Flüge nach Barcelona (Girona) hin und zurück von Hahn, Bremen, Frankfurt, Karlsruhe, Hamburg, Köln uvm. (September - Oktober) ab 19,98€
1455°

Flüge nach Barcelona (Girona) hin und zurück von Hahn, Bremen, Frankfurt, Karlsruhe, Hamburg, Köln uvm. (September - Oktober) ab 19,98€

39
eingestellt am 22. Aug
Wer zum Ende des Sommers noch mal günstigen Urlaub machen möchte, findet aktuell super Preise für Flüge nach Girona bei Barcelona. Girona dürfte vielen auch bekannt sein als die freie Stadt Braavos aus Game of Thrones. Bereits ab 19,98€ gibt es Flüge (Hin und Rückflug) von Hahn, Bremen, Frankfurt, Karlsruhe, Hamburg, Köln, Memmingen, Weeze und Berlin nonstop nach Girona. Termine findet ihr im September und Oktober. Barcelona ist eine wunderschöne Stadt in der spanischen Region Katalonien und ist für ihre Kunstwerke und Architektur bekannt. Die imposante Kirche Sagrada Família und andere Wahrzeichen der Moderne von der Hand des Künstlers Antoni Gaudí sind überall in der Stadt zu finden

Die Links führen zu einer Terminübersicht für die einzelnen Verbindungen.
Hahn - Girona ab 19,98€
Bremen - Girona ab 25,98€

Karlsruhe - Girona ab 25,98€

Frankfurt - Girona ab 29,98€

Memmingen - Girona ab 29,98€

Weeze - Girona ab 29,98€

Hamburg - Girona ab 32,98€

Köln - Girona ab 32,98€

Berlin - Girona ab 35,98€




Reisezeitraum: September - Oktober

Airline: Laudamotion/Ryanair

Gepäckbestimmungen:

Laudamotion/Ryanair
- Handgepäck: (40 x 20 x 25) - Kostenlos
- Handgepäck-Koffer: bis zu 10kg (55 x 40 x 20) - 6€ Priority Tarif
- Gepäckstück: bis zu 20kg (81 x 119 x 119) - ca. 25€ pro Strecke

Klima:

1423872-klb5p.jpg






Zusätzliche Info
SkyExplorer Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Vielleicht sollte man ergänzen dass man von Girona 1 Stunde 20 Minuten mit dem Auto braucht, um nach Barcelona zu kommen. Die Strecke ist mautpflichtig. Allerdings kann man vielleicht Jugenderinnerungen wiederbeleben, wenn man auf der Strecke an Lloret de Mar vorbei schaut...
Aktueller Artikel: Taschendiebe, Raubüberfälle, Bürgerwehren: Die Touristenmetropole Barcelona hat ein Sicherheitsproblem. Einwohner greifen zur Selbstjustiz.
spiegel.de/plu…601
Bearbeitet von: "Mills" 22. Aug
Fast wie Düsseldorf Weeze
39 Kommentare
Vielleicht sollte man ergänzen dass man von Girona 1 Stunde 20 Minuten mit dem Auto braucht, um nach Barcelona zu kommen. Die Strecke ist mautpflichtig. Allerdings kann man vielleicht Jugenderinnerungen wiederbeleben, wenn man auf der Strecke an Lloret de Mar vorbei schaut...
Fast wie Düsseldorf Weeze
Aktueller Artikel: Taschendiebe, Raubüberfälle, Bürgerwehren: Die Touristenmetropole Barcelona hat ein Sicherheitsproblem. Einwohner greifen zur Selbstjustiz.
spiegel.de/plu…601
Bearbeitet von: "Mills" 22. Aug
Nicht im alle Fälle reist ihr nach Girona, sondern Barcelona.
Hamburg, Köln, Frankfurt, Berlin zu mindestens.
BCN autohot aber sowas von
NeoHH22.08.2019 21:57

Vielleicht sollte man ergänzen dass man von Girona 1 Stunde 20 Minuten mit …Vielleicht sollte man ergänzen dass man von Girona 1 Stunde 20 Minuten mit dem Auto braucht, um nach Barcelona zu kommen. Die Strecke ist mautpflichtig. Allerdings kann man vielleicht Jugenderinnerungen wiederbeleben, wenn man auf der Strecke an Lloret de Mar vorbei schaut...


Gibt auch direktbusse vom Flughafen zum busbahnhof in Barcelona, die kosten allerdings mehr als die Flüge. Da lohnt sich ggfs der Blick auf die Tickets direkt nach bcn.
Mills22.08.2019 22:25

Aktueller Artikel: Taschendiebe, Raubüberfälle, Bürgerwehren: Die To …Aktueller Artikel: Taschendiebe, Raubüberfälle, Bürgerwehren: Die Touristenmetropole Barcelona hat ein Sicherheitsproblem. Einwohner greifen zur Selbstjustiz.https://www.spiegel.de/plus/barcelona-wird-zur-stadt-des-verbrechens-a-cb72af99-0b3b-4907-a392-e7ccfd889601


Scheiss Paywall!
Mills22.08.2019 22:25

Aktueller Artikel: Taschendiebe, Raubüberfälle, Bürgerwehren: Die To …Aktueller Artikel: Taschendiebe, Raubüberfälle, Bürgerwehren: Die Touristenmetropole Barcelona hat ein Sicherheitsproblem. Einwohner greifen zur Selbstjustiz.https://www.spiegel.de/plus/barcelona-wird-zur-stadt-des-verbrechens-a-cb72af99-0b3b-4907-a392-e7ccfd889601


Ach überall gibt es sowas
NeoHH22.08.2019 21:57

Vielleicht sollte man ergänzen dass man von Girona 1 Stunde 20 Minuten mit …Vielleicht sollte man ergänzen dass man von Girona 1 Stunde 20 Minuten mit dem Auto braucht, um nach Barcelona zu kommen. Die Strecke ist mautpflichtig. Allerdings kann man vielleicht Jugenderinnerungen wiederbeleben, wenn man auf der Strecke an Lloret de Mar vorbei schaut...


Oder nebenan Tossa de Mar mit einer schönen Burg auf dem Küstenberg. Wenn ich mich recht erinnere gibt es auf dem Weg nach oben megaschöne Bars mit selbstgemachter Sangria!..... Gebucht.
19,98 euro?? Was für Abzocke , meine Tickets nach Barcelonna kosteten je 1 cent hin-und zurück!
- Sehr empfehlenswert
NeoHH22.08.2019 21:57

Vielleicht sollte man ergänzen dass man von Girona 1 Stunde 20 Minuten mit …Vielleicht sollte man ergänzen dass man von Girona 1 Stunde 20 Minuten mit dem Auto braucht, um nach Barcelona zu kommen. Die Strecke ist mautpflichtig. Allerdings kann man vielleicht Jugenderinnerungen wiederbeleben, wenn man auf der Strecke an Lloret de Mar vorbei schaut...


Was ist in Lloret de Mar?
kidex22.08.2019 22:14

Fast wie Düsseldorf Weeze


Oder Frankfurt-Hahn. Barcelona - Girona ist die gleiche Fahrtzeit wie FFM Flughafen nach Hahn, nämlich 1h 20min
GIZMO9923.08.2019 00:15

19,98 euro?? Was für Abzocke , meine Tickets nach Barcelonna kosteten …19,98 euro?? Was für Abzocke , meine Tickets nach Barcelonna kosteten je 1 cent hin-und zurück!


Mills22.08.2019 22:25

Barcelona hat ein Sicherheitsproblem.


Die hat in erster Linie ein Touristenproblem. Flüge für 19,99 machen es nicht besser. Aber dann darf man sich auch nicht wundern wenn einem mal was passiert wenn man dort ist, man ist dann ja Teil des Problems.
Bearbeitet von: "ndorphin" 23. Aug
Bahnticket zum Flughafen bei solchen Buchungen vermutlich nicht dabei?
Stadt der Diebe ... lasst eure Wertsachen zuhause. Sonst wird es ein sehr teurer Urlaub ...
Man kommt mit dem Flughafen Shuttlebus für ca. 3€ nach Girona, 1-2 Tage lässt es sich dort aushalten. Von dort kann man dann recht günstig (unter 10€, renfe) auch mit dem Zug nach Barcelona
Bearbeitet von: "Zilas" 23. Aug
Von Frankfurt Hahn nach Barcelona Girona:D ich glaube, da ist man per Anhalter effektiv schneller von Frankfurt Hbf in Barcelona
Alf12223.08.2019 06:18

Bahnticket zum Flughafen bei solchen Buchungen vermutlich nicht dabei?


Doch klar, 5* Hotel in bcn auch
Und ich wunder mich, seit wann die Stadt Hahn einen Flughafen hat...
BAZZELONA!
Ich war letztes Jahr mit meiner Frau in Barcelona, wir waren zuvor noch nie dort. Wir haben eine Woche gebucht und es war der schlechteste Urlaub den ich je erlebt habe.

Die Stadt ersäuft an der schieren Masse an Touristen. Selbst den dortigen Einwohnern ist es anzusehen, dass das Maß übervoll ist. Ich fand es extrem laut, was durch den großen Anteil von Zweirädern gefördert wird. Preislich ist es OK, aber was mich besonders gestört hat war die Einstellung der Einwohner keine Spanier sondern Catalanen zu sein. Das war ziemlich nervig und man hat es oft zu hören bekommen. Alles was man mal sehen sollte ich überrant und voll.

4 Jahre vorher war ich in Madrid und so habe ich Spanien auch kennen und lieben gelernt, aber von Barcelona will ich nichts mehr wissen.

Aber es kann sich ja jeder selbst ein Bild davon machen.
dr_zoidberg23.08.2019 08:40

Ich war letztes Jahr mit meiner Frau in Barcelona, wir waren zuvor noch …Ich war letztes Jahr mit meiner Frau in Barcelona, wir waren zuvor noch nie dort. Wir haben eine Woche gebucht und es war der schlechteste Urlaub den ich je erlebt habe.Die Stadt ersäuft an der schieren Masse an Touristen. Selbst den dortigen Einwohnern ist es anzusehen, dass das Maß übervoll ist. Ich fand es extrem laut, was durch den großen Anteil von Zweirädern gefördert wird. Preislich ist es OK, aber was mich besonders gestört hat war die Einstellung der Einwohner keine Spanier sondern Catalanen zu sein. Das war ziemlich nervig und man hat es oft zu hören bekommen. Alles was man mal sehen sollte ich überrant und voll.4 Jahre vorher war ich in Madrid und so habe ich Spanien auch kennen und lieben gelernt, aber von Barcelona will ich nichts mehr wissen. Aber es kann sich ja jeder selbst ein Bild davon machen.


Real Madrid fan
ndorphin23.08.2019 03:04

Die hat in erster Linie ein Touristenproblem. Flüge für 19,99 machen es n …Die hat in erster Linie ein Touristenproblem. Flüge für 19,99 machen es nicht besser. Aber dann darf man sich auch nicht wundern wenn einem mal was passiert wenn man dort ist, man ist dann ja Teil des Problems.


Das Problem wird aktuell noch laut Berichten (u.a. von Einheimischen) von anderem Problem erschwert: Polizeibeamte sollen schlecht bezahlt werden, geben häufig den Job auf, und Taschendiebe (meist aus dem nahen Ausland) werden kurzerhand wieder freigelassen. Diese kommen in Strömen nach Barcelona und sollen sich vor nichts scheuen (greifen sogar in manchen Fällen gern zum Messer) und greifen gleichermaßen Touristen wie Einheimischen an. Selbst ältere Menschen werden manchmal angegriffen. Das ist der Grund für Bildung der Selbstjustizgruppen. Die komische Bürgermeisterin sieht es gelassen und unternimmt nichts gegen die Problematik. Aktuell ist ein Besuch nach Barcelona und ggfs. umliegende Städte nicht zu empfehlen oder mit äußerster Vorsicht zu planen.
Bearbeitet von: "Sertis" 23. Aug
Domiz23.08.2019 08:49

Real Madrid fan



Nein, absolut nicht, ich bin dem (Fußball)Sport so fern wie man es nur sein kann....
Ich fliege pro Jahr immer noch gern 1-2 mal nach Barcelona und ja die Stadt hat sich vor allem in den letzten 2 Jahren noch einmal massiv verändert. Gut besucht war die Stadt schon länger, aber derzeit ist es im touristisch-interessanten Bereich kaum erträglich. Vor allem wenn gerade wieder ein Kreuzfahrt-Schiff anlegt und 2.000 Menschen ins Zentrum spült.

ABER: Barcelona ist eben so viel mehr als die touristischen Standard-Spots. Es gibt genug Ecken in der Stadt und der Umgebung die wunderschön sind und kaum von Touristen überlaufen sind. Barcelona lohnt sich immer noch, aber eben eher als Ausgangspunkt für die ein oder andere Fahrt in die Umgebung. Die "touristischen Standardsachen" macht man in den Randzeiten wenn die Touristen noch schlafen oder in ihrem Hotelbunker ihr 0815-Frühstück essen.
Ravenhawk8023.08.2019 09:16

Ich fliege pro Jahr immer noch gern 1-2 mal nach Barcelona und ja die …Ich fliege pro Jahr immer noch gern 1-2 mal nach Barcelona und ja die Stadt hat sich vor allem in den letzten 2 Jahren noch einmal massiv verändert. Gut besucht war die Stadt schon länger, aber derzeit ist es im touristisch-interessanten Bereich kaum erträglich. Vor allem wenn gerade wieder ein Kreuzfahrt-Schiff anlegt und 2.000 Menschen ins Zentrum spült. ABER: Barcelona ist eben so viel mehr als die touristischen Standard-Spots. Es gibt genug Ecken in der Stadt und der Umgebung die wunderschön sind und kaum von Touristen überlaufen sind. Barcelona lohnt sich immer noch, aber eben eher als Ausgangspunkt für die ein oder andere Fahrt in die Umgebung. Die "touristischen Standardsachen" macht man in den Randzeiten wenn die Touristen noch schlafen oder in ihrem Hotelbunker ihr 0815-Frühstück essen.



Da bin ich ganz bei dir. Ich war die letzten 20 Jahre auch jedes Jahr mindestens einmal vor Ort. Die letzten Jahre ist es wirklich unfassbar voll geworden. Es liegt aber auch an der Reisezeit. Anfang Juli dieses Jahres war es echt schon grenzwertig. Die letzten Jahre war ich immer im Juni dort und es ging noch. Trotz alledem gibt es noch tolle nicht so überlaufene Ecken jenseits der Rambla.
Wir haben uns immer Fahrräder gemietet und sind auf dem Rad auf Entdeckungstour gegangen und haben viel gesehen und erlebt.
Zum Baden empfiehlt es sich auf jeden Fall Richtung Badalona oder noch weiter zu fahren, dort sind die Strände, zumindest innerhalb der Woche fast menschenleer.
Und, im Vergleich zu anderen Metropolen, ist das Preisgefüge in Barcelona immer noch top. Jenseits der Touristenpfade kann man auch noch ein Bier für einen Euro oder einen Mojito für 4€ trinken.
Kriminalität ist meiner Meinung nach nicht größer als in anderen Städten. Ich hab mich selten unwohl oder gar bedroht gefühlt. Man sollte natürlich schon etwas drauf achten, in welchem Viertel man sich gerade befindet und um 2 Uhr morgens würde ich auch nicht durch die Gassen von Raval gehen. Das würde ich aber in Berlin Gesundbrunnen oder Duisburg Marxloh auch nicht tun.
Von daher wird Barcelona immer meine Lieblingsstadt bleiben und ich werde noch häufiger dort aufschlagen, auch wenn früher alles besser war.
Mills22.08.2019 22:25

Aktueller Artikel: Taschendiebe, Raubüberfälle, Bürgerwehren: Die To …Aktueller Artikel: Taschendiebe, Raubüberfälle, Bürgerwehren: Die Touristenmetropole Barcelona hat ein Sicherheitsproblem. Einwohner greifen zur Selbstjustiz.https://www.spiegel.de/plus/barcelona-wird-zur-stadt-des-verbrechens-a-cb72af99-0b3b-4907-a392-e7ccfd889601


Panikmache im Sommerloch. Komme gerade erst von dort zurück. Die Stimmung war nicht anders als 2014. Kommt natürlich auch immer drauf an in welche Gegenden man sich begibt.
ndorphin23.08.2019 03:04

Die hat in erster Linie ein Touristenproblem. Flüge für 19,99 machen es n …Die hat in erster Linie ein Touristenproblem. Flüge für 19,99 machen es nicht besser. Aber dann darf man sich auch nicht wundern wenn einem mal was passiert wenn man dort ist, man ist dann ja Teil des Problems.


Noch schlimmer sind die Heerscharen an Touristen, die täglich von den Kreuzfahrtschiffen gespült werden.
Diese Freaks verstopfen dann die gesamte Altstadt und kaufen bei ihrem Landgang nicht einmal eine Dose Cola.
XtremeCurious23.08.2019 00:11

Oder nebenan Tossa de Mar mit einer schönen Burg auf dem Küstenberg. Wenn i …Oder nebenan Tossa de Mar mit einer schönen Burg auf dem Küstenberg. Wenn ich mich recht erinnere gibt es auf dem Weg nach oben megaschöne Bars mit selbstgemachter Sangria!..... Gebucht.



Ich fürchte, @NeoHH meinte andere Naturschönheiten.
Alfred_Bunsen23.08.2019 09:38

Panikmache im Sommerloch. Komme gerade erst von dort zurück. Die Stimmung …Panikmache im Sommerloch. Komme gerade erst von dort zurück. Die Stimmung war nicht anders als 2014. Kommt natürlich auch immer drauf an in welche Gegenden man sich begibt.


Ich war selbst einmal da und dachte auch an Panikmache - bis ich am Hauptstrand (Nähe W-Hotel) spätabends fast ausgeraubt wurde... Ein Typ hat mich in ein Gespräch verwickelt und hat mich plötzlich hochgehoben um mir nen Tanz zu zeigen. Mein Bein mit seinem Bein angehoben bis meine Brieftasche rausgefallen ist. Ich war aber noch nicht so betrunken und hab das gemerkt bzw umgedreht - und da hat schon der zweite von hinten nach meiner Brieftasche gegriffen. Haben sich dann aber mit einem „its ok its ok“ aus dem Staub gemacht als die gecheckt haben dass ich nicht so leicht auszurauben bin... Mir haben dann auch mehrere Freunde die schon dort waren, erzählt dass sie selbst schon in Barcelona ausgeraubt worden sind.
gustav8023.08.2019 09:35

Man sollte natürlich schon etwas drauf achten, in welchem Viertel man sich …Man sollte natürlich schon etwas drauf achten, in welchem Viertel man sich gerade befindet und um 2 Uhr morgens würde ich auch nicht durch die Gassen von Raval gehen. Das würde ich aber in Berlin Gesundbrunnen oder Duisburg Marxloh auch nicht tun.


Also es kann Nachts schon ungemütliche Ecken im Wedding geben, aber wenn du 2 Uhr nicht mehr dich am Gesundbrunnen lang traust, dann solltest du in Berlin Nachts generell besser zu Hause bleiben Baby..

Zu BCN. War schon sehr oft da...aber die Entwicklung der Stadt/-Bevölkerung in den letzten fünf Jahren macht mir schon Sorgen..Nicht bloß wegen dem Touri ansturm in der Hauptsaison. Kann mir auch vorstellen, das es für jemand der jetzt zum ersten mal da ist, ziemlich nervig ist. Wer die Stadt nicht kennt, kann da definitiv ganz schnell viele schlechte Erfahrungen sammeln..
Aber wenn man an nem schönen Herbsttag z.b. Abends zum Sonnenuntergang vom Parc Güell über die Stadt schaut, während ein einzelner Geiger noch ein Lied spielt...das hat schon was
Bearbeitet von: "chico23" 23. Aug
Sertis23.08.2019 08:57

Das Problem wird aktuell noch laut Berichten (u.a. von Einheimischen) von …Das Problem wird aktuell noch laut Berichten (u.a. von Einheimischen) von anderem Problem erschwert: Polizeibeamte sollen schlecht bezahlt werden, geben häufig den Job auf, und Taschendiebe (meist aus dem nahen Ausland) werden kurzerhand wieder freigelassen.


Wenn die ganzen Touristenmassen dazu führen daß viele Wohnungen zur Airbnb Aparments werden und die Mieten durch die Decke gehen darf man sich über sowas nicht wundern. Touristen sind eine Pest!
K-923.08.2019 12:49

Noch schlimmer sind die Heerscharen an Touristen, die täglich von den …Noch schlimmer sind die Heerscharen an Touristen, die täglich von den Kreuzfahrtschiffen gespült werden.Diese Freaks verstopfen dann die gesamte Altstadt und kaufen bei ihrem Landgang nicht einmal eine Dose Cola.


Die sind auch schlimm nehmen aber den Einheimischen wenigsten keine Wohnungen weg bzw. lassen die Mieten explodieren.
Bearbeitet von: "ndorphin" 23. Aug
Gute Zeit da sind wenigstens die Mainstream touris weg, sie Stadt ist mittlerweile so überfüllt
dr_zoidberg23.08.2019 08:40

Ich war letztes Jahr mit meiner Frau in Barcelona, wir waren zuvor noch …Ich war letztes Jahr mit meiner Frau in Barcelona, wir waren zuvor noch nie dort. Wir haben eine Woche gebucht und es war der schlechteste Urlaub den ich je erlebt habe.Die Stadt ersäuft an der schieren Masse an Touristen. Selbst den dortigen Einwohnern ist es anzusehen, dass das Maß übervoll ist. Ich fand es extrem laut, was durch den großen Anteil von Zweirädern gefördert wird. Preislich ist es OK, aber was mich besonders gestört hat war die Einstellung der Einwohner keine Spanier sondern Catalanen zu sein. Das war ziemlich nervig und man hat es oft zu hören bekommen. Alles was man mal sehen sollte ich überrant und voll.4 Jahre vorher war ich in Madrid und so habe ich Spanien auch kennen und lieben gelernt, aber von Barcelona will ich nichts mehr wissen. Aber es kann sich ja jeder selbst ein Bild davon machen.


Jop habe das gleiche erlebt, so viele touris habe ich lange nicht gesehen, sogar S-Bahnen müssten gesperrt werden wegen Überfüllung, war 2 mal dort immer das gleiche, schöne Stadt, geiler Strand, super Nightlife aber nein danke gehe nicht mehr dort hin, man kann sich garnichts anschauen alles ausgebucht oder nur Chinesen die nerven, sogar die Restaurants so überfüllt das man std warten muss um die kulinarische spanische küche zu probieren, aber das geht nicht mehr so weiter, dass wird so enden wie Malle, die Einheimischen haben langsam genug!
Joshi_Mitzu23.08.2019 19:23

Jop habe das gleiche erlebt, so viele touris habe ich lange nicht gesehen, …Jop habe das gleiche erlebt, so viele touris habe ich lange nicht gesehen, sogar S-Bahnen müssten gesperrt werden wegen Überfüllung, war 2 mal dort immer das gleiche, schöne Stadt, geiler Strand, super Nightlife aber nein danke gehe nicht mehr dort hin, man kann sich garnichts anschauen alles ausgebucht oder nur Chinesen die nerven, sogar die Restaurants so überfüllt das man std warten muss um die kulinarische spanische küche zu probieren, aber das geht nicht mehr so weiter, dass wird so enden wie Malle, die Einheimischen haben langsam genug!


Touristen beschweren sich über zu viele Touristen und das diese Touristen sich auch noch bevorzugt an den selben Sehenswürdigkeiten sammeln, wegen denen man selbst gekommen ist. Ist das nicht etwas paradox?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text