Flüge: Kalifornien [Januar - Mai] - Hin- und Rückflug mit KLM und/oder AirFrance von Billund nach Los Angeles ab nur 285€ inkl. Gepäck
1185°Abgelaufen

Flüge: Kalifornien [Januar - Mai] - Hin- und Rückflug mit KLM und/oder AirFrance von Billund nach Los Angeles ab nur 285€ inkl. Gepäck

47
eingestellt am 4. Okt 2017Bearbeitet von:"der_Seebaer"
Update 1
Jetzt auch mit Lufthansa ab 307€ möglich!

22321-VdPX3.jpg
Moin Moin,

wenn ich mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster lehne würde, würde ich sagen das sich da ein Trend von KLM und Air France bzw. SkyTeam heute abzeichnet Hoffen wir das es so weiter geht

Der Deal geht an alle im hohen Norden von Billund, Dänemark (ca. 130km von Flensburg) fliegt ihr hin und zurück mit KLM und/oder AirFrance nach Los Angeles ab nur 285€ inkl. Gepäck und guten Flugzeiten

Das Video hat es mir angetan




Airline: KLM, Air France

Allianz:‌


Skytrax Bewertung:


Reisemonat: Januar - Mai

Gepäckbestimmungen:


  • Personal Item: (40 x 30 x 15) - Kostenlos
  • Handgepäck: Insgesamt mit Personal Item max. 12kg (55 x 35 x 25) - Kostenlos
  • Gepäckstück: bis 23kg (L + B + H nicht über 158cm) - Kostenlos


  • Personal Item: zusammen mit Handgepäck bis 12kg (40 x 30 x 15) - Kostenlos
  • Handgepäck: zusammen mit Personal Item bis 12kg (55 x 35 x 25) - Kostenlos
  • Gepäckstück: bis 23kg (L + B + H max. 158cm) - Kostenlos

Klima:


1054177.jpg
Einreisebestimmungen:‌ für die USA


Beispiel Daten:

1054177.jpg
Billund - Los Angeles - Billund ab 285€


viele weitere Daten im genannten Zeitraum möglich


Ich hoffe der ein oder andere kann das Angebot realisieren!

danke an fly4free

der_seebaer
Zusätzliche Info
Kayak Angebote

Gruppen

47 Kommentare
Guter Fund. Von Deutschland nach Billund zu kommen gestaltet sich allerdings schwierig. Es dauert mindestens 4 Stunden mit dem Flieger, da viele über Paris fliegen für knapp unter 100€ (one way). Das ist noch exklusive Gepäck. Letztendlich kommt man da eher bei 500€+ raus oder sehe ich das falsch?
Mega Preise und tatsächlich gute Flugzeiten! Direkt ab Amsterdam wäre mir lieber aber seeeehr viel teurer
nicograsslynn4. Okt 2017

Guter Fund. Von Deutschland nach Billund zu kommen gestaltet sich …Guter Fund. Von Deutschland nach Billund zu kommen gestaltet sich allerdings schwierig. Es dauert mindestens 4 Stunden mit dem Flieger, da viele über Paris fliegen für knapp unter 100€ (one way). Das ist noch exklusive Gepäck. Letztendlich kommt man da eher bei 500€+ raus oder sehe ich das falsch?


Nein, dafür ist das Angebot nicht gedacht mit einem Zubringer zu arbeiten. Es ist einfacher wenn man im Norden (Niedersachen, Schleswig Holstein) lebt und mit Bahn, Bus oder Auto anreist.
Billund.... Kommt man wie hin ab Hamburg? Auto fällt aus...
FlensFlens4. Okt 2017

Billund.... Kommt man wie hin ab Hamburg? Auto fällt aus...


Hatte letztes Jahr auch nach der Bahn geschaut und bin dann doch mit dem Auto gefahren. 3 Stunden ab Hamburg, dafür waren es nur 201€ nach L.A
Super Deal :=)
Bascheck4. Okt 2017

Mega Preise und tatsächlich gute Flugzeiten! Direkt ab Amsterdam wäre mir l …Mega Preise und tatsächlich gute Flugzeiten! Direkt ab Amsterdam wäre mir lieber aber seeeehr viel teurer


Vielleicht nach Toronto? Günstige Flüge mit Iceland Air, Preis ist ohne Gepäck. Dennoch spitzen Preis und den Stop Over nicht vergessen Amsterdam - Toronto
Deluxus4. Okt 2017

Hatte letztes Jahr auch nach der Bahn geschaut und bin dann doch mit dem …Hatte letztes Jahr auch nach der Bahn geschaut und bin dann doch mit dem Auto gefahren. 3 Stunden ab Hamburg, dafür waren es nur 201€ nach L.A


Danke,
und das Parken hat wieviel gekostet? Stelle mein Auto ungerne irgendwo in der Pampa ab und wenn man aus dem Urlaub zurückgekommen ist, der Wagen demoliert, aufgebrochen oder abgeschleppt wurde. Freunden ist dies schon passiert.
Sind letztes Jahr auch von Billund nach Miami geflogen über Paris...war auch mit Abstand der beste Preis (fliegen sonst aus HH und kommen von der Dänischen Grenze).
Dieses Jahr war leider kein so gute Angebot so das wir aus HH Fliegen.
Auf LA hätten wir auch schon Bock...aber die Jahreszeit ist Temperatur technisch ja nicht so der "Burner" und wie es scheint eher mit Regen behaftet?
Vielleicht kann ja wer mal seine Erfahrungen posten.
Sind derzeit mit dem USA Virus Infiziert seit Miami letzes Jahr.
Waren sonst immer mehr im Umkreis (Griechenland,Türkei,Ägypten usw)
FlensFlens4. Okt 2017

Danke,und das Parken hat wieviel gekostet? Stelle mein Auto ungerne …Danke,und das Parken hat wieviel gekostet? Stelle mein Auto ungerne irgendwo in der Pampa ab und wenn man aus dem Urlaub zurückgekommen ist, der Wagen demoliert, aufgebrochen oder abgeschleppt wurde. Freunden ist dies schon passiert.


War ungefähr 2 Wochen unterwegs. Hatte erst geguckt ob ich mein Auto irgendwo in Billund abstelle oder beim Legoland. Hatte aber im Oktober schon zu.
2 Wochen waren circa 45-50€ auf dem billigsten Parkplatz. Waren mal eben 25% vom Flugpreis.
Meine Freundin ist schon böse... Ich sollte ihr wohl nicht so viele Vorschläge machen für nächstes Jahr
Weiter so und auch im Neuen Jahr paar Deals für den Sommer bitte!
@der_Seebaer beim letzten Datum hat sich ein Fehler eingeschlichen, oder ist das ne Zeitreise? ;-)
m3phiSt04. Okt 2017

@der_Seebaer beim letzten Datum hat sich ein Fehler eingeschlichen, oder …@der_Seebaer beim letzten Datum hat sich ein Fehler eingeschlichen, oder ist das ne Zeitreise? ;-)

schon glatt zwei mal heute passiert, danke!
Bergwacht4. Okt 2017

Sind letztes Jahr auch von Billund nach Miami geflogen über Paris...war …Sind letztes Jahr auch von Billund nach Miami geflogen über Paris...war auch mit Abstand der beste Preis (fliegen sonst aus HH und kommen von der Dänischen Grenze).Dieses Jahr war leider kein so gute Angebot so das wir aus HH Fliegen.Auf LA hätten wir auch schon Bock...aber die Jahreszeit ist Temperatur technisch ja nicht so der "Burner" und wie es scheint eher mit Regen behaftet?Vielleicht kann ja wer mal seine Erfahrungen posten.Sind derzeit mit dem USA Virus Infiziert seit Miami letzes Jahr.Waren sonst immer mehr im Umkreis (Griechenland,Türkei,Ägypten usw)


Wir waren schon im April und im Mai da. Wetter kann wechselhaft sein. Zum Großteil ist zu der Zeit das Wetter aber schon richtig gut. San Diego sicher schon 25-30 Grad. San Francisco ein wenig kühler. In der Bucht zieht es auch ganzjährig ein wenig mehr Im Death Valley über 35 Grad.
Meine persönlichen Tipps/Empfehlungen: San Francisco ist für mich (bis dato) die schönste Stadt im Südwesten. Yosemity, Zion NP und Arches NP muss man gesehen haben.
hab einen guten Flug von Billund über Amsterdam... warum kann man nicht einfach erst in Amsterdam "zusteigen" das wäre einfacherer für die Anreise mit dem zug
Und wer min. Topbonus Silber hat, macht den aktuellen Status Match zu FlyingBlue mit und bekommt auch noch den Status obendrauf
datim4. Okt 2017

hab einen guten Flug von Billund über Amsterdam... warum kann man nicht …hab einen guten Flug von Billund über Amsterdam... warum kann man nicht einfach erst in Amsterdam "zusteigen" das wäre einfacherer für die Anreise mit dem zug


Weil es in den Tarifbedingungen so steht, wenn du ein noshow bei einem Coupon machst, verfallen alle weiteren Coupons auf dem gleichen eticket.
Ein nonstop AMS-LAX kostet eben mal weniger als ein BLL-AMS-LAX, ist ganz klar.
datim4. Okt 2017

hab einen guten Flug von Billund über Amsterdam... warum kann man nicht …hab einen guten Flug von Billund über Amsterdam... warum kann man nicht einfach erst in Amsterdam "zusteigen" das wäre einfacherer für die Anreise mit dem zug



Zumindest beim Rückflug sollte das gehen Gepäck nur bis AMS einchecken und dann in AMS aussteigen...

P.S.: Mit dem Flixbus kann man direkt bis Kolding fahren von Ruhrgebiet, Münster, Hamburg (3:20h), Berlin, Bremen usw. Evtl. ja eine Option zum Zug
Bearbeitet von: "MelCare" 5. Okt 2017
in Billund gleich mal einen Abstecher zur LEGOLand mit einplanen;)
Ich sage einfach nur danke! Auch wenn der seebaer wirklich an meinen nerven zerrt mit den Angeboten und die Zeit fehlt
In den letzten Wochen und Monaten gab es regelmäßig sehr gute Angebote ab Frankfurt und selbst ab Berlin nach LAX und SFO - preislich bei ca. 400€ als Direktflug. Da würde ich glatt auf eine Anreise nach Billund verzichten . Für die Nordlichter ist's natürlich ne Option 😊
Bergwacht4. Okt 2017

Sind letztes Jahr auch von Billund nach Miami geflogen über Paris...war …Sind letztes Jahr auch von Billund nach Miami geflogen über Paris...war auch mit Abstand der beste Preis (fliegen sonst aus HH und kommen von der Dänischen Grenze).Dieses Jahr war leider kein so gute Angebot so das wir aus HH Fliegen.Auf LA hätten wir auch schon Bock...aber die Jahreszeit ist Temperatur technisch ja nicht so der "Burner" und wie es scheint eher mit Regen behaftet?Vielleicht kann ja wer mal seine Erfahrungen posten.Sind derzeit mit dem USA Virus Infiziert seit Miami letzes Jahr.Waren sonst immer mehr im Umkreis (Griechenland,Türkei,Ägypten usw)


braucht man für Calif oder FL gute (hohe?) Temperaturen? man macht dort ja kein Strandurlaub sondern Sightseeing on the way und Road Trips (bin zb schon LA, Grand Canyon, Las Vegas, Death Valley, Lake Tahoe, SF und dann am US1 zurück nach LA gefahren, Strandurlaub wäre mir da nicht in den Sinn gekommen, deswegen ist die Temperatur auch egal). bin arbeitstechnisch im Januar immer in der Nähe von LA, kann mal regnen, aber störte mich nicht.
olli198019806. Okt 2017

braucht man für Calif oder FL gute (hohe?) Temperaturen? man macht dort ja …braucht man für Calif oder FL gute (hohe?) Temperaturen? man macht dort ja kein Strandurlaub sondern Sightseeing on the way und Road Trips (bin zb schon LA, Grand Canyon, Las Vegas, Death Valley, Lake Tahoe, SF und dann am US1 zurück nach LA gefahren, Strandurlaub wäre mir da nicht in den Sinn gekommen, deswegen ist die Temperatur auch egal). bin arbeitstechnisch im Januar immer in der Nähe von LA, kann mal regnen, aber störte mich nicht.

Der Klassiker Highway No.1 macht im Cabrio bei mehr als 20 Grad schom mehr Spaß 😁. Ich war mal Anfang April da - ne leichte Jacke gegen Abend war da schon noch gut.
Stumpen4. Okt 2017

Yosemity, Zion NP und Arches NP muss man gesehen haben.


In der Jahreszeit kann es aber gut sein, dass man nicht viel sieht bzw. gar nicht in den Park kommt (wegen der Schneemassen). Der Yosemity war dieses Jahr z.b. noch Anfang Mai nicht zu besuchen.
Bearbeitet von: "Baroenchen" 6. Okt 2017
Perfekt wenn die Familie der Freundin (Dänin) nur 20 min von Billund entfernt wohnt!
olli198019806. Okt 2017

braucht man für Calif oder FL gute (hohe?) Temperaturen? man macht dort ja …braucht man für Calif oder FL gute (hohe?) Temperaturen? man macht dort ja kein Strandurlaub sondern Sightseeing on the way und Road Trips (bin zb schon LA, Grand Canyon, Las Vegas, Death Valley, Lake Tahoe, SF und dann am US1 zurück nach LA gefahren, Strandurlaub wäre mir da nicht in den Sinn gekommen, deswegen ist die Temperatur auch egal). bin arbeitstechnisch im Januar immer in der Nähe von LA, kann mal regnen, aber störte mich nicht.


Sicher brauch ich da keine 30 grad im Schatten ....aber Regen und 15 grad muss auch nicht sein.
Sind bisher halt immer im Oktober weg um das Schei. Wetter hier zu entgehen kann da zwar auch mal regnen aber es ist angenehm Warm.
sputnik04126. Okt 2017

Der Klassiker Highway No.1 macht im Cabrio bei mehr als 20 Grad schom mehr …Der Klassiker Highway No.1 macht im Cabrio bei mehr als 20 Grad schom mehr Spaß 😁. Ich war mal Anfang April da - ne leichte Jacke gegen Abend war da schon noch gut.


Müsste dafür halt befahrbar sein ^^
Aber hab in Kalifornien auch immer ein Cabrio, man erlebt die Gegend einfach viel intensiver. Und die ganzen kurvigen Strecken machen auch viel mehr Spaß, wenn man nicht einen Schwerpunkt wie ein Bus hat.
Bearbeitet von: "makrom" 6. Okt 2017
Immer dieser ClickBait! Dachte es handelt sich beim Titelbild um Gta5! Für diese Verwirrung erstmal ein Hot!
Billund liegt ja nicht gerade um die Ecke.. habe noch nie was davon gehört =)
sputnik04126. Okt 2017

Der Klassiker Highway No.1 macht im Cabrio bei mehr als 20 Grad schom mehr …Der Klassiker Highway No.1 macht im Cabrio bei mehr als 20 Grad schom mehr Spaß 😁. Ich war mal Anfang April da - ne leichte Jacke gegen Abend war da schon noch gut.


wir hatten wegen dem oben genannten Road Trip nen grossen Suv, Cabrio war nie mein Fall, kann aber andere verstehen, denen dass Spass macht
Bearbeitet von: "olli19801980" 6. Okt 2017
Bergwacht6. Okt 2017

Sicher brauch ich da keine 30 grad im Schatten ....aber Regen und 15 grad …Sicher brauch ich da keine 30 grad im Schatten ....aber Regen und 15 grad muss auch nicht sein.Sind bisher halt immer im Oktober weg um das Schei. Wetter hier zu entgehen kann da zwar auch mal regnen aber es ist angenehm Warm.


also anders als in Deutschland solltest du keinen Tag haben wo es wirklich dauerhaft regnet und kalt ist, eher maximal mal einen kräftigen Schauer oder so, aber dann wieder ok. 25 Grad bekommst du eher schwierig, aber tshirt bei Sonnenschein sollte schon gehen. wenn's ein road Trip wird, brauchst du eh auch warme Klamotten.
Bergwacht6. Okt 2017

Sicher brauch ich da keine 30 grad im Schatten ....aber Regen und 15 grad …Sicher brauch ich da keine 30 grad im Schatten ....aber Regen und 15 grad muss auch nicht sein.Sind bisher halt immer im Oktober weg um das Schei. Wetter hier zu entgehen kann da zwar auch mal regnen aber es ist angenehm Warm.


Achso und klar, es gibt sicherlich Ziele um dem deutschen Herbst besser zu entfliehen, aber ich denke nicht, dass man mit dem Südwesten der USA zu irgendeiner Jahreszeit etwas falsch machen würde, dafür gibt es dort zu viel Auswahl was man alles machen kann
Stumpen4. Okt 2017

Wir waren schon im April und im Mai da. Wetter kann wechselhaft sein. Zum …Wir waren schon im April und im Mai da. Wetter kann wechselhaft sein. Zum Großteil ist zu der Zeit das Wetter aber schon richtig gut. San Diego sicher schon 25-30 Grad. San Francisco ein wenig kühler. In der Bucht zieht es auch ganzjährig ein wenig mehr Im Death Valley über 35 Grad.Meine persönlichen Tipps/Empfehlungen: San Francisco ist für mich (bis dato) die schönste Stadt im Südwesten. Yosemity, Zion NP und Arches NP muss man gesehen haben.



Darf ich fortsetzen: Antelope Canyon (zur Hautptsaison allerdings sehr voll...waren im Dezember dort als es recht leer war), Horseshoe Bend, Garnd Canyon, Bryce Canyon (besonders geil wenn schneebedeckt), Valley of Fire, Toadstool Hoodoos. Im Zion NP ist es mega geil in der Lodge dort zu übernachten...dieser Ausblick, wenn man aufsteht...herrlich.

Death Valley, Yosemite, Arches, Monument Valley, The Wave in den Coyote Buttes North, generell Grand Staircase-Escalante, Canyonlands... hab ich noch auf meiner ToDo-Liste

Zu San Francisco kann ich nur zustimmen. Habe mal 7 Monate in der Nähe gelebt (Sunnyvale). Generell eine tolle Gegend. Gerade die Küste entlang des Highway 1 ist ein Traum. Leider ist die Straße ja noch größtenteils wegen eines Erdrutsches gesperrt, oder?

Könnte hier stundenlang Lieblingsorte in Kalifornien aufzählen
Bearbeitet von: "MrMacGyver" 6. Okt 2017
Allerdings noch der Hinweis, dass der Highway No 1 derzeit an mehreren Stellen gesperrt ist. Evtl. muss man da Abstriche machen: visitcalifornia.com/de/…nen
(wobei manchmal absteits der klassischen Route ja auch viel zu entdecken ist)
makrom6. Okt 2017

Müsste dafür halt befahrbar sein ^^Aber hab in Kalifornien auch immer ein C …Müsste dafür halt befahrbar sein ^^Aber hab in Kalifornien auch immer ein Cabrio, man erlebt die Gegend einfach viel intensiver. Und die ganzen kurvigen Strecken machen auch viel mehr Spaß, wenn man nicht einen Schwerpunkt wie ein Bus hat.




Seh ich halt anders, mir kommts weniger auf Geschwindigkeit (Kurvengeschwindigkeit, Endgeschwindigkeit) oder sonstwas beim Fahren an, sondern eher auf möglichst viel Komfort. Ich bin aber auch keine 18 mehr, vielleicht deswegen. Ich würde (sowohl in den USA als auch in Deutschland) jederzeit einen top ausgestatten SUV einem Cabrio oder Sportwagen vorziehen, aber jeder so wie er mag. Und wenn ich in den USA (oder hier) einen Wagen wegen "Spass" fahren würde, dann wäre es definitiv ein Tesla, damit mach ich dann im Anzug nämlich jeden Sportwagen oder Cabrio nass, aber dass nur am Rande
MrMacGyver6. Okt 2017

Darf ich fortsetzen: Antelope Canyon (zur Hautptsaison allerdings sehr …Darf ich fortsetzen: Antelope Canyon (zur Hautptsaison allerdings sehr voll...waren im Dezember dort als es recht leer war), Horseshoe Bend, Garnd Canyon, Bryce Canyon (besonders geil wenn schneebedeckt), Valley of Fire, Toadstool Hoodoos. Im Zion NP ist es mega geil in der Lodge dort zu übernachten...dieser Ausblick, wenn man aufsteht...herrlich.Death Valley, Yosemite, Arches, Monument Valley, The Wave in den Coyote Buttes North, generell Grand Staircase-Escalante, Canyonlands... hab ich noch auf meiner ToDo-Liste Zu San Francisco kann ich nur zustimmen. Habe mal 7 Monate in der Nähe gelebt (Sunnyvale). Generell eine tolle Gegend. Gerade die Küste entlang des Highway 1 ist ein Traum. Leider ist die Straße ja noch größtenteils wegen eines Erdrutsches gesperrt, oder?Könnte hier stundenlang Lieblingsorte in Kalifornien aufzählen




Hört sich alles gut an, wie gesagt, bin jährlich beruflich 1x südlich von LA und hab selber schon einen 14 Tage Road Trip von LA über Grand Canyon, Hoover Damm, Las Vegas, Mono Lake, Eingan Yosemite, Lake Tahoe, SF und dann US1 zurück nach LA gemacht. Gerade Lake Tahoe, kann ich extrem empfehlen, meiner Meinung nach absoluter Geheimtipp, war bei uns am Ende eine Notdestination, weil Yosemite aufgrund von Bränden der Tioga Pass gesperrt war.

de.wikipedia.org/wik…hoe


Wunderschönes Panorama mit einem glasklaren riesiegen See, tollen Resorts und alpinen Bergen im Hintergrund, wo man auch ein wenig in die Berge direkt reinfahren kann und dann tolle Views auf den See bekommt ("Der See befindet sich westlich der 3317 m hohen Carson Range, eines östlichen Teils der Sierra Nevada. Der See ist mit 501 Metern der zweittiefste und in Anbetracht der Höhenlage des Wasserspiegels von 1899,5 m auch einer der höchstgelegenen Seen der USA."

Auch den Mono Lake fand ich sehr spannend.

Las Vegas war mit Freundin eher so "naja",wenn man nicht wirklich zum Spielen hinfährt, sprich man sich vorher ein doch relativ kleines Budget nur zum Spielen bereitgelegt hat, dann find ich es nicht sooooo spannend, das beste da waren für uns die Outlets
Bearbeitet von: "olli19801980" 6. Okt 2017
No. 1 wird bis 2019 nicht befahrbar sein.
olli198019806. Okt 2017

Hört sich alles gut an, wie gesagt, bin jährlich beruflich 1x südlich von L …Hört sich alles gut an, wie gesagt, bin jährlich beruflich 1x südlich von LA und hab selber schon einen 14 Tage Road Trip von LA über Grand Canyon, Hoover Damm, Las Vegas, Mono Lake, Eingan Yosemite, Lake Tahoe, SF und dann US1 zurück nach LA gemacht. Gerade Lake Tahoe, kann ich extrem empfehlen, meiner Meinung nach absoluter Geheimtipp, war bei uns am Ende eine Notdestination, weil Yosemite aufgrund von Bränden der Tioga Pass gesperrt war. https://de.wikipedia.org/wiki/Lake_TahoeWunderschönes Panorama mit einem glasklaren riesiegen See, tollen Resorts und alpinen Bergen im Hintergrund, wo man auch ein wenig in die Berge direkt reinfahren kann und dann tolle Views auf den See bekommt ("Der See befindet sich westlich der 3317 m hohen Carson Range, eines östlichen Teils der Sierra Nevada. Der See ist mit 501 Metern der zweittiefste und in Anbetracht der Höhenlage des Wasserspiegels von 1899,5 m auch einer der höchstgelegenen Seen der USA."Auch den Mono Lake fand ich sehr spannend.Las Vegas war mit Freundin eher so "naja",wenn man nicht wirklich zum Spielen hinfährt, sprich man sich vorher ein doch relativ kleines Budget nur zum Spielen bereitgelegt hat, dann find ich es nicht sooooo spannend, das beste da waren für uns die Outlets



Ja, kann ich bestätigen. Am Lake Tahoe war ich damals mit Arbeitskollegen. Richtig schön. Leider oft von Waldbränden betroffen. Mono Lake kannte ich noch nicht.

Da wir zur Nebensaison da waren haben wir in Las Vegas günstige Luxuszimmer geschossen. Erst 2 Nächte super billig im Stratosphere aber dann waren wir im Wynn Encore und im Vdara (Anfang und Ende des Roadtrips). Richtig cool. Neben Strip ablaufen haben wir auch nur geshopped und gegessen und wenige Dollar verspielt. Die Springbrunnenshow am Bellagio hätte ich mir noch unzählige Male anschauen können

P.S.: Wir bevorzugen auch immer einen SUV. Für Privatreisen aus Kostengründen meist einen kleineren Midsize-SUV (reicht auch für 2) aber auf Dienstreisen gerne auch mal Standard SUV. Hatte auch schon mal einen voll ausgestatteten Jeep Grand Cherokee. Herrlich
Bearbeitet von: "MrMacGyver" 6. Okt 2017
MrMacGyver6. Okt 2017

Ja, kann ich bestätigen. Am Lake Tahoe war ich damals mit Arbeitskollegen. …Ja, kann ich bestätigen. Am Lake Tahoe war ich damals mit Arbeitskollegen. Richtig schön. Leider oft von Waldbränden betroffen. Mono Lake kannte ich noch nicht.Da wir zur Nebensaison da waren haben wir in Las Vegas günstige Luxuszimmer geschossen. Erst 2 Nächte super billig im Stratosphere aber dann waren wir im Wynn Encore und im Vdara (Anfang und Ende des Roadtrips). Richtig cool. Neben Strip ablaufen haben wir auch nur geshopped und gegessen und wenige Dollar verspielt. Die Springbrunnenshow am Bellagio hätte ich mir noch unzählige Male anschauen können P.S.: Wir bevorzugen auch immer einen SUV. Für Privatreisen aus Kostengründen meist einen kleineren Midsize-SUV (reicht auch für 2) aber auf Dienstreisen gerne auch mal Standard SUV. Hatte auch schon mal einen voll ausgestatteten Jeep Grand Cherokee. Herrlich



Wir waren damals im Planet Hollywood Hotel, war ganz okay, gab wenigstens bei den leichtbekleideten Damen (ab 20 Uhr) was zu gucken im integrierten Casino Aber ja, die Wassershow fanden wir auch gut, kannten wir aber ähnlich schon woanders her.

Der Mono Lake ist jetzt kein "riesen riesen" Highlight, aber wenn man eh über den US120 in den Yosemite reinfährt, kann man sich den mit anschauen, weil er unweit vom Eingang liegt und schon ganz interessant aussieht.

"Der Mono Lake ist ein Natronsee; er ist also sowohl besonders alkalisch als auch besonders salzhaltig. Er liegt in Mono County im zentral-östlichen Teil von Kalifornien, in einem abflusslosen Becken am Westrand des Großen Beckens unter der Ostflanke der Sierra Nevada. Wegen der harschen Umweltbedingungen müssen Tiere und Pflanzen sowohl an den hohen pH-Wert angepasst sein als auch den Salzgehalt ertragen können. Daher hat sich ein Ökosystem aus sehr wenigen angepassten Arten bei sehr hoher Individuenzahl entwickelt, das für einige Vogelarten von besonderer Bedeutung ist."


Den Mietwagen hatten wir damals auch günstig geschossen, 461 Euro für so einen doch relativ großen SUV für 14 Tage mit allen Versicherungen und KM war echt gut...ich habe übrigens noch unsere gesamte Planung von damals inkl. den Hotels, den Strecken, etc, den Kosten, etc. Kann ich gerne als Excel zur Verfügung stellen, falls jemand Interesse hat und nichts eigenes ausarbeiten will, als ehemaliger gelernter Reisekaufmann und Diplom-Tourismusmanagement-Studierter, als auch USA Fan, kenn ich mich ein wenig aus (habe selbst mal 1 Jahr in Florida gelebt)

P.S.:

Wir hatten damals einen Ford (korrigiere: Ford Edge heisst der auch in den USA, der Escape dürfte eher in Richtung etwas grösserer Kuga in Deutschland gehen),mit genialen Extras wie Satellite Radio, etc, echt genialer Wagen. Da ich auf DRs dort immer alleine unterwegs bin, nehme ich dann meist etwas kleineres, wird sonst zu teuer (da kann man dann das Geld eher für Shoppen ausgeben), aber mit 2 Personen und 2 großen Koffern war der Edge für nen privaten Road Trip echt genial. Haben den so gut gefunden, dass wir uns jetzt als Neuwagen einen Ford Kuga Vignale (Edge war uns mit allem zu teuer) mit allem Pipapo bestellt haben, kommt hoffentlich endlich Ende Oktober
Bearbeitet von: "olli19801980" 6. Okt 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text