Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Flüge: Florida / USA ( Okt-März ) Hin- und Rückflug von Frankfurt nach Miami ab 273€
889° Abgelaufen

Flüge: Florida / USA ( Okt-März ) Hin- und Rückflug von Frankfurt nach Miami ab 273€

76
eingestellt am 14. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Aktuell bieten British Airways und AmericanAirlines preiswerte Flüge nach Florida an. Im Reisezeitraum Ende Oktober - März kann man von Frankfurt ab 273€ nach Miami reisen. Hin- und Rückflug beinhalten jeweils einen Stopp. Ausgeführt werden die Flüge teils auch von Iberia.

Das Angebot gilt bis zum 28. Juni

1393311.jpg
Reisezeitraum:

Oktober - März

Beispieltermine:

Frankfurt - Miami - Frankfurt

11045342061560507436.jpg
Skyexplorer.de hat die Kombinationen erst teils geladen daher eignet sich auch Google flights für die Suche. Den besten Preis gibt es aktuell auf flug.idealo.de / Direkt bei den Airlines bezahlt man ab 302€.

Airlines:

British Airways

Gepäckbestimmungen

Personal Item: Kostenlos
Handgepäck bis 23 Kg: Kostenlos
Aufgabegepäck bis 23 Kg: 40-50€ pro Strecke

American Airlines

Gepäckbestimmungen

Personal Item: Kostenlos
Handgepäck ohne Gewichtsbeschränkung: Kostenlos
Aufgabegepäck bis 23 Kg: 40-50€ pro Strecke

Klima:

1393311.jpg
Reise- und Sicherheitshinweise:

Auswärtiges Amt

Infos:

1393311.jpg
Wikitravel

Mydealz Reisetipps

Zusätzliche Info
Idealo AngeboteIdealo Gutscheine

Gruppen

76 Kommentare
Schade, suche das für Berlin.
Florida geht immer, allerdings von Januar bis März dank Snowbirds fast unbezahlbar...
Welche der drei Fluggesellschaften würdet ihr empfehlen?
XXSammyDeluxeXX14.06.2019 10:45

Welche der drei Fluggesellschaften würdet ihr empfehlen?


Bin letztes Jahr mit Iberia hin und mit BA zurück. Fand beide vollkommen in Ordnung. Insgesamt würde ich wohl BA bevorzugen. Aber das ist ja auch nur meine persönliche Meinung ;-)
Obiwaannn14.06.2019 11:02

Bin letztes Jahr mit Iberia hin und mit BA zurück. Fand beide vollkommen …Bin letztes Jahr mit Iberia hin und mit BA zurück. Fand beide vollkommen in Ordnung. Insgesamt würde ich wohl BA bevorzugen. Aber das ist ja auch nur meine persönliche Meinung ;-)


Ok. Danke für die Antwort. Würdest du BA wegen der Verpflegung, der Pünktlichkeit, dem Service oder wegen was genau bevorzugen?
XXSammyDeluxeXX14.06.2019 11:04

Ok. Danke für die Antwort. Würdest du BA wegen der Verpflegung, der P …Ok. Danke für die Antwort. Würdest du BA wegen der Verpflegung, der Pünktlichkeit, dem Service oder wegen was genau bevorzugen?


Also wir hatten 12 Stunden Verspätung. Aber dafür gab's 600€ Ganz ohne Gezeter.. das fand ich schonmal gut. Verpflegung und Service waren auf dem Flug sehr gut und mir hat die olle 747 gut gefallen
Im Dezember leider keine günstigen Termine :/
Obiwaannn14.06.2019 11:08

Also wir hatten 12 Stunden Verspätung. Aber dafür gab's 600€ Ganz ohne …Also wir hatten 12 Stunden Verspätung. Aber dafür gab's 600€ Ganz ohne Gezeter.. das fand ich schonmal gut. Verpflegung und Service waren auf dem Flug sehr gut und mir hat die olle 747 gut gefallen


Ok. Liest sich nicht schlecht an. Aber solch eine üppige Entschädigung hätte ich von den Engländern nicht gedacht . Ich überlege nächstes Jahr meinen Jahresurlaub in Florida zu verbringen. 3 Wochen. Mit Airbnb wäre die Unterkunft noch bezahlbar und die Flüge hier sind perfekt.

Ich zögere aber etwas wegen dem Bekloppten dort drüben. Habe keine Lust die ESTA hier zu erledigen was eigentlich kein Problem bei uns wäre sie positiv zu bekommen aber der Grenzbeamte vor Ort vielleicht anderer Meinung ist und ich die Heimreise antreten darf. Habe nämlich einen Migrationshintergrund.
Bearbeitet von: "XXSammyDeluxeXX" 14. Jun
XXSammyDeluxeXX14.06.2019 11:24

Ok. Liest sich nicht schlecht an. Aber solch eine üppige Entschädigung h …Ok. Liest sich nicht schlecht an. Aber solch eine üppige Entschädigung hätte ich von den Engländern nicht gedacht . Ich überlege nächstes Jahr meinen Jahresurlaub in Florida zu verbringen. 3 Wochen. Mit Airbnb wäre die Unterkunft noch bezahlbar und die Flüge hier sind perfekt.Ich zögere aber etwas wegen dem Bekloppten dort drüben. Habe keine Lust die ESTA hier zu erledigen was eigentlich kein Problem bei uns wäre sie positiv zu bekommen aber der Grenzbeamte vor Ort vielleicht anderer Meinung ist und ich die Heimreise antreten darf. Habe nämlich einen Migrationshintergrund.


Hm naja den haben viele. Meine Herzallerliebste auch ;-) War kein Problem was natürlich nicht heissen soll das es vereinzelt zu Problemen kommen kann. Aber davon würde ich es echt nicht abhängig machen...wenn's danach geht, schief gehen kann überall etwas. Gönn dir und gut
Obiwaannn14.06.2019 11:26

Hm naja den haben viele. Meine Herzallerliebste auch ;-) War kein Problem …Hm naja den haben viele. Meine Herzallerliebste auch ;-) War kein Problem was natürlich nicht heissen soll das es vereinzelt zu Problemen kommen kann. Aber davon würde ich es echt nicht abhängig machen...wenn's danach geht, schief gehen kann überall etwas. Gönn dir und gut


Im Prinzip hast du recht. Ich werde es machen. Mehr als nach Hause kann man uns nicht schicken . Danke dir
XXSammyDeluxeXX14.06.2019 11:24

Ok. Liest sich nicht schlecht an. Aber solch eine üppige Entschädigung h …Ok. Liest sich nicht schlecht an. Aber solch eine üppige Entschädigung hätte ich von den Engländern nicht gedacht . Ich überlege nächstes Jahr meinen Jahresurlaub in Florida zu verbringen. 3 Wochen. Mit Airbnb wäre die Unterkunft noch bezahlbar und die Flüge hier sind perfekt.Ich zögere aber etwas wegen dem Bekloppten dort drüben. Habe keine Lust die ESTA hier zu erledigen was eigentlich kein Problem bei uns wäre sie positiv zu bekommen aber der Grenzbeamte vor Ort vielleicht anderer Meinung ist und ich die Heimreise antreten darf. Habe nämlich einen Migrationshintergrund.


Wenn du die ESTA, einen gültigen Rückflug und eine Hoteladresse hast und bei der Immigration nicht irgendwie aus der Reihe tanzt kommst du auch ohne Probleme rein.
3 Wochen Florida ist schon ziemlich lang, hoffe du planst eine große Rundreise. AirBNB finde ich außer in den richtigen Metropolen einfach zu unpraktisch bei nur kurzen Aufenthalten und da auch nicht wirklich günstig, außer man macht ein >4 Mann Haus voll. Und so toll ist meiner Meinung nach Miami nicht um da eine ganze Woche zu verbringen. Als Basis für Ausflüge taugt es auch nicht, da man dank Stau immer erstmal je eine Stunde rein oder raus fährt.
Ich finde die ganzen Motelketten einfach praktischer, in der Nebensaison ist es kein Problem per App unterwegs irgendwas für 60-80$ per Zimmer um 16h für den Abend zu finden.
XXSammyDeluxeXX14.06.2019 11:31

Im Prinzip hast du recht. Ich werde es machen. Mehr als nach Hause kann …Im Prinzip hast du recht. Ich werde es machen. Mehr als nach Hause kann man uns nicht schicken . Danke dir



Genau immer raus in die weite Welt...die ESTA fragt doch schon alles relevante ab, solltest halt nur nicht lügen...

Das erste Mal Florida bei dir?!
DerOli14.06.2019 11:49

Genau immer raus in die weite Welt...die ESTA fragt doch schon alles …Genau immer raus in die weite Welt...die ESTA fragt doch schon alles relevante ab, solltest halt nur nicht lügen...Das erste Mal Florida bei dir?!


Ja. Ich bin noch nie in der USA gewesen. Wäre das erste mal. Deswegen kenne ich mich mit der Materie USA überhaupt nicht aus. Wir sind die letzten Jahre ausschließlich in Asien gewesen. Malaysia. Thailand usw. Aber die USA ist ja eine andere Welt
Bearbeitet von: "XXSammyDeluxeXX" 14. Jun
fdj14.06.2019 11:48

Wenn du die ESTA, einen gültigen Rückflug und eine Hoteladresse hast und b …Wenn du die ESTA, einen gültigen Rückflug und eine Hoteladresse hast und bei der Immigration nicht irgendwie aus der Reihe tanzt kommst du auch ohne Probleme rein.3 Wochen Florida ist schon ziemlich lang, hoffe du planst eine große Rundreise. AirBNB finde ich außer in den richtigen Metropolen einfach zu unpraktisch bei nur kurzen Aufenthalten und da auch nicht wirklich günstig, außer man macht ein >4 Mann Haus voll. Und so toll ist meiner Meinung nach Miami nicht um da eine ganze Woche zu verbringen. Als Basis für Ausflüge taugt es auch nicht, da man dank Stau immer erstmal je eine Stunde rein oder raus fährt. Ich finde die ganzen Motelketten einfach praktischer, in der Nebensaison ist es kein Problem per App unterwegs irgendwas für 60-80$ per Zimmer um 16h für den Abend zu finden.


Sehr Hilfreiche Tipps. Danke dir. Was würdest du denn statt Florida für 3 Wochen empfehlen? Ich werde natürlich nicht an einem Ort bleiben. Aber mehr als 3 Städte werde ich nicht besuchen wollen. Was würdest da empfehlen?

Was airbnb angeht habe ich im Internet keine günstigere Alternative gefunden. Hotels sind im Feb und März empfindlich teuer
XXSammyDeluxeXX14.06.2019 12:00

Sehr Hilfreiche Tipps. Danke dir. Was würdest du denn statt Florida für 3 W …Sehr Hilfreiche Tipps. Danke dir. Was würdest du denn statt Florida für 3 Wochen empfehlen? Ich werde natürlich nicht an einem Ort bleiben. Aber mehr als 3 Städte werde ich nicht besuchen wollen. Was würdest da empfehlen? Was airbnb angeht habe ich im Internet keine günstigere Alternative gefunden. Hotels sind im Feb und März empfindlich teuer


Der Zeitraum Feb / März ist aufgrund der Snowbirds teurer.

Und persönlich gefällt die Westküste am Golf von Mexiko besser als die Ostseite, aber das ist ne Geschmackssache.
In Cape Coral zum Beispiel findest du viele Häuser zur Miete zu akzeptablen Preisen.

Wenn du auf Unterhaltung aus bist sollte dir Orlando gefallen, aufgrund der vielen Parks...
XXSammyDeluxeXX14.06.2019 12:00

Sehr Hilfreiche Tipps. Danke dir. Was würdest du denn statt Florida für 3 W …Sehr Hilfreiche Tipps. Danke dir. Was würdest du denn statt Florida für 3 Wochen empfehlen? Ich werde natürlich nicht an einem Ort bleiben. Aber mehr als 3 Städte werde ich nicht besuchen wollen. Was würdest da empfehlen? Was airbnb angeht habe ich im Internet keine günstigere Alternative gefunden. Hotels sind im Feb und März empfindlich teuer



Florida ist schon OK, nur halt nicht 3x eine Woche am Stück irgendwo. Ansonsten ist die USA im Feb und März nix, da im Rest des Landes einfach zu kalt, aber das ist Geschmackssache. Auch in Florida kannst du Pech haben und in dieser Zeit "nur" 15-20 Grad haben.
Wie gesagt in den USA reisst man rum, ich wüsste keine US-Stadt außer New York die sich lohnt mehr als 3-4 Tage zu besuchen, erst recht nicht irgendwas in Florida. Vielleicht noch Vegas wenn man drauf steht oder Orlando wenn man viele Parks besuchen möchte. Miete dir eine gescheite Karre und reise rum, Motels zum schlafen findest du immer spontan und günstig an jeder Ecke (Super 8, EcoLodge, Howard Johnson, Days Inn, Ramada,...). Die Keys und Miami Beach wird bissl schwieriger in der Zeit, aber ansonsten ist es kein Problem in 3 Wochen von Miami einmal hoch bis Jacksonville und dann rüber an die Westküste runter und über die Everglades zurück.
Wie @DerOli schon schrieb gefällt mir die Westküste auch besser, da günstiger und die wesentlich schöneren Strände. Hier könnte man auch länger an einem Ort bleiben und sich was mieten wenn du auf Strandurlaub stehst, zu sehen gibts an der Westküste sonst nicht viel.
EDIT: Möchte man keine Parks besuchen, kann man Orlando locker auslassen, da dort sonst außer Resort-Hotels, Freizeitparks, Shoppingcenter und jede Menge Touristen nichts zu sehen gibt
Bearbeitet von: "fdj" 14. Jun
DerOli14.06.2019 10:27

Florida geht immer, allerdings von Januar bis März dank Snowbirds fast …Florida geht immer, allerdings von Januar bis März dank Snowbirds fast unbezahlbar...


Air bnb früh buchen dann wirds günstig 😁
'Somit sind die Monate Juni, Juli und August auch die wärmsten. Trotzdem ist in diesen Sommer Monaten die Regenzeit: Von Mai bis Oktober treten häufig starke Regenfälle und Gewitter auf. Die Hurikansaison in Miami ist von August bis Oktober. Trockenzeit in Miami ist von November bis April.'
Ich war vor kurzem in Florida unterwegs. Wir fanden Florida saugeil, Miami war schön. Die Westküste würde ich der Ostküste definitiv vorziehen, genügend Kohle für Key West ansparen ( mein persönliches Highlight ), ansonsten rumfahren Spaß haben, Geld ausgeben. Orlando bzw. die Universal Studios fand ich einen schlechten Witz. Die Kohle kann man eindeutig besser in europäischen Freizeitparks verballern.

Hotels/Motels findest in jeder Preisklasse.
Und dann noc
Bencha14.06.2019 14:07

Air bnb früh buchen dann wirds günstig 😁


Und dann für den Flug mehr bezahlen...
Waren auch im Dezember/Januar drei Wochen in Florida (Orlando, Fort Lauderdale, Miami, Keys, Naples, St. Petersburg und ein paar Stops dazwischen) - aber an keinem Ort würde ich länger als drei Tage bleiben wollen, da ist einfach superwenig. Ostküste fand ich persönlich besser als Westseite des Zipfels (Westseite war unglaublich schwül, auch im Dezember), wobei Naples top war. Keys waren unverschämt teuer, alles andere sehr in Ordnung. Wir hatten nen Jeep, für die drei Wochen haben wir ~450 EUR bezahlt. Nen Kleinwagen würde ich da nicht nehmen, dafür sind die Strecken einfach zu lang und der Kleinwagen zu unbequem.

Tipp in Miami: Heli-Flug, gibt es immer wieder sehr günstig (auch open door).
Danke wie immer an Obiwaannn!
Ich muss nun recherchieren, ob es von Berlin aus „Zug zum Flug“ im Angebot drin ist. Auf der AA-Seite ist‘s nicht eindeutig beschrieben. Wenn man den geforderten Haken setzt, fängt das System an, zu spinnen.
memocan14.06.2019 14:25

Danke wie immer an Obiwaannn!Ich muss nun recherchieren, ob es von Berlin …Danke wie immer an Obiwaannn!Ich muss nun recherchieren, ob es von Berlin aus „Zug zum Flug“ im Angebot drin ist. Auf der AA-Seite ist‘s nicht eindeutig beschrieben. Wenn man den geforderten Haken setzt, fängt das System an, zu spinnen.


Das ist meines Wissens nach leider nicht inklusive. Gibt's nicht teils diese Bahn Spar Tickets für 20€? Bin da nicht so gut im Thema ;-)
DooferVogel14.06.2019 14:12

Ich war vor kurzem in Florida unterwegs. Wir fanden Florida saugeil, Miami …Ich war vor kurzem in Florida unterwegs. Wir fanden Florida saugeil, Miami war schön. Die Westküste würde ich der Ostküste definitiv vorziehen, genügend Kohle für Key West ansparen ( mein persönliches Highlight ), ansonsten rumfahren Spaß haben, Geld ausgeben. Orlando bzw. die Universal Studios fand ich einen schlechten Witz. Die Kohle kann man eindeutig besser in europäischen Freizeitparks verballern. Hotels/Motels findest in jeder Preisklasse.



Ich bin ganz anderer Meinung, was Orlando und Universal Studios angeht. Ich kenne mich dort gut aus, habe so ca. 15-20 mal sie besucht.

Es kommen jedes Jahr neue Attraktionen hinzu, Vieles bleibt interessant, obwohl man‘s schonmal gesehen hat. Überhaupt nicht zu vergleichen mit den Parks in Europa (Disneyworld in Paris nehme ich jetzt heraus).
Dieses Jahr wird‘s für mich sogar ein erstes Mal geben:Halloween Horror Nights bei Universal. Ich kenne alle Details, trotzdem ist‘s anders, wenn man es live erlebt.
Obiwaannn14.06.2019 14:32

Das ist meines Wissens nach leider nicht inklusive. Gibt's nicht teils …Das ist meines Wissens nach leider nicht inklusive. Gibt's nicht teils diese Bahn Spar Tickets für 20€? Bin da nicht so gut im Thema ;-)



Na ja, American Airlines bietet ein Kästchen an und wenn man den Haken setzt, kommt Alles durcheinander (Programmierfehler). Hatte ich bis jetzt nie. Ich werde heute Abend mal mit VPN USA versuchen.
Getrennt buchen mit der Bahn wollte ich erstmal nicht.
Trotzdem vielen Dank für deine Fürsorge (wie immer).
fdj14.06.2019 13:09

Florida ist schon OK, nur halt nicht 3x eine Woche am Stück irgendwo. …Florida ist schon OK, nur halt nicht 3x eine Woche am Stück irgendwo. Ansonsten ist die USA im Feb und März nix, da im Rest des Landes einfach zu kalt, aber das ist Geschmackssache. Auch in Florida kannst du Pech haben und in dieser Zeit "nur" 15-20 Grad haben.Wie gesagt in den USA reisst man rum, ich wüsste keine US-Stadt außer New York die sich lohnt mehr als 3-4 Tage zu besuchen, erst recht nicht irgendwas in Florida. Vielleicht noch Vegas wenn man drauf steht oder Orlando wenn man viele Parks besuchen möchte. Miete dir eine gescheite Karre und reise rum, Motels zum schlafen findest du immer spontan und günstig an jeder Ecke (Super 8, EcoLodge, Howard Johnson, Days Inn, Ramada,...). Die Keys und Miami Beach wird bissl schwieriger in der Zeit, aber ansonsten ist es kein Problem in 3 Wochen von Miami einmal hoch bis Jacksonville und dann rüber an die Westküste runter und über die Everglades zurück. Wie @DerOli schon schrieb gefällt mir die Westküste auch besser, da günstiger und die wesentlich schöneren Strände. Hier könnte man auch länger an einem Ort bleiben und sich was mieten wenn du auf Strandurlaub stehst, zu sehen gibts an der Westküste sonst nicht viel. EDIT: Möchte man keine Parks besuchen, kann man Orlando locker auslassen, da dort sonst außer Resort-Hotels, Freizeitparks, Shoppingcenter und jede Menge Touristen nichts zu sehen gibt


Ok. Wir wollen nur wg der Parks dahin. Harry Potters und Star wars für die Kids. Problem. Finde ich so gute Preise im April vor und nach Ostern? Bin für jeden Tipp dankbar. Auch was Unterkünfte etc angeht. Das wird nicht billig wenn ich über ecpedia o.ä. gehe.
Danke@all
DooferVogel14.06.2019 14:12

Ich war vor kurzem in Florida unterwegs. Wir fanden Florida saugeil, Miami …Ich war vor kurzem in Florida unterwegs. Wir fanden Florida saugeil, Miami war schön. Die Westküste würde ich der Ostküste definitiv vorziehen, genügend Kohle für Key West ansparen ( mein persönliches Highlight ), ansonsten rumfahren Spaß haben, Geld ausgeben. Orlando bzw. die Universal Studios fand ich einen schlechten Witz. Die Kohle kann man eindeutig besser in europäischen Freizeitparks verballern. Hotels/Motels findest in jeder Preisklasse.


Echt so schlimm? Kinder wollen zu Harry Potter und star wars. War das nicht gut?
memocan14.06.2019 14:36

Ich bin ganz anderer Meinung, was Orlando und Universal Studios angeht. …Ich bin ganz anderer Meinung, was Orlando und Universal Studios angeht. Ich kenne mich dort gut aus, habe so ca. 15-20 mal sie besucht.Es kommen jedes Jahr neue Attraktionen hinzu, Vieles bleibt interessant, obwohl man‘s schonmal gesehen hat. Überhaupt nicht zu vergleichen mit den Parks in Europa (Disneyworld in Paris nehme ich jetzt heraus).Dieses Jahr wird‘s für mich sogar ein erstes Mal geben:Halloween Horror Nights bei Universal. Ich kenne alle Details, trotzdem ist‘s anders, wenn man es live erlebt.


Geil pls mehr Infos. Gern per pn
Epule14.06.2019 14:45

Geil pls mehr Infos. Gern per pn


Bitte nimm mir’s nicht übel, aber ich kommuniziere nicht per pn, damit alle Forum-Teilnehmer etwas davon haben.
Was wolltest du wissen?
memocan14.06.2019 14:48

Bitte nimm mir’s nicht übel, aber ich kommuniziere nicht per pn, damit al …Bitte nimm mir’s nicht übel, aber ich kommuniziere nicht per pn, damit alle Forum-Teilnehmer etwas davon haben.Was wolltest du wissen?


Ja kein Problem . Ich schreibe meine Fragen nachher auf. Bin noch im Büro. Thx
Habe bereits gebucht, bin aber über Silvester dort. Hat jemand ein paar Empfehlungen für eine NYE Party?
Epule14.06.2019 14:44

Echt so schlimm? Kinder wollen zu Harry Potter und star wars. War das …Echt so schlimm? Kinder wollen zu Harry Potter und star wars. War das nicht gut?


Wenn deine Kids die erforderliche Körpergröße haben, damit sie mitfahren dürfen, werden sie dich dafür lieben.
Nur Direktflug ist gut, ansonsten zu viel Hassle auch mit Verspaetung und Einreise beim Zwischenstopp und wenn das zu lange dauert Anschlussflug verpassen. Hat jemand Direktflug Deals ab FRA oder MUC fuer den Zeitraum?
Aktuell ist Premium Economy auch sehr günstig bei AA. Aber bitte über die amerikanische Seite buchen, da gibt es ca 350 Euro Preisunterschied zur deutschen Seite. Man braucht nur eine amerikanische Rechnungsadresse. Das gleiche geht auch über die AA App. Hab gerade für 837 Euro FRA-MCO gebucht Ende November.
Epule14.06.2019 14:44

Echt so schlimm? Kinder wollen zu Harry Potter und star wars. War das …Echt so schlimm? Kinder wollen zu Harry Potter und star wars. War das nicht gut?



Für Kinder wird das ganze natürlich sehr geil, die Harry Potter Stadt ist ganz gut gebaut. Allerdings spare schon mal ein bisschen. Ein Einzelticket Erwachsener kostet 130$ für ein Park. Möchtest du allerdings mit dem Harry Potter Zug fahren brauchst du auch zugang für den 2ten Park ( ich glaube 200$ ). Gerade bei den Studios musst du auf Specials schauen, 3 Parks zum Preis von 2, oder 3 Tage zum Preis von 2 usw. Zusätzlich ist natürlich alles im Park darauf ausgerichtet, dass dir die Kinder das Geld aus den Taschen zu ziehen. Was es als Merchandise gibt, irre. Aber die Kinder haben gestrahlt.

Bei den Star Wars Attraktionen bin ich mir nicht sicher, entweder gibt es die im 2ten Universal Park, ODER du musst rüber nach Kalifornien.

Ich habe eben den Europa Park so ziemlich vor der Nase und der finde ich eindeutig besser als die Universal Studios. Die Achterbahnen fühlen sich besser an, preislich kostet ein Ticket "nur" 55€ und keine 130$, der Park ist riesig.
fdj14.06.2019 13:09

Florida ist schon OK, nur halt nicht 3x eine Woche am Stück irgendwo. …Florida ist schon OK, nur halt nicht 3x eine Woche am Stück irgendwo. Ansonsten ist die USA im Feb und März nix, da im Rest des Landes einfach zu kalt, aber das ist Geschmackssache. Auch in Florida kannst du Pech haben und in dieser Zeit "nur" 15-20 Grad haben.Wie gesagt in den USA reisst man rum, ich wüsste keine US-Stadt außer New York die sich lohnt mehr als 3-4 Tage zu besuchen, erst recht nicht irgendwas in Florida. Vielleicht noch Vegas wenn man drauf steht oder Orlando wenn man viele Parks besuchen möchte. Miete dir eine gescheite Karre und reise rum, Motels zum schlafen findest du immer spontan und günstig an jeder Ecke (Super 8, EcoLodge, Howard Johnson, Days Inn, Ramada,...). Die Keys und Miami Beach wird bissl schwieriger in der Zeit, aber ansonsten ist es kein Problem in 3 Wochen von Miami einmal hoch bis Jacksonville und dann rüber an die Westküste runter und über die Everglades zurück. Wie @DerOli schon schrieb gefällt mir die Westküste auch besser, da günstiger und die wesentlich schöneren Strände. Hier könnte man auch länger an einem Ort bleiben und sich was mieten wenn du auf Strandurlaub stehst, zu sehen gibts an der Westküste sonst nicht viel. EDIT: Möchte man keine Parks besuchen, kann man Orlando locker auslassen, da dort sonst außer Resort-Hotels, Freizeitparks, Shoppingcenter und jede Menge Touristen nichts zu sehen gibt


Auch meine Zustimmung (ich bin auch eher ein Gulf Coast-Fan) , @DerOli hat auch gut zusammengefasst. Einige Ergänzungen meinerseits:
- Auf der Ostseite finde ich folgende Orte (aus unterschiedlichen Gründen) empfehlenswert:
Pompano Beach (nördlich von Fort Lauderdale), abgelegen, ruhig, kein Nachtleben; aber mit bezahlbaren Hotels DIREKT am Strand (bezahlbar am Strand ist eine ziemliche Seltenheit in Florida).
Vero Beach (schön aber teuer)
Cocoa Beach (schöner Strand, besser als Daytona Beach, mehrere Mittelklasse-Hotels, ca. 1 Stunde Fahrt nach Orlando)
St. Augustine (hübsches kleines Städtchen für einen Tag Stadt-Urlaub)
- Die Westküste hat etwas zu bieten für "Romantiker" (ein Punkt, was hier noch nicht erwähnt wurde). Ich nehme mir gerne meinen Drink in die Hand und setze mich auf den Strand, auf den Balkon, in einen Restaurant und schaue mir den Sonnenuntergang an. Dort wirklich schön anzusehen. Die Ostküste muss da passen, die Sonnen geht auf der anderen Seite unter
Man kann wie schon erwähnt angefangen im Süden mit der Umgebung von Naples bis oben St. Pete Beach Alles nehmen (je nachdem wieviel Geld man ausgeben möchte). Aber aus diesem Grund (Hotelpreise) würde ich Florida unbedingt in den Monaten Jan-April meiden; da bezahlt man zum großen Teil den Reisezeitraum und nicht den Hotel selbst.
- Für Leute, die gerne mal kurz Key West sehen möchten und nicht unbedingt gern Auto fahren: In Key West selbst braucht man kein Auto und wenn fast zwei Tage mit einer Übernachtung reichen, kann man von Ft. Myers und Marco Island mit dem Speed-Katamaran nach Key West fahren. Geht morgens um 08:00 Uhr los, dauert 3-3,5 Std. und kostet je nachdem (non refundable oder nicht) zwischen 110-150 € hin und zurück. Kostet bisschen mehr als die Sprit, erspart die 6 Std-Fahrt. Andererseits ersetzt dies nicht die Fahrt mit einem convertible über die Keys (für Gern-Fahrer).
Ich wünsche jetzt schon allen "Planern" einen schönen Urlaub!
Methu14.06.2019 15:09

Aktuell ist Premium Economy auch sehr günstig bei AA. Aber bitte über die a …Aktuell ist Premium Economy auch sehr günstig bei AA. Aber bitte über die amerikanische Seite buchen, da gibt es ca 350 Euro Preisunterschied zur deutschen Seite. Man braucht nur eine amerikanische Rechnungsadresse. Das gleiche geht auch über die AA App. Hab gerade für 837 Euro FRA-MCO gebucht Ende November.


Ja so ist es; mit USA VPN auf der amerikanischen Seite ist AA meistens günstiger. Auch zum Umsteigen in Heathrow ganz gut (wenn man etwas günstiges findet). Die 777 300ER, die sie einsetzen, kann ich nur empfehlen.
memocan14.06.2019 15:38

Ja so ist es; mit USA VPN auf der amerikanischen Seite ist AA meistens …Ja so ist es; mit USA VPN auf der amerikanischen Seite ist AA meistens günstiger. Auch zum Umsteigen in Heathrow ganz gut (wenn man etwas günstiges findet). Die 777 300ER, die sie einsetzen, kann ich nur empfehlen.


Geht bei mir auch ohne VPN. Einfach auf USA umstellen.
Methu14.06.2019 15:45

Geht bei mir auch ohne VPN. Einfach auf USA umstellen.


Ja, danke für den Hinweis. Ich habe 2 unterschiedliche Accounts bei AA, einmal .com und einmal .de. Damit die mich nicht jedesmal auf DE schicken, brauche ich einen VPN.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text