Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Flüge: Panama [Mai - Jun. / Sep.] - Hin- und Rückflug mit Lufthansa von vielen deutschen Flughäfen nach Panama City ab nur 478€ inkl. Gepäck
359° Abgelaufen

Flüge: Panama [Mai - Jun. / Sep.] - Hin- und Rückflug mit Lufthansa von vielen deutschen Flughäfen nach Panama City ab nur 478€ inkl. Gepäck

5
eingestellt am 9. Mai
Moin Moin,

die liebste Airline der Deutschen - Lufthansa - bringt euch gerade ab nur 478€ inkl. Gepäck von vielen deutschen Airports nach PanamaCity.

Als Abflughäfen stehen euch Stuttgart, Köln, Düsseldorf, München oder Frankfurt zur Verfügung. Ebenfalls ab vielen weiteren kleineren Airports ist der Abflug möglich, allerdings liegt der Preis über 500€, weswegen ich mich dazu entschieden habe diese Abflughäfen nicht mit in den Deal auf zunehmen. Non-Stop fliegt ihr bereits ab 516€!

1376815-k6AK3.jpg

Informationen zum Flug:

Beispiel Daten:

1376815-AuN6g.jpg
Stuttgart - Panama City - Stuttgart



Weitere Abflughäfen:


Suchen & Buchen:

Die Flüge lassen sich ganz einfach mit der Lufthansa Bestpreissuche auffinden. Man kann den ein oder anderen Euro sparen, wenn man mit einem OTA bucht. Der Preisunterschied ist aber nicht signifikant, wodurch eine Buchung bei Lufthansa durchaus Sinn machen kann (um z.B. einen besseren Service bei Notfällen zu erhalten)

Fare Rules:

  • Angebotszeitraum: bis 30. Jun. 2019
  • Buchungsklasse: K
  • Mindestaufenthalt: 6 Tage
  • Maximale Aufenthaltsdauer: 3 Monate
  • Reisezeitraum: bis 30. Jun. 2019 / 17. Aug. - 30. Sep. 2019
  • Blackout Dates: -


Informationen zur Airline:

Airline: Lufthansa

Allianz: Star Alliance

Skytrax Bewertung:7/10 Punkten (1090 Reviews)

Reisemonat: März - Juni

Gepäckbestimmungen:


  • Personal Item: (30 x 40 x10) - Kostenlos
  • Handgepäck: bis 8kg (57 x 54 x 15) - Kostenlos
  • Gepäckstück Interkontinentalflüge: bis 23kg - Kostenlos


Informationen zur Destination:

Ort: Panama City



Klima: in Panama


Einreisebestimmungen: in Panama


Habt ihr persönliche Empfehlungen, Tipps & Tricks oder Inspirationen zu Panama? Dann ab damit in die Kommentare! Um auch über den Preis hinaus als Community zusammenzuarbeiten. Eine Übersicht über alle bisherigen Ratgeber weltweit findet ihr in der Von Mydealzern für Mydealzer - Übersicht, Tipps & Tricks zum Thema Reisen in einer Sammlung.

Gute Reise!

der_seebaer
Zusätzliche Info
Momondo Angebote

Gruppen

Beste Kommentare


Jip, haben quasi gerade den letzten Panama Deal hier genutzt, was darfs denn sein?

Nur Strand? Wandern? Urwald?

Also mal Grundlegend:

Panama City kann man sich ansehen. Einige Stadtteile MUSS man meiden, zumindest Nachts. Ansonsten ist die Stadt ok, mehr als 2 Tage würde ich nicht einplanen (Stadtpark / Urwald kann man mitnehmen, gemütlich zu machen, einige Tierchen zu sehen)
Ansonsten durch die Hochhäuser wandern, Nachts die Skyline ansehen, 5m hinter den Blingbling Häusern durch die ABSOLUTEN Slums laufen (nicht die ganz üblen Gegenden bitte - San Miguelito glaubich wars... no go)

Pflicht > Zugfahrt nach Colon. In Colon kann man rumlaufen, ist besser als sein Ruf, aber wirklich nicht hübsch. 99% Slum, Rest wird gerade aufgehübscht. Teile sind für Touris sicher gefährlicher als sonst wo.
Für die Zugfahrt mindestens 30 Minuten (besonders an Tagen mit höherer Frequenz) besser 45+ früher da sein, damit ihr im Glasabteil mitfahren könnte (absolut genial!!!, aber auch mal runter gehen und im Fahrtwind die Aussicht genießen!

Von Colon sind wir noch nach: Fort San Lorenzo .. nette Fahrt über den Canal, an der neuen gigantischen Brücke(nbaustelle) vorbei und durch den Urwald und an alten amerikanischen Militärbauten vorbei. Fort is sehr schön erhalten, gute Aussichtsmöglichkeiten, Picknick und auf der Rückfahrt (wenn ihr wollt) noch zum Vogelaussichtspunkt (Mount G... irgendwas).
Kleine Wanderung, netter Ausblick, kost ja nix

Als Top Punkt würde ich unbedingt Valle de Anton wählen, extrem gut für Wanderungen!!!! Liegt im größten bewohnten Vulkankrater. Schmetterlingshaus ist Pflicht. Der asiatisch geführte Bäcker hat super geniale Teigwaren für die *Wanderungsversorgung*. Pflichtwanderung: Schlafender Indianer wras glaub ich, Sonnenaufgangswanderung, und Cerro Gaital (eintritt inzwischen frei) ... Cerro Gaital ist am Ende nur für die härter gesottenen, vor allem bei schlechterem Wetter !!! Steil, Abhang, rutischig, Windböen > Absturz ansonsten sehr sehr empfehlenswert, auch kurz vor dem Gipfel (Stabheuschrecken, Blue Morpho Schmetterlinge, Gekkos etcpp, alles dabei)

Schmetterlingshaus ist auch ein Muß!

Ansonsten gibts natürlich viele Sträne und Inseln. Manche empfehlen die Bocas andere die östlich von Colon gelegenen Inseln... andere hassen sie (verschmutzt, zu touristisch, abzocke etcpp.) Wenn würde ich vermutlich NICHt zu den Bocas, eher zu den San Blas Inseln!

Wer Tauchen / Schnorcheln und Surfen will > Santa Catalina ! Von dort kann man die Isla de Coiba besuchen /betauchen. Wir hatten tonnenweise Riffhaie, riesige Rochen und Schildröten um uns rum.

Für extreme Wanderungen bietet sich sonst noch der Vulkan an, das is aber nur was für hartgesottene. Ca 12 Mitternachts los und 5-8 Stunden den Berg rauf. (Volcan Baru) ... nicht soooo geschmückt mit Aussichten, aber eben ein sehr hoher Berg von dem man theoretisch beide Küsten sehen kann (West / Ost)..

Wie gesagt, je nach Laune / Lust / Zeit kann man diverse Dinge machen. Ich würde mich eher auf Wandern / Schnorcheln / Surfen / Urwald & Tiere konzentrieren, das Land selbst sieht meist recht gleich aus (Städte / Slums etc) und hat nicht immer viel zu bieten (je nach Geschmack natürlich). Hat eben viel Natur.

Den Kanal, naja sieht man und kann man mitnehmen, sieht man aber durch die Zugfahrt und wenn man so noch etwas drumherum unterwegs ist, eh genug. Ist halt n Kanal mit viel Durchgang Ah im Lago Gatun (Kanal / Zugfahrt) kann man auch noch schöne Bootstouren machen, ist glaubich sogar ein recht abgelegenes Hotel/Hostel dort, müsste man Googlen.


Edit: noch was. 1. Taxifahrer bescheißen immer, macht den Deal immer vorher !!! Je nach Abfahrtsort (touristisch oder nicht) gleich mal 50-80% den Preis drücken! Man kriegt den Dreh schon raus. 2. Busfahrten sind immer und überall möglich. IMMER! Der Busbahnhof in Panama ist eigentlich auch eine Besichtigung wert... vermutlich größer als der Flughafen in Istanbul ... ich hab 40 Minuten zum anderen Ausgang gebraucht Busfahrten sind extrem günstig (3 Dollar - 3 Stunden waren wir öfter mal unterwegs). Man kann aber auch easy ein Auto mieten, die Straßen sind perfekt befahrbar udn gehen überall hin. 3. Kreditkarten werden NICHT überall genommen und es gibt auch nicht überall ATMs! (Santa Catalina z.b) .. nehmt also auch etwas Bargeld mit

So siehts oft mal aus, das hier ist btw das "berüchtigte" Colon21651892-ZBWAb.jpg
Bearbeitet von: "Sheeva" 9. Mai
5 Kommentare
Flüge nach London wären für Ende des Monats toll
Gibt es Tipps zu Panama?


Jip, haben quasi gerade den letzten Panama Deal hier genutzt, was darfs denn sein?

Nur Strand? Wandern? Urwald?

Also mal Grundlegend:

Panama City kann man sich ansehen. Einige Stadtteile MUSS man meiden, zumindest Nachts. Ansonsten ist die Stadt ok, mehr als 2 Tage würde ich nicht einplanen (Stadtpark / Urwald kann man mitnehmen, gemütlich zu machen, einige Tierchen zu sehen)
Ansonsten durch die Hochhäuser wandern, Nachts die Skyline ansehen, 5m hinter den Blingbling Häusern durch die ABSOLUTEN Slums laufen (nicht die ganz üblen Gegenden bitte - San Miguelito glaubich wars... no go)

Pflicht > Zugfahrt nach Colon. In Colon kann man rumlaufen, ist besser als sein Ruf, aber wirklich nicht hübsch. 99% Slum, Rest wird gerade aufgehübscht. Teile sind für Touris sicher gefährlicher als sonst wo.
Für die Zugfahrt mindestens 30 Minuten (besonders an Tagen mit höherer Frequenz) besser 45+ früher da sein, damit ihr im Glasabteil mitfahren könnte (absolut genial!!!, aber auch mal runter gehen und im Fahrtwind die Aussicht genießen!

Von Colon sind wir noch nach: Fort San Lorenzo .. nette Fahrt über den Canal, an der neuen gigantischen Brücke(nbaustelle) vorbei und durch den Urwald und an alten amerikanischen Militärbauten vorbei. Fort is sehr schön erhalten, gute Aussichtsmöglichkeiten, Picknick und auf der Rückfahrt (wenn ihr wollt) noch zum Vogelaussichtspunkt (Mount G... irgendwas).
Kleine Wanderung, netter Ausblick, kost ja nix

Als Top Punkt würde ich unbedingt Valle de Anton wählen, extrem gut für Wanderungen!!!! Liegt im größten bewohnten Vulkankrater. Schmetterlingshaus ist Pflicht. Der asiatisch geführte Bäcker hat super geniale Teigwaren für die *Wanderungsversorgung*. Pflichtwanderung: Schlafender Indianer wras glaub ich, Sonnenaufgangswanderung, und Cerro Gaital (eintritt inzwischen frei) ... Cerro Gaital ist am Ende nur für die härter gesottenen, vor allem bei schlechterem Wetter !!! Steil, Abhang, rutischig, Windböen > Absturz ansonsten sehr sehr empfehlenswert, auch kurz vor dem Gipfel (Stabheuschrecken, Blue Morpho Schmetterlinge, Gekkos etcpp, alles dabei)

Schmetterlingshaus ist auch ein Muß!

Ansonsten gibts natürlich viele Sträne und Inseln. Manche empfehlen die Bocas andere die östlich von Colon gelegenen Inseln... andere hassen sie (verschmutzt, zu touristisch, abzocke etcpp.) Wenn würde ich vermutlich NICHt zu den Bocas, eher zu den San Blas Inseln!

Wer Tauchen / Schnorcheln und Surfen will > Santa Catalina ! Von dort kann man die Isla de Coiba besuchen /betauchen. Wir hatten tonnenweise Riffhaie, riesige Rochen und Schildröten um uns rum.

Für extreme Wanderungen bietet sich sonst noch der Vulkan an, das is aber nur was für hartgesottene. Ca 12 Mitternachts los und 5-8 Stunden den Berg rauf. (Volcan Baru) ... nicht soooo geschmückt mit Aussichten, aber eben ein sehr hoher Berg von dem man theoretisch beide Küsten sehen kann (West / Ost)..

Wie gesagt, je nach Laune / Lust / Zeit kann man diverse Dinge machen. Ich würde mich eher auf Wandern / Schnorcheln / Surfen / Urwald & Tiere konzentrieren, das Land selbst sieht meist recht gleich aus (Städte / Slums etc) und hat nicht immer viel zu bieten (je nach Geschmack natürlich). Hat eben viel Natur.

Den Kanal, naja sieht man und kann man mitnehmen, sieht man aber durch die Zugfahrt und wenn man so noch etwas drumherum unterwegs ist, eh genug. Ist halt n Kanal mit viel Durchgang Ah im Lago Gatun (Kanal / Zugfahrt) kann man auch noch schöne Bootstouren machen, ist glaubich sogar ein recht abgelegenes Hotel/Hostel dort, müsste man Googlen.


Edit: noch was. 1. Taxifahrer bescheißen immer, macht den Deal immer vorher !!! Je nach Abfahrtsort (touristisch oder nicht) gleich mal 50-80% den Preis drücken! Man kriegt den Dreh schon raus. 2. Busfahrten sind immer und überall möglich. IMMER! Der Busbahnhof in Panama ist eigentlich auch eine Besichtigung wert... vermutlich größer als der Flughafen in Istanbul ... ich hab 40 Minuten zum anderen Ausgang gebraucht Busfahrten sind extrem günstig (3 Dollar - 3 Stunden waren wir öfter mal unterwegs). Man kann aber auch easy ein Auto mieten, die Straßen sind perfekt befahrbar udn gehen überall hin. 3. Kreditkarten werden NICHT überall genommen und es gibt auch nicht überall ATMs! (Santa Catalina z.b) .. nehmt also auch etwas Bargeld mit

So siehts oft mal aus, das hier ist btw das "berüchtigte" Colon21651892-ZBWAb.jpg
Bearbeitet von: "Sheeva" 9. Mai
Sheeva09.05.2019 18:53

Jip, haben quasi gerade den letzten Panama Deal hier genutzt, was darfs …Jip, haben quasi gerade den letzten Panama Deal hier genutzt, was darfs denn sein? Nur Strand? Wandern? Urwald? Also mal Grundlegend:Panama City kann man sich ansehen. Einige Stadtteile MUSS man meiden, zumindest Nachts. Ansonsten ist die Stadt ok, mehr als 2 Tage würde ich nicht einplanen (Stadtpark / Urwald kann man mitnehmen, gemütlich zu machen, einige Tierchen zu sehen)Ansonsten durch die Hochhäuser wandern, Nachts die Skyline ansehen, 5m hinter den Blingbling Häusern durch die ABSOLUTEN Slums laufen (nicht die ganz üblen Gegenden bitte - San Miguelito glaubich wars... no go)Pflicht > Zugfahrt nach Colon. In Colon kann man rumlaufen, ist besser als sein Ruf, aber wirklich nicht hübsch. 99% Slum, Rest wird gerade aufgehübscht. Teile sind für Touris sicher gefährlicher als sonst wo. Für die Zugfahrt mindestens 30 Minuten (besonders an Tagen mit höherer Frequenz) besser 45+ früher da sein, damit ihr im Glasabteil mitfahren könnte (absolut genial!!!, aber auch mal runter gehen und im Fahrtwind die Aussicht genießen!Von Colon sind wir noch nach: Fort San Lorenzo .. nette Fahrt über den Canal, an der neuen gigantischen Brücke(nbaustelle) vorbei und durch den Urwald und an alten amerikanischen Militärbauten vorbei. Fort is sehr schön erhalten, gute Aussichtsmöglichkeiten, Picknick und auf der Rückfahrt (wenn ihr wollt) noch zum Vogelaussichtspunkt (Mount G... irgendwas).Kleine Wanderung, netter Ausblick, kost ja nix Als Top Punkt würde ich unbedingt Valle de Anton wählen, extrem gut für Wanderungen!!!! Liegt im größten bewohnten Vulkankrater. Schmetterlingshaus ist Pflicht. Der asiatisch geführte Bäcker hat super geniale Teigwaren für die *Wanderungsversorgung*. Pflichtwanderung: Schlafender Indianer wras glaub ich, Sonnenaufgangswanderung, und Cerro Gaital (eintritt inzwischen frei) ... Cerro Gaital ist am Ende nur für die härter gesottenen, vor allem bei schlechterem Wetter !!! Steil, Abhang, rutischig, Windböen > Absturz ansonsten sehr sehr empfehlenswert, auch kurz vor dem Gipfel (Stabheuschrecken, Blue Morpho Schmetterlinge, Gekkos etcpp, alles dabei)Schmetterlingshaus ist auch ein Muß!Ansonsten gibts natürlich viele Sträne und Inseln. Manche empfehlen die Bocas andere die östlich von Colon gelegenen Inseln... andere hassen sie (verschmutzt, zu touristisch, abzocke etcpp.) Wenn würde ich vermutlich NICHt zu den Bocas, eher zu den San Blas Inseln!Wer Tauchen / Schnorcheln und Surfen will > Santa Catalina ! Von dort kann man die Isla de Coiba besuchen /betauchen. Wir hatten tonnenweise Riffhaie, riesige Rochen und Schildröten um uns rum. Für extreme Wanderungen bietet sich sonst noch der Vulkan an, das is aber nur was für hartgesottene. Ca 12 Mitternachts los und 5-8 Stunden den Berg rauf. (Volcan Baru) ... nicht soooo geschmückt mit Aussichten, aber eben ein sehr hoher Berg von dem man theoretisch beide Küsten sehen kann (West / Ost)..Wie gesagt, je nach Laune / Lust / Zeit kann man diverse Dinge machen. Ich würde mich eher auf Wandern / Schnorcheln / Surfen / Urwald & Tiere konzentrieren, das Land selbst sieht meist recht gleich aus (Städte / Slums etc) und hat nicht immer viel zu bieten (je nach Geschmack natürlich). Hat eben viel Natur. Den Kanal, naja sieht man und kann man mitnehmen, sieht man aber durch die Zugfahrt und wenn man so noch etwas drumherum unterwegs ist, eh genug. Ist halt n Kanal mit viel Durchgang Ah im Lago Gatun (Kanal / Zugfahrt) kann man auch noch schöne Bootstouren machen, ist glaubich sogar ein recht abgelegenes Hotel/Hostel dort, müsste man Googlen.Edit: noch was. 1. Taxifahrer bescheißen immer, macht den Deal immer vorher !!! Je nach Abfahrtsort (touristisch oder nicht) gleich mal 50-80% den Preis drücken! Man kriegt den Dreh schon raus. 2. Busfahrten sind immer und überall möglich. IMMER! Der Busbahnhof in Panama ist eigentlich auch eine Besichtigung wert... vermutlich größer als der Flughafen in Istanbul ... ich hab 40 Minuten zum anderen Ausgang gebraucht Busfahrten sind extrem günstig (3 Dollar - 3 Stunden waren wir öfter mal unterwegs). Man kann aber auch easy ein Auto mieten, die Straßen sind perfekt befahrbar udn gehen überall hin. 3. Kreditkarten werden NICHT überall genommen und es gibt auch nicht überall ATMs! (Santa Catalina z.b) .. nehmt also auch etwas Bargeld mitSo siehts oft mal aus, das hier ist btw das "berüchtigte" Colon[Bild]


Wie war dein Fazit nach dem Urlaub?
hell.kreak76710.05.2019 01:32

Wie war dein Fazit nach dem Urlaub?



Genial, sehr entspannt, freundliche Leute, Straßenverhältnisse und Verkehr äusserst gut, nur Panama City zu Stoßzeiten ist "speziell". Wenn man eher der ängstliche Autfahrer ist, würd ich mir das nicht antun Polizei ist überall auf der Straße, ich würde es NICHT riskieren zu schnell zu fahren, es wird auf der Panamericana überall geblitzt.

Natur war Spitze, die Wanderungen sind relativ gut ausgeschrieben und die Wanderweg auch sehr gut. Das Essen ist, naja jetzt nicht so sehr Abwechslungsreich und eher süß/fettig, allerdings gibts natürlich immer und überall frisches Obst en masse. Auch wenn man so unterwegs ist, gigantische Mangobäume stehen quasi an jeder Ecke Muss halt grad die richtige Saison sein, dann lebt man quasi von der Hand in die Luft.

21657610-qihPy.jpg21657610-PlOOK.jpgMarkt in el Valle de Anton und der Sonnenaufgang über der Caldera.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text