Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Flüge: Libanon [Nov. - März] Hin und Zurück von Düsseldorf, Stuttgart und Hannover nach Beirut ab nur 134€ inkl. Gepäck
600° Abgelaufen

Flüge: Libanon [Nov. - März] Hin und Zurück von Düsseldorf, Stuttgart und Hannover nach Beirut ab nur 134€ inkl. Gepäck

18
aktualisiert 29. Jun (eingestellt 24. Jun)
Update 1
In den Monaten Januar bis März gibt es inzwischen auch günstige Flüge in den Libanon!
Derzeit gibt es sehr günstige Direktflüge in den Libanon.

Im Reisezeitraum November - DezemberMärz sind Flüge von Düsseldorf, Stuttgart und Hannover nach Beirut ab nur 134€ inkl. Gepäck möglich.

1397900.jpg

Terminübersicht:

Düsseldorf - Beirut

1397900.jpg
Stuttgart - Beirut

1397900.jpg
Hannover - Beirut

1397900.jpg


Reisezeitraum: November - März

Airline: SunExpress

Gepäckbestimmungen: SunExpress
  • Personal Item: Handtasche, Mantel etc. - Kostenlos
  • Handgepäck: bis 8kg (55 x 40 x 20cm) - Kostenlos
  • Gepäckstück: bis 30kg - Kostenlos



Infos zu Beirut:

1397900.jpg
1397900.jpg


Klima:
Beirut

1397900.jpg
Infos:wikitravel

Reiseinfos:
Auswärtiges Amt



Gute Reise und guten Flug, euer Dealexperte2.0
Zusätzliche Info
Idealo AngeboteIdealo Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Ich versuche hier mal neutral meine Eindrücke vom Libanon niederzuschreiben.

Das Land an sich hat schöne aber auch hässliche Gegenden, die Hauptstadt Beirut allem voran zeigt das. Sie ist sehr gespalten und das sieht man. Auf der einen Seite hat man Downtown mit seinen gläsernen Hochhäusern, Yachthäfen und Bars und im Süden hat man dann Gegenden, wie Haret Hreik, wo noch zerbombte Gebäude stehen und es schmutzig ist. Man sieht dort den verwahrlosten Zustand.
Downtown ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Generell ist es aber so, dass man unabhängig vom Ort mit Stromausfällen zu rechnen hat. Der Strom geht ca. alle 4 Stunden für etwa 4 Stunden aus, auch Wasser ist in manchen Gegenden nicht dauerhaft verfügbar.
In beiden Fällen wird das Versagen des Staates durch halb-private, mafiöse Strukturen ausgenutzt, die ein Versorgungsnetz über Generatoren und Wassertanks aufgebaut haben.
Das ist allerdings nur für Personen relevant, die nicht im Hotel wohnen.

Zur Fortbewegung empfehle ich ausdrücklich KEINEN Mietwagen, Taxis sind günstig und überall vorhanden, ebenso gibt es private Beförderer über Uber.
Das Fahren ist für Personen, die das nicht gewohnt sind, eine Tortur. Verkehrsregeln gelten außerhalb von Downtown nicht, es wird kreuz und quer gefahren. Man muss das "System" verstehen und teils aggressiv und teils defensiv fahren.
Der Hauptgrund wieso ich allerdings keine Mietwagen empfehle ist das Versicherungssystem.
Trotz "Vollkasko" kann es sein, dass euch die Versicherung eine Rechnung stellt, wenn das Fahrzeug des Verursachers bei einer Partnerversicherung oder der eigenen Versicherung versichert ist ... ein Witz, aber das Land ist so.
Fahrzeuge sind dort auch relativ teuer zu mieten. Preisniveau ist ähnlich wie in Deutschland.

Allerdings ist nicht alles negativ. Die Berge im Libanon sind sehr schön, dort gibt es auch Bäder mit Pools, die mit den dortigen Flüssen verbunden sind. Das Baden macht dort - mir zumindest - sehr viel Spaß. Im Winter kann man auch in einigen Gebieten Ski fahren. Allerdings würde ich dazu nicht in Libanon fliegen ;-)
Die Jeita Grotte ist ebenso einen Blick wert, ist eine der besten Tropfsteinhöhlen, die ich bisher gesehen habe.
Eine Seilbahn führt zum Berg. Die Aussicht ist dort ebenfalls schön.
Das Baden am Strand ist abhängig vom Freibad. La Guava Richtung Sidon ist schön, aber auch recht teuer.

Sidon an sich ist für Städtemenschen recht schön, der Markt ist toll und man hat eine kleine verfallene Burg der Kreuzfahrer am Meer.
Bearbeitet von: "DerBexucher" 24. Jun
Black_Hawk29.06.2019 11:01

Danke für deine Erfahrungen. Noch 2 Fragen hätte ich: Wie sind denn die L …Danke für deine Erfahrungen. Noch 2 Fragen hätte ich: Wie sind denn die Lebenshaltungskosten vor Ort? Und natürlich auch: Wie verträgt der deutsche Magen das Essen?


Ich war zwei Wochen dort. Es war wahnsinn.
Essen überall günstig und lecker, einfach an der Straße oder in den lokalen Imbissläden.
Unterkunft und Artikel im Laden sind teuer. Da ist man s deutscher einfach verwöhnt, selbst in Kroatien sind die Preise im Supermarkt höher.
Ich hatte nie Probleme mit dem Essen.

Die Menschen sind sehr aufgeschlossen, trotzdem gibt es regionale Unterschiede. Beirut ist Wahnsinnig toll, ebenso zahle.
In baalbek war es sehr schön, aber es war deutlich weniger weltoffen, zumindest gefühlt.

Ich würde jederzeit wieder hin, es war einfach toll
18 Kommentare
Wie immer toll aufbereitet...sicherlich ein spannendes Reiseziel!
Ich versuche hier mal neutral meine Eindrücke vom Libanon niederzuschreiben.

Das Land an sich hat schöne aber auch hässliche Gegenden, die Hauptstadt Beirut allem voran zeigt das. Sie ist sehr gespalten und das sieht man. Auf der einen Seite hat man Downtown mit seinen gläsernen Hochhäusern, Yachthäfen und Bars und im Süden hat man dann Gegenden, wie Haret Hreik, wo noch zerbombte Gebäude stehen und es schmutzig ist. Man sieht dort den verwahrlosten Zustand.
Downtown ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Generell ist es aber so, dass man unabhängig vom Ort mit Stromausfällen zu rechnen hat. Der Strom geht ca. alle 4 Stunden für etwa 4 Stunden aus, auch Wasser ist in manchen Gegenden nicht dauerhaft verfügbar.
In beiden Fällen wird das Versagen des Staates durch halb-private, mafiöse Strukturen ausgenutzt, die ein Versorgungsnetz über Generatoren und Wassertanks aufgebaut haben.
Das ist allerdings nur für Personen relevant, die nicht im Hotel wohnen.

Zur Fortbewegung empfehle ich ausdrücklich KEINEN Mietwagen, Taxis sind günstig und überall vorhanden, ebenso gibt es private Beförderer über Uber.
Das Fahren ist für Personen, die das nicht gewohnt sind, eine Tortur. Verkehrsregeln gelten außerhalb von Downtown nicht, es wird kreuz und quer gefahren. Man muss das "System" verstehen und teils aggressiv und teils defensiv fahren.
Der Hauptgrund wieso ich allerdings keine Mietwagen empfehle ist das Versicherungssystem.
Trotz "Vollkasko" kann es sein, dass euch die Versicherung eine Rechnung stellt, wenn das Fahrzeug des Verursachers bei einer Partnerversicherung oder der eigenen Versicherung versichert ist ... ein Witz, aber das Land ist so.
Fahrzeuge sind dort auch relativ teuer zu mieten. Preisniveau ist ähnlich wie in Deutschland.

Allerdings ist nicht alles negativ. Die Berge im Libanon sind sehr schön, dort gibt es auch Bäder mit Pools, die mit den dortigen Flüssen verbunden sind. Das Baden macht dort - mir zumindest - sehr viel Spaß. Im Winter kann man auch in einigen Gebieten Ski fahren. Allerdings würde ich dazu nicht in Libanon fliegen ;-)
Die Jeita Grotte ist ebenso einen Blick wert, ist eine der besten Tropfsteinhöhlen, die ich bisher gesehen habe.
Eine Seilbahn führt zum Berg. Die Aussicht ist dort ebenfalls schön.
Das Baden am Strand ist abhängig vom Freibad. La Guava Richtung Sidon ist schön, aber auch recht teuer.

Sidon an sich ist für Städtemenschen recht schön, der Markt ist toll und man hat eine kleine verfallene Burg der Kreuzfahrer am Meer.
Bearbeitet von: "DerBexucher" 24. Jun
Einem Arbeitskollege, der aus dem Libanon kommt, wurde für eine Geschäftsreise in die USA das ESTA verweigert, er hat die deutsche Staatsbürgerschaft. Ist so etwas ein Einzelfall, weiß darüber jemand etwas oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
roofonfire8024.06.2019 13:45

Einem Arbeitskollege, der aus dem Libanon kommt, wurde für eine …Einem Arbeitskollege, der aus dem Libanon kommt, wurde für eine Geschäftsreise in die USA das ESTA verweigert, er hat die deutsche Staatsbürgerschaft. Ist so etwas ein Einzelfall, weiß darüber jemand etwas oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?


Scheint ein Einzelfall zu sein. Ich kenne einige Personen, die im Libanon waren und in die USA geflogen sind.
Bearbeitet von: "DerBexucher" 24. Jun
Das Street Food in Libanon ist sehr günstig und lecker
@team in den Monaten Januar - März gibt es inzwischen auch günstige Flüge in den Libanon.

flug.idealo.de/flu…EY/
Libanon ist ein sehr schönes Land kann es jedem weiter empfehlen . Selbstverständlich gibt es einige Orte die nicht so toll wirken , aber Beirut ist perfekt
DerBexucher24.06.2019 13:43

Ich versuche hier mal neutral meine Eindrücke vom Libanon …Ich versuche hier mal neutral meine Eindrücke vom Libanon niederzuschreiben. Das Land an sich hat schöne aber auch hässliche Gegenden, die Hauptstadt Beirut allem voran zeigt das. Sie ist sehr gespalten und das sieht man. Auf der einen Seite hat man Downtown mit seinen gläsernen Hochhäusern, Yachthäfen und Bars und im Süden hat man dann Gegenden, wie Haret Hreik, wo noch zerbombte Gebäude stehen und es schmutzig ist. Man sieht dort den verwahrlosten Zustand. Downtown ist auf jeden Fall einen Blick wert. Generell ist es aber so, dass man unabhängig vom Ort mit Stromausfällen zu rechnen hat. Der Strom geht ca. alle 4 Stunden für etwa 4 Stunden aus, auch Wasser ist in manchen Gegenden nicht dauerhaft verfügbar. In beiden Fällen wird das Versagen des Staates durch halb-private, mafiöse Strukturen ausgenutzt, die ein Versorgungsnetz über Generatoren und Wassertanks aufgebaut haben. Das ist allerdings nur für Personen relevant, die nicht im Hotel wohnen. Zur Fortbewegung empfehle ich ausdrücklich KEINEN Mietwagen, Taxis sind günstig und überall vorhanden, ebenso gibt es private Beförderer über Uber. Das Fahren ist für Personen, die das nicht gewohnt sind, eine Tortur. Verkehrsregeln gelten außerhalb von Downtown nicht, es wird kreuz und quer gefahren. Man muss das "System" verstehen und teils aggressiv und teils defensiv fahren. Der Hauptgrund wieso ich allerdings keine Mietwagen empfehle ist das Versicherungssystem. Trotz "Vollkasko" kann es sein, dass euch die Versicherung eine Rechnung stellt, wenn das Fahrzeug des Verursachers bei einer Partnerversicherung oder der eigenen Versicherung versichert ist ... ein Witz, aber das Land ist so. Fahrzeuge sind dort auch relativ teuer zu mieten. Preisniveau ist ähnlich wie in Deutschland.Allerdings ist nicht alles negativ. Die Berge im Libanon sind sehr schön, dort gibt es auch Bäder mit Pools, die mit den dortigen Flüssen verbunden sind. Das Baden macht dort - mir zumindest - sehr viel Spaß. Im Winter kann man auch in einigen Gebieten Ski fahren. Allerdings würde ich dazu nicht in Libanon fliegen ;-) Die Jeita Grotte ist ebenso einen Blick wert, ist eine der besten Tropfsteinhöhlen, die ich bisher gesehen habe. Eine Seilbahn führt zum Berg. Die Aussicht ist dort ebenfalls schön.Das Baden am Strand ist abhängig vom Freibad. La Guava Richtung Sidon ist schön, aber auch recht teuer.Sidon an sich ist für Städtemenschen recht schön, der Markt ist toll und man hat eine kleine verfallene Burg der Kreuzfahrer am Meer.


Danke für deine Erfahrungen. Noch 2 Fragen hätte ich: Wie sind denn die Lebenshaltungskosten vor Ort?

Und natürlich auch: Wie verträgt der deutsche Magen das Essen?
DerBexucher24.06.2019 13:53

Scheint ein Einzelfall zu sein. Ich kenne einige Personen, die im Libanon …Scheint ein Einzelfall zu sein. Ich kenne einige Personen, die im Libanon waren und in die USA geflogen sind.


Wie ist das mit Israel? Kann mit einem libanesischen Stempel im Pass problemlos nach Israel einreisen?
iamtheman29.06.2019 11:06

Wie ist das mit Israel? Kann mit einem libanesischen Stempel im Pass …Wie ist das mit Israel? Kann mit einem libanesischen Stempel im Pass problemlos nach Israel einreisen?


Kann ich leider nicht beantworten, da ich bisher noch nicht in Israel war.
iamtheman29.06.2019 11:06

Wie ist das mit Israel? Kann mit einem libanesischen Stempel im Pass …Wie ist das mit Israel? Kann mit einem libanesischen Stempel im Pass problemlos nach Israel einreisen?


Nein das geht soweit ich weiß nicht.
Am besten einen neuen Reisepass bei der Anreise dabei haben.
iamtheman29.06.2019 11:06

Wie ist das mit Israel? Kann mit einem libanesischen Stempel im Pass …Wie ist das mit Israel? Kann mit einem libanesischen Stempel im Pass problemlos nach Israel einreisen?


So rum ja. Andersrum kannst du knicken
Black_Hawk29.06.2019 11:01

Danke für deine Erfahrungen. Noch 2 Fragen hätte ich: Wie sind denn die L …Danke für deine Erfahrungen. Noch 2 Fragen hätte ich: Wie sind denn die Lebenshaltungskosten vor Ort? Und natürlich auch: Wie verträgt der deutsche Magen das Essen?


Lebenshaltungskosten sind mit Deutschland vergleichbar. Wobei der Sprit günstiger ist aber z.B. das Bier teurer. Alles in allem hält es sich die Waage

Ich selbst habe das Essen problemlos vertragen
Black_Hawk29.06.2019 11:01

Danke für deine Erfahrungen. Noch 2 Fragen hätte ich: Wie sind denn die L …Danke für deine Erfahrungen. Noch 2 Fragen hätte ich: Wie sind denn die Lebenshaltungskosten vor Ort? Und natürlich auch: Wie verträgt der deutsche Magen das Essen?


Ich war zwei Wochen dort. Es war wahnsinn.
Essen überall günstig und lecker, einfach an der Straße oder in den lokalen Imbissläden.
Unterkunft und Artikel im Laden sind teuer. Da ist man s deutscher einfach verwöhnt, selbst in Kroatien sind die Preise im Supermarkt höher.
Ich hatte nie Probleme mit dem Essen.

Die Menschen sind sehr aufgeschlossen, trotzdem gibt es regionale Unterschiede. Beirut ist Wahnsinnig toll, ebenso zahle.
In baalbek war es sehr schön, aber es war deutlich weniger weltoffen, zumindest gefühlt.

Ich würde jederzeit wieder hin, es war einfach toll
Oohhh habibi
Black_Hawk29.06.2019 11:01

Danke für deine Erfahrungen. Noch 2 Fragen hätte ich: Wie sind denn die L …Danke für deine Erfahrungen. Noch 2 Fragen hätte ich: Wie sind denn die Lebenshaltungskosten vor Ort? Und natürlich auch: Wie verträgt der deutsche Magen das Essen?


Essen im Libanon ist Weltklasse. Das Beste von allem was es im Orient so gibt. Frischer fisch soweit das Auge reicht.

Zu den Lebenshaltungskosten... Preisniveau steht uns in nichts nach. Übrigens ist das keine Touristenabzocke, sorden wirklich so teuer.

Der Libanon ist interessant wenn man gerne jagt, sich kulinarisch verwöhnen lassen will, oder auf Geschichte steht. Ansonsten natürlich noch für Partys. Beirut hat die höchste clubdichte der Welt.
Im übrigen kann man trinken was man Will, und auch Drogen sind bei Bedarf ähnlich Berlin verfügbar. Für einige vielleicht interessant... Es leben Weitaus mehr Frauen im Libanon als Männer. Die Clubs sind dementsprechend dass Gegenteil von unseren europäischen pendant. Besonders also für Damen zu empfehlen die Mal ungestört Feiern wollen.
Black_Hawk29.06.2019 11:01

Danke für deine Erfahrungen. Noch 2 Fragen hätte ich: Wie sind denn die L …Danke für deine Erfahrungen. Noch 2 Fragen hätte ich: Wie sind denn die Lebenshaltungskosten vor Ort? Und natürlich auch: Wie verträgt der deutsche Magen das Essen?


Lebensunterhaltungskosten sind für das, was der Durchschnittslibanese verdient, sehr hoch. Im Restaurant hat man deutsches Preisniveau, günstig kommt man lediglich weg, wenn man auf die Märkte geht oder sich Essen aus den kleineren Imbissbuden holt.

Strom und Wasser sind sehr teuer für das Gebotene und man muss immer noch zusätzlich Geld für eine eigene Notfallsversorgung in die Hand nehmen.

Mal ein Beispiel von einem Restaurant, welches ich öfter besuche:

Hummus: 5000LBP
Fatoush: 4500LBP
Tabbouleh: 5000LBP
Hamburger: 10000LBP (als Teller mit Pommes)
Sandwiches: ~5000LBP

Im Libanon wird der US-Dollar generell akzeptiert und mit einem festen Wechselkurs von 1$ = 1500 LBP (Libanesische Pfund/Lire) gehandelt.
Abheben kann man bspw. mit der DKB Karte kostenlos bei Bank Audi (nicht der Fahrzeughersteller).

Das Essen vertrage ich sehr gut, allerdings bin ich wohl auch nicht der Durchschnittsdeutsche und das Essen schon länger gewohnt. In Ägypten und anderen Ländern habe ich nie Probleme mit dem Essen.
Es ist wie überall, man sollte darauf achten, dass das Fleisch sehr gut gegrillt ist, dann sollte alles gut gehen.

Beim Leitungswasser muss man allerdings aufpassen. Die Kläranlagen sind nicht sehr gut im Libanon und man kann sich dort schnell den Magen verderben. Daher nur zum Zähneputzen oder - je nach Empfindlichkeit - nur zum Duschen und Gesichtwaschen verwenden.
22178574-YuMrX.jpgHier nochmal ein Bon aus einem Restaurant.

Für pro Person 23€ für Fastfood.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text