Leider ist dieses Angebot vor 5 Minuten abgelaufen.
286°
Gepostet 3 April 2023

Flüge: Nairobi, Kenia [Okt.-Nov.] ab Basel & Zürich mit KLM / Air France inkl. Gepäck ab 424€ für Hin- & Rückflug

424€
DashOne's Profilbild
Geteilt von
DashOne Redakteur/in
Mitglied seit 2020
3.401
10.280

Über diesen Deal

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Mehr von Flüge

Finde mehr Deals in Flüge

Alle Deals anzeigen

Entdecke mehr Deals auf unserer Startseite

Aktuell bekommt ihr bei KLM / Air France Flüge von Basel und Zürich nach Nairobi, Kenia. Umgestiegen wird in Paris oder Amsterdam. Die besten Verfügbarkeiten gibt es im Oktober und November, achtet aber auf die Umstiegszeiten. Mitgenommen werden können 23kg Aufgabegepäck & Handgepäck. Beim Vergleich mit Idealo und Buchung über ein Online-Reisebüro liegen die Preise bei ab 424€. Bei der Airline selbst direkt bei 446€.

Reisezeitraum: Oktober - November
Zwischenstopps: via Paris oder Amsterdam
Gepäck: inkl. 23kg Aufgabegepäck, Handgepäck und Personal Item
Stornierung: nicht möglich
Umbuchung: gehen 200€ Gebühr + evtl. Tarifdifferenz (nur bei Buchung über die Airline, sonst abweichend)

Einreise
Kenia: Reise- und Sicherheitshinweise - Auswärtiges Amt
Links
Reiseziel Kenia – Infos und Tipps - ADAC
Kenia – Reiseführer auf Wikivoyage

Beispiele

ab Basel
31. Oktober bis 14. November
02. bis 14. November
07. bis 14. November
28. November bis 19. Dezember

2155139_1.jpg
ab Zürich
31. bis 14. November
02. bis 14. November
07. bis 14. November
28. November bis 19. Dezember

2155139_1.jpg
Hinweis zur Flugbuchung
Bitte beachtet, dass bei Online-Reisebüros (wie z.B. Lastminute oder opodo) erhebliche Gebühren für Zusatzleistungen wie Sitzplatzreservierung, Sonderessen und auch bei Umbuchung/Stornierung anfallen. Oft ist die Buchung selbst erstmal günstiger, wenn ihr über Online-Reisebüros bucht, im Endeffekt zahlt man aber meist drauf und ärgert sich über den miesen Service oder wartet teils sehr lange auf Erstattungen. Es ist meiner Meinung nach also fast immer sinnvoller direkt bei der Airline zu buchen, es sei denn ihr seid zu 100% sicher, dass ihr den Flug so wie gebucht in Anspruch nehmen werdet und bestenfalls niemals den Service des Online-Reisebüros in Anspruch nehmen müsst. Solltet ihr trotzdem über ein Online-Reisebüro buchen wollen, dann sucht euch eines mit Sitz in Deutschland aus. Erspart wenigstens ein bisschen mehr Nerven und Zeit. Also besser immer genau hinschauen.

Urlaub in Kenia I Alles was du wissen musst I Reisetipps Kenia


Danke Johann
idealo Mehr Details unter
Zusätzliche Info
Bearbeitet von DashOne, 3 April 2023
Sag was dazu

5 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. der_Seebaer's Profilbild
    der_Seebaer
    Habe nur anhand des ersten Bildes sofort realisiert, dass es ein Nairobi-Deal ist (obwohl man nicht mal die Häuser im Hintergrund sieht). (bearbeitet)
    DashOne's Profilbild
    DashOne Autor*in
    Wegen des klaren Himmels sicherlich
  2. Gucci_Jürgen's Profilbild
    Gucci_Jürgen
    INHALT
    Info
    Lagen können sich schnell verändern und entwickeln. Insbesondere die COVID-19-Bestimmungen unterliegen laufenden Änderungen.
    Wir empfehlen Ihnen:
    - Verfolgen Sie Nachrichten und Wetterberichte.
    - Achten Sie auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz.
    - Abonnieren Sie unseren Newsletter oder nutzen Sie unsere App „Sicher Reisen“.
    - Folgen Sie uns auf Twitter: AA_SicherReisen
    - Registrieren Sie sich in unserer Krisenvorsorgeliste.
    - Erkundigen Sie sich vorab bei den Behörden/Botschaften Ihres Reiselandes zu den aktuell geltenden, verbindlichen Einreisebestimmungen sowie bei Flug- und Bahngesellschaften nach den geltenden Beförderungsbestimmungen.
    - Beachten Sie unseren Haftungsausschluss und den Hinweis zu Inhalten anderweitiger Anbieter.

    Aktuelles
    Demonstrationsaufrufe des Oppositionsbündnisses „Azimio“
    Am Montag, dem 20. März 2023, fanden an verschiedenen Orten Kenias Demonstrationen statt. Aufgerufen hierzu hatte das Oppositionsbündnis „Azimio“ des bei den letzten Wahlen unterlegenen Präsidentschaftskandidaten Odinga.

    Im Rahmen der Demonstrationen kam es bei Zusammenstößen mit den kenianischen Sicherheitskräften zu mehreren Verletzten und zwei Todesopfern.

    „Azimio“ hat für die kommenden Wochen, jeweils für Montag und Donnerstag, zu weiteren Demonstrationen aufgerufen.

    Meiden Sie Demonstrationen und größere Menschenansammlungen weiträumig.
    Meiden Sie den Central Business District (CBD), das State House sowie die Stadtteile Kibera und Mathare während Demonstrationszeiten komplett.
    Folgen Sie unbedingt den Anweisungen lokaler Sicherheitskräfte.
    Informieren Sie sich über die lokalen Medien.
    Verstärkte polizeiliche und militärische Maßnahmen in der North-Rift-Region
    Polizei und paramilitärische Kräfte verfolgen aktuell verstärkt bewaffnete Banden, die sich im Norden des Landes in schwierigem Gelände, abgelegenen Schluchten, Hügeln und Wäldern zurückgezogen haben.

    Alle Bewohner und sonstigen Personen, die sich in einem der unten genannten Gebiete aufhalten, wurden am 12. März 2023 von den kenianischen Behörden aufgefordert, die nachfolgenden Gebiete unverzüglich zu verlassen:

    - Korkoron Hills, Tandare Valley und Silale Gorges in Baringo County;

    - Mukogodo Forest, Kamwenje, Warero und Ndonyoriwo, Lekuruki Hills, Losos und Kiape Caves und Sieku Valley in Laikipia County;

    - Ltungai Conservancy, Longewan, Nasuur, Lochokia und Lekadaar Escarpmenst, Lolmolok Caves, Pura Valley, Malaso Escarpment und Suguta Valley in Samburu County;

    - Kapebok, Nakwamoru, Lebokat, Ombollion, Nadome und Kamur Caves in Turkana County sowie Turkwell Escarpment an der Schnittstelle zu West Pokot und Turkana Counties.

    Von Reisen in die oben genannten Gebiete wird derzeit dringend abgeraten.

    Bei Reisen in andere Gegenden der North-Rift-Region (Turkana, West Pokot, Elgeyo Marakwet, Baringo, Laikipia und Samburu) wird darüber hinaus derzeit zu besonderer Vorsicht geraten, siehe Sicherheit - Kriminalität.

    COVID-19
    Angesichts der weltweiten COVID-19-Pandemie bestehen weiterhin Risiken bei internationalen Reisen, insbesondere für Personen ohne vollständigen Impfschutz. Hierzu mehr unter COVID-19.

    Einreise
    Bestimmungen zur Einreise ändern sich mit der Pandemielage häufig. Bitte informieren Sie sich zusätzlich über die aktuellen Bestimmungen bei einer offiziellen Stelle Kenias.

    Alle Passagiere über 12 Jahren müssen entweder einen Impfnachweis oder einen negativen PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor Abreise durchgeführt worden sein muss. Passagiere unter 12 Jahren sind davon befreit und müssen nichts nachweisen. Einreisende über 12 Jahren ohne Impfnachweis bzw. negativem Testergebnis oder mit grippeähnlichen Symptomen müssen sich einem kostenpflichtigen Antigen-Schnelltest (30 USD) unterziehen. Bei einem positiven Ergebnis folgt ein verpflichtender PCR-Test (50 USD) sowie die Pflicht zur Selbstisolation.

    Anforderungen an den Impfschutz können in den Bestimmungen der zuständigen kenianischen Behörde nachgelesen werden.

    Reisende mit grippeähnlichen Symptomen müssen zusätzlich das Formular „Travel Health Surveillance Form“ vor Einreise online ausfüllen und den empfangenen QR-Code bei Ankunft am Flughafen vorzeigen. Hierzu kann auch die App „Jitenge MoH Kenya“ verwendet werden.

    Ausreise und Transit
    Derzeit gelten keine pandemiebedingten Beschränkungen.

    Beschränkungen im Land
    Die Maskenpflicht ist weitestgehend entfallen. Das Tragen und Mitführen eines Mund-Nasen-Schutzes wird jedoch weiterhin empfohlen.

    Empfehlungen
    Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können Geldstrafen verhängt werden.