Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Flüge: Japan (Dez/Feb) Hin- und Rückflug von Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt oder München nach Tokio / Osaka / Nagoya ab 355€
934° Abgelaufen

Flüge: Japan (Dez/Feb) Hin- und Rückflug von Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt oder München nach Tokio / Osaka / Nagoya ab 355€

28
aktualisiert 4. Okt (eingestellt 1. Okt)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Neben Tokio und Osaka ist nun auch Nagoya als Ziel möglich. Hier gibt es zusätzlich mögliche Kombinationen im Zeitraum März - Mai.
Die Skyteam Partner KLM und AirFrance verkaufen ab sofort Tickets für Flüge nach Japan deutlich vergünstigt. Mit Abflug im Dezember bzw Februar kann man von Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt oder München ab 355€ nach Tokio oder Osaka reisen.

Außerdem ist auch Nagoya als Ziel möglich. Hier gibt es auch mögliche Termine im Zeitraum März - Mai.

1442195.jpg
Reisezeitraum:

Dezember / Februar

Beispieltermine:

Tokio

ab Hamburg

1442195.jpg
ab München

ab Frankfurt

ab Düsseldorf

1442195.jpg
Beispiel Osaka

1442195.jpg
Beispiel Nagoya

1442195-TAzUf.jpg
Für die Suche eignet sich auch Google flights. Den besten Preis erzielt man auf skyscanner.dk oder für etwa 10€ mehr auf flug.idealo.de

Airlines:

KLM / AirFrance

Allianz: Skyteam

Gepäckbestimmungen

Personal Item: Kostenlos
Handgepäck bis 12 Kg: Kostenlos
Aufgabegepäck bis 23 Kg: 40-50€ pro Strecke

Klima:

1442195.jpg
Reise- und Sicherheitshinweise:

Auswärtiges Amt

Infos:

1442195.jpg
Wikitravel

Mydealz Reisetipps

Zusätzliche Info
Skyscanner Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Hammer Preis:

Meine Tipps :

Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die wichtigsten Ecken abzuklappern. Daneben gibt auch einige sehr spannende Sehenswürdigkeiten in der Umgebung die per Tagesausflügen von Tokio besichtigt werden solten. Empfehlen kann ich Yokohama, Kawagoe, Kamakura, Enoshima und Hakone.

Für die Tagestrips solltet ihr am besten auch nochmal 3-4 Tage einplanen. Lohnt sich auf jeden Fall!

Einfach googlen und ihr erhaltet jede Menge Tipps zu den Tagesausflügen

Bezüglich Hotel/Hostel kann ich euch in Tokio das Horidome Villa Hotel wärmstens empfehlen. Ist nur 20 min vom Zentum in Tokio entfernt. Bucht ihr Vorraus, könnt ihr ggf. sehr günstig wegkommen. Wir haben damals 40 Euro pro Nacht bezahlt;)

Weiterhin würde ich euch raten Kyoto zu besichtigen, um die andere Seite von Japan kennen zu lernen. Ist erheblich ruhiger und bietet jede Menge großartiger Tempel an. Wir haben uns damals Kyoto in 2 Tagen
reingezogen. Im Nachgang würden wir das nicht nochmal machen, da wir uns sehr abgehetzt haben und nicht wirklich die Stadt genießen konnten.

In Kyoto kann ich euch das Piece Hostel Sanjo empfehlen. Aber unbedingt in Vorraus (min.1-2 Monate) buchen.

Plant miminum 4 Tage für Kyoto ein. Weiterer Geheimtipp ist für mich die Stadt Kobe und das nicht nur wegen Lukas Podolski;) Eine super entspannte Stadt, die wirklich ganz anders als der Rest von Japan ist. 1-2 Tage reichen vollkommen aus.

Am besten euer hotel / Hostel in Kobe buchen anstatt in Osaka. Die Preise In Kobe sind nach meiner Erfahrung günstiger. Darüber hinaus ist Kobe die schönere Stadt und auch nur 15 min von Osaka mit dem Zug entfernt.

Tipp: Holt euch den Japan Rail Pass, wie im Text empfohlen, falls ihr mehrere Städte in Japan besichtigen wollt.

Und am besten Preise vergleichen! Mir hat damals der folgende Blog weitergeholfen:Japan Rail Pass - Vergleich

Weiterhin habe ich in letzter Zeit viele private Anfragen bekommen bezüglich Essen in Tokio. Ich kann euch empfehlen an Food Touren teilzunehmen. Ich selbst bin Vegetarier und mir ist damals ziemlich schwer gefallen, gute vegetarische Küche/Restaurants in Tokio zu entdecken. Deshalb war ich froh damals, dass u.a. geführte vegetarische Food Touren angeboten wurden. Für Food Touren jeglicher Art einfach googlen, mttlerweile gibt es sogar deutschsprachige geführte Touren:

Food Touren Tokio

Schreibt mir eine PN, falls ihr mehr wissen wollt:)
Super Angebot, flieg selbst in 2 wochen für 500

Also Kyoto kann ich tatsächlich so gar nicht mehr empfehlen, da ist immer komplettes verkehrschaos und alles ist wahnsinnig überfüllt so das es einfach überhaupt kein Spaß mehr macht ... so schön die Stadt an sich auch ist.

Hotel gibts auch in diversen Preisklassen ... wenn man am Zimmer was sparen will gibts zum beispiel im Norden nahe Asakusa das Juyoh Hotel Tokyo, da hab ich zumindest vor nem Jahr 18€ für ein Privatzimmer bezahlt ist aber halt ein budget Hotel (hatte auch schon billigere die auch okay waren vor allem wenn man eh fast nur unterwegs ist)

Tokyo in 6 Tagen ist sehr sportlich ... da schafft man kaum die bekanntesten Sehenswürdigkeiten wenn man nicht sehr gut vorbereitet ist. Ich hab selbst 5 Monate in Tokyo gelebt bei meinem Working Holliday und vorher schon diverse Urlaube dort verbracht ... selbst jetzt hab ich es noch nicht geschafft "alles" was irgendwie interessant ist zu sehen.

Wenn man lang genug bleibt sollte man sich überlegen ob man einen JR Pass kauft und mal eine größere Tour macht.
Die meisten fahren dann von Tokyo nach Hiroshima und Miyajima und dann weiter nach Osaka / Kyoto / Nara und wieder zurück nach Tokyo.

Zu der Jahreszeit kann man wenn man es was wärmer will auch recht günstig noch mal weiter nach Okinawa für ein paar tage, da ist für gewöhnlich auch im Dezember noch so ~15
28 Kommentare
Hammer Preis:

Meine Tipps :

Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die wichtigsten Ecken abzuklappern. Daneben gibt auch einige sehr spannende Sehenswürdigkeiten in der Umgebung die per Tagesausflügen von Tokio besichtigt werden solten. Empfehlen kann ich Yokohama, Kawagoe, Kamakura, Enoshima und Hakone.

Für die Tagestrips solltet ihr am besten auch nochmal 3-4 Tage einplanen. Lohnt sich auf jeden Fall!

Einfach googlen und ihr erhaltet jede Menge Tipps zu den Tagesausflügen

Bezüglich Hotel/Hostel kann ich euch in Tokio das Horidome Villa Hotel wärmstens empfehlen. Ist nur 20 min vom Zentum in Tokio entfernt. Bucht ihr Vorraus, könnt ihr ggf. sehr günstig wegkommen. Wir haben damals 40 Euro pro Nacht bezahlt;)

Weiterhin würde ich euch raten Kyoto zu besichtigen, um die andere Seite von Japan kennen zu lernen. Ist erheblich ruhiger und bietet jede Menge großartiger Tempel an. Wir haben uns damals Kyoto in 2 Tagen
reingezogen. Im Nachgang würden wir das nicht nochmal machen, da wir uns sehr abgehetzt haben und nicht wirklich die Stadt genießen konnten.

In Kyoto kann ich euch das Piece Hostel Sanjo empfehlen. Aber unbedingt in Vorraus (min.1-2 Monate) buchen.

Plant miminum 4 Tage für Kyoto ein. Weiterer Geheimtipp ist für mich die Stadt Kobe und das nicht nur wegen Lukas Podolski;) Eine super entspannte Stadt, die wirklich ganz anders als der Rest von Japan ist. 1-2 Tage reichen vollkommen aus.

Am besten euer hotel / Hostel in Kobe buchen anstatt in Osaka. Die Preise In Kobe sind nach meiner Erfahrung günstiger. Darüber hinaus ist Kobe die schönere Stadt und auch nur 15 min von Osaka mit dem Zug entfernt.

Tipp: Holt euch den Japan Rail Pass, wie im Text empfohlen, falls ihr mehrere Städte in Japan besichtigen wollt.

Und am besten Preise vergleichen! Mir hat damals der folgende Blog weitergeholfen:Japan Rail Pass - Vergleich

Weiterhin habe ich in letzter Zeit viele private Anfragen bekommen bezüglich Essen in Tokio. Ich kann euch empfehlen an Food Touren teilzunehmen. Ich selbst bin Vegetarier und mir ist damals ziemlich schwer gefallen, gute vegetarische Küche/Restaurants in Tokio zu entdecken. Deshalb war ich froh damals, dass u.a. geführte vegetarische Food Touren angeboten wurden. Für Food Touren jeglicher Art einfach googlen, mttlerweile gibt es sogar deutschsprachige geführte Touren:

Food Touren Tokio

Schreibt mir eine PN, falls ihr mehr wissen wollt:)
Super Angebot, flieg selbst in 2 wochen für 500

Also Kyoto kann ich tatsächlich so gar nicht mehr empfehlen, da ist immer komplettes verkehrschaos und alles ist wahnsinnig überfüllt so das es einfach überhaupt kein Spaß mehr macht ... so schön die Stadt an sich auch ist.

Hotel gibts auch in diversen Preisklassen ... wenn man am Zimmer was sparen will gibts zum beispiel im Norden nahe Asakusa das Juyoh Hotel Tokyo, da hab ich zumindest vor nem Jahr 18€ für ein Privatzimmer bezahlt ist aber halt ein budget Hotel (hatte auch schon billigere die auch okay waren vor allem wenn man eh fast nur unterwegs ist)

Tokyo in 6 Tagen ist sehr sportlich ... da schafft man kaum die bekanntesten Sehenswürdigkeiten wenn man nicht sehr gut vorbereitet ist. Ich hab selbst 5 Monate in Tokyo gelebt bei meinem Working Holliday und vorher schon diverse Urlaube dort verbracht ... selbst jetzt hab ich es noch nicht geschafft "alles" was irgendwie interessant ist zu sehen.

Wenn man lang genug bleibt sollte man sich überlegen ob man einen JR Pass kauft und mal eine größere Tour macht.
Die meisten fahren dann von Tokyo nach Hiroshima und Miyajima und dann weiter nach Osaka / Kyoto / Nara und wieder zurück nach Tokyo.

Zu der Jahreszeit kann man wenn man es was wärmer will auch recht günstig noch mal weiter nach Okinawa für ein paar tage, da ist für gewöhnlich auch im Dezember noch so ~15
Axel_Schulz198601.10.2019 08:12

Hammer Preis:Meine Tipps :Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio …Hammer Preis:Meine Tipps :Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die wichtigsten Ecken abzuklappern. Daneben gibt auch einige sehr spannende Sehenswürdigkeiten in der Umgebung die per Tagesausflügen von Tokio besichtigt werden solten. Empfehlen kann ich Yokohama, Kawagoe, Kamakura, Enoshima und Hakone.Für die Tagestrips solltet ihr am besten auch nochmal 3-4 Tage einplanen. Lohnt sich auf jeden Fall!Einfach googlen und ihr erhaltet jede Menge Tipps zu den TagesausflügenBezüglich Hotel/Hostel kann ich euch in Tokio das Horidome Villa Hotel wärmstens empfehlen. Ist nur 20 min vom Zentum in Tokio entfernt. Bucht ihr Vorraus, könnt ihr ggf. sehr günstig wegkommen. Wir haben damals 40 Euro pro Nacht bezahlt;)Weiterhin würde ich euch raten Kyoto zu besichtigen, um die andere Seite von Japan kennen zu lernen. Ist erheblich ruhiger und bietet jede Menge großartiger Tempel an. Wir haben uns damals Kyoto in 2 Tagenreingezogen. Im Nachgang würden wir das nicht nochmal machen, da wir uns sehr abgehetzt haben und nicht wirklich die Stadt genießen konnten.In Kyoto kann ich euch das Piece Hostel Sanjo empfehlen. Aber unbedingt in Vorraus (min.1-2 Monate) buchen.Plant miminum 4 Tage für Kyoto ein. Weiterer Geheimtipp ist für mich die Stadt Kobe und das nicht nur wegen Lukas Podolski;) Eine super entspannte Stadt, die wirklich ganz anders als der Rest von Japan ist. 1-2 Tage reichen vollkommen aus.Am besten euer hotel / Hostel in Kobe buchen anstatt in Osaka. Die Preise In Kobe sind nach meiner Erfahrung günstiger. Darüber hinaus ist Kobe die schönere Stadt und auch nur 15 min von Osaka mit dem Zug entfernt.Tipp: Holt euch den Japan Rail Pass, wie im Text empfohlen, falls ihr mehrere Städte in Japan besichtigen wollt.Und am besten Preise vergleichen! Mir hat damals der folgende Blog weitergeholfen:Japan Rail Pass - VergleichWeiterhin habe ich in letzter Zeit viele private Anfragen bekommen bezüglich Essen in Tokio. Ich kann euch empfehlen an Food Touren teilzunehmen. Ich selbst bin Vegetarier und mir ist damals ziemlich schwer gefallen, gute vegetarische Küche/Restaurants in Tokio zu entdecken. Deshalb war ich froh damals, dass u.a. geführte vegetarische Food Touren angeboten wurden. Für Food Touren jeglicher Art einfach googlen, mttlerweile gibt es sogar deutschsprachige geführte Touren:Food Touren TokioSchreibt mir eine PN, falls ihr mehr wissen wollt:)


Ich fand fukuoka auch ganz toll. Und ja stimmt, die stadt Kobe ist toll. Dort gibt's auch nen schönen Wasserfall, ist auch seinen Trip wert, auch nachts.. Wir sind einer kleinen Wildschweinfamilie begegnet! Es lohnt sich, online zu schauen, ob man kobe selbst zubereiten möchte am Grill im Restaurant am Tisch, oder von einem Koch. 2 ist ist natürlich erheblich teurer.

Zu Kyoto, früh aufstehen und zu den Tempeln lohnt (:6 Uhr dort.) da ist es noch nicht so überrannt... Alles in allem ein ganz tolles, sehenswertes, herzliches Land.
Also bis jetzt konnte ich keinen Flug für einen Tarif um 360 Euro, im Februar, finden.
An sich ein toller Preis, aber durch das Aufgabegepäck ist der ganze Deal im Eimer für mich. Wenn dort steht das 40-50€ pro Strecke pro Person anfallen, dann ist das schon locker fast 200€ mehr für die Reise als Familie, und das kriegt man dann lieber mit inklusive Gepäck günstiger.
Ich verstehe das einige auch alleine und nur mit Rucksack reisen, aber für Japan muss es in meinen Augen schon für mehr Zeit und mehr Gepäck reichen.
Für 900€ Gesamtpreis (2 Pers. + Baby, hin und zurück, inklusive 2x(!) Aufgabegepäck, + Gepäck fürs Baby frei) haben wir schon hier andere Deals wahrnehmen können.
Ist aber ein Direktflug, das ist schon toll. Muss man abwägen.
Bearbeitet von: "Alirrasona" 1. Okt
irgendwie empfand ich den weg von osaka nach kobe um einiges länger als 15 minuten
wenn man in der kobe ecke rumgeistert ist auch die akashi-kaikyō-brücke ne idee.. recht großes ding ^^
der fushimi inari schrein in kyoto ging auch tagsüber.. man musste nur nen km weiter hoch laufen und schon waren alle foto-geilen touristen weg am fuße wars sehr voll, je höher man kam, desto leerer wurde es ^^

19.02-26.02 2020 hab ich jetzt für 381-400€ p.P. gefunden..
kurze frage am rande: wieso lande ich eigentlich immer auf der dänischen skyscanner seite?
fuxxig01.10.2019 09:25

irgendwie empfand ich den weg von osaka nach kobe um einiges länger als 15 …irgendwie empfand ich den weg von osaka nach kobe um einiges länger als 15 minuten (confused)wenn man in der kobe ecke rumgeistert ist auch die akashi-kaikyō-brücke ne idee.. recht großes ding ^^der fushimi inari schrein in kyoto ging auch tagsüber.. man musste nur nen km weiter hoch laufen und schon waren alle foto-geilen touristen weg am fuße wars sehr voll, je höher man kam, desto leerer wurde es ^^19.02-26.02 2020 hab ich jetzt für 381-400€ p.P. gefunden..kurze frage am rande: wieso lande ich eigentlich immer auf der dänischen skyscanner seite?


Theoretisch kannst du dort den besten Preis erzielen je nach Zahlungsmittel. Auf flug.idealo.de kosten die Tickets aber auch nur ein paar Euro mehr.
Alirrasona01.10.2019 08:57

An sich ein toller Preis, aber durch das Aufgabegepäck ist der ganze Deal …An sich ein toller Preis, aber durch das Aufgabegepäck ist der ganze Deal im Eimer für mich. Wenn dort steht das 40-50€ pro Strecke pro Person anfallen, dann ist das schon locker fast 200€ mehr für die Reise als Familie, und das kriegt man dann lieber mit inklusive Gepäck günstiger.Ich verstehe das einige auch alleine und nur mit Rucksack reisen, aber für Japan muss es in meinen Augen schon für mehr Zeit und mehr Gepäck reichen.Für 900€ Gesamtpreis (2 Pers. + Baby, hin und zurück, inklusive 2x(!) Aufgabegepäck, + Gepäck fürs Baby frei) haben wir schon hier andere Deals wahrnehmen können.


Mit Baby würde ich so eine Reise auch nicht machen.
tmueller616001.10.2019 09:38

Mit Baby würde ich so eine Reise auch nicht machen.


Warum denn nicht? Haben wir bereits 2 Mal gemacht. Hin und zurück. Und werden wir dann nächstes Jahr nochmal machen. Mit 2 jähriger Tochter und Säugling. Mit genügend Vorbereitung haut das schon hin.
Mein Punkt war auch eher, daß eine Reise nach Japan ohne richtiges Gepäck und mit kurzer Aufenthaltsdauer zu schade wäre für so ein tolles Land. Nicht das die Reise nicht babyfreundlich ist.
Kurzer Abstecher auf ein Bier zu SoftBank
Ich war gerade 22 Tage in Japan und fand das einleitende Bild sehr ... lustig. Leider ist das Torii vor Miyajima leider gerade komplett eingepackt. Trotzdem kann ich einen Abstecher nach Hiroshima empfehlen. Generell ist mir auch aufgefallen, dass viele Sachen jetzt vor den Olypmischen Spielen noch mal auf Vordermann gebracht werden.

Japan Rail Pass hat sich bei uns leider nicht gelohnt. Die Einzelpreise für Zug und Bus waren leider deutlich günstiger, lag aber auch daran, dass wir recht entspannt unterwegs waren (Meist 3-4 Tage Aufenthalt). Da gerne mal nachprüfen, zumal es oft auch günstigere Direktverbindungen vom Flughafen gibt.

"Kurzes Edit"
Mein zwei wichtigsten Tipps:
Holt euch eine Pasmo oder Suica Card.
Bis auf Okinawa könnt ihr das in den meisten großen Städten als Zahlungsmittel im Nah- und Mittelstreckenverkehr und Lebensmittelläden nutzen. Damit erspart ihr Euch das ganze Kleingeld raussuchen, Preise recherchieren (Tickets werden meist nach Anzahl der Stationen berechnet), ihr könnt damit im 7eleven und anderen Shops des täglichen Bedarfs zahlen und auch weitere Strecken (z.B. Tagesausflug von Tokio nach Kamakura) bei der Bahn zahlen, ohne Tickets kaufen zu müssen. Es gibt inzwischen eine 28 Tage gültige Touristenversion oder die normale mit 500Yen Deposit.

Sim-Card:
Es gibt von Jr eine Sim-Karte für Touristen .. diese ist leider NICHT im Land verfügbar (Stand September 19). Da könnt ihr euch vorher je nach Länge des Aufenthalts eine sehr günstige unlimited Data ONLY Karte holen (z.B. 31 Tage 36€ LTE ... wtf!!!!). Einfach mal nach JR Sim suchen.
Bearbeitet von: "deltaalpha23" 1. Okt
Kyoto ist leider meist völlig von Touristen überrannt, da ist es in anderen Städten ruhiger. Bin aktuell gerade in Japan und Kobe finde ich zwar schön, persönlich mag ich Osaka (Umeda) deutlich lieber, aber das ist ja Geschmackssache.
War gestern wieder in Hiroshima und dort herrscht im Friedenspark gerade eine Großbaustelle. Das Museum scheint geschlossen zu sein, zumindest war es komplett abgeriegelt, einen schmalen Eingang habe ich nicht entdeckt und andere Bereiche im Park waren ebenfalls komplett abgesperrt.

MfG aus Osaka
fuxxig01.10.2019 09:25

irgendwie empfand ich den weg von osaka nach kobe um einiges länger als 15 …irgendwie empfand ich den weg von osaka nach kobe um einiges länger als 15 minuten (confused)wenn man in der kobe ecke rumgeistert ist auch die akashi-kaikyō-brücke ne idee.. recht großes ding ^^der fushimi inari schrein in kyoto ging auch tagsüber.. man musste nur nen km weiter hoch laufen und schon waren alle foto-geilen touristen weg am fuße wars sehr voll, je höher man kam, desto leerer wurde es ^^19.02-26.02 2020 hab ich jetzt für 381-400€ p.P. gefunden..kurze frage am rande: wieso lande ich eigentlich immer auf der dänischen skyscanner seite?


Die 15 min Osaka Kobe dürften sportliche Shinkansen Minuten sein
Mit normalen JR express, Hanshin oder Hankyu ist man so bei gut 20 bis knapp 30min was ja aber auch noch recht flott ist.

Das mit den ausl. Skyscanner Seiten ist wohl Absicht da man so teilweise trotz Wechselkurs noch ein paar € sparen kann.
Ich plane nächstes Jahr im Rahmen meiner 3 monatigen Süd-Ost Asien Reise auch 18 Tage Japan.
Meine Route sieht etwa so aus Tokio (3), Nagoya(1), Oowakudani (3), Takayama (1), Kanazawa (2), Kyoto (3), Osaka (2), Hiroshima (2), Himeji (1).
Habt Ihr mit diesen Städten schon Erfahrung gemacht? Lohnt sich hier der JRP?Bin für jegliche Tipps & Infos dankbar =)
Lasercat01.10.2019 17:53

Ich plane nächstes Jahr im Rahmen meiner 3 monatigen Süd-Ost Asien Reise a …Ich plane nächstes Jahr im Rahmen meiner 3 monatigen Süd-Ost Asien Reise auch 18 Tage Japan.Meine Route sieht etwa so aus Tokio (3), Nagoya(1), Oowakudani (3), Takayama (1), Kanazawa (2), Kyoto (3), Osaka (2), Hiroshima (2), Himeji (1).Habt Ihr mit diesen Städten schon Erfahrung gemacht? Lohnt sich hier der JRP?Bin für jegliche Tipps & Infos dankbar =)


Obwohl sie die Preise für den Rail Pass extrem angehoben haben, würde sich bei der Menge an Fahrten definitiv lohnen.

Musst aber schauen welche Strecken du mit dem rail pass fahren darfst denn nicht Zeiten und Züge sind damit abgedeckt

Ich glaube die Fahrt alleine von nagoya bis tokyo dauert knapp 3 Stunden?

Nagoya fand ich nicht so toll, war eher wie klein tokyo, bin am gleichen Tag direkt weiter nach Tokio gefahren.

Vieleicht auch etwas reduzieren, war letztes nur 7 Tage (tokyo und kyoto) und ich war seeeehr flott unterwegs und habe nicht geschafft alle must have anzuschauen.
Lag aber auch wohl daran, dass ich in den Spielehallen die Abende verbracht habe.

Persönlich finde ich kannst du kyoto reduzieren, sieht auf den Fotos schöner aus als es in wirklichkeit ist und es ist überrannt von Chinesen gewesen.

Plane mehr Tage in tokyo ein da wirst du schon sehr glücklich werden
Bearbeitet von: "everglide" 1. Okt
Alirrasona01.10.2019 09:47

Warum denn nicht? Haben wir bereits 2 Mal gemacht. Hin und zurück. Und …Warum denn nicht? Haben wir bereits 2 Mal gemacht. Hin und zurück. Und werden wir dann nächstes Jahr nochmal machen. Mit 2 jähriger Tochter und Säugling. Mit genügend Vorbereitung haut das schon hin.Mein Punkt war auch eher, daß eine Reise nach Japan ohne richtiges Gepäck und mit kurzer Aufenthaltsdauer zu schade wäre für so ein tolles Land. Nicht das die Reise nicht babyfreundlich ist.


Weil Reisen stress ist und das kleine Baby als auch ein 2 jähriges Kind nur wenig von haben? Gut muss jeder selbst wissen. Aber sich dann zu beschweren das es teurer ist, ist ja wohl ein Witz.

Ich hab schon 2-3 Höllen Flüge gehabt mit kleinen Kids direkt hinter mir. Und man kann ihnen nicht mal böse sein, da ein 10h+ Flug für mich als Kind auch die Hölle gewesen wäre. 3h Autofahrt zu Familie war schon genug. Allein deshalb würde ich sowas als junger Vater / Familie nicht machen. Gibt dazu auch zu viele europäische Ziele die ohne Flug erreichbar und als Familie nur unwesentlich teuer sind vs zu zweit.
Lasercat01.10.2019 17:53

Ich plane nächstes Jahr im Rahmen meiner 3 monatigen Süd-Ost Asien Reise a …Ich plane nächstes Jahr im Rahmen meiner 3 monatigen Süd-Ost Asien Reise auch 18 Tage Japan.Meine Route sieht etwa so aus Tokio (3), Nagoya(1), Oowakudani (3), Takayama (1), Kanazawa (2), Kyoto (3), Osaka (2), Hiroshima (2), Himeji (1).Habt Ihr mit diesen Städten schon Erfahrung gemacht? Lohnt sich hier der JRP?Bin für jegliche Tipps & Infos dankbar =)


Es gibt auch Railpass Rechner Online, die dir grob sagen können, ob es sich lohnt oder nicht. Den hier fand ich ganz nützlich für meine Planung (fliege Ende Oktober )
Bearbeitet von: "eMptY0815" 2. Okt
pwietzke02.10.2019 00:17

Weil Reisen stress ist und das kleine Baby als auch ein 2 jähriges Kind …Weil Reisen stress ist und das kleine Baby als auch ein 2 jähriges Kind nur wenig von haben? Gut muss jeder selbst wissen. Aber sich dann zu beschweren das es teurer ist, ist ja wohl ein Witz. Ich hab schon 2-3 Höllen Flüge gehabt mit kleinen Kids direkt hinter mir. Und man kann ihnen nicht mal böse sein, da ein 10h+ Flug für mich als Kind auch die Hölle gewesen wäre. 3h Autofahrt zu Familie war schon genug. Allein deshalb würde ich sowas als junger Vater / Familie nicht machen. Gibt dazu auch zu viele europäische Ziele die ohne Flug erreichbar und als Familie nur unwesentlich teuer sind vs zu zweit.


Selbstverständlich kann reisen Stress sein. Muss es aber auch nicht. Mit genügend Vorbereitung, Beschäftigung, ausreichend Windeln, Lieblingsessen und -trinken haben wir das immer absolut problemlos geschafft. Wir hatten nie eine Beschwerde und immer nur Lob von allen Seiten, weil sie so ruhig war. Auf dem ersten Flug wurde sie auch noch teilsweise gestillt. Das war mir dann auch nicht peinlich, sie hat viel geschlafen und gestillt. Später war die Reise für sie sehr toll. Sie hat mit anderen Leuten gespielt, und war total neugierig. Sie ist aber auch rundum sehr ausgeglichen, mir ist klar, dass nicht jedes Kind das ist.
Für uns gibt es keine Alternative zu Japan, weil Job und Familie da sind. Und wir bald dorthin auswandern.
Und ich beschwere mich keinesfalls über den schlechten Preis für Familien, ich rede lediglich davon, daß der tolle Dealpreis etwas darunter leidet, wenn man richtiges Gepäck einberechnet. Ich bin mir sicher, nicht nur Familien reisen gerne mit einem aufgegeben Gepäck nach Japan.

P.S.: Deine Flüge hatten warscheinlich auch angenehmer sein können, wenn Eltern mal in sowas investieren bzw sowas reservieren. Macht irgendwie kaum jemand. Das ist nämlich auch ein kleiner Segen auf langen Flügen, auch für Mamas und Papas Arme
23103223-xLuZQ.jpg
Lasercat01.10.2019 17:53

Ich plane nächstes Jahr im Rahmen meiner 3 monatigen Süd-Ost Asien Reise a …Ich plane nächstes Jahr im Rahmen meiner 3 monatigen Süd-Ost Asien Reise auch 18 Tage Japan.Meine Route sieht etwa so aus Tokio (3), Nagoya(1), Oowakudani (3), Takayama (1), Kanazawa (2), Kyoto (3), Osaka (2), Hiroshima (2), Himeji (1).Habt Ihr mit diesen Städten schon Erfahrung gemacht? Lohnt sich hier der JRP?Bin für jegliche Tipps & Infos dankbar =)



Owakudani bei Hakone ? Also 3 Tage Hakone ? Wäre ja dann wohl zwischen Tokio und Nagoya im Ablauf.
War dort selber noch nie, 3 Tage vielleicht etwas viel ? Es sei den natürlich man steht auf Onsen und Vulkanisches ...

Wahrscheinlich ohne Railpass mit Einzelfahrten bis nach Kyoto / Osaka und dann einem JR West Pass, mit dem man bis Hiroshima kommt, am günstigsten (sicher 42-44000 je nach Zugwahl). Aber wahrscheinlich nur ein paar Tausend Yen unter den 47000 für den 2 Wo Railpass. Also wär der RP schon komfortabler ... Aber wir sind ja hier my Mydealz .. muss man genau planen und nachrechnen
(dem Plan nach würde ich dann auch von Ankunft in Tokio und Abflug von Osaka ausgehen)

Für die ganze Ecke Osaka/Kyoto/Himeji und evtl Hiroshima würde ich eventuell sogar vorschlagen mir eine Unterkunft in Osaka zu suchen und alles mit Tagesausflügen zu erledigen. Kobe/Kyoto/Nara und auch Himeji sind von Osaka aus schnell erreichbar. Mit dem Shinkansen sinds auch nur 1,5h nach Hiroshima.
Das kommt drauf an wie man es mag, und wie man wohnt. Aber mir ist sowas als Tagesausflug von zentraler location lieber als alle 2 Tage Unterkunft wechseln (da geht auch Zeit drauf).
Vor allem ist Osaka eine Spur günstiger wie Kyoto wenn es um Hotel geht. Auch gibt es in Osaka ein gutes Airbnb Angebot. Und ab 1 Woche wird das idR auch günstiger. Man kann dann auch je nach Wetter und nach Lust und Laune etwas flexibler sein ...

Hängt auch alles ein bisschen von der Jahreszeit ab ... bzw pers. Interessen.
Alirrasona02.10.2019 08:54

Selbstverständlich kann reisen Stress sein. Muss es aber auch nicht. Mit …Selbstverständlich kann reisen Stress sein. Muss es aber auch nicht. Mit genügend Vorbereitung, Beschäftigung, ausreichend Windeln, Lieblingsessen und -trinken haben wir das immer absolut problemlos geschafft. Wir hatten nie eine Beschwerde und immer nur Lob von allen Seiten, weil sie so ruhig war. Auf dem ersten Flug wurde sie auch noch teilsweise gestillt. Das war mir dann auch nicht peinlich, sie hat viel geschlafen und gestillt. Später war die Reise für sie sehr toll. Sie hat mit anderen Leuten gespielt, und war total neugierig. Sie ist aber auch rundum sehr ausgeglichen, mir ist klar, dass nicht jedes Kind das ist.Für uns gibt es keine Alternative zu Japan, weil Job und Familie da sind. Und wir bald dorthin auswandern.Und ich beschwere mich keinesfalls über den schlechten Preis für Familien, ich rede lediglich davon, daß der tolle Dealpreis etwas darunter leidet, wenn man richtiges Gepäck einberechnet. Ich bin mir sicher, nicht nur Familien reisen gerne mit einem aufgegeben Gepäck nach Japan.P.S.: Deine Flüge hatten warscheinlich auch angenehmer sein können, wenn Eltern mal in sowas investieren bzw sowas reservieren. Macht irgendwie kaum jemand. Das ist nämlich auch ein kleiner Segen auf langen Flügen, auch für Mamas und Papas Arme [Bild]


Ok Respekt. Wenn man das so angeht / plant ist das ein anderes Level als die meisten Familien. Mit dem Hintergrund des auswanderns ist das ganze natürlich auch eine ganz andere Zielsetzung.
Mahlzeit, neben Tokio und Osaka ist nun auch Nagoya als Ziel möglich. Hier gibt es zusätzlich mögliche Kombinationen im Zeitraum März - Mai.

@team
Fliege Ende Oktober für 530 nach Tokyo mit JAL. Ist mein dritter Trip nach Japan.
Kann es jedem nur empfehlen!! Und hetzt nicht durch das Land. Geht es entspannt an und schaut euch auch die kleinen Gassen und Seitenstraßen an. Insbesondere Tokyo hat mehr zu bieten als die normalen Touristenspots.

Meine Empfehlung: wanderweib.de
Der beste Japanreiseblog, nach meiner bescheidenen Meinung.
Hallo,

Hat jemand von euch auch Südkorea mit einer Japan Reise verbunden ?

Ich würde gerne auch 2, 3 Ecken von Südkorea sehen.

Es stehen 2 1/2 Wochen zur Verfügung.

Schöne Grüße
PeterHans12304.10.2019 20:41

Hallo,Hat jemand von euch auch Südkorea mit einer Japan Reise verbunden …Hallo,Hat jemand von euch auch Südkorea mit einer Japan Reise verbunden ?Ich würde gerne auch 2, 3 Ecken von Südkorea sehen.Es stehen 2 1/2 Wochen zur Verfügung.Schöne Grüße


@Axel_Schulz1986
Würde gerne 3-4 Wochen in Japan bleiben, hierfür scheinen die Preise weitaus schlechter zu sein. Oder ist es hier schlauer Hin- und Rückflug gesondert zu buchen? Hat hier wer Tipps?
Set708.10.2019 19:45

Würde gerne 3-4 Wochen in Japan bleiben, hierfür scheinen die Preise w …Würde gerne 3-4 Wochen in Japan bleiben, hierfür scheinen die Preise weitaus schlechter zu sein. Oder ist es hier schlauer Hin- und Rückflug gesondert zu buchen? Hat hier wer Tipps?


dezember januar 2020 np die sakura zeit märz und juni juli olympia werden WESENTLICH teurer (hotels 5 x wie heute bei olympia)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text