B. bei einer Mietwagenreise von Kapstadt nach Johannesburg (oder umgekehrt) einen Inlandsflug sparen kann - bei den großen Entfernungen im Land durchaus ein Vorteil, keine Rundreise machen zu müssen. Eine Einwegmiete eines Mietwagens kostet den normalen günstigsten Tarif plus 750 ZAR (ca. 75 Euro) Einwegmietzuschlag.

Buchen lassen sich die Gabelflüge z.B. bei ebookers.
Beispiel (viele andere Termine möglich):
8.10. MUC-JNB (München-Joburg)
8.11. CPT-MUC (Kapstadt-München)
bei ebookers.de 560,70 Euro

Wer nur eine Teilstrecke mit dem Auto fahren möchte und noch einen Inlandsflug braucht, für den empfehlen sich die Inlands-LowCost-Airlines Kulula, Mango oder 1st time:
kulula.com/
flymango.com/
1time.aero/

Tarifinfos:
Buchbar bis 30. April 2012
Reisezeitraum: bis 30. November 2012
Ausgeschlossen Abflüge: 29. Juni - 05. August 2012 und 13. Dezember 2012 - 11. Januar 2013 // Ankünfte: 01. September - 10. September 2012 und
13. Dezember 2012 - 11. Januar 2013
Stornierung: nicht erstattbar
Minimumaufenthalt: 5 Tage
Maximalaufenthalt: 1 Monat

Noch ein paar Tipps:

Südafrika ist ein wunderschönes Reiseland mit tollen Hostels, die auch wirklich gute Doppelzimmer haben. Die Südafrikaner sind sehr gastfreundlich, lebensfroh und laid back. Dazu findet man ein gut ausgebautes Straßennetz, auf dem man flott vorankommt(meist auch auf Landstraßen 120 Tempolimit). Sicherheitstechnisch sollte man sich nicht zuviele Sorgen machen, wenn man sich mit gesundem Menschenverstand bewegt und vielleicht das ohnehin nicht sehr schöne Johannesburg auslässt. Man sollte nur nach Dunkelheit nicht mehr allein zu Fuß unterwegs sein (Taxi nehmen) und nicht über Nacht fahren, da viele Autofahrer auch zu einer riskanten Fahrweise neigen.

Auf jeden Fall ist Kapstadt, eine rundum tolle Stadt, einen längeren Aufenthalt wert, daneben viele Nationalparks, die Drakensberge und die noch eher unbekannte Wild Coast. Ich kann viele traumhafte Hostels selbst empfehlen wie z.B.:

ashanti.co.za/fac…htm

users.iafrica.com/s/s…tml

hermanusbackpackers.co.za/

wildernessbeachhouse.com/

dijembebackpackers.com/

roomsforafrica.com/est…499

awaywiththefairies.co.za/

tripadvisor.de/Hot…tml

coffeeshack.co.za/

bomvubackpackers.com/

sanilodge.co.za/

amphibackpackers.co.za/

tripadvisor.de/Hot…tml

Es gibt auch einen Backpacker-Bus ("Baz Bus"), jedoch würde ich auch aufgrund der günstigen Mietwagenpreise einen Mietwagen vorziehen, damit seid ihr flexibler und könnt auch für kleines Geld durch einige Nationalparks selbst fahren anstatt auf teure Safaris angewiesen zu sein.

Für 4 Wochen Mietwagen incl. Vollkasko mit 0 Euro SB zahlt man um die 475,- Euro.

Für die Hostels folgende Richtwerte für die Preise:

Camping: ca. 70,- ZAR = ca. 7 Euro p.P.
Dorm (Hostel): ca. 120,- ZAR = ca. 12 Euro p.P.
Doppelzimmer (Hostel): ca. 350 ZAR = ca. 35 Euro pro Zimmer

25 Kommentare

++ Danke für den Deal, top recherchiert ++
Leider außerhalb meines Reisezeitraums.

Recherche oder eigene Erfahrung? Bist du da öfters? Sieht sehr nach nem Afrikakenner aus...danke für die Auflistung.

Verfasser

Danke. Ich kann SA aus eigener Erfahrung gerade auch für Backpacker sehr empfehlen! Man findet weitaus mehr schöne Unterkünfte vor Ort als nur bei Recherche über das Internet.

Noch ein guter Tipp: in allen Hostels findet ihr kostenlos ausliegen den umfangreichen Hostelführer "Coast to Coast", in dem man alles wissenwerte rund um die Hostels findet und der sogar den Lonely Planet ersetzen kann.

Urlaubspiraten

Recherche oder eigene Erfahrung? Bist du da öfters? Sieht sehr nach nem Afrikakenner aus...danke für die Auflistung.


Für ein "Südafrika-Fan (-Kenner)" zu sein, muss man kein "Afrikakenner" sein! Das Land liegt zwar auf dem afrik. Kontinent, hat aber sonst nicht viel mit den afrik. Ländern gemein.

> solarosa
Super Tipp... und die Beschreibung ist absolut zu bestätigen!

Danke für die Belehrung!

Super Angebot und wirklich perfekte Reisezeit!

Ich bin selbst Ende September wieder unten und man kann Südafrika ohne zu Zucken als eines der schönsten Länder der Welt bezeichnen

Hier mal unsere Rundreise aus dem letzten Jahr:
urlaubmachen365.de/rei…se/

Sehr nette Beschreibung. Südafrika reizt mich schon so lange. Wahrscheinlich läßt man da unten auch noch ziemlich viel Geld. Muss mal sehen, was das Gesparte hergibt. Camping wäre jetzt aber nicht unbedingt meins. Also erst mal auf lange Unterkunftsuche gehen..

niedblog

Super Angebot und wirklich perfekte Reisezeit!Ich bin selbst Ende September wieder unten und man kann Südafrika ohne zu Zucken als eines der schönsten Länder der Welt bezeichnen :)Hier mal unsere Rundreise aus dem letzten Jahr:http://www.urlaubmachen365.de/reisebericht-suedafrika-rundreise/


Sehr schön, Seite gebookmarked. Dich behalte ich mal im Auge und komme im Falle einer offenen Frage ganz dreist auf dich zu.

Verfasser

Die bei Tipps genannten Hostels sind in der Reihenfolge der Route Kapstadt-Joburg gelistet. Schaut euch mal die Bilder auf den Seiten an, dann bekommt man schon Reiselust.

Zu den Kosten: SA ist nicht sehr teuer, wenn man es als Backpacker bereist. Alle Hostels haben eigene Küchen bzw. Koch-Events wie z.B. gemeinsames Grillen (Braai), die Supermarktpreise sind günstiger als hier und Benzin kostete vor einem Jahr auch deutlich unter 1,- Euro der Liter.

Ich meinte auch solche Safari-Geschichten etc, die man ja eigentlich mitmachen sollte : )

Verfasser

Die meisten Nationalparks kannst Du mit dem eigenen Mietwagen für 15-20 Euro am Tag befahren, das ist praktisch das gleiche wie auf Safari. Nicht zu vergleichen mit Preisen für die geführten Safaris...

hallawalla

Sehr nette Beschreibung. Südafrika reizt mich schon so lange. Wahrscheinlich läßt man da unten auch noch ziemlich viel Geld. Muss mal sehen, was das Gesparte hergibt. Camping wäre jetzt aber nicht unbedingt meins. Also erst mal auf lange Unterkunftsuche gehen..



Safari muss nicht teuer sein - vor allem nicht mit dem eigenen Mietwagen. Die Eintrittspreise in die Nationalparks (egal ob Pilanesberg bei Joburg, Kruger NP oder der Hluhluwe Umfolozi) sind im Vergleich zu Masai Mara & Co. wirklich erschwinglich. Wenn man ein Mensch ist, der lesen und sich an Regeln halten kann, braucht man dafür auch nicht unbedingt einen Guide. Als Alternative gibt es übrigens auch solche HOTEL Pässe in Südafrika, insbesondere für Rundreisende mit dem PKW perfekt. Da zahlt man einmalig und kann abends in Hotels nach Wahl (entsprechend der Partnerhotels) entlang der Route nächtigen, ohne vorher großartig reservieren/buchen zu müssen!

Verfasser

Link zur Unterkunftssuche für Hostels incl. Doppelzimmer: Coast 2 Coast

gelöscht!

gelöscht!

Guter Deal, tolle Beschreibung! Danke!

newreable

Wir wollen auch Nach Afrika. ... Wäre natrülcih schön wenn es nochw warm wäre/ist?


... dann fahr doch nach Tunesien... ist auch Afrika und ist "warm" im Juli/Aug X)

newreable

Wir wollen auch Nach Afrika. Schade das in der Zeit das Angebot keine Gültigkeit hat.Meine Frage an die Afrika Kenner: Wir sind von der Zeit Juli bis Anfang August da. Wir überglegen jetzt, ob wir von Kapstadt aus nacgh Namibia fliegen sollen oder die Gartenroute entlang fahren bis nach Pretoria.Was ist um die Jahreszeit schöner? Wäre natrülcih schön wenn es nochw warm wäre/ist?



Namibia oder Garden Route? Kennst du das Sprichwort mit den Äpfeln und den Birnen?

Verfasser

@newreable: Ich war um diese Zeit noch nicht da unten, auf jeden Fall ist es "Winter", also eher kühl. Wäre wirklich zu überlegen, Eure Reisezeit zu verschieben und dann zu überlegen, was genau ihr machen wollt, wenn Eure Zeit begrenzt ist. Von Kapstadt nach Pretoria habe ich ohne viele lange Schlenker 6.000km abgerissen, da lohnt sich auch ein Inlandsflug. In Namibia gibt es für mich auf gleicher Fläche nicht so vieles zu sehen wie in manchen Ecken von SA.

Marokko (z.B. Fes oder Marrakesch) mit Ryanair kann ich auch sehr empfehlen, da ist es schön warm um die Zeit, aber natürlich ein ganz anderes orientalisches Flair. Und für ganz Abenteuerlustige gab es auch schon mehrfach Charterflüge Last Minute nach Senegal/Dakar.

Man kann auch einen Treck über Land z.B. von Kenia nach SA buchen, das kostet natürlich mehr Geld und dauert länger, soll aber auch ganz toll sein.

Link z.B. hier: Africa Overland

Die beste Reisezeit für das Land am Kap ist von Jan. bis Dez.. Die Wintermonate Juli und August haben sogar den Vorteil, dass das Gras in den Nationalparks am niedrigesten ist und sich das Wild (game) am besten beobachten lässt. Beim typischen Game Drive auf dem offenen Jeep in den frühen Morgenstunden und nachts sollte man also an dicke warmhaltende Kleidung denken, es ist saukalt! Im Süden (Kapregion und Gardenroute) ist dazu noch Regenkleidung zu empfehlen.

Mein Tipp für das schönste Ende der Welt:
Lieber 2x hinfliegen, statt in einem Urlaub das ganze Land zu bereisen. Alleine für die Kapregion, Winelands und etwas von der Gardenroute zu sehen benötigt man gut 2-3 Wochen.

> solerosa
Bei dem Wort "Safari" denkt man eher an Kenia oder Tansania (Afrika), was SA nicht gerecht wird. In Südafrika spricht man vom "Game Drive".


Ich möchte SA gerne dieses Jahr bereisen und ggf. mehrmals um herauszufinden, ob es sich als Auswanderziel für mich eignet.

Wir waren 2009 3 Wochen da und haben auch nur Kapstadt, Gardenroute bis Knysna und dann noch Stellenbosch und Umgebung geschafft... irgendwann demnächst wollen wir wieder mal hin, es war einfach unglaublich!

Wer hinfliegt und Internet unterwegs braucht, ich habe noch eine passende Prepaid-Karte von Vodacom zu verleihen.

Hallo MrFX
**Prepaid-Karte von Vodacom zu verleihen** klingt interessant X)
...und würde mich gerne mal mit dir in Verbindung setzen X)

FFM - Kapstadt gebucht für 595 € im nov! top danke!

Hi,
vielen Dank schon mal für die wertvollen Infos. Ich hätte noch eine Frage bzgl. des Mietwagens. Hattest du den damals vor Ort gebucht oder von Deutschland aus? Und vor allem wo??
Braucht man nicht schon eher nen Wagen mit Allradantrieb - die sind ja generell schon noch teurer als 500 Euro / Monat..
Wäre super wenn du nochmal schreiben, was für einen Wagen ihr hattet und ob ihr damit zufrieden ward..
Danke schon mal!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text