Flüge: Kilimanjaro [November - Dezember & Weihnachten] - Hin- und Rückflug von Frankfurt nach Kilimanjaro ab nur 399€ inkl. Gepäck
361°

Flüge: Kilimanjaro [November - Dezember & Weihnachten] - Hin- und Rückflug von Frankfurt nach Kilimanjaro ab nur 399€ inkl. Gepäck

Redaktion 9
Redaktion
eingestellt am 17. Nov
Moin Moin,

Last-Minute geht es nach Tansania. Von Frankfurt fliegt ihr mit Condor nach Kilimanjaro ab nur 399€ inkl. Gepäck

Hier ein Video vom Aufstieg zum Kilimanjaro:




Airline: Condor Airlines

Skytrax Bewertung:‌‌‌‌ 5/10 Punkte (241 Reviews)

Reisezeitraum: November - Dezember

Gepäckbestimmungen:


  • Personal Item: kleine Handtasche, ein Laptop/Tablet inklusive Tasche, Regenschirm - Kostenlos
  • Handgepäck: bis 6kg (55 x 40 x 20) - Kostenlos
  • Gepäckstück: bis 20kg (darf 158cm nicht überschreiten) - Kostenlos

Klima:‌ Arusha (Kilimanjaro)


Einreisebestimmungen:‌ in Tansania


Beispiel Daten:

1073317-ch3Da.jpg
Frankfurt - Kilimanjaro - Frankfurt


leider sind das alle Verfügbare Daten zu diesem Preis.


schönen Urlaub!

der_seebaer

9 Kommentare

Saugeil! Danke für deine ganzen Deals

Ich hoffe es kommt noch was zw. dem 23.12 - 30.12 :P

Warum ging hier jetzt mein "Error Fare" Alarm an? Hast du das nachträglich wieder entfernt, Seebär?

Und wie beim letzten Deal (https://www.mydealz.de/deals/fluge-kilimanjaro-november-marz-mit-air-france-von-basel-nach-arusha-ab-nur-424eur-inkl-gepack-1051877) auch hier nochmal der Hinweis, dass Kilimanjaro Airport nicht nur ideal für Bergsteiger ist, sondern mit der benachbarten Stadt Arusha auch das Tor zum Safari-Tourismus in Tansania. Perfekt für atemberaubende Highlights wie den Ngorongoro Krater, Lake Manyara, Laka Natron, Tarangire und natürlich die Serengeti.


15362362-vcDAy.jpg
15362362-LciWF.jpg
15362362-xNOih.jpg
15362362-GXDLk.jpg
Kann leider so kurzfristig nich hin, da noch 2 Arbeitsreisen anstehen, sonst hätte ich für den Kurs sofort gebucht. War tatsächlich (neben Botswana) die unvergesslichste Wildlife-Reise meines Lebens (so far).

niedblogvor 24 m

Und wie beim letzten Deal …Und wie beim letzten Deal (https://www.mydealz.de/deals/fluge-kilimanjaro-november-marz-mit-air-france-von-basel-nach-arusha-ab-nur-424eur-inkl-gepack-1051877) auch hier nochmal der Hinweis, dass Kilimanjaro Airport nicht nur ideal für Bergsteiger ist, sondern mit der benachbarten Stadt Arusha auch das Tor zum Safari-Tourismus in Tansania. Perfekt für atemberaubende Highlights wie den Ngorongoro Krater, Lake Manyara, Laka Natron, Tarangire und natürlich die Serengeti. [Bild] [Bild] [Bild] [Bild] Kann leider so kurzfristig nich hin, da noch 2 Arbeitsreisen anstehen, sonst hätte ich für den Kurs sofort gebucht. War tatsächlich (neben Botswana) die unvergesslichste Wildlife-Reise meines Lebens (so far).



schöne safari-bilder. wenn man da ganz großes glück hat, entdeckt man vieleicht sogar eine herde wilde landrover in ihrem natürlichen lebensraum.
bilder-upload.eu/upl…jpg

bilder-upload.eu/upl…jpg
Bearbeitet von: "Karldaver" 17. Nov

Karldavervor 2 h, 38 m

schöne safari-bilder. wenn man da ganz großes glück hat, entdeckt man vi …schöne safari-bilder. wenn man da ganz großes glück hat, entdeckt man vieleicht sogar eine herde wilde landrover in ihrem natürlichen lebensraum.http://www.bilder-upload.eu/upload/44ebae-1510918603.jpghttp://www.bilder-upload.eu/upload/b0d7f4-1510919046.jpg



Das kann mit einem schlechten Guide in wenigen Hotspots (insbesondere im Bereich Seronera sowie auf dem Zuweg vom Parkeingang nach Seonera) schonmal passieren. Mein Rekord lag bei 6 Fahrzeugen für 20 Minuten, da gab es aber auch ein wenige Wochen junges Leopardenbaby in den Felsen zu sehen.

Ich bin aber auch null Fan von solchen Kolonnen und sagen meinen Guides immer, dass wir lieber unsere eigenen Tiere suchen, anstatt uns wegen fünf schlafenden Löwen dort einzureihen. Das hat bisher immer auch ganz wunderbar geklappt.

Was definitiv hilft: Im Süden (besonders während der Migration) den Bereich um Lake Ndutu besuchen, da dieser Teil noch zur Ngorongoro Conservation Area gehört und nicht zum Nationalpark. Konsequenz ist, dass offroad Fahren erlaubt ist. Ansonsten ist es ratsam, sich eine Unterkunft IM Nationalpark zu suchen, z.B. eines der mobile Camps von Asilia Africa. Alternativ / ergänzend waren wir noch im wenig befahrenen Norden unterwegs und sind dort dann noch ins Grumeti Private Reserve von Singita, was wir dann auf gigantischer Fläche mit unglaublicher Tierdichte quasi exklusiv für uns (und 3-4 weitere lodgeeigne Fahrzeuge) hatten.

Verfasser Redaktion

niedblogvor 6 h, 19 m

Warum ging hier jetzt mein "Error Fare" Alarm an? Hast du das nachträglich …Warum ging hier jetzt mein "Error Fare" Alarm an? Hast du das nachträglich wieder entfernt, Seebär?


Ne, von Error Fare war hier keine Rede

der_Seebaervor 1 m

Ne, von Error Fare war hier keine Rede


Ah, wurde falsch angezeigt. Es war Teil der Aufzählung "Error Fare, Flüge und/oder Frankfurt"

niedblogvor 4 h, 45 m

Das kann mit einem schlechten Guide in wenigen Hotspots (insbesondere im …Das kann mit einem schlechten Guide in wenigen Hotspots (insbesondere im Bereich Seronera sowie auf dem Zuweg vom Parkeingang nach Seonera) schonmal passieren. Mein Rekord lag bei 6 Fahrzeugen für 20 Minuten, da gab es aber auch ein wenige Wochen junges Leopardenbaby in den Felsen zu sehen. Ich bin aber auch null Fan von solchen Kolonnen und sagen meinen Guides immer, dass wir lieber unsere eigenen Tiere suchen, anstatt uns wegen fünf schlafenden Löwen dort einzureihen. Das hat bisher immer auch ganz wunderbar geklappt.Was definitiv hilft: Im Süden (besonders während der Migration) den Bereich um Lake Ndutu besuchen, da dieser Teil noch zur Ngorongoro Conservation Area gehört und nicht zum Nationalpark. Konsequenz ist, dass offroad Fahren erlaubt ist. Ansonsten ist es ratsam, sich eine Unterkunft IM Nationalpark zu suchen, z.B. eines der mobile Camps von Asilia Africa. Alternativ / ergänzend waren wir noch im wenig befahrenen Norden unterwegs und sind dort dann noch ins Grumeti Private Reserve von Singita, was wir dann auf gigantischer Fläche mit unglaublicher Tierdichte quasi exklusiv für uns (und 3-4 weitere lodgeeigne Fahrzeuge) hatten.



also bei 4 tagen serengeti und ngorogoro krater war wir ständig in irgendwelchen autoansammlungen. 6 fahrzeuge war da noch fast eine familiäre atmosphäre. teilweise waren da 15-20 fahrzeuge an einer stelle. die guides standen da auch alle im funkkontakt und wenn es irgendwo was spannendes zu sehen gab, sind alle direkt hingefahren.
in den camps herrschte auch eher camingplatzfeeling. irgendwelche yankees, die am lagerfeuer laute musik hören und zu allem überfluss auch noch ein mobiler kiosk, der abends die camps abklappert und kaltes bier etc. zu überteuerten preisen verhökert.
wer da ruhe, einsamkeit und abgeschiedenheit erwartet, wird da wohl enttäuscht. bei der kilimandscharobesteigung sieht das ganz ähnlich aus. da fahren zwar keine landrover, menschen sind da aber trotzdem massenhaft unterwegs.

Karldavervor 9 m

also bei 4 tagen serengeti und ngorogoro krater war wir ständig in …also bei 4 tagen serengeti und ngorogoro krater war wir ständig in irgendwelchen autoansammlungen. 6 fahrzeuge war da noch fast eine familiäre atmosphäre. teilweise waren da 15-20 fahrzeuge an einer stelle. die guides standen da auch alle im funkkontakt und wenn es irgendwo was spannendes zu sehen gab, sind alle direkt hingefahren. in den camps herrschte auch eher camingplatzfeeling. irgendwelche yankees, die am lagerfeuer laute musik hören und zu allem überfluss auch noch ein mobiler kiosk, der abends die camps abklappert und kaltes bier etc. zu überteuerten preisen verhökert.wer da ruhe, einsamkeit und abgeschiedenheit erwartet, wird da wohl enttäuscht. bei der kilimandscharobesteigung sieht das ganz ähnlich aus. da fahren zwar keine landrover, menschen sind da aber trotzdem massenhaft unterwegs.


Du redest von öffentlichen Camps oder? Also solchen Dingern wie Seronera, wo Hinz und Kunz mit dem Landrover parkt und campiert. Also kein freistehendes mobile Camp mitten in der Wildnis ohne Zäune und ohne Infrastruktur, richtig?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text