Flüge: Japan ( Mai - Juli ) Hin- und Rückflug von Hamburg, Düsseldorf und München nach Tokio oder Osaka ab 450€ inkl. Gepäck
1757°Abgelaufen

Flüge: Japan ( Mai - Juli ) Hin- und Rückflug von Hamburg, Düsseldorf und München nach Tokio oder Osaka ab 450€ inkl. Gepäck

31
eingestellt am 1. Mai
Die niederländische Airline KLM hat gerade ein interessantes Angebot für Flüge nach Japan auf Lager. Im Reisezeitraum Mai - Juli kann man von Hamburg, Düsseldorf und München ab 450€ nach Tokio oder Osaka reisen. 23 Kg Aufgabegepäck sind inklusive, Hin- und Rückflug beinhalten jeweils einen Stopp. Ausgeführt werden die Flüge teils auch von AirFrance.

Gültig ist das Angebot bis zum 31. Mai.

1373306.jpg
Reisezeitraum:

Mai - Juli

Beispieltermine:

14.5 - 27.5
5.6 - 23.6
9.6 - 24.6
11.6 - 25.6
13.6 - 1.7
19.6 - 3.7

1373306.jpg
Für die Suche eignet sich hier google.com/flights ; den besten Preis gibts bsw. auf kayak.de oder momondo.de

Airlines:


  • Personal Item: (40 x 30 x 15) - Kostenlos
  • Handgepäck: bis 12kg (55 x 35 x 25) - Kostenlos
  • Gepäckstück: bis 23kg (L + B + H nicht über 158cm) - Kostenlos


  • Personal Item: (40 x 30 x 15) - Kostenlos
  • Handgepäck: bis 12kg (55 x 35 x 25) - Kostenlos
  • Gepäckstück: bis 23kg (L + B + H max. 158cm) - Kostenlos

Klima:

1373306.jpg
Reise- und Sicherheitshinweise:

Auswärtiges Amt

Infos:

1373306.jpg

Zusätzliche Info
KAYAK Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Meine Tipps :

Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die wichtigsten Ecken abzuklappern. Daneben gibt auch einige sehr spannende Sehenswürdigkeiten in der Umgebung die per Tagesausflügen von Tokio besichtigt werden solten. Empfehlen kann ich Yokohama, Kawagoe, Kamakura, Enoshima und Hakone.

Für die Tagestrips solltet ihr am besten auch nochmal 3-4 Tage einplanen. Lohnt sich auf jeden Fall!

Einfach googlen und ihr erhaltet jede Menge Tipps zu den Tagesausflügen

Bezüglich Hotel/Hostel kann ich euch in Tokio das Horidome Villa Hotel wärmstens empfehlen. Ist nur 20 min vom Zentum in Tokio entfernt. Bucht ihr Vorraus, könnt ihr ggf. sehr günstig wegkommen. Wir haben damals 40 Euro pro Nacht bezahlt;)

Weiterhin würde ich euch raten Kyoto zu besichtigen, um die andere Seite von Japan kennen zu lernen. Ist erheblich ruhiger und bietet jede Menge großartiger Tempel an. Wir haben uns damals Kyoto in 2 Tagen
reingezogen. Im Nachgang würden wir das nicht nochmal machen, da wir uns sehr abgehetzt haben und nicht wirklich die Stadt genießen konnten.

In Kyoto kann ich euch das Piece Hostel Sanjoempfehlen. Aber unbedingt in Vorraus (min.1-2 Monate) buchen.

Plant miminum 4 Tage für Kyoto ein. Weiterer Geheimtipp ist für mich die Stadt Kobe und das nicht nur wegen Lukas Podolski;) Eine super entspannte Stadt, die wirklich ganz anders als der Rest von Japan ist. 1-2 Tage reichen vollkommen aus.

Am besten euer hotel / Hostel in Kobe buchen anstatt in Osaka. Die Preise In Kobe sind nach meiner Erfahrung günstiger. Darüber hinaus ist Kobe die schönere Stadt und auch nur 15 min von Osaka mit dem Zug entfernt.

Tipp: Holt euch den Japan Rail Pass, wie im Text empfohlen, falls ihr mehrere Städte in Japan besichtigen wollt.

Und am besten Preise vergleichen! Mir hat damals der folgende Blog weitergeholfen:Japan Rail Pass - Vergleich
Richtersvor 46 m

Mich würde Interessieren wie viel man im Schnitt rechnen muss fürs V …Mich würde Interessieren wie viel man im Schnitt rechnen muss fürs Verpflegung und Unterhaltung. Also kosten die auf einen kommen ohne den Rail Pass, Flug Tickets und Übernachtung. Wie viel sollte man einplanen für den täglichen Lebensbedarf?


Würde in etwa umgerechnet dasselbe wie hier in Deutschland veranschlagen für Verpflegung. (nicht die MyDealzer Preise, sondern normale Stadtpreise)
Möchtest du einfach nur Onigiri als Pendant zum Pausenbrötchen kannst du mit 2-3 Stück und Euro (1€ pro Stück üblicherweise) auskommen, für ein normales Mittagessen zahlst du in zw 1100-1700JPY ~10-15€, bei Ramen oder kleinen Streetfood-Leckereien kommst du auch mit 500-700JPY gut weg. Selbiges gilt für's Abendessen.
Generell gilt, Konbinis sind zwar praktisch, aber auch vglw. teuer, also wenn du die Möglichkeit hast in 'nem Supermarkt einzukaufen, kommst du da günstiger weg.

Würde nur bei Transportmitteln nicht zu wenig einkalkulieren - der JR Pass nimmt einem zwar viel ab, aber außerhalb der von JR betriebenen Verkehrsmitteln sammelt sich das schon. Ich hatte letztes Mal keinen JR Pass, da ich viele Inlandsflüge hatte, aber hätte mir von dem was ich für Bus/Bahn/Schiff bezahlt hab am Ende sicherlich einen leisten können.

Würde pauschal inkl. Unterhaltung 50€ pro Tag, p.P. ansetzen, kann aber deutlich variieren.
Bearbeitet von: "bluesega" 1. Mai
Wer Japan im Kleinen erleben möchte sollte sich das wesentlich ruhigere Kanazawa anschauen. Ein großartiger Garten, das Castle etc. und das alles einfach zu erreichen per Loop Bus. Damit könnte man dann auch einen Trip in die japanischen Alpen verbinden und das bezaubernde Hida-Furukawa besuchen sowie Takayama mit dem Hida Folk Village.

Kyoto ist mit Sicherheit kein Geheimtipp und voll mit westlichen Touristen, die sich peinlich benehmen. Dementsprechend waren dort die Einheimischen auch nicht ganz so nett wie im Rest des Landes.
Bearbeitet von: "eddg_85" 1. Mai
31 Kommentare
Gibt es so gute Angebote auch mal für business class? Schonmal jemand gesehen? Das sind ja 50% Ersparnis hier, wow!
Japan. Autohot
Im Juli bekomm ich nur Preise richtung 750€ hin, was zwar immer noch günstig ist vs andere Airlines, aber die 450 erreich ich da irgendwie nicht.
bluesegavor 31 m

Im Juli bekomm ich nur Preise richtung 750€ hin, was zwar immer noch g …Im Juli bekomm ich nur Preise richtung 750€ hin, was zwar immer noch günstig ist vs andere Airlines, aber die 450 erreich ich da irgendwie nicht.


Es gibt nur Kombinationen zu diesem Preis bei denen der Abflug im Juni erfolgt. Die Rückreise kann aber im Juli stattfinden.
Bearbeitet von: "Obiwaannn" 1. Mai
Wie sehen die Preise für Flüge im November und Dezember aus? Kann mit ähnlichen Angeboten in diesem Zeitraum gerechnet werden?
Vorbildvor 14 m

Wie sehen die Preise für Flüge im November und Dezember aus? Kann mit ä …Wie sehen die Preise für Flüge im November und Dezember aus? Kann mit ähnlichen Angeboten in diesem Zeitraum gerechnet werden?


Da wird sicherlich noch was kommen. Ich würde auf jeden Fall noch warten.
Meine Tipps :

Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die wichtigsten Ecken abzuklappern. Daneben gibt auch einige sehr spannende Sehenswürdigkeiten in der Umgebung die per Tagesausflügen von Tokio besichtigt werden solten. Empfehlen kann ich Yokohama, Kawagoe, Kamakura, Enoshima und Hakone.

Für die Tagestrips solltet ihr am besten auch nochmal 3-4 Tage einplanen. Lohnt sich auf jeden Fall!

Einfach googlen und ihr erhaltet jede Menge Tipps zu den Tagesausflügen

Bezüglich Hotel/Hostel kann ich euch in Tokio das Horidome Villa Hotel wärmstens empfehlen. Ist nur 20 min vom Zentum in Tokio entfernt. Bucht ihr Vorraus, könnt ihr ggf. sehr günstig wegkommen. Wir haben damals 40 Euro pro Nacht bezahlt;)

Weiterhin würde ich euch raten Kyoto zu besichtigen, um die andere Seite von Japan kennen zu lernen. Ist erheblich ruhiger und bietet jede Menge großartiger Tempel an. Wir haben uns damals Kyoto in 2 Tagen
reingezogen. Im Nachgang würden wir das nicht nochmal machen, da wir uns sehr abgehetzt haben und nicht wirklich die Stadt genießen konnten.

In Kyoto kann ich euch das Piece Hostel Sanjoempfehlen. Aber unbedingt in Vorraus (min.1-2 Monate) buchen.

Plant miminum 4 Tage für Kyoto ein. Weiterer Geheimtipp ist für mich die Stadt Kobe und das nicht nur wegen Lukas Podolski;) Eine super entspannte Stadt, die wirklich ganz anders als der Rest von Japan ist. 1-2 Tage reichen vollkommen aus.

Am besten euer hotel / Hostel in Kobe buchen anstatt in Osaka. Die Preise In Kobe sind nach meiner Erfahrung günstiger. Darüber hinaus ist Kobe die schönere Stadt und auch nur 15 min von Osaka mit dem Zug entfernt.

Tipp: Holt euch den Japan Rail Pass, wie im Text empfohlen, falls ihr mehrere Städte in Japan besichtigen wollt.

Und am besten Preise vergleichen! Mir hat damals der folgende Blog weitergeholfen:Japan Rail Pass - Vergleich
Axel_Schulz1986vor 31 m

Meine Tipps :Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die …Meine Tipps :Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die wichtigsten Ecken abzuklappern. Daneben gibt auch einige sehr spannende Sehenswürdigkeiten in der Umgebung die per Tagesausflügen von Tokio besichtigt werden solten. Empfehlen kann ich Yokohama, Kawagoe, Kamakura, Enoshima und Hakone.Für die Tagestrips solltet ihr am besten auch nochmal 3-4 Tage einplanen. Lohnt sich auf jeden Fall!Einfach googlen und ihr erhaltet jede Menge Tipps zu den Tagesausflügen Bezüglich Hotel/Hostel kann ich euch in Tokio das Horidome Villa Hotel wärmstens empfehlen. Ist nur 20 min vom Zentum in Tokio entfernt. Bucht ihr Vorraus, könnt ihr ggf. sehr günstig wegkommen. Wir haben damals 40 Euro pro Nacht bezahlt;)Weiterhin würde ich euch raten Kyoto zu besichtigen, um die andere Seite von Japan kennen zu lernen. Ist erheblich ruhiger und bietet jede Menge großartiger Tempel an. Wir haben uns damals Kyoto in 2 Tagen reingezogen. Im Nachgang würden wir das nicht nochmal machen, da wir uns sehr abgehetzt haben und nicht wirklich die Stadt genießen konnten. In Kyoto kann ich euch das Piece Hostel Sanjoempfehlen. Aber unbedingt in Vorraus (min.1-2 Monate) buchen.Plant miminum 4 Tage für Kyoto ein. Weiterer Geheimtipp ist für mich die Stadt Kobe und das nicht nur wegen Lukas Podolski;) Eine super entspannte Stadt, die wirklich ganz anders als der Rest von Japan ist. 1-2 Tage reichen vollkommen aus.Am besten euer hotel / Hostel in Kobe buchen anstatt in Osaka. Die Preise In Kobe sind nach meiner Erfahrung günstiger. Darüber hinaus ist Kobe die schönere Stadt und auch nur 15 min von Osaka mit dem Zug entfernt.Tipp: Holt euch den Japan Rail Pass, wie im Text empfohlen, falls ihr mehrere Städte in Japan besichtigen wollt. Und am besten Preise vergleichen! Mir hat damals der folgende Blog weitergeholfen:Japan Rail Pass - Vergleich


Mich würde Interessieren wie viel man im Schnitt rechnen muss fürs Verpflegung und Unterhaltung. Also kosten die auf einen kommen ohne den Rail Pass, Flug Tickets und Übernachtung.

Wie viel sollte man einplanen für den täglichen Lebensbedarf?
Ich habe ein Fable für das alte Japan. Nicht das neue Japan. Das neue Japan ist bissl crazy.
Richtersvor 46 m

Mich würde Interessieren wie viel man im Schnitt rechnen muss fürs V …Mich würde Interessieren wie viel man im Schnitt rechnen muss fürs Verpflegung und Unterhaltung. Also kosten die auf einen kommen ohne den Rail Pass, Flug Tickets und Übernachtung. Wie viel sollte man einplanen für den täglichen Lebensbedarf?


Würde in etwa umgerechnet dasselbe wie hier in Deutschland veranschlagen für Verpflegung. (nicht die MyDealzer Preise, sondern normale Stadtpreise)
Möchtest du einfach nur Onigiri als Pendant zum Pausenbrötchen kannst du mit 2-3 Stück und Euro (1€ pro Stück üblicherweise) auskommen, für ein normales Mittagessen zahlst du in zw 1100-1700JPY ~10-15€, bei Ramen oder kleinen Streetfood-Leckereien kommst du auch mit 500-700JPY gut weg. Selbiges gilt für's Abendessen.
Generell gilt, Konbinis sind zwar praktisch, aber auch vglw. teuer, also wenn du die Möglichkeit hast in 'nem Supermarkt einzukaufen, kommst du da günstiger weg.

Würde nur bei Transportmitteln nicht zu wenig einkalkulieren - der JR Pass nimmt einem zwar viel ab, aber außerhalb der von JR betriebenen Verkehrsmitteln sammelt sich das schon. Ich hatte letztes Mal keinen JR Pass, da ich viele Inlandsflüge hatte, aber hätte mir von dem was ich für Bus/Bahn/Schiff bezahlt hab am Ende sicherlich einen leisten können.

Würde pauschal inkl. Unterhaltung 50€ pro Tag, p.P. ansetzen, kann aber deutlich variieren.
Bearbeitet von: "bluesega" 1. Mai
Wer weniger Geld zur Verfügung hat nimmt am besten den Willerexpress und mit Übernachtbussen spart man so die ein oder andere Übernachtung. Klar der Bus ist natürlich nicht so schnell wie der Zug …
Wer Japan im Kleinen erleben möchte sollte sich das wesentlich ruhigere Kanazawa anschauen. Ein großartiger Garten, das Castle etc. und das alles einfach zu erreichen per Loop Bus. Damit könnte man dann auch einen Trip in die japanischen Alpen verbinden und das bezaubernde Hida-Furukawa besuchen sowie Takayama mit dem Hida Folk Village.

Kyoto ist mit Sicherheit kein Geheimtipp und voll mit westlichen Touristen, die sich peinlich benehmen. Dementsprechend waren dort die Einheimischen auch nicht ganz so nett wie im Rest des Landes.
Bearbeitet von: "eddg_85" 1. Mai
Würde da gerne mal hin. Ich glaube nur ich wüsste nicht wo vorne und hinten ist.
Meint ihr für September/Oktober würden solche Angebote auch noch kommen? Momentan würde man dafür 620-750+ zahlen, was im Prinzip auch schon ein guter Preis wäre, aber 450 sind natürlich nochmal ne Ansage.
Bearbeitet von: "MadJux" 1. Mai
Axel_Schulz1986vor 3 h, 31 m

Meine Tipps :Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die …Meine Tipps :Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die wichtigsten Ecken abzuklappern. Daneben gibt auch einige sehr spannende Sehenswürdigkeiten in der Umgebung die per Tagesausflügen von Tokio besichtigt werden solten. Empfehlen kann ich Yokohama, Kawagoe, Kamakura, Enoshima und Hakone.Für die Tagestrips solltet ihr am besten auch nochmal 3-4 Tage einplanen. Lohnt sich auf jeden Fall!Einfach googlen und ihr erhaltet jede Menge Tipps zu den Tagesausflügen Bezüglich Hotel/Hostel kann ich euch in Tokio das Horidome Villa Hotel wärmstens empfehlen. Ist nur 20 min vom Zentum in Tokio entfernt. Bucht ihr Vorraus, könnt ihr ggf. sehr günstig wegkommen. Wir haben damals 40 Euro pro Nacht bezahlt;)Weiterhin würde ich euch raten Kyoto zu besichtigen, um die andere Seite von Japan kennen zu lernen. Ist erheblich ruhiger und bietet jede Menge großartiger Tempel an. Wir haben uns damals Kyoto in 2 Tagen reingezogen. Im Nachgang würden wir das nicht nochmal machen, da wir uns sehr abgehetzt haben und nicht wirklich die Stadt genießen konnten. In Kyoto kann ich euch das Piece Hostel Sanjoempfehlen. Aber unbedingt in Vorraus (min.1-2 Monate) buchen.Plant miminum 4 Tage für Kyoto ein. Weiterer Geheimtipp ist für mich die Stadt Kobe und das nicht nur wegen Lukas Podolski;) Eine super entspannte Stadt, die wirklich ganz anders als der Rest von Japan ist. 1-2 Tage reichen vollkommen aus.Am besten euer hotel / Hostel in Kobe buchen anstatt in Osaka. Die Preise In Kobe sind nach meiner Erfahrung günstiger. Darüber hinaus ist Kobe die schönere Stadt und auch nur 15 min von Osaka mit dem Zug entfernt.Tipp: Holt euch den Japan Rail Pass, wie im Text empfohlen, falls ihr mehrere Städte in Japan besichtigen wollt. Und am besten Preise vergleichen! Mir hat damals der folgende Blog weitergeholfen:Japan Rail Pass - Vergleich


Copy pastest du das in jeden Japan Deal? War jetzt keine Kritik, die Tipps kamen mir beim Lesen nur sehr bekannt vor
Bearbeitet von: "Kokadin" 2. Mai
Also ich verlasse heute nach zwei Monaten Praktikum hier Tokio und kann euch aus erster hand bestätigen: Der Mt. Fuji ist nicht ansatzweise so zu gut sehen wie auf dem Bild. Das ist hart gephotoshopped
Axel_Schulz1986vor 4 h, 14 m

Meine Tipps :Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die …Meine Tipps :Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die wichtigsten Ecken abzuklappern. Daneben gibt auch einige sehr spannende Sehenswürdigkeiten in der Umgebung die per Tagesausflügen von Tokio besichtigt werden solten. Empfehlen kann ich Yokohama, Kawagoe, Kamakura, Enoshima und Hakone.Für die Tagestrips solltet ihr am besten auch nochmal 3-4 Tage einplanen. Lohnt sich auf jeden Fall!Einfach googlen und ihr erhaltet jede Menge Tipps zu den Tagesausflügen Bezüglich Hotel/Hostel kann ich euch in Tokio das Horidome Villa Hotel wärmstens empfehlen. Ist nur 20 min vom Zentum in Tokio entfernt. Bucht ihr Vorraus, könnt ihr ggf. sehr günstig wegkommen. Wir haben damals 40 Euro pro Nacht bezahlt;)Weiterhin würde ich euch raten Kyoto zu besichtigen, um die andere Seite von Japan kennen zu lernen. Ist erheblich ruhiger und bietet jede Menge großartiger Tempel an. Wir haben uns damals Kyoto in 2 Tagen reingezogen. Im Nachgang würden wir das nicht nochmal machen, da wir uns sehr abgehetzt haben und nicht wirklich die Stadt genießen konnten. In Kyoto kann ich euch das Piece Hostel Sanjoempfehlen. Aber unbedingt in Vorraus (min.1-2 Monate) buchen.Plant miminum 4 Tage für Kyoto ein. Weiterer Geheimtipp ist für mich die Stadt Kobe und das nicht nur wegen Lukas Podolski;) Eine super entspannte Stadt, die wirklich ganz anders als der Rest von Japan ist. 1-2 Tage reichen vollkommen aus.Am besten euer hotel / Hostel in Kobe buchen anstatt in Osaka. Die Preise In Kobe sind nach meiner Erfahrung günstiger. Darüber hinaus ist Kobe die schönere Stadt und auch nur 15 min von Osaka mit dem Zug entfernt.Tipp: Holt euch den Japan Rail Pass, wie im Text empfohlen, falls ihr mehrere Städte in Japan besichtigen wollt. Und am besten Preise vergleichen! Mir hat damals der folgende Blog weitergeholfen:Japan Rail Pass - Vergleich


Danke für die Tipps. War zwar schon 2 mal in Tokyo aber ich will es auf jeden Fall noch mal machen. Werde mir die Tipps merken.
agentdoubleavor 6 h, 55 m

Also ich verlasse heute nach zwei Monaten Praktikum hier Tokio und kann …Also ich verlasse heute nach zwei Monaten Praktikum hier Tokio und kann euch aus erster hand bestätigen: Der Mt. Fuji ist nicht ansatzweise so zu gut sehen wie auf dem Bild. Das ist hart gephotoshopped



WIe ? Ich dachte Fuji ist von ganz Japan aus zu sehen in seiner vollen Pracht.
Doppelt Hot, Japan sowieso hot ist eh klar, aber KLM kriegt von mir auch ein hot für den super Boardservice.

Hab den Deal letzten April zur Kirschblüte abgestaubt und war super zufrieden!
Von mir westlichem Trottelurlauber noch ein Tipp:
Ich fand Hiroshima wirklich beeindruckend. Dort gibt es das Denkmal des früheren ‚IHK-Gebäude‘ und das Gedenkcenter. Kann man auch gut mit dem JR Pass machen von Kyoto aus.
Insgesamt lohnt sich der JR Pass wirklich. Ich hatte mir vorher ne SIM besorgt für Datentraffic. Das war echt praktisch zum übersetzen und orientieren. Ansonsten gilt wie fast überall - wer freundlich und höflich durch ein Land reist bekommt das auch zurück. Mit der Höflichkeit in Japan vllt. noch etwas mehr
Shildvor 43 m

Von mir westlichem Trottelurlauber noch ein Tipp:Ich fand Hiroshima …Von mir westlichem Trottelurlauber noch ein Tipp:Ich fand Hiroshima wirklich beeindruckend. Dort gibt es das Denkmal des früheren ‚IHK-Gebäude‘ und das Gedenkcenter. Kann man auch gut mit dem JR Pass machen von Kyoto aus. Insgesamt lohnt sich der JR Pass wirklich. Ich hatte mir vorher ne SIM besorgt für Datentraffic. Das war echt praktisch zum übersetzen und orientieren. Ansonsten gilt wie fast überall - wer freundlich und höflich durch ein Land reist bekommt das auch zurück. Mit der Höflichkeit in Japan vllt. noch etwas mehr


Jo und das Museum ist sehr gut. Ich hätte auch Bombe schreiben können, aber dann wäre der Aufschrei hier zu groß gewesen. M.E. das beste WW2 Museum und ich war schon in ein paar.
Hiroshima kann man gut mit Miyajima verbinden, sehr schöne Insel mit zahmen, sehr entspannten Hirschen, Seilbahn über Urwald aufn Berg und schöne Spazier- und Wandermöglichkeiten zu nem alten Schrein/Kloster.
Bzgl. SIM Karte empfiehlt sich die von JR... schon hier in Deutschland zu kaufen und für 16 Tage unbegrenztes LTE Volumen mit dem auch Tethering bzw. Hotspoterstellung erlaubt ist - und das für nur 25 €.
Bearbeitet von: "NikoP" 2. Mai
Axel_Schulz1986vor 14 h, 29 m

Meine Tipps :Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die …Meine Tipps :Plant am besten vier bis sechs Tage für Tokio ein um die wichtigsten Ecken abzuklappern. Daneben gibt auch einige sehr spannende Sehenswürdigkeiten in der Umgebung die per Tagesausflügen von Tokio besichtigt werden solten. Empfehlen kann ich Yokohama, Kawagoe, Kamakura, Enoshima und Hakone.Für die Tagestrips solltet ihr am besten auch nochmal 3-4 Tage einplanen. Lohnt sich auf jeden Fall!Einfach googlen und ihr erhaltet jede Menge Tipps zu den Tagesausflügen Bezüglich Hotel/Hostel kann ich euch in Tokio das Horidome Villa Hotel wärmstens empfehlen. Ist nur 20 min vom Zentum in Tokio entfernt. Bucht ihr Vorraus, könnt ihr ggf. sehr günstig wegkommen. Wir haben damals 40 Euro pro Nacht bezahlt;)Weiterhin würde ich euch raten Kyoto zu besichtigen, um die andere Seite von Japan kennen zu lernen. Ist erheblich ruhiger und bietet jede Menge großartiger Tempel an. Wir haben uns damals Kyoto in 2 Tagen reingezogen. Im Nachgang würden wir das nicht nochmal machen, da wir uns sehr abgehetzt haben und nicht wirklich die Stadt genießen konnten. In Kyoto kann ich euch das Piece Hostel Sanjoempfehlen. Aber unbedingt in Vorraus (min.1-2 Monate) buchen.Plant miminum 4 Tage für Kyoto ein. Weiterer Geheimtipp ist für mich die Stadt Kobe und das nicht nur wegen Lukas Podolski;) Eine super entspannte Stadt, die wirklich ganz anders als der Rest von Japan ist. 1-2 Tage reichen vollkommen aus.Am besten euer hotel / Hostel in Kobe buchen anstatt in Osaka. Die Preise In Kobe sind nach meiner Erfahrung günstiger. Darüber hinaus ist Kobe die schönere Stadt und auch nur 15 min von Osaka mit dem Zug entfernt.Tipp: Holt euch den Japan Rail Pass, wie im Text empfohlen, falls ihr mehrere Städte in Japan besichtigen wollt. Und am besten Preise vergleichen! Mir hat damals der folgende Blog weitergeholfen:Japan Rail Pass - Vergleich



Das sind aber wirklich "minimum" werte
Ich hab in Tokyo glaub ich "das wichtigste" grob abgeklappert innerhalb von 4 wochen ... und danach noch immer dinge gefunden die ich nicht kannte oder die weniger bekannt waren.
Vor allem wird man in den Touristen ecken ja leider seit ein paar Jahren von reisegruppen aus China und inzwischen auch vermehrt aus Korea überrannt

Hotel kommt auch drauf an was man für ein Komfort braucht aber 40 klingt tatsächlich okay für ein richtiges hotel, ansonsten gibts massig hostel die betten im Schlafsaal für 10€ und drunter anbieten was aber nur sinn macht wenn man eh den ganzen tag unterwegs ist

Ich persönlich hab im Oktober gebucht und war über den preisanstieg geschockt ... keine ahnung obs an der Krönung von Naruhito liegt oder an dem "airbnb" gesetz
Für das Ghibli Museum muss man sich 1 Monat vorher um Karten kümmern. Musste ich deswegen auf den nächsten Japan Trip verschieben
Gerade eingestellt, nachdem mein Footage lang genug (2017) größtenteils unberührt auf den Festplatten lag - ein Rundflug über das unglaubliche Japan!

Japan Autohot
Richters1. Mai

Mich würde Interessieren wie viel man im Schnitt rechnen muss fürs V …Mich würde Interessieren wie viel man im Schnitt rechnen muss fürs Verpflegung und Unterhaltung. Also kosten die auf einen kommen ohne den Rail Pass, Flug Tickets und Übernachtung. Wie viel sollte man einplanen für den täglichen Lebensbedarf?


Im Schnitt würde ich ca. 10 Prozent mehr einplanen als Du hier in Deutschland brauchen würdest
Hat jemand Erfahrungen was Flüge nach Osaka so kosten wenns Deals gibt?
Batman.vor 5 m

Hat jemand Erfahrungen was Flüge nach Osaka so kosten wenns Deals gibt?


Bei diesem Deal geht's doch auch nach Osaka :-) 450€ ist i.d.r. so das beste was geht. Manchmal auch mit AirChina etwas günstiger.
Was meint ihr als wahre mydealzer, für 3 Wochen den JR Pass für knapp 470€ nehmen oder doch sich immer wieder neue Busverbindungen raussuchen(lol) aber dafür aber halt auch länger mit dem Bus unterwegs sein
Statt Island dann halt nach Japan
Danke für den Deal!
Bearbeitet von: "mexa" 9. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text