Flüge: Guatemala [April - Juni] - Hin- Rückflug mit Air France und KLM von Luxemburg nach Guatemala City ab nur 352€ inkl. Gepäck
236°

Flüge: Guatemala [April - Juni] - Hin- Rückflug mit Air France und KLM von Luxemburg nach Guatemala City ab nur 352€ inkl. Gepäck

Redaktion 4
Redaktion
eingestellt am 20. Nov
Moin Moin,

ihr wollte Mittelamerika schon immer mal bereisen? Mit diesen Preisen erleichtert euch das den Einstieg ins Abendteuer!

Mit Air France und KLM fliegt ihr ab Luxemburg nach Guatemala City ab nur 352€ inkl. Gepäck Es gibt sogar einen Preis, der den Dealpreis, nochmal toppt, leider mit schlechteren Zeiten. Diesen Flug gibt es schon ab nur 346€

Natürlich werden die Bedenken der Sicherheit aufkommen, deswegen würde ich doch mal jeden, der schon mal in Guatemala war, bitte uns einen Eindruck zu geben wie die Sicherheitslage vor Ort aussieht. Ich habe auch ein wenig selbst zu diesem Thema recherchiert und bin dabei auf diesen Bericht gestoßen, die ich für sehr authentisch hielt: Wie gefährlich ist Mexiko und Guatemala wirklich?

Schaut euch dieses Video an um euch einen kleinen Eindruck vor Ort zu verschaffen:




Airline: KLM, Air France

Allianz:‌


Skytrax Bewertung:


Reisemonat: April - Juni

Gepäckbestimmungen:


  • Personal Item: (40 x 30 x 15) - Kostenlos
  • Handgepäck: Insgesamt mit Personal Item max. 12kg (55 x 35 x 25) - Kostenlos
  • Gepäckstück: bis 23kg (L + B + H nicht über 158cm) - Kostenlos


  • Personal Item: zusammen mit Handgepäck bis 12kg (40 x 30 x 15) - Kostenlos
  • Handgepäck: zusammen mit Personal Item bis 12kg (55 x 35 x 25) - Kostenlos
  • Gepäckstück: bis 23kg (L + B + H max. 158cm) - Kostenlos

Klima: in Guatemala

1074884-PTEjf.jpg
Einreisebestimmungen: Guatemala


Beispiel Daten:

1074884-GAFT8.jpg
Luxemburg - Guatemala City - Luxemburg


weitere Daten sind verfügbar. Über die Länge eures Aufenthalts entscheidet ihr selbst


Ich freue mich auf Kommentare zum Thema und wünsche allen eine gute Reise!

der_seebaer

4 Kommentare

Der Großteil der guatemaltekischen Bevölkerung ist nun mal arm. Allerdings gibt es dort auch sehr reiche Gebiete, insbesondere in Guate-City. Die (meisten) Menschen dort sind sehr nett und hilfsbereit. Gesunder Menschenverstand & NoGo-Areas (wie z. B. Zona 18 in Guate-City) meiden, sollte man definitiv einhalten. Spanisch-Kenntnisse sind sehr von Vorteil.

Was man bei einer Reise auf jeden Fall einplanen sollte, ist:
- Antigua (Kolonialstadt, bekannt durch den gelben Torbogen und nahe den Vulkanen)
- Tikal (Maya-Ruinen)
- Lago de Atitlán

In diesem Sinne eine gute Reise!

BuzzLukeyearvor 1 h, 24 m

Der Großteil der guatemaltekischen Bevölkerung ist nun mal arm. Allerdings …Der Großteil der guatemaltekischen Bevölkerung ist nun mal arm. Allerdings gibt es dort auch sehr reiche Gebiete, insbesondere in Guate-City. Die (meisten) Menschen dort sind sehr nett und hilfsbereit. Gesunder Menschenverstand & NoGo-Areas (wie z. B. Zona 18 in Guate-City) meiden, sollte man definitiv einhalten. Spanisch-Kenntnisse sind sehr von Vorteil. Was man bei einer Reise auf jeden Fall einplanen sollte, ist:- Antigua (Kolonialstadt, bekannt durch den gelben Torbogen und nahe den Vulkanen)- Tikal (Maya-Ruinen)- Lago de Atitlán In diesem Sinne eine gute Reise!


Das kann ich so unterschreiben. War vor etwa 3,5 Jahren dort.
Land ist wudnerschoen. Das einem haeufig "Security" entgegenkommt, die mit Schrottflinten bewaffnet sind, gibt einem dennoch ein komisches Gefuehl.
Auch wird gerne versucht, die Leute abzuzocken. Beispiel: am Lago Atitlan sind wir auf ein Boot. Davor stand ein aelterer herr der sich als Capitano ausgab und von jedem die Fahrkosten kassierte. Ploetzlich war er weg, das Boot beinahe voll. Dann kam der eigentlich Captain und forderte natuerlich alle zum bezahlen auf.. Sowas kommt leider sehr oft vor.
Auch in Antigua sollte man nachts nicht alleine im Dunkeln unterwegs sein. Mehrere Personen wurden in der Zeit als cih dort war direkt am ATM mit vorgehaltener Pistole/Gewehr ausgeraubt. Meistens als Sie in einem "Club" waren und "betrunken" zum ATM liefen.
Auch sollte man im Vorfeld, oder aber am Airport Geld wechseln. Denn manch deutsche EC/Visa Karte (bei mir auch nichtmal die DKB Visa) gaben Geld. Einzig ein einziger (es gibt verschiedene Anbieter) ATM (der mit den hoechsten Gebuehren) lies sich mit einer englischen Karte Geld entlocken..
Auch die Empfehlung, das man sich bei der Deutschen Botschaft (oder eben der seines Herkunftslandes) meldet, ist ratsam. Die sind fast alle in Guate City. Beachtet aber die Oeffnungszeiten - wir standen damals vor verschlossenen Tueren. (Auch war die deutsche Botschaft von aussen kaum also solche zu erkennen und wirklich weit ausserhalb..).

Wir haben damals die (vermutliche) error fare ueber Iberia gebucht. DUS - MAD - PTY - GUA.

Sunrise in Tikal war ein echtes highlight, "muss" man machen

War Anfang des Jahres in Guatemala und fand es klasse.

Ich ich war in folgenden Orte:
- Antigua
- Lago de Atilan
- Semuc Champey
- Flores (Tikal)

War alles sehr schön und zu empfehlen. In Antigua kann ich den Acatenango Overnight Hike empfehlen. Ist ein Vulkan wo man am ersten Tag bis kurz vor dem Gipfel läuft tort einmal im Zelt übernachtet und am nächsten Tag zum Sonnenaufgang zum Gipfel hochgeht. War sehr geil.

Unsicher habe ich mich nie gefühlt, man sollte sich an die empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen halten

indifanvor 10 h, 24 m

Wir haben damals die (vermutliche) error fare ueber Iberia gebucht. DUS - …Wir haben damals die (vermutliche) error fare ueber Iberia gebucht. DUS - MAD - PTY - GUA.Sunrise in Tikal war ein echtes highlight, "muss" man machen



Habe das damals auch gebucht und war in Guatemala für 248€. Das ganze war glaube ich aber eine krasse Promo und kein Error Fare. Die Stewardessen haben sich damals auf dem Hinflug über diese Aktion auf jeden Fall ausgekotzt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text