Flüge: Island ( August - September 2019 ) Hin und Rückflug von Dresden, Bremen und Nürnberg nach Keflavik ab 114,79€ inkl. Gepäck
2262°

Flüge: Island ( August - September 2019 ) Hin und Rückflug von Dresden, Bremen und Nürnberg nach Keflavik ab 114,79€ inkl. Gepäck

65
eingestellt am 14. Nov
Aktuell bietet Germania ab Dresden, Bremen und etwas teurer ab Nürnberg günstige Direktflüge nach Island an. Im Preis inbegriffen sind 20 Kg Aufgabegepäck sowie Verpflegung. Ähnliche Preise ab Deutschland bietet sonst nur WOW Air an, da kostet allerdings wirklich alles extra.

Reisezeitraum:

August 2019 - September 2019

Airline: Germania

Skytrax: 5/10

Gepäckbestimmungen:

flygermania.com/de-de/planen/gepaeck/

Klima:

1267795.jpg
Reise- und Sicherheitshinweise:

auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/island-node/islandsicherheit/223400

Infos:



wikitravel.org/de/Island

1267795.jpg
1267795.jpg
Ich hab mal ein paar Monate in einem Örtchen namens Sudureyri gearbeitet. Liegt in den Westfjorden. Tolle Gegend

Beispieldaten:

ab Dresden
ab Bremen

Ab Nürnberg solltet Ihr mal bei Google Flights nach passenden Terminen schauen, bei skyexplorer werden die mir so nicht angezeigt. Danke für die Info @delpiero223

Buchen würde ich für den besten Preis über momondo.de oder kayak.de!

Viel Spaß und guten Flug!
Zusätzliche Info
Momondo Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Dearbonevor 21 m

An alle Leute die schon dort waren. Wie verbringt man dort am besten seine …An alle Leute die schon dort waren. Wie verbringt man dort am besten seine Zeit, bzw. Wie sieht man dort am meisten und was sollte man sich unbedingt ansehen?



Hehe, wo soll man da anfangen :-)

1. Du brauchst relativ viel Geld, leider.
2. Mietwagen!
3. Zeit
4. Geduld

Ansonsten sind den Herzen keine Grenzen gesetzt, je nach Interesse. Auf jeden Fall immer Badesachen parat haben, oder eben FKK'ler sein. Es gibt überall heiße Quellen, die zum Baden einladen - man muss sie nur finden. Dafür gibts Apps oder Websites, wo Ihr Euch von jedem Punkt zur nächsten, öffentlichen Quelle führen lassen könnt. Manchmal nur ein aufgestautes Rinnsal, aber eben 37°C warmes, leicht schwefeliges Wasser. Der Hammer, wenn so richtig kalter Wind weht und man liegt völlig relaxt im warmen Vulkanwasser.

Den sogenannten GoldenCircle sollte man schon gesehen haben. Wohlwissend, dass die dortigen Sehenswürdigkeiten leider inzwischen völlig überrannt werden. Ich sehe das selbstkritisch, denn auch wir gehören ja zu den Touris. So für den Einstieg ist das ganz gut für Island. Wenn man sich Zeit lässt (siehe 3.) kann man auch noch dort verweilen, so dass die Tourihorden irgendwann weniger werden. Wir hatten z.B. den Seljalandsfoss (ein sehr geiler Wasserfall) zeitweise alleine, war aber auch schon späte Dämmerung bei 4°C und Regen. Aber egal, die mystische Stimmung war geil.

Relativ dicht an Reykjavik ist die Silfra-Spalte. Das ist ein wassergefüllter Graben, der sich zwischen der eurasischen und nordamerikanischen Erdplatte befindet, die dort ungefähr 7-9mm pro Jahr auseinanderdriften. Das Wasser ist durch die Filterung im VulkanGestein glasklar und man hat unter Wasser Sichtweiten >100m. Keine Schwebstoffe, so dass sich das fast unnatürlich anfühlt. So beinahe 4K in echt ;-) Dort kann man schnorcheln, geht aber nur geführt und ist kein billiges Vergnügen (siehe 1.) Findet man bei Youtube so einige Videos von, sehenswert!

Südwestlich von Reykjavik auf der Halbinsel, wo auch der Airport Kevflavik liegt, kann man auch sprudelnde Schlammtöpfe sehen, rauchende Schlote. Echten, greifbaren Vulkanismus eben. Und auch dort gibt es die Spalte zwischen Eurasien und Amerika und dort kann man durchlaufen oder über eine Brücke gehen. Man kann locker von Amerika nach Europa laufen und zurück. Wenn das der Donald wüsste....

Wer viel Zeit hat, kann sich Richtung Norden orientieren, Akureyri und Husavik. Ideal für Meeresliebhaber, denn das sind beides ideale Plätze fürs WhaleWatching. Auch so bietet die Umgebung unheimlich viele schöne Spots, die kann man gar nicht alle aufzählen.

Die Ostküste ist eine eigene Reise.

Die Westfjorde sind schwierig erreichbar, das sieht zwar alles dicht beeinander aus - aber durch die Straßen an den Fjorden entlang und wieder zurück um die nächste Biegung usw. kommen für 100km Luftlinie gerne mal 800km Straße zusammen. Dafür sind die Nester wie z.B. Isafjödur relativ touristenarm und man hat dort schlicht und ergreifend seine Ruhe. Wenn im Sommer nicht gerade alle Nase lang ein Kreuzfahrtschiff anlegt, gerne auch mal so Bomber wie die AidaLuna.

Kurz gesprochen: Wer Halligalli sucht, wird zwar auch in Reykjavik fündig, sollte aber lieber nach Malle fliegen. Wer aber einsame Natur, schroffe Landschaften, urige und naturbelassene Weiten sucht, das Meer noch liebt und kein 30°C am Strand Faulenzer ist, wird Island lieben. Fotografen sowieso.

Und noch ein Tipp zum Schluss: Fahrt in den Randmonaten, also März/April, September/Oktober. Bedingt durch die hohe Lage im Norden geht die Sonne 2h lang auf und geht 2h lang unter, sprich Ihr habt unglaublich lange Sonnenauf/Untergänge. Herrliches Licht und das 2h am Stück. Und wenn sie dann mal weg ist, lockt die relativ hohe Wahrscheinlichkeit, das Nordlicht zu sehen.

Und das macht garantiert süchtig :-)
Bearbeitet von: "TXLRudi" 14. Nov
Das ist aber günstigson 😋
65 Kommentare
Auch von Nürnberg:
google.de/fli…hts

Angebot gibt's schon recht lang aber dennoch top Preis, da inkl. Gepäck. Wer von den großen Flughäfen fliegt, kann aktuell auch mit Icelandair günstig zuschlagen - aber dort immer noch min. 160€ und nur Handgepäck.

August ist noch absolute Hochsaison, September sollte etwas ruhiger + günstiger werden. Aber immer noch recht voll
Bearbeitet von: "delpiero223" 14. Nov
delpiero223vor 4 m

Auch von …Auch von Nürnberg:https://www.google.de/flights#flt=NUE.KEF.2019-07-17*KEF.NUE.2019-07-24;c:EUR;e:1;a:ST*ST;sd:1;t:fAngebot gibt's schon recht lang aber dennoch top Preis, da inkl. Gepäck. Wer von den großen Flughäfen fliegt, kann aktuell auch mit Icelandair günstig zuschlagen - aber dort immer noch min. 160€ und nur Handgepäck.August ist noch absolute Hochsaison, September sollte etwas ruhiger + günstiger werden.


Danke für die Info
Das ist aber günstigson 😋
Tolle Deal-Präsentation! Danke
Nice... bräuchte ich für Juni oder Juli..
Ab Bremen im Juni oder Juli wäre fantastisch!
delpiero223vor 3 m

Ab Nürnberg kannst auch im Juli für 130€ buc …Ab Nürnberg kannst auch im Juli für 130€ buchen:https://www.google.de/flights#flt=/m/05bkf.KEF.2019-07-17*KEF./m/05bkf.2019-07-24;c:EUR;e:1;a:ST*ST;sd:1;t:fUnd von Dresden gibt's für 130€ einen Termin im Juni:https://www.google.de/flights#flt=/m/09b9m,/m/02rnbv.KEF.2019-06-22*KEF./m/09b9m,/m/02rnbv.2019-06-30;c:EUR;e:1;a:ST*ST;sd:1;t:f


Der Beweis. Skyexplorer hat mich schon ein paar mal beschissen!
Huh!
19419847-qnVfx.jpgJuli ist dann ein bisschen teurer 😁.

Guter Bericht. Hot von mir..
lol @ Klimadiagramm. Im Sommer hat es nicht mal 15°C. Was für eine kalte Einöde
Wenn ihr bucht, bucht auch gleich Mietwagen und die Unterkünfte mit. Günstiger werden die mit der Zeit nicht!

Und quetscht nicht die ganze Ringstraße in eine Woche Island - lasst es lieber ruhig angehen...
delpiero223vor 18 m

Ab Nürnberg kannst auch im Juli für 130€ buc …Ab Nürnberg kannst auch im Juli für 130€ buchen:https://www.google.de/flights#flt=/m/05bkf.KEF.2019-07-17*KEF./m/05bkf.2019-07-24;c:EUR;e:1;a:ST*ST;sd:1;t:fUnd von Dresden gibt's für 130€ einen Termin im Juni:https://www.google.de/flights#flt=/m/09b9m,/m/02rnbv.KEF.2019-06-22*KEF./m/09b9m,/m/02rnbv.2019-06-30;c:EUR;e:1;a:ST*ST;sd:1;t:f


Danke. Ab Dresden wäre für mich interessant. Daten sind mir relativ egal, ich weiß nur dass ich Juni/Juli frei habe, und definitiv nach Island und nach Norwegen will. Nach Norwegen fahr ich selber über Dänemark. Ist die Frage, ob ich das jetzt schon so weit in die Zukunft planen will - stornieren geht ja dann wieder schlecht. Wobei 130€ hin und zurück eigentlich ein absoluter Nobrainer sind.

Interessanterweise zeigt Germania selbst dann 160€ an, Expedia allerdings die korrekten 137,36
Bearbeitet von: "Bashing" 14. Nov
Os123vor 10 m

Ab Bremen im Juni oder Juli wäre fantastisch!


3/10. - 11/18 Juli erscheint mir da noch ganz okay so um die 145€. Spiel mal mit Google flights
Bearbeitet von: "Obiwaannn" 14. Nov
Ähnlichen Preis haben wir dieses Jahr zu ähnlichen Zeit gezahlt. Germania ist echt empfehlenswert.
Ende September gibt es auch gute Chancen auf Nordlichter.
Achja und selbst wenn es im September ruhiger wird, achtet auf die Golden Week in China, denn dann sind massig Chinesen auf der Insel und leider kann sich ein Großteil nicht benehmen und missachtet Verbote.
Und bitte achtet auf die Natur und haltet euch an Wege und Absperrungen.
delpiero223vor 1 h, 33 m

Auch von …Auch von Nürnberg:https://www.google.de/flights#flt=NUE.KEF.2019-07-17*KEF.NUE.2019-07-24;c:EUR;e:1;a:ST*ST;sd:1;t:fAngebot gibt's schon recht lang aber dennoch top Preis, da inkl. Gepäck. Wer von den großen Flughäfen fliegt, kann aktuell auch mit Icelandair günstig zuschlagen - aber dort immer noch min. 160€ und nur Handgepäck.August ist noch absolute Hochsaison, September sollte etwas ruhiger + günstiger werden. Aber immer noch recht voll


Handgepäck reicht dir dich - Zelt kaufst du dir vor Ort und machst Selbstversorger
Voltronvor 7 m

Achtung hier geht es zum Gerät der informafion


what do i care
ich bin dort alleine, nehm mir nen Geländewagen und ab gehts fotografieren
Hab gebucht 22-30. Juni ab Dresden
Bearbeitet von: "Bashing" 14. Nov
CyberTimvor 41 m

Wenn ihr bucht, bucht auch gleich Mietwagen und die Unterkünfte mit. …Wenn ihr bucht, bucht auch gleich Mietwagen und die Unterkünfte mit. Günstiger werden die mit der Zeit nicht!Und quetscht nicht die ganze Ringstraße in eine Woche Island - lasst es lieber ruhig angehen...


hab mal gelesen man sollte in Island auch Unterboden/Glasschutz buchen... ist das so?
Bashingvor 10 m

what do i careich bin dort alleine, nehm mir nen Geländewagen und ab gehts …what do i careich bin dort alleine, nehm mir nen Geländewagen und ab gehts fotografierenHab gebucht 22-30. Juni ab Dresden


Was willst du Fotografieren? Die Berge?
Voltronvor 1 m

Was willst du Fotografieren? Die Berge?


Ist das eine rhetorische Frage? Bietet Island keine Landschaftsmotive?
Voltronvor 19 m

Achtung hier geht es zum Gerät der informafion


Der Begriff "Informafion" ist mir nicht geläufig. Falls du Information meinst: Danke dafür, aber was hat das mit dem gemeinen Urlauber und diesem Deal zu tun
Sowas ab Berlin im Juni, bitte!
Ist der Laugavegur im August stark belaufen? Kann jemand berichten?
An alle Leute die schon dort waren. Wie verbringt man dort am besten seine Zeit, bzw. Wie sieht man dort am meisten und was sollte man sich unbedingt ansehen?
MasterPDealvor 1 h, 42 m

Das ist aber günstigson 😋



Vielleicht aber auch Günstigdottir :-)
Huuuuuhhhhh huuuuuhhhhhj 🤪
TXLRudivor 4 m

Vielleicht aber auch Günstigdottir :-)


Weiblich ist nie günstig
Bashingvor 17 m

hab mal gelesen man sollte in Island auch Unterboden/Glasschutz buchen... …hab mal gelesen man sollte in Island auch Unterboden/Glasschutz buchen... ist das so?


Ist eine gute Idee, man kommt immer mal wieder auf Schotterpisten und andere nicht befestigte Wege, die auch mal etwas holpriger sein können.

Allerdings sollte man sich das Furten von Flüssen gut überlegen - hier greifen dann die Versicherungen nicht, selbst bei hochlandtauglichem Jeep. Wasserfahrten sind immer auf eigenes Risiko.
Dearbonevor 21 m

An alle Leute die schon dort waren. Wie verbringt man dort am besten seine …An alle Leute die schon dort waren. Wie verbringt man dort am besten seine Zeit, bzw. Wie sieht man dort am meisten und was sollte man sich unbedingt ansehen?



Hehe, wo soll man da anfangen :-)

1. Du brauchst relativ viel Geld, leider.
2. Mietwagen!
3. Zeit
4. Geduld

Ansonsten sind den Herzen keine Grenzen gesetzt, je nach Interesse. Auf jeden Fall immer Badesachen parat haben, oder eben FKK'ler sein. Es gibt überall heiße Quellen, die zum Baden einladen - man muss sie nur finden. Dafür gibts Apps oder Websites, wo Ihr Euch von jedem Punkt zur nächsten, öffentlichen Quelle führen lassen könnt. Manchmal nur ein aufgestautes Rinnsal, aber eben 37°C warmes, leicht schwefeliges Wasser. Der Hammer, wenn so richtig kalter Wind weht und man liegt völlig relaxt im warmen Vulkanwasser.

Den sogenannten GoldenCircle sollte man schon gesehen haben. Wohlwissend, dass die dortigen Sehenswürdigkeiten leider inzwischen völlig überrannt werden. Ich sehe das selbstkritisch, denn auch wir gehören ja zu den Touris. So für den Einstieg ist das ganz gut für Island. Wenn man sich Zeit lässt (siehe 3.) kann man auch noch dort verweilen, so dass die Tourihorden irgendwann weniger werden. Wir hatten z.B. den Seljalandsfoss (ein sehr geiler Wasserfall) zeitweise alleine, war aber auch schon späte Dämmerung bei 4°C und Regen. Aber egal, die mystische Stimmung war geil.

Relativ dicht an Reykjavik ist die Silfra-Spalte. Das ist ein wassergefüllter Graben, der sich zwischen der eurasischen und nordamerikanischen Erdplatte befindet, die dort ungefähr 7-9mm pro Jahr auseinanderdriften. Das Wasser ist durch die Filterung im VulkanGestein glasklar und man hat unter Wasser Sichtweiten >100m. Keine Schwebstoffe, so dass sich das fast unnatürlich anfühlt. So beinahe 4K in echt ;-) Dort kann man schnorcheln, geht aber nur geführt und ist kein billiges Vergnügen (siehe 1.) Findet man bei Youtube so einige Videos von, sehenswert!

Südwestlich von Reykjavik auf der Halbinsel, wo auch der Airport Kevflavik liegt, kann man auch sprudelnde Schlammtöpfe sehen, rauchende Schlote. Echten, greifbaren Vulkanismus eben. Und auch dort gibt es die Spalte zwischen Eurasien und Amerika und dort kann man durchlaufen oder über eine Brücke gehen. Man kann locker von Amerika nach Europa laufen und zurück. Wenn das der Donald wüsste....

Wer viel Zeit hat, kann sich Richtung Norden orientieren, Akureyri und Husavik. Ideal für Meeresliebhaber, denn das sind beides ideale Plätze fürs WhaleWatching. Auch so bietet die Umgebung unheimlich viele schöne Spots, die kann man gar nicht alle aufzählen.

Die Ostküste ist eine eigene Reise.

Die Westfjorde sind schwierig erreichbar, das sieht zwar alles dicht beeinander aus - aber durch die Straßen an den Fjorden entlang und wieder zurück um die nächste Biegung usw. kommen für 100km Luftlinie gerne mal 800km Straße zusammen. Dafür sind die Nester wie z.B. Isafjödur relativ touristenarm und man hat dort schlicht und ergreifend seine Ruhe. Wenn im Sommer nicht gerade alle Nase lang ein Kreuzfahrtschiff anlegt, gerne auch mal so Bomber wie die AidaLuna.

Kurz gesprochen: Wer Halligalli sucht, wird zwar auch in Reykjavik fündig, sollte aber lieber nach Malle fliegen. Wer aber einsame Natur, schroffe Landschaften, urige und naturbelassene Weiten sucht, das Meer noch liebt und kein 30°C am Strand Faulenzer ist, wird Island lieben. Fotografen sowieso.

Und noch ein Tipp zum Schluss: Fahrt in den Randmonaten, also März/April, September/Oktober. Bedingt durch die hohe Lage im Norden geht die Sonne 2h lang auf und geht 2h lang unter, sprich Ihr habt unglaublich lange Sonnenauf/Untergänge. Herrliches Licht und das 2h am Stück. Und wenn sie dann mal weg ist, lockt die relativ hohe Wahrscheinlichkeit, das Nordlicht zu sehen.

Und das macht garantiert süchtig :-)
Bearbeitet von: "TXLRudi" 14. Nov
Dearbonevor 17 m

An alle Leute die schon dort waren. Wie verbringt man dort am besten seine …An alle Leute die schon dort waren. Wie verbringt man dort am besten seine Zeit, bzw. Wie sieht man dort am meisten und was sollte man sich unbedingt ansehen?


Gebe gerne Tipps. Für die erste Reise empfiehlt sich immer die Ringstraße. Mn sieht die "größten" Sehenswürdigkeiten und hat keine riesen Strecke vor sich. Nachteil, dass machen natürlich viele
Die Zeit geht wie im Flug vorbei,da brauchst dir keine Sorgen zu machen. Im Zweifel kann man die Tour erweitern oder mehr wandern
Mich würde mal interessieren was man für 8-12 tage an Kohle einplanen muss. Hab gelesen das man schonmal essen gehen kann zum Preis des Fluges?
Bashingvor 28 m

Ist das eine rhetorische Frage? Bietet Island keine Landschaftsmotive?


Du hast Recht, da kann man gut abschalten.
@TXLRudi:
Das ist ein TOLLER Bericht, informativ und analytisch DANKE !!!
Sooooo macht mydealz Spass
m0kivor 12 m

Mich würde mal interessieren was man für 8-12 tage an Kohle einplanen m …Mich würde mal interessieren was man für 8-12 tage an Kohle einplanen muss. Hab gelesen das man schonmal essen gehen kann zum Preis des Fluges?


Wenn man zu zweit unterwegs ist, grob geschätzt pro Person:
60€ Unterkunft / Nacht
25€ Mietwagen / Tag
10€ Sprit / Tag
20€ Verpflegung / Tag (wenn man "richtig" essen geht auch das doppelte denkbar)
10€ Eintritt, Souvenirs, Parken und was sonst noch so aufläuft

Über 100€ sollte man also auf jeden Fall einplanen, außer man ist am Campen o.ä. Und nach oben sind dem ganzen natürlich keine Grenzen gesetzt.

War jetzt ausgehend von unseren Kosten im Oktober an der Südküste. Im Juli / August dürfte es noch teurer werden.
Bearbeitet von: "delpiero223" 14. Nov
TXLRudivor 43 m

Hehe, wo soll man da anfangen :-)1. Du brauchst relativ viel Geld, …Hehe, wo soll man da anfangen :-)1. Du brauchst relativ viel Geld, leider.2. Mietwagen!3. Zeit4. GeduldAnsonsten sind den Herzen keine Grenzen gesetzt, je nach Interesse. Auf jeden Fall immer Badesachen parat haben, oder eben FKK'ler sein. Es gibt überall heiße Quellen, die zum Baden einladen - man muss sie nur finden. Dafür gibts Apps oder Websites, wo Ihr Euch von jedem Punkt zur nächsten, öffentlichen Quelle führen lassen könnt. Manchmal nur ein aufgestautes Rinnsal, aber eben 37°C warmes, leicht schwefeliges Wasser. Der Hammer, wenn so richtig kalter Wind weht und man liegt völlig relaxt im warmen Vulkanwasser.Den sogenannten GoldenCircle sollte man schon gesehen haben. Wohlwissend, dass die dortigen Sehenswürdigkeiten leider inzwischen völlig überrannt werden. Ich sehe das selbstkritisch, denn auch wir gehören ja zu den Touris. So für den Einstieg ist das ganz gut für Island. Wenn man sich Zeit lässt (siehe 3.) kann man auch noch dort verweilen, so dass die Tourihorden irgendwann weniger werden. Wir hatten z.B. den Seljalandsfoss (ein sehr geiler Wasserfall) zeitweise alleine, war aber auch schon späte Dämmerung bei 4°C und Regen. Aber egal, die mystische Stimmung war geil.Relativ dicht an Reykjavik ist die Silfra-Spalte. Das ist ein wassergefüllter Graben, der sich zwischen der eurasischen und nordamerikanischen Erdplatte befindet, die dort ungefähr 7-9mm pro Jahr auseinanderdriften. Das Wasser ist durch die Filterung im VulkanGestein glasklar und man hat unter Wasser Sichtweiten >100m. Keine Schwebstoffe, so dass sich das fast unnatürlich anfühlt. So beinahe 4K in echt ;-) Dort kann man schnorcheln, geht aber nur geführt und ist kein billiges Vergnügen (siehe 1.) Findet man bei Youtube so einige Videos von, sehenswert!Südwestlich von Reykjavik auf der Halbinsel, wo auch der Airport Kevflavik liegt, kann man auch sprudelnde Schlammtöpfe sehen, rauchende Schlote. Echten, greifbaren Vulkanismus eben. Und auch dort gibt es die Spalte zwischen Eurasien und Amerika und dort kann man durchlaufen oder über eine Brücke gehen. Man kann locker von Amerika nach Europa laufen und zurück. Wenn das der Donald wüsste....Wer viel Zeit hat, kann sich Richtung Norden orientieren, Akureyri und Husavik. Ideal für Meeresliebhaber, denn das sind beides ideale Plätze fürs WhaleWatching. Auch so bietet die Umgebung unheimlich viele schöne Spots, die kann man gar nicht alle aufzählen.Die Ostküste ist eine eigene Reise.Die Westfjorde sind schwierig erreichbar, das sieht zwar alles dicht beeinander aus - aber durch die Straßen an den Fjorden entlang und wieder zurück um die nächste Biegung usw. kommen für 100km Luftlinie gerne mal 800km Straße zusammen. Dafür sind die Nester wie z.B. Isafjödur relativ touristenarm und man hat dort schlicht und ergreifend seine Ruhe. Wenn im Sommer nicht gerade alle Nase lang ein Kreuzfahrtschiff anlegt, gerne auch mal so Bomber wie die AidaLuna.Kurz gesprochen: Wer Halligalli sucht, wird zwar auch in Reykjavik fündig, sollte aber lieber nach Malle fliegen. Wer aber einsame Natur, schroffe Landschaften, urige und naturbelassene Weiten sucht, das Meer noch liebt und kein 30°C am Strand Faulenzer ist, wird Island lieben. Fotografen sowieso.Und noch ein Tipp zum Schluss: Fahrt in den Randmonaten, also März/April, September/Oktober. Bedingt durch die hohe Lage im Norden geht die Sonne 2h lang auf und geht 2h lang unter, sprich Ihr habt unglaublich lange Sonnenauf/Untergänge. Herrliches Licht und das 2h am Stück. Und wenn sie dann mal weg ist, lockt die relativ hohe Wahrscheinlichkeit, das Nordlicht zu sehen.Und das macht garantiert süchtig :-)


Cool danke für die info
delpiero223vor 2 h, 37 m

Wenn man zu zweit unterwegs ist, grob geschätzt pro Person:60€ Unterkunft / …Wenn man zu zweit unterwegs ist, grob geschätzt pro Person:60€ Unterkunft / Nacht25€ Mietwagen / Tag10€ Sprit / Tag20€ Verpflegung / Tag (wenn man "richtig" essen geht auch das doppelte denkbar)10€ Eintritt, Souvenirs, Parken und was sonst noch so aufläuftÜber 100€ sollte man also auf jeden Fall einplanen, außer man ist am Campen o.ä. Und nach oben sind dem ganzen natürlich keine Grenzen gesetzt.War jetzt ausgehend von unseren Kosten im Oktober an der Südküste. Im Juli / August dürfte es noch teurer werden.


Nur mal so zur Orientierung:

Im September 2017 haben wir für ein "Hotel", dessen Zimmer bei uns als JVA durchgehen, über 145 Euro die Nacht gezahlt. Nicht weil wir da schlafen wollten, nein, es war so mit das Günstigste.

Ich finde, dass die Hotelpreise explodiert sind im Vergleich zu den Jahren davor.

Es empfiehlt sich wirklich langfristig zu gucken, bei Bookings und Co. Je mehr zur Saison hin und um so kurzfristiger kann ein echt hässliches Erwachen geben.

Mit 20 Euro Verpflegung kommt man knapp hin, als absoluter Selbstversorger. Ich würde aber eher mit 40 Euro kalkulieren. Auch ohne Essen gehen.

Mietwagen mit 35 Euro inkl Sprit ist auch etwas tief gestapelt, mag im Einzelfall aber gehen. Würde hier auch so 35 Euro plus Sprit rechnen, wobei 10 Euro Sprit am Tag zu knapp bemessen sind.
Avatar
GelöschterUser1019325
Danke für diesen tollen Deal, mit Airbnb kann man relativ günstig in Hostels ein paar Tage übernachten.
GelöschterUser101932515. Nov

Danke für diesen tollen Deal, mit Airbnb kann man relativ günstig in H …Danke für diesen tollen Deal, mit Airbnb kann man relativ günstig in Hostels ein paar Tage übernachten.


Vor 35 Minuten den Kommentar verfasst und in der Zwischenzeit wurde der User gelöscht? was war da denn los?
TXLRudivor 6 h, 32 m

Nur mal so zur Orientierung:Im September 2017 haben wir für ein "Hotel", …Nur mal so zur Orientierung:Im September 2017 haben wir für ein "Hotel", dessen Zimmer bei uns als JVA durchgehen, über 145 Euro die Nacht gezahlt. Nicht weil wir da schlafen wollten, nein, es war so mit das Günstigste.Ich finde, dass die Hotelpreise explodiert sind im Vergleich zu den Jahren davor.Es empfiehlt sich wirklich langfristig zu gucken, bei Bookings und Co. Je mehr zur Saison hin und um so kurzfristiger kann ein echt hässliches Erwachen geben.Mit 20 Euro Verpflegung kommt man knapp hin, als absoluter Selbstversorger. Ich würde aber eher mit 40 Euro kalkulieren. Auch ohne Essen gehen.Mietwagen mit 35 Euro inkl Sprit ist auch etwas tief gestapelt, mag im Einzelfall aber gehen. Würde hier auch so 35 Euro plus Sprit rechnen, wobei 10 Euro Sprit am Tag zu knapp bemessen sind.


Guck mal, delpiero hatte Preise pro Person genannt, ergibt also ein Budget von 50€ fürs Auto pro Tag. Darunter wird man im Sommer nichts bekommen. Wir haben letztes Jahr im Juli ca. 66€ pro Tag für einen kleinen Ford Focus gezahlt, ohne SB, mit Unterboden- und Glasversicherung und allen km.

Geld für Verpflegung ist ein weites Feld. Über weite Strecken des Landes kann man ja nur sich selbst verpflegen oder richtig essen gehen - da stehen nur selten Imbisswägen rum. Wir hatten immer Quartiere mit Küche, was ich auch empfehlen würde. Uns wurde schon das Stück Kuchen im Café für bis zu rund 15€ angeboten, wenn ich mich recht erinnere.

Quartiere unter 100€ pro Nacht muss man leider auch gut suchen.

Preiswert ist hingegen der Besuch der öffentlichen Schwimmbäder - und dank des warmen Wassers und manchmal auch einer Sauna auch empfehlenswert!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text