712°
40
Gepostet vor 4 Tagen

Flüge: Kiruna & Luleå, Schwedisches Lappland [Jan.-Mär.] Hin- & Rückflug nonstop ab Düsseldorf mit Eurowings ab 102€

102€
Avatar
Geteilt von DashOne Redakteur/in
Mitglied seit 2020
2.704
7.395

Über diesen Deal

Der Winter steht vor der Tür und für alle die von den frostigen Temperaturen nicht genug bekommen können gibts bei Eurowings aktuell gute Preise in die nördlichste Stadt Schwedens. Bei Buchung über Eurowings direkt bekommt ihr Flüge von Düsseldorf nach Kiruna, in schwedischen Teil Lapplands, sowie nach Kiruna zum Preis ab 102€ für Hin- und Rückflug. Inbegriffen ist das kleine Personal Item. Wenn ihr Priority bucht ist der Aufpreis für das große Handgepäck bei 15€- 17€ je Strecke. Aufgabegepäck kostet ab 19€ je Strecke Aufpreis. Wer eine Ski- bzw Snowboardausrüstung mitnehmen möchte zahlt 30€ je Strecke.

Leider kann ich nicht auf die Strecken direkt verlinken, daher müsst ihr die Eingaben selbst tätigen. Unten ist aber eine Übersicht der günstigen Termine.

Reisezeitraum: Januar bis März
Zwischenstopps: keine
Stornierung: nicht möglich
Umbuchung: bei Buchung über Eurowings direkt kostenlos. Eventuell zzgl. Tarifdifferenz.



Einreise
Schweden: Reise- und Sicherheitshinweise - Auswärtiges Amt

Links
Lappland Reisen: Infos, Tipps & Angebote
Lappland – Reiseführer auf Wikivoyage

Verfügbarkeit nach Kiruna

2049018_1.jpg
2049018_1.jpg
2049018_1.jpg
Verfügbarkeit nach Luleå

2049018_1.jpg
2049018_1.jpg
2049018_1.jpg
2049018_1.jpg
2049018_1.jpg
Gepäck

2049018_1.jpg
UNSER LEBEN AM POLARKREIS - Winter in Nordschweden (Lappland)



Lappland bezeichnet keinen souveränen Staat, sondern das Siedlungsgebiet einer ethnischen Minderheit (der Samen), das sich hauptsächlich über die nördlichen Bereiche der Länder Norwegen, Schweden, Finnland und Russland erstreckt.

Wer sich näher mit dem Thema von Gebietsabgrenzungen im Hohen Norden beschäftigen möchte, wird zwangsläufig auf die Begriffe Arktis, Lappland, Sapmi und Nordkalotte stoßen, die nicht synonym zu gebrauchen sind und daher leicht zu Verwirrung führen können.

Lappland umfasst im engeren Sinne nur die schwedische Landschaft (landskap) Lappland und Finnlands nördlichste Provinz Lappland (Lapin lääni). Die Norweger betrachten auch nur genau diese beiden Provinzen als Lappland. Für die russische Kola-Halbinsel ist es ebenfalls nicht üblich, den Begriff Lappland zu verwenden.

Im Unterschied dazu gibt es das tatsächliche Siedlungsgebiet der Samen, der lappländischen Ureinwohner, nämlich Sápmi, das jedoch nach dem Selbstverständnis der Samen über die historische schwedische Provinz Lappland weit hinaus reicht. Auch wenn die Samen im Laufe der Jahrhunderte immer weiter in den Norden verdrängt wurden, reicht Sápmi heute von der Kola-Halbinsel in Russland bis nach Idre in der (mittel-) schwedischen Provinz Dalarna und Engerdal im norwegischen Verwaltungsbezirk Hedmark.

Die Nordkalotte wiederum bezeichnet die nördlichste Region der skandinavischen Halbinsel um den Polarkreis herum und das Gebiet nördlich davon. Der Begriff ist im norwegischen und schwedischen Sprachgebrauch weit verbreitet.

Das Gebiet der Arktis dagegen wird über klimatische Kriterien definiert: So sind beispielsweise die Baumgrenze oder die Juli-Isotherme von 10°C maßgebend für die Abgrenzung gegenüber den südlicheren Regionen der Erde. In früheren Zeiten wurde die Arktis schlicht als „Region nördlich des Nordpolarkreises“ (66°33‘ nördliche Breite) festgelegt.

Merci @ Jonas

Zusätzliche Info
Sag was dazu

Auch interessant

40 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Touristisch können die Städte beide nicht wirklich viel an Sehenswürdigkeiten für "Normaltouristen" bieten, unter diesem Aspekt fand ich Luleå noch am besten. Das Kirchdorf außerhalb von Luleå - "Gammelstad" ist UNESCO Weltkulturerbe und richtig hübsch. Luleå selbst ist im Winter cool, weil man auf dem zugefrorenen Buchten Schlittschuh laufen kann - wenn das Eis dick genug ist. Manchmal gibt es dort auch Schlittschluhlauf-Wettkämpfe. Die Gegend ist im Schnee richtig schön, malerisch, aber so richtig viel los ist da kulturell nicht. Luleå hat sich lange als Partytown für Stockholmer vermarktet, deswegen gibt es dort überraschend viele Hotels in Relation zur tatsächlichen Größe, ein veraltetes Shopping Center und die üblichen schwedischen Ketten und Geschäfte. Luleå verfügt wie fast alle schwedischen Hafenstädte, über ein der Stadt vorgelagertes Archipelago, ich weiss allerdings nicht ob die Fähren da im Winter fahren, es gibt aber wohl Eisbrechertouren, das wäre natürlich super cool, kann ich mir aber nicht günstig vorstellen. Große Empfehlung ist eine Zugfahrt über Boden, Gällivare, Kiruna und Abisko nach Narvik in Norwegen, die Strecke haben die Nazis ausbauen lassen um das Eisenerz aus Kiruna nach Narvik zu bringen. Die Gegend ist super malerisch und wunderschön, eher Steppen und Wälder aber am Ende gesellen sich dann auch noch Berge, Klippen und Täler dazu. Kann man auch super mit einem Bustrip nach Tromsø kombinieren und dann von dort zurück fliegen nach Deutschland fliegen. Ich habe es genau andersrum gemacht und es war fantastisch.
  2. Avatar
    Die Hotelpreise / generell die Preise sind da oben aber richtig heftig. Was man am Flug spart, wird man für die Unterkunft ausgeben…Aber sicher krass, inmitten von Meterhohem Schnee
    Avatar
    Die Hotels ja, aber das ist in Schweden meistens so. Allerdings haben viele Campingplätze auch Hütten die sie vermieten. Das liegt bei bei etwa 80-100€. Sind nicht groß, haben aber alles was man so braucht.

    Ansonsten sind die Preise leicht über deutschen Niveau, aber im skandinavischen Vergleich schon fast preiswert.
  3. Avatar
    Mhh, ich hoffe noch auf ein vergleichbares Angebot im März nach Tromsö. Gab es die letzten Jahre immer mal wieder, dann muss ich zumindest etwas weniger frieren und kann das Meer da oben mal begutachten. Weiß jemand, ob die 5 std von Kiruna nach Tromsö im Februar mit nem kleinen Mietwagen machbar sind? Oder muss ich da befürchten das Straßen nicht befahrbar sind :/ (bearbeitet)
    Avatar
    Ich war dieses Jahr im Februar in Tromso. Ich kann dazu ein paar wichtige Punkte anmerken.

    1. Auto fahren im Norden nicht unterschätzen und nicht bei jeder Gelegenheit Tempolimit ausreizen. Die Norweger haben genug Geduld dafür und sind glücklicher wenn die Straßen sicher sind. Auf den Straßen liegt überwiegend unter der Schneedecke nochmal eine Eisschicht, dementsprechend schwierig zu bremsen, besser gesagt ist bremsen eher gefährlich als hilfreich (Motorbremse sei dank)

    2. Die Polarlichter nicht für selbstverständlich nehmen. Viele fliegen einfach in die Stadt und geben sich mit dem was sie "sehen" zufrieden. Das wahre Spektakel spielt sich jedoch fern abseits der Stadt ab, wo die Lichtverschmutzung deutlich geringer ausfällt. Dafür hatte ich einen Guide gebucht der uns fast bis zur finnischen Grenze gebracht hatte, gelohnt hat es sich definitiv.

    3. Probiert die "Pust" Sauna am Hafen aus und geht im Wechsel Eisbaden.
    37763802-MjYP4.jpg
  4. Avatar
    Hot für Ziel um der Erderwärmung zu entfliehen
    Avatar
    Mit dem Flugzeug.
  5. Avatar
    In Kiruna gibt es eine Bar die sogar Bitburger vom Fass hat!
    Avatar
    Autor*in
    Jut, dafür würde ich persönlich jetzt nicht extra nach Kiruna fliegen
  6. Avatar
    Was kann man da so machen? Will da meine FWB einladen. Polarlichter noch sichtbar undue Zeit?
    Avatar
    Zwar die Karhunkierros in Finnland, aber Hauptsache weit im Norden und was mit Draußen :-)

    37755678-fDkax.jpg
  7. Avatar
    Der Deallink funzt nicht. Aber ansonsten Hot für das Reiseziel
    Avatar
    Autor*in
    Ah shit, danke! Hab das jetzt mal anders gemacht.
  8. Avatar
    Danke, direkt gebucht 🏻
  9. Avatar
    Ich wäre Vorsichtig, Eurowings hat letztes Jahr zahlreiche Flüge nach Lulea (frühzeitig) gecancelt, ohne Gründe zu nennen. Musste zuerst auf einen anderen Termin umplanen, der dann auch gecancelt wurde und bin dann mit einer anderen Airline nach Finnland.

    Würde fast drauf wetten dass wieder nicht alle Flüge stattfinden werden und Termine zusammengelegt werden.  
     
    Avatar
    Wie "frühzeitig" wurde denn gegancelt?
    Wochen im Voraus, oder spontan?
  10. Avatar
    Kiruna ist so eine der unattraktivsten Städte in ganz Schweden, ist halt ne Bergbaustadt. War jetzt 2 mal da als Ausgangspunkt für Wanderungen Richtung Norwegen (Kungsleden) da und es ist halt Zweckmäßig da. Für Citytouristen ist das extremst dünn besiedelte Gebiet da oben aber trotzdem nix.

    Dann lieber Lulea, da kann man schön auf der E4 und E8 am Wasser lang Richtung Finnland fahren und es gibt jede Menge kleine und schöne Dörfer im Umland.
  11. Avatar
    Mit eurowings von düsseldorf... na viel erfolg
  12. Avatar
    Kiruna zu dem Preis nicht mehr verfügbar.
Avatar