Flüge: Fidschi ab Frankfurt hin und zurück 889,- € (September-Dezember) - Kombireise Fidschi und Neuseeland 1022,- € gesamt
491°Abgelaufen

Flüge: Fidschi ab Frankfurt hin und zurück 889,- € (September-Dezember) - Kombireise Fidschi und Neuseeland 1022,- € gesamt

32
eingestellt am 27. Jun 2013
Fernweh? Lust auf Südsee?

Über opodo.de kann man aktuell sehr günstige Flüge von Frankfurt nach Fidschi mit guter Verfügbarkeit bekommen (Kostenpunkt sonst fast immer deutlich über 1000,- Euro).

Es geht immer montags ab Frankfurt und mittwochs ab Nadi/Fidschi zurück mit der sehr gut bewerteten Korean Air.

Auf dem Hinflug ist ein Stop von ca. 6 Stunden in Seoul, auf dem Rückflug leider ein längerer Stop mit Übernachtung. Wer noch etwas von der High-Tech-Stadt Seoul sehen will:

Unbedingt eines der 24h offenen Bäder-/Sauna-Paradiese wie das Dragon Hill Spa ausprobieren. Man zahlt 12 oder 24 Stunden Eintritt und die Böden sind beheizt, eine Decke gibts dazu.

merian.de/mag…tml
merian.de/bil…tml

Achtung: Habe nochmals telefonisch bei Korean nachgefragt, für die günstigste Economy-Klasse, um die es hier geht (Ticketgültigkeit 3 Monate) ist die Übernachtung in Seoul leider NICHT inclusive. Sorry für die falsche Info, im Netz fand es sich anderes. Nur für teurere Tickets, die 12 Monate lang gültig sind, übernimmt Korean die Übernachtung.

Ihr müsstet also noch ein Hotel / Hostel für Seoul am besten im Voraus buchen, dafür könnt ihr Euch aber ja eins in der City aussuchen (bei den übernommenen Hotels von Korean geht es nur in ein Flughafenhotel).

Für Südkorea braucht ihr übrigens kein Visum.

Buchbar ist der Tarif für Abflüge vom 11.08. - 14.12., Maximalaufenthalt sind 3 Monate. Die günstigen Flüge gibt es an diesen Terminen (natürlich auch anders zusammengesetzt kombinierbar):

30.09.-16.10.
07.10.-23.10.
14.10.-30.10.
21.10.-06.11.
28.10.-13.11.
04.11.-20.11.
18.11.-04.12.
25.11.-11.12.

Auf Fidschi gibt es inzwischen z.b. für Backpacker wie auch in Neuseeland ein Busnetz mit Hop on Hop off, Infos dazu hier:

feejeeexperience.com/

Ich würde bei Interesse jedoch das Ticket erst vor Ort kaufen, dort sollte es noch günstiger sein. Außerdem könnt ihr mit etwas mehr Zeit sicher auch Euren eigenen Transport vor Ort organisieren mit den lokalen Bussen und so auch noch mehr der Kultur kennenlernen.

Oder mal bei awesomefiji.com nach einem Paket schauen (danke an libelle), wo auch die kleineren Nebeninseln enthalten sind, die sicherlich lohnenswerter sind als nur die Hauptinsel.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da zur Zeit auf Air New Zealand auch günstige Flüge beworben werden, könnte man den Aufenthalt auch auf Neuseeland ausweiten, zumal die Flüge Auckland-Nadi/Fidschi aktuell sehr güntig zu bekommen sind.

Am besten sucht man sich dann einen Gabelflug, die günstigste Variante ist: Amsterdam-Auckland und Nadi/Fidschi-Frankfurt, ab 937,- Euro direkt auf koreanair.com gebucht, zum Beispiel vom 12.11. auf den 11.12.

Um die Gabelflüge zu buchen, muss man bei Korean Air im Buchungsfeld auf der Hauptseite zunächst "Weitere Suchoptionen" anklicken und dann auf den Reiter "Gabelflüge" klicken. Die Eingabe der Suche ist etwas umständlich, da ihr diese in den Umsteigeschritten Amsterdam-Seoul (12.11.), Seoul-Auckland (13.11.), Nadi-Seoul (11.12.) und Seoul-Frankfurt (12.12.) machen müsst (die Weiterflüge sind dabei immer noch 1 Tag später als das erste Segment).


Dann fehlt nur noch einmal die Strecke Auckland-Fidschi, die es bei Air NZ für 143,- NZD (incl. Gepäck) oder 85,- Euro gibt. Screenshots siehe Kommentare Seite 2 unten.

Zum Buchen findet man die Tarife nur auf der neuseeländischen Seite von Air NZ:

airnewzealand.co.nz/spe…nds

Damit hätte man dann Neuseeland und die Fidschis für gesamt 1022,- Euro kombiniert.

Beste Kommentare

SkyCAM

Guter Deal und eine der Besten Beschreibungen die ich hier jemals gelesen habe. Klasse dafür liebe ich mydealz. Bin noch auf der Suche nach einem Ziel für einen 3-wöchigen Urlaub im November. Weiß jemand wie teuer die Lebenshaltungskosten auf den Fidi Inseln so ist?



War letztes Jahr auch für knapp 3 Wochen dort und muss sagen das wir günstiger weggekommen sind, obwohl wir ziemlich planlos durch die Gegend gefahren sind.

Hier mal ein Kurzbericht:
Nach der Ankunft sind wir direkt mit dem Minibus nach Suva gefahren (wilde Fahrt und Suva ist meiner Ansicht nach keinen längeren Aufenthalt wert).

Von dort sind wir dann mit dem lokalen Bus und Schiff nach Ovalau getuckert (die ursprüngliche Hauptstadt). Wir hatten "Glück" und wurden noch im Bus von einem Schüler angesprochen und zu ihm und seiner Familie nach Hause eingeladen. Ovalau selbst hatte zwar nicht sooo viel zu bieten aber der Aufenthalt war trotzdem sehr interessant, lag aber eher an der mega freundlichen Gastgeberfamilie die auch extrem viel über die Geschichte und Politik der Fiji Inseln wusste.

Nach 3 Tagen sind wir dann wieder zurück nach Suva und wollten mit der Fähre nach Kadavu, leider kamen wir einen tag zu spät und die nächste Fähre fuhr erst eine Woche später, also früh genug informieren (Gounder Shipping, oder so ähnlich einfach mal in der Stadt fragen wie man nach Kadavu kommt ;)). Der Hafen sah schon sehr abenteuerlich aus hätte sich aber vermutlich gelohnt.

Sind dann nach Lautoka ausgewichen aber auch da fuhr keine Fähre mehr irgendwohin, also lud uns der Busfahrergehilfe zu sich nach Hause ein. Ein bisschen seltsam kam uns das schon vor aber es lief meistens super und wir wurden nicht einmal nach Geld gefragt, was wir natürlich anstandshalber trotzdem dort gelassen habe

Sind dann zum Port Denarau gefahren wo wir eine Tour nach Mana Island gebucht haben, das einzige was einigermaßen günstig war (Haben leider immer noch zu viel bezahlt und der Hafen ist auch der reinste Tourihafen).

Wer also auf die kleinen Inseln (Mamanuca bzw. Yasawa Archipel) im Norden will dem empfehle ich zunächst das Bamboo Hostel und von dort nach Mana zu fahren (Die Leute im Bamboo sind dabei sehr hilfreich). Bei beiden Locations war es für uns möglich das Zelt aufzuschlagen und auf Mana war das auch der absolute Hammer.

Um jetzt langsam zum Ende zu kommen empfehle ich noch das Beachhouse auf der Hauptinsel. Zwar auch eher touristisch aber bezahlbar und sehr gutes Freizeitprogramm welches zu grössten Teilen dem benachbarten Dorf zu Gute kommt. Auch hier konnten wir campen (Das Beachhouse ist eine ehemalige Location einer englischen TV-Show daher wahrscheinlich die echt guten Facilities)

Das man zu Familien nach Hause eingeladen wird, schien uns nachher fast normal dort. Aber hierzu gehört natürlich auch ein bisschen Glück und ein klein bisschen Mut (Insgesamt wurden wir 3 mal eingeladen und einmal davon fühlten wir uns unwohl und sind direkt am nächsten Morgen wieder abgehauen, vor allem weil jeder Haushalt dort mindestens eine Machete hat :D. Aber überlebt haben wir es trotzdem

Könnte jetzt noch viel mehr schreiben aber das liest ja nachher keiner mehr

Wünsche jedem der bucht auf jeden Fall ne gute Zeit dort wenn man sich ein bisschen aus den Tourizentren raushält gibt es auf jeden Fall ne Menge zu entdecken

Super aufbereiteter Deal, wirklich spitze!
Fiji finde ich persoenlich ziemlich ueberbewertet, aber das ist ja Geschmacksache

32 Kommentare

Verfasser

Flug Beispiel im Oktober:

[Fehlendes Bild]

Backpacker Bus Feejee Experience:

fiji-map-2013.png

Und ich hatte mich schon gefreut 1.September hin und 31.Dezember zurück als ich die Überschrift las .......

Super aufbereiteter Deal, wirklich spitze!
Fiji finde ich persoenlich ziemlich ueberbewertet, aber das ist ja Geschmacksache

HOT

Top beschrieben !!

Guter Deal und eine der Besten Beschreibungen die ich hier jemals gelesen habe. Klasse dafür liebe ich mydealz. Bin noch auf der Suche nach einem Ziel für einen 3-wöchigen Urlaub im November. Weiß jemand wie teuer die Lebenshaltungskosten auf den Fidi Inseln so ist?

Verfasser

Man kann natürlich auch die o.g. Terminbeispiele anders aufteilen, z.B. 30.09. hin und 11.12. zurück, kostet dann ebenfalls 889,- Euro.

Ein paar eigene Bilder vom benachbarten Vanuatu zur Einstimmung (super gastfreundliche Menschen mit jeder Menge Reggae in jedem Minibus :-))

Begrüßung am Flughafen:

[Fehlendes Bild]

Hotel am Meer (Blue Pango Motel):

[Fehlendes Bild]

Täglicher großer Markt in Port Vila:

[Fehlendes Bild]

Kava Bar (traditionelles Getränk der Südsee):

[Fehlendes Bild]

Sand Drawing im National Musuem of Vanuatu (zum Malen der Muster wird eine traditionelle Geschichte erzählt):

[Fehlendes Bild]

direkt 2 flüge blockiert!!! DANKE!!!
in paar tagen schaue ich mal nach hotel!!!

Ratsam ist wohl auch gleich die kleinen Inseln zu besuchen, denn die Hauptinsel soll nicht ganz so attraktiv sein. Man kann auf einigen auch übernachten. Bei awesomefiji.com/ gibt es ganz nette Touren.

Verfasser

SkyCAM

Guter Deal und eine der Besten Beschreibungen die ich hier jemals gelesen habe. Klasse dafür liebe ich mydealz. Bin noch auf der Suche nach einem Ziel für einen 3-wöchigen Urlaub im November. Weiß jemand wie teuer die Lebenshaltungskosten auf den Fidi Inseln so ist?



Die Fidschis sind leider nicht gerade billig. Schau mal auf umdiewelt.de nach Reiseberichten und Kosten, da hat z.B. jemand etwas von 400-500 Euro pro Woche für Unterkunft, Transport, Verpflegung etc. geschrieben (Achtung, Stand 2008):

umdiewelt.de/Aus…tml

SkyCAM

Guter Deal und eine der Besten Beschreibungen die ich hier jemals gelesen habe. Klasse dafür liebe ich mydealz. Bin noch auf der Suche nach einem Ziel für einen 3-wöchigen Urlaub im November. Weiß jemand wie teuer die Lebenshaltungskosten auf den Fidi Inseln so ist?



Oh man, glaube ich schreibe denen mal und frage ob ich ihnen ne schönere website machen soll^^

Verfasser

umdiewelt.de hat vielleicht ein etwas dröges Design, aber man findet dort zuhauf gute Tipps und tolle Reiseberichte. Diese auch fast durchweg gut strukturiert, oft mit Zwischenfazits zu einzelnen Ländern etc.

Admin

Absolute Top-Arbeit mal wieder!

Verfasser

admin

Absolute Top-Arbeit mal wieder!



danke!

cold

SkyCAM

Guter Deal und eine der Besten Beschreibungen die ich hier jemals gelesen habe. Klasse dafür liebe ich mydealz. Bin noch auf der Suche nach einem Ziel für einen 3-wöchigen Urlaub im November. Weiß jemand wie teuer die Lebenshaltungskosten auf den Fidi Inseln so ist?



War letztes Jahr auch für knapp 3 Wochen dort und muss sagen das wir günstiger weggekommen sind, obwohl wir ziemlich planlos durch die Gegend gefahren sind.

Hier mal ein Kurzbericht:
Nach der Ankunft sind wir direkt mit dem Minibus nach Suva gefahren (wilde Fahrt und Suva ist meiner Ansicht nach keinen längeren Aufenthalt wert).

Von dort sind wir dann mit dem lokalen Bus und Schiff nach Ovalau getuckert (die ursprüngliche Hauptstadt). Wir hatten "Glück" und wurden noch im Bus von einem Schüler angesprochen und zu ihm und seiner Familie nach Hause eingeladen. Ovalau selbst hatte zwar nicht sooo viel zu bieten aber der Aufenthalt war trotzdem sehr interessant, lag aber eher an der mega freundlichen Gastgeberfamilie die auch extrem viel über die Geschichte und Politik der Fiji Inseln wusste.

Nach 3 Tagen sind wir dann wieder zurück nach Suva und wollten mit der Fähre nach Kadavu, leider kamen wir einen tag zu spät und die nächste Fähre fuhr erst eine Woche später, also früh genug informieren (Gounder Shipping, oder so ähnlich einfach mal in der Stadt fragen wie man nach Kadavu kommt ;)). Der Hafen sah schon sehr abenteuerlich aus hätte sich aber vermutlich gelohnt.

Sind dann nach Lautoka ausgewichen aber auch da fuhr keine Fähre mehr irgendwohin, also lud uns der Busfahrergehilfe zu sich nach Hause ein. Ein bisschen seltsam kam uns das schon vor aber es lief meistens super und wir wurden nicht einmal nach Geld gefragt, was wir natürlich anstandshalber trotzdem dort gelassen habe

Sind dann zum Port Denarau gefahren wo wir eine Tour nach Mana Island gebucht haben, das einzige was einigermaßen günstig war (Haben leider immer noch zu viel bezahlt und der Hafen ist auch der reinste Tourihafen).

Wer also auf die kleinen Inseln (Mamanuca bzw. Yasawa Archipel) im Norden will dem empfehle ich zunächst das Bamboo Hostel und von dort nach Mana zu fahren (Die Leute im Bamboo sind dabei sehr hilfreich). Bei beiden Locations war es für uns möglich das Zelt aufzuschlagen und auf Mana war das auch der absolute Hammer.

Um jetzt langsam zum Ende zu kommen empfehle ich noch das Beachhouse auf der Hauptinsel. Zwar auch eher touristisch aber bezahlbar und sehr gutes Freizeitprogramm welches zu grössten Teilen dem benachbarten Dorf zu Gute kommt. Auch hier konnten wir campen (Das Beachhouse ist eine ehemalige Location einer englischen TV-Show daher wahrscheinlich die echt guten Facilities)

Das man zu Familien nach Hause eingeladen wird, schien uns nachher fast normal dort. Aber hierzu gehört natürlich auch ein bisschen Glück und ein klein bisschen Mut (Insgesamt wurden wir 3 mal eingeladen und einmal davon fühlten wir uns unwohl und sind direkt am nächsten Morgen wieder abgehauen, vor allem weil jeder Haushalt dort mindestens eine Machete hat :D. Aber überlebt haben wir es trotzdem

Könnte jetzt noch viel mehr schreiben aber das liest ja nachher keiner mehr

Wünsche jedem der bucht auf jeden Fall ne gute Zeit dort wenn man sich ein bisschen aus den Tourizentren raushält gibt es auf jeden Fall ne Menge zu entdecken

murx123

[quote=solarosa] [quote=SkyCAM] Guter Deal und eine der Besten Beschreibungen die ich hier jemals gelesen habe. Klasse dafür lieb.......zu entdecken

danke für bericht, ich hätte weiter gelesen Ihr habt bestimmt viele Aussis und Kiwis dort getroffen oder hat sich deren (Reiseziel)-Geschmack geändert?

bin ich der einzige der erst das bild sieht und immer an einen tv denkt xD


Ich war vor zwei Jahren von Australien auf auf Fiji und kann es auch nur empfehlen! Hier evtl noch ein paar Tips, für junge Leute die nicht mit dem riesen Geldbeutel reisen.

Also die Hauptinsel Nadi ist nicht so dolle zu empfehlen, zumindest was wir dort gesehen haben war nicht sehr idylisch, was größtenteils daran liegt, das die meisten schönen Inseln in privater Hand sind und das gros der Bevölkerung dort leider unter ärmlichen Bedinungen haust.

Die verschiedenen Inseln, von denen es ja eine Menge gibt, können auch schon schnell ins Geld gehen. Gerade wenn man einen Islandhopping Trip macht. Wir haben uns damals dann für eine Insel, Beachcomber Island entschieden, was echt super war. Die Insel ist zwar eher für backpacker ausgelegt, also nicht so luxeriös und ein wenig mehr auf Party, aber es war so super so viele verschiedene Leute kennenzulernen, mit denen zu feiern und Nacktbaden zu gehen
Im Grunde sind die Inseln an sich sehr ähnlich, eine schaut hübscher aus als die anderen, zum Teil ist man in 15 minuten einmal rum gelaufen und am Ende verbringt man die meiste Zeit am Strand oder im Wasser; wer braucht da schon ein riesen luxus-Resort.

Von Beachcomber kann aber aber auch viele schöne Tages- oder Übernachtungstrips buchen, was sehr viel günstiger ist, als permanent von Insel zu Insel zu springen. Haben dann einen Tagestrip zu 5 verschiedenen Inseln gemacht und einen Übernachtungstrip zu viert auf eine leere Mini-Insel, wo man völlig allein, nur in einer und einem Notstromgenerator die Nacht verbringen kann. SUper schönes Erlebnis. Freunde von uns haben dann auch noch die Doppelübernachtung auf einer Luxusinsel gemacht, inkl. eigenem Stranhaus mit Whirlpool etc. Möglichkeiten gibt es also genug.

Achja, und verlasst euch dort nicht so sehr auf die Pünktlichkeit der Einheimischen.. alles wir in "Fiji Time" angegeben ;P
Und lernt den Bula-Dance!
Trinkt auch nicht so viel Kavah, probieren kann man es ja mal, aber letztlich schmeckt es nur nach Pfützenwasser und man muss schon eine Menge trinken um wirklich was zu merken

waaas? Ein Reisedeal mit demselben Flughafen für Abreise und Rückkehr, und auch noch in Deutschland, und nichtmal ein Regionalflughafen in der Pampa??? Autocold!

Ne, im Ernst, natürlich ein Hot! Danke für die Mühen!

murx123

[quote=solarosa] [quote=SkyCAM] Guter Deal und eine der Besten Beschreibungen die ich hier jemals gelesen habe. Klasse dafür lieb.......zu entdecken


Wie gesagt wir haben versucht uns ein bisschen von den anderen Touristen (will ja nicht behaupten das wir keine waren ;)) fernzuhalten. Aber besonders am oben erwähnten Port Denarau hat man so gut wie keine Fijian-People gesehen. Ein paar Australier haben wir zwar schon getroffen aber hauptsächlich waren es komischerweise deutschsprachige Work-and-Traveller die zuvor in Australien waren. Da fliegt man quasi ans, von uns aus gesehen, andere Ende der Welt und der erste den wir auf Mana Island treffen kam aus einem Ort der ca. 30km von meinem Heimatort entfernt liegt

Als Fortbewegungsmittel würde ich die lokalen Busse und Fähren empfehlen, preisgünstig und gut, teilweise sogar klimatisiert und mit TV (auf dem dann Wrestling läuft :D). Dort trifft man dann fast ausnahmslos Einheimische, die alle sehr aufgeschlossen und zuvorkommend sind.
FijiPeople
Aber man beachte das diese nur in Fiji-Time fahren
Fiji vs. German Time

Im nachhinein würde ich vermuten das die meisten Fiji Besucher meistens mit dem Hubschrauber (nicht mal das Militär hat dort sowas), Seaplane oder Speedboat in ihr vorher gebuchtes HighClass Resorts düsen wo sie dann völlig abgeschottet vom Alltagsleben der Fijians ihren Urlaub verbringen (Nicht das es die nicht auch geben muss immerhin kurbelt das die dortige Wirtschaft an). Aber das kostet dann natürlich auch dementsprechend mehr und nur so kann ich mir die hohen wöchentlichen Kosten von oben erklären. Bestimmt sieht man dann auch andere Sachen (diese glattgeharkten und absoluten makellosen Fernsehstrände) was für den ein oder anderen bestimmt auch sehr viel Reiz hat, aber dann wirds auch nix mit günstig

Ach ja und wer die Unterwasserwelt erkunden will und ein paar Haie sehen will dem kann ich noch einen Night-Dive empfehlen. Hab es zwar selbst nicht gemacht aber ein anderer Tierverrückter Deutscher kam mit einem Grinsen und voller Begeisterung von so einer Tour wieder wie ich es selten gesehen habe. Aber auch tagsüber zum Schnorcheln schon der absolute Hammer...

Wie gesagt ...ie keine Fijian-People gesehen. Ein paar Australier hab...waren. Da fliegt man quasi ans, von uns aus gesehen, andere Ende der Welt und der erste den wir auf Mana Island treffen kam aus einem Ort der ca. 30km von meinem Heimatort entfernt liegt

hahaha das ist witzig, so lernste die heimat von "downunder" kennen

Wie gesagt ...ie keine Fijian-People gesehen. Ein paar Australier hab...waren. Da fliegt man quasi ans, von uns aus gesehen, andere Ende der Welt und der erste den wir auf Mana Island treffen kam aus einem Ort der ca. 30km von meinem Heimatort entfernt liegt


ja das stimmt... und unsere eigens mitgebrachten Hängematten fanden auch bei denen sofort Anklang, als Camper ist man ja auf alles vorbereitet. Und die Leute vom Mana Lagoon hatten auch nicht das geringste dagegen das wir uns am Strand verteilten, so war unser "Zimmer" (Zelt) wahrscheinlich größer als die größte Suite und auch am nächsten zum Wasser (ca.2-5 Meter je nachdem ob Ebbe oder Flut):D

Weiß zufällig jemand wie es mit dem Zoll auf Fiji läuft? Haben nämlich unserem Gastgeber in Lautoka noch eine gebrauchte Digicam als Dankeschön geschickt und ich bin mir nicht sicher ob sowas da überhaupt ohne Zuzahlung durchkommt

Gleich habt ihr mich soweit und ich buche auch nochmal

Ich war 2011 auch dort aber habe mir eher das luxuriöse Programm gegönnt. Bin mit ner kleinen Maschine nach Kadavu geflogen und hab dort dann 1,5 Wochen in nem Mini Resort verbracht und das war so wundervoll. Kein Handyempfang, kein Internet einfach nur entspannen. Wir waren genau 10 Gäste und die hälfte inkl. mir ist tauchen gegangen und die andere Hälfte ist fischen. Abends gabs dann immer das frisch Gefangene auf den Tisch .

Ich war noch nie so entspannt in meinem Leben und das war für mich nach der Hälfte meiner kleinen Weltreise genau das richtige. Klar ich habe jetzt nicht so viel von Dörfern oder sonstigem gesehen. Aber wir saßen jeden Tag mit den Mitarbeitern (alles Einheimische) am Steg und haben Kava getrunken (komisches Zeug) und viel gequatscht.


Ich könnt auch schon wieder los wenn ich nicht schon Asien gebucht hätte.....

hot

libelle

Ratsam ist wohl auch gleich die kleinen Inseln zu besuchen, denn die Hauptinsel soll nicht ganz so attraktiv sein. Man kann auf einigen auch übernachten. Bei http://www.awesomefiji.com/ gibt es ganz nette Touren.



Absolut empfehlenswert, hab ich vor Ewigkeiten gemacht. Der Hammer ist NANUYA LAILAI ISLAND mit dem Strand aus "Die Blaue Lagune". Wobei die Unterkunft, jedenfalls das GOLD COAST RESORT, nichts für Luxusliebhaber ist. Dafür aber ein paar Meter vom Strand entfernt und extrem nette Gastgeber.

Verfasser

Achtung: Habe nochmals telefonisch bei Korean nachgefragt, für die günstigste Economy-Klasse, um die es hier geht (Ticketgültigkeit 3 Monate) ist die Übernachtung in Seoul leider NICHT inclusive. Sorry für die falsche Info, im Netz fand es sich anderes. Nur für teurere Tickets, die 12 Monate lang gültig sind, übernimmt Korean die Übernachtung.

Ihr müsstet also noch ein Hotel / Hostel für Seoul am besten im Voraus buchen, dafür könnt ihr Euch aber ja eins in der City aussuchen (bei den übernommenen Hotels von Korean geht es nur in ein Flughafenhotel).

solarosa

Achtung: Habe nochmals telefonisch bei Korean nachgefragt, für die günstigste Economy-Klasse, um die es hier geht (Ticketgültigkeit 3 Monate) ist die Übernachtung in Seoul leider NICHT inclusive. Sorry für die falsche Info, im Netz fand es sich anderes. Nur für teurere Tickets, die 12 Monate lang gültig sind, übernimmt Korean die Übernachtung.Ihr müsstet also noch ein Hotel / Hostel für Seoul am besten im Voraus buchen, dafür könnt ihr Euch aber ja eins in der City aussuchen (bei den übernommenen Hotels von Korean geht es nur in ein Flughafenhotel).



Da kann ich auch einen Satz loswerden Wir haben das Grape Garden Hostel gebucht, liegt Zentral im Studentenzentrum aber trotzdem nachts sehr ruhig. Ist eigentlich eher eine große Wohnung mit mehreren Zimmern, 2 Badezimmer, Küche, Wohnbereich und großer Dachterasse.
Der Besitzer ist sehr freundlich. Man bekommt einen PIN für die Eingangstür und kann kommen und gehen wie man möchte. Morgens gibts Toast mit Aufstrich und Instantkaffee und Tee, dafür aber auch soviel man möchte. Waren die einzigen Gäste in der Nacht und nichtmal der Hausheer war dort. Es war aber auch gerade Herbst/Winter in Seoul also Nebensaison. Gibt aber bestimmt auch andere gute Unterkünfte, wenn man lieber wo anders hin möchte...

Sind abends noch auf den SeoulTower gegangen, Großstadt bei Nacht eben und am nächsten morgen noch schnell in den großen Tempel (ich glaube Jogyesa). Die U-Bahnen sind mega sauber (kein Vergleich zu NYC ;)) und man kommt sehr gut rum. War zwar zeitlich, ich sage mal genau abgepasst, aber hat sich trotzdem gelohnt. Also von der Innenstadt zum Flughafen sollte man ein gute Stunde einrechnen aber auch nicht weniger


Hi,
um noch andere gute Angebote (Reisetermine) rauszubekommen muss ich da alle Termine durchprobieren oder gibt es eine einfacherer Variante? Bei opodo kann man leider nur +-1 Tag angeben...
Danke

Verfasser

derbeginner

Hi,um noch andere gute Angebote (Reisetermine) rauszubekommen muss ich da alle Termine durchprobieren oder gibt es eine einfacherer Variante? Bei opodo kann man leider nur +-1 Tag angeben...Danke



Probiere am besten mit der verlinkten Suchmaschine KAYAK, Hinflug immer montags, Rückflug immer mittwochs. Du musst alle in Frage kommenden Termine einzeln durchspielen, da gibt es keinen anderen Trick.

derbeginner

Hi,um noch andere gute Angebote (Reisetermine) rauszubekommen muss ich da alle Termine durchprobieren oder gibt es eine einfacherer Variante? Bei opodo kann man leider nur +-1 Tag angeben...Danke



Ahh Kayak geht, sorry war total auf opodo usw festgefahren! Danke damit läufts 1a!

Verfasser

Da zur Zeit auf Air New Zealand auch günstige Flüge beworben werden, könnte man den Aufenthalt auch auf Neuseeland ausweiten, zumal die Flüge Auckland-Nadi/Fidschi aktuell sehr güntig zu bekommen sind.

Am besten sucht man sich dann einen Gabelflug, die günstigste Variante ist: Amsterdam-Auckland und Nadi/Fidschi-Frankfurt, ab 937,- Euro direkt auf koreanair.com gebucht, zum Beispiel vom 12.11. auf den 11.12.

Um die Gabelflüge zu buchen, muss man bei Korean Air im Buchungsfeld auf der Hauptseite zunächst "Weitere Suchoptionen" anklicken und dann auf den Reiter "Gabelflüge" klicken. Die Eingabe der Suche ist etwas umständlich, da ihr diese in den Umsteigeschritten Amsterdam-Seoul (12.11.), Seoul-Auckland (13.11.), Nadi-Seoul (11.12.) und Seoul-Frankfurt (12.12.) machen müsst (die Weiterflüge sind dabei immer noch 1 Tag später als das erste Segment).


Dann fehlt nur noch einmal die Strecke Auckland-Fidschi, die es bei Air NZ für 143,- NZD (incl. Gepäck) oder 85,- Euro gibt. Screenshots siehe Kommentare Seite 2 unten.

Zum Buchen findet man die Tarife nur auf der neuseeländischen Seite von Air NZ:

airnewzealand.co.nz/spe…nds

Damit hätte man dann Neuseeland und die Fidschis für gesamt 1022,- Euro kombiniert.

Beispiel für Gabelflug Amsterdam-Auckland / Nadi-Frankfurt:

[Fehlendes Bild]

Beispiel für Flug Auckland-Nadi:

[Fehlendes Bild]

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text