Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Flüge: Paraguay ( Sept-Nov ) Hin- und Rückflug von Düsseldorf, Frankfurt und München nach Asuncion ab 345€ inkl. Gepäck
1162° Abgelaufen

Flüge: Paraguay ( Sept-Nov ) Hin- und Rückflug von Düsseldorf, Frankfurt und München nach Asuncion ab 345€ inkl. Gepäck

345€700€-51%Idealo Angebote
31
eingestellt am 6. Mai
Normalerweise kosten Flüge von Deutschland nach Paraguay oftmals so um die 600€ ohne Gepäck. So auch im Reisezeitraum September - November 2019. Aktuell aber gibt es ein eher außergewöhnliches Angebot durch dass man ab 345€ inkl. Gepäck nach Asuncion reisen kann. Möglich ist das ganze ab Düsseldorf, Frankfurt und München.

Wie lange das Angebot gilt ist mir leider nicht bekannt da es sich vermutlich um einen Fehler? handelt und nicht bei google flights zu finden ist.

Diese Anomalie betrifft übrigens auch allerhand Verbindungen nach Brasilien. Diese findet Ihr im Deal von @Dealexperte2.0

5592888731557168996.jpg
Reisezeitraum:

September - November

Beispieltermine:

ab Düsseldorf

4.9 - 30.9
2.10 - 16.10
3.10 - 17.10
18.10 - 8.11
1.11 - 19.11

1375516.jpg
ab Frankfurt

ab München

Da das ganze kein Tarif Angebot ist, lassen sich mögliche Termine nur schwer finden. Hier hilft euch nur rumprobieren. Den besten Preis gibts aktuell bsw. auf flug.idealo.de ; Buchbar sind die Flüge zu diesem Preis nur bei den OTAs Bravofly oder für etwas mehr bei lastminute.de

Airlines:

Air Europa

Gepäckbestimmungen

Personal Item: Kostenlos
Handgepäck bis 10 Kg: Kostenlos
Aufgabegepäck bis 23 Kg: Kostenlos

Gol

Gepäckbestimmungen

Personal Item: Kostenlos
Handgepäck bis 5 Kg: Kostenlos
Aufgabegepäck bis 23 Kg: Kostenlos

Klima:

1375516.jpg
Reise- und Sicherheitshinweise:

Auswärtiges Amt

Infos:

1375516.jpg
wikitravel

mydealz Reisetipps

Zusätzliche Info
Idealo AngeboteIdealo Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Das Foto Zeit die Iguazúwasserfälle die auf der Grenzen zwischen Brasilien und Argentinien liegen. Also bitte nicht aufgrund des Fotos den Flug buchen
Die Wasserfälle und der dazugehörige Nationalpark an sich liegen direkt an der Brasilianisch/ Argentinischen Grenze - der Rio Iguazu, der die Wasserfälle speist, bildet die Staatsgrenze.
Die Grenze zu Paraguay ist ca 20-25 Kilometer weiter entfernt und berührt selbst nicht die Fälle/ den Nationalpark.

ABER wer auch immer nach Asunción reist, sollte sich die Wasserfälle nicht entgehen lassen - es ist mit der schönste Ort, den ich bisher auf dieser Welt besuchen durfte. Und ist von Asunción gesehen aus quasi ums Eck..

Daher - das Bild ist prima!
31 Kommentare
Das Foto Zeit die Iguazúwasserfälle die auf der Grenzen zwischen Brasilien und Argentinien liegen. Also bitte nicht aufgrund des Fotos den Flug buchen
Numixvor 14 m

Das Foto Zeit die Iguazúwasserfälle die auf der Grenzen zwischen Brasilien …Das Foto Zeit die Iguazúwasserfälle die auf der Grenzen zwischen Brasilien und Argentinien liegen. Also bitte nicht aufgrund des Fotos den Flug buchen


Hm Google hat mich dann wohl belogen. Danke dir! Wer auch immer es bucht wenn es durch geht hat der derjenige gewonnen.
Bearbeitet von: "Obiwaannn" 6. Mai
Numix06.05.2019 19:54

Das Foto Zeit die Iguazúwasserfälle die auf der Grenzen zwischen Brasilien …Das Foto Zeit die Iguazúwasserfälle die auf der Grenzen zwischen Brasilien und Argentinien liegen. Also bitte nicht aufgrund des Fotos den Flug buchen


Nö, grenzen auch an Paraguay.


Edit: Nope, es ist 10km entfernt.
Bearbeitet von: "Mills" 7. Mai
Mills06.05.2019 20:11

Nö, grenzen auch an Paraguay.


Ich bin da raus. Ist denn nun das jetzige Bild für alle okay?
Bearbeitet von: "Obiwaannn" 7. Mai
Die Wasserfälle und der dazugehörige Nationalpark an sich liegen direkt an der Brasilianisch/ Argentinischen Grenze - der Rio Iguazu, der die Wasserfälle speist, bildet die Staatsgrenze.
Die Grenze zu Paraguay ist ca 20-25 Kilometer weiter entfernt und berührt selbst nicht die Fälle/ den Nationalpark.

ABER wer auch immer nach Asunción reist, sollte sich die Wasserfälle nicht entgehen lassen - es ist mit der schönste Ort, den ich bisher auf dieser Welt besuchen durfte. Und ist von Asunción gesehen aus quasi ums Eck..

Daher - das Bild ist prima!
Obiwaannnvor 38 m

Ich bin da raus. Ich weiss nur das der Preis unfassbar gut ist. Ist denn …Ich bin da raus. Ich weiss nur das der Preis unfassbar gut ist. Ist denn nun das jetzige Bild für alle okay?



scheint mir eher Montevideo zu sein,Asuncion wie ganz Paraguay hat keinen Meereszugang
Klauskasevor 9 m

Die Wasserfälle und der dazugehörige Nationalpark an sich liegen direkt an …Die Wasserfälle und der dazugehörige Nationalpark an sich liegen direkt an der Brasilianisch/ Argentinischen Grenze - der Rio Iguazu, der die Wasserfälle speist, bildet die Staatsgrenze. Die Grenze zu Paraguay ist ca 20-25 Kilometer weiter entfernt und berührt selbst nicht die Fälle/ den Nationalpark. ABER wer auch immer nach Asunción reist, sollte sich die Wasserfälle nicht entgehen lassen - es ist mit der schönste Ort, den ich bisher auf dieser Welt besuchen durfte. Und ist von Asunción gesehen aus quasi ums Eck..Daher - das Bild ist prima!


Dem kann ich nur zustimmen. Hatte auch schon einmal das Glück, das Land zu besuchen. Einfach traumhaft!
In den deutschen Kolonien in Paraguay wird heutzutage immer noch deutsch gesprochen.
Bearbeitet von: "IRCorsair" 7. Mai
Der Preis ist hot, 23h 45min Reisezeit bei dem Hinflug muss man aber auch mögen.
Hinflug: 23 h 45 min, das ist ja schon wirklich eine extrem lange Flugzeit, und man wird wie gerädert ankommen. Daher sind die Flüge wohl auch so günstig zu haben...

Deal dennoch hot! Vielleicht gibt es auch Leute, die die Flugzeit überhaupt nicht stört.
Bearbeitet von: "morsum" 7. Mai
Foto zeigt die argentinische Seite der Wasserfälle. Ist 1000 mal schöner als die brasilianische.
Von Paraguay aus nur ein paar Kilometer entfernt. Die Grenzstadt auf der paraguayischen Seite ist jedoch ein Drecksloch. Gut zum Shoppen für einheimische, aber Touris sollten sich da nicht zu lange aufhalten.

Besucht 1 Tag die argentinische Seite und einen halben Tag die bras. Seite. Dann nix wie weg da
felix11k07.05.2019 00:15

Foto zeigt die argentinische Seite der Wasserfälle. Ist 1000 mal schöner a …Foto zeigt die argentinische Seite der Wasserfälle. Ist 1000 mal schöner als die brasilianische.Von Paraguay aus nur ein paar Kilometer entfernt. Die Grenzstadt auf der paraguayischen Seite ist jedoch ein Drecksloch. Gut zum Shoppen für einheimische, aber Touris sollten sich da nicht zu lange aufhalten.Besucht 1 Tag die argentinische Seite und einen halben Tag die bras. Seite. Dann nix wie weg da


Ich persönlich finde die brasilianische Seite "1000 mal" schöner... sicherlich Geschmackssache. Wer sich selbst ein Bild machen will, kann das (wie gewohnt) über eines meiner Videos - wobei es natürlich schon besser ist, sich das mit eigenen Augen anzusehen Daher, geiler Deal, Obi! Von Asuncion dauert die Fahrt nach Ciudad del Este (Grenzstadt) mit dem Bus ca. 8h und es gibt da sehr komfortable Busse, auch über Nacht, und von dort per Local Bus (oder Laufen) nach Brasilien (Foz do Iguacu). Das Video:

OneManWolfPackvor 10 m

Ich persönlich finde die brasilianische Seite "1000 mal" schöner... s …Ich persönlich finde die brasilianische Seite "1000 mal" schöner... sicherlich Geschmackssache. Wer sich selbst ein Bild machen will, kann das (wie gewohnt) über eines meiner Videos - wobei es natürlich schon besser ist, sich das mit eigenen Augen anzusehen Daher, geiler Deal, Obi! Von Asuncion dauert die Fahrt nach Ciudad del Este (Grenzstadt) mit dem Bus ca. 8h und es gibt da sehr komfortable Busse, auch über Nacht, und von dort per Local Bus (oder Laufen) nach Brasilien (Foz do Iguacu). Das Video:[Video]


das einzige schöne an der brasil. Seite ist der Blick auf die argent. Seite.
Hat nichts mit Geschmackssache zu tun.
Nicht ohne Grund brauch man auf der argent. Seite einen ganzen Tag und auf der anderen nur paar Stunden.
Auf keinen Fall laufen, ist viel zu Weit. Auch wenn der Verkehr auf und vor der Brücke extrem ist, ist man mit dem Bus viel schneller. Von Ciuadad del este nach Foz an den Bahnhof ist es sehr weit.

Ich habe mir mal dein Video angesehen. Da fehlen ja 70% Sag blos du hast den Rest nicht gesehen? Du hast von der argentinischen Seite nur den Garganta del Diablo gezeigt.
Bearbeitet von: "felix11k" 7. Mai
Ich würde es umdrehen: einen Tag Brasilien (die Macuco Safari mitnehmen, sehr spaßig) und in Argentinien zum Devil's Throat, dann kann man dort auch wieder raus. Daher: sehr wohl Geschmackssache.

Vom Busbahnhof in Cuidad del Este zum Immigrations-Office sind es exakt 3 Kilometer, läuft man doch easy in 30 Minuten wer dazu noch etwas von CdE sehen mag, dreht die Runde um den Lago de la Republica. Über die Brücke, brasilianische Immigration abhaken und sich zu seiner Unterkunft aufmachen (Bus, Motorradtaxi, Taxi).

Der brasilianische Reais steht momentan historisch gut, 1 € : 4,4 BR$ (zur WM 2014 war das noch 1 € : 2,9 BR$), daher sehr guter Zeitpunkt für Brasilien - Argentinien sowieso, aber deren Währung ist ja schon etwas länger unten. In Paraguay selbst gibt es nicht viel zu sehen, meiner Meinung nach (Asuncion bildet da keine Ausnahme).
OneManWolfPackvor 4 m

Ich würde es umdrehen: einen Tag Brasilien (die Macuco Safari mitnehmen, …Ich würde es umdrehen: einen Tag Brasilien (die Macuco Safari mitnehmen, sehr spaßig) und in Argentinien zum Devil's Throat, dann kann man dort auch wieder raus. Daher: sehr wohl Geschmackssache.Vom Busbahnhof in Cuidad del Este zum Immigrations-Office sind es exakt 3 Kilometer, läuft man doch easy in 30 Minuten wer dazu noch etwas von CdE sehen mag, dreht die Runde um den Lago de la Republica. Über die Brücke, brasilianische Immigration abhaken und sich zu seiner Unterkunft aufmachen (Bus, Motorradtaxi, Taxi).Der brasilianische Reais steht momentan historisch gut, 1 € : 4,4 BR$ (zur WM 2014 war das noch 1 € : 2,9 BR$), daher sehr guter Zeitpunkt für Brasilien - Argentinien sowieso, aber deren Währung ist ja schon etwas länger unten. In Paraguay selbst gibt es nicht viel zu sehen, meiner Meinung nach (Asuncion bildet da keine Ausnahme).


Junge junge, dann hast du aber fast alles verpasst garganta ist nur ein kleiner Teil

Da kannst lange direkt an den Wasserfällen rumlaufen, auf eine Insel usw.

Wer auch immer dir erzählt hat, dass das reicht, der ist wohl nicht der hellste.
Hättest dir besser mal eine Karte vorher angeschaut.
Evt hast du irgendwann nochmal die Chance in deinem Leben. Dann wirst du es auch verstehen.
Bearbeitet von: "felix11k" 7. Mai
OneManWolfPackvor 15 m

Ich würde es umdrehen: einen Tag Brasilien (die Macuco Safari mitnehmen, …Ich würde es umdrehen: einen Tag Brasilien (die Macuco Safari mitnehmen, sehr spaßig) und in Argentinien zum Devil's Throat, dann kann man dort auch wieder raus. Daher: sehr wohl Geschmackssache.Vom Busbahnhof in Cuidad del Este zum Immigrations-Office sind es exakt 3 Kilometer, läuft man doch easy in 30 Minuten wer dazu noch etwas von CdE sehen mag, dreht die Runde um den Lago de la Republica. Über die Brücke, brasilianische Immigration abhaken und sich zu seiner Unterkunft aufmachen (Bus, Motorradtaxi, Taxi).Der brasilianische Reais steht momentan historisch gut, 1 € : 4,4 BR$ (zur WM 2014 war das noch 1 € : 2,9 BR$), daher sehr guter Zeitpunkt für Brasilien - Argentinien sowieso, aber deren Währung ist ja schon etwas länger unten. In Paraguay selbst gibt es nicht viel zu sehen, meiner Meinung nach (Asuncion bildet da keine Ausnahme).



Ich habe dir das mal in einer Karte aufgezeichnet. rote hast du gesehen und rosane verpasst


21623111.jpg



klar ist garganta del diablo cool, aber eben nur ein Bruchteil von dem, was es dort zu sehen gibt.
Schon ärgerlich bei den hohen Eintrittspreisen und dann kaum was zu sehen.
Nächstes mal dann


Und ja, ich war schon mehrmals dort.
Bearbeitet von: "felix11k" 7. Mai
Ich finde auch die Wasserfälle waren mit das Beste was ich bisher gesehen habe!

Ich schließe mich an: brasilianische Seite 1/2 Tag, argentinische Seite 1 Tag. Beide Seiten toll. Mir hat die argentinische Seite aber auch besser gefallen.
hoticevor 6 h, 51 m

Der Preis ist hot, 23h 45min Reisezeit bei dem Hinflug muss man aber auch …Der Preis ist hot, 23h 45min Reisezeit bei dem Hinflug muss man aber auch mögen.


Sobald du den Gol Zubringer raus nimmst kosten die Flüge halt das doppelte. Ich denke da kann man die 6 Stunden zusätzlich auf dem Hinflug verschmerzen ;-)
War vor 2 Jahren in Paraguay für 3 Wochen , ein Schulkamerad meines Vaters ist dorthin ausgewandert vor 30 Jahren. Es war eine super schöne Zeit , er hat uns alles gezeigt und wir sind quer durchs Land gefahren. An den Wasserfällen waren wir auch , ein Traum kann ich euch sagen.
Aber ansonsten ist Paraguay ein Binnenstaat in mitten von Südamerika, es ist ein sehr armes Land und auch sehr korrupt. Alleine würde ich dort nicht reisen , durch den Kumpel meines Vaters war das alles sehr angenehm. Er wusste was man machen kann und was nicht.

Asunción die Hauptstadt ist im Centrum recht modern , große Einkaufs malls und tolle Restaurant.
Auch Szenenviertel gibt es , habe sehr gutes Sushi dort gegessen.Aber im Umkreis sieht man die Armut und bei Einbruch der Dunkelheit sollte man nicht alleine raus. Nicht ohne Grund sind alle gut ausgestatteten Häuser mit Zäunen gesichert. Bei uns in der Straße saß sogar 24/7 einer mit einer Maschinenpistole.

Alles in allem möchte ich die Zeit dort nicht missen , und denke gerne zurück.

Aber echt nur zu empfehlen wenn man jemand vor Ort hat.
Wir waren von Asunción bis zu den Wasserfällen 8 Stunden unterwegs.

Wenn ihr nur wegen den Iguazúwasserfällen hin wollt wählt Cataratas als Flughafen von dort aus ist es eine Stunde bis zu den Wasserfällen.
Wenn ihr schon dort seit macht noch den Itaipu Staudamm mit , echt atemberaubend.

Ps: es gibt 2 Seiten von denen man den Wasserfall sehen kann , den brasilianischen und den argentinischen. Ich war auf der brasilianischen Seite , dort steht man mitten im Panorama des Wasserfalls. Auf der argentinischen Seite sieht man von oben auf die Wasserfälle.
Bearbeitet von: "DerReisendeMario" 7. Mai
morsumvor 10 h, 35 m

Hinflug: 23 h 45 min, das ist ja schon wirklich eine extrem lange …Hinflug: 23 h 45 min, das ist ja schon wirklich eine extrem lange Flugzeit, und man wird wie gerädert ankommen. Daher sind die Flüge wohl auch so günstig zu haben...Deal dennoch hot! Vielleicht gibt es auch Leute, die die Flugzeit überhaupt nicht stört.


Relativ normale Flugzeit nach PY. Hatte mal einen für 21h da muss man sich dann aber schon sputen in São Paolo. Ist dort immer etwas kompliziert und keiner kann Englisch oder Spanisch. Lieber etwas mehr Reisezeit bzw. längere Zwischenstopps! Der Preis ist natürlich der Hammer. Ist zwar nicht die beste Reisezeit da es deutlich kälter ist aber trotzdem kostet der Preis nur ein Drittel vom Dez Jan.
Lohnt sich auf jeden Fall. Falls man zu den Wasserfällen von Asuncion aus möchte hält man mit dem Colectivo (Bus) am Terminal in Ciudad del este. Ich finds ne Hammer Stadt! Hat aber überhaupt nichts mit Tourismus zu tun. Und große Vorsicht ist geboten! Keine teuren Sachen zeigen etc.
Am besten vom Terminal aus ein Taxi zum Hafen von ciudad del este presidente franco nehmen (Es fahren auch Linienbusse welche es billiger machen). Am Hafen angekommen aufstempeln am Zoll und mit der Fähre direkt nach Puerto iguazu was der direkte nächste Ort von den Wasserfällen in Argentinien ist. Durch die schifffahrt spart man sich eine Grenze und viel Ärger. Habe schon oft...oft...oft langwierige Erfahrungen am Dreiländereck gehabt. Also viel Freude beim buchen!
Also nachdem es hier so viel um Iguacu geht, hier mein Beitrag :-)

Wer in Paraguay ist, sollte diesen Ausflug auf jeden Fall machen.
Ich würde mit dem Bus von Asuncion hinfahren, das ist sehr bequem und günstig.
In ciudad del Este dann mit dem Motorrad-taxi über die Brücke und nicht vergessen dabei beim Zoll den Stempel zu holen. (mein Motorradfahrer ist damals mit einem Affenzahn an dem Zöllner auf Brasilianischer Seite vorbeigebraust, was mich später bei der Ausreise einiges an Erklärungen gekostet hat).
Wenn man schon dort ist, unbedingt den Staudamm auf Py-Seite mit anschauen. Sehr beeindruckend für technisch interessierte.

Paraguay an sich ist kein typisches Reiseland: liegt nicht am Meer, es gibt nur eine handvoll "klassische Sehenswürdigkeiten". Dafür ist es aber ein sehr interessantes Land mit spannender Geschichte in dem man viel lernen kann - wenn man sich darauf einlässt.

Genau dafür ist etwas Vorbereitung eigentlich unverzichtbar und so ist es gut, dass es einige hervorragende Bücher zum Thema gibt. Die klassischen Reiseführer (lonely Planet) etc. würde ich alle links liegen lassen, es gibt ein paar Bücher von Leuten die das land wirklich kennen und einsteigen mit wirklichem Hintergrund zu Geschichte, Wirtschaft und Kultur. Beispiel:
dieses oder mein Lieblingsreiseführer aller Zeiten aller Länder: hier. Das ist mal ein Buch, das wirklich in das Land einführt. Leider sehr "Auto-lastig", was die Tourenvorschläge angeht. Ich war eher öffentlich unterwegs.

Insbesondere empfehle ich Paraguay für Leute die Spanisch vor Ort lernen möchten: es ist günstig und es gibt zumindest eine wirklich gute Sprachschule: IDIPAR. Ich habe in 6 Wochen von 0 auf "passabel unterhalten können" gebraucht.
Argentinien würde sich vom Urlaub her sehr lohnen aktuell. Haben einen sehr schwachen Kurs was zum Vorteil ist für Hotel, Cataratas etc. Ansonsten gibt es in PY nicht besonders viel zu sehen. Interessant ist vllt noch das Reservar San Rafael oder Laguna Blanca. Ich selber habe einige Zeit in Encarnacion gelebt. Schöne Stadt! Ansonsten vllt auch die Idee von Asuncion aus nach Bolivien zu fliegen (la paz, Santa Cruz etc.) kosten so um die 200€ bis 300€. In Bolivien gibts einiges zu sehen und wirklich ein sehr spannendes einzigartiges Land mit einer interessanten Kultur.
Angenommen man plant einen 2-wöchigen Backpacking-Urlaub - welches Budget würdet ihr einplanen?

Hatte Paraguay (deswegen auch die komplett ahnungslose Frage) bis dato gar nicht auf dem Schirm, aber jetzt ist die Neugierde geweckt..

Danke im Voraus für jede Rückmeldung!
felix11k07.05.2019 00:15

Foto zeigt die argentinische Seite der Wasserfälle. Ist 1000 mal schöner a …Foto zeigt die argentinische Seite der Wasserfälle. Ist 1000 mal schöner als die brasilianische.Von Paraguay aus nur ein paar Kilometer entfernt. Die Grenzstadt auf der paraguayischen Seite ist jedoch ein Drecksloch. Gut zum Shoppen für einheimische, aber Touris sollten sich da nicht zu lange aufhalten.Besucht 1 Tag die argentinische Seite und einen halben Tag die bras. Seite. Dann nix wie weg da


Stimmt. Wir sind für nen Einreisestempel damals zu Fuß von Brasilien über die Grenze. Absturz total. Wir sind sehr schnell wieder zurück ich hoffe, der Rest von Paraguay ist sehenswerter!
Raphi8507.05.2019 12:56

Stimmt. Wir sind für nen Einreisestempel damals zu Fuß von Brasilien über … Stimmt. Wir sind für nen Einreisestempel damals zu Fuß von Brasilien über die Grenze. Absturz total. Wir sind sehr schnell wieder zurück ich hoffe, der Rest von Paraguay ist sehenswerter!


Ciudad del Este ist eigentlich nur gut um günstig gefakte Klamotten und Shisha Tabak zu kaufen

Alle zwei Meter spielt dort ein Verkäufer mit dem Taser rum und will dir einen verkaufen. Jedes mal erschreckt man, wenn paar Centimeter neben einem so ein kack Taser angeht.
felix11kvor 1 m

Ciudad del Este ist eigentlich nur gut um günstig gefakte Klamotten und …Ciudad del Este ist eigentlich nur gut um günstig gefakte Klamotten und Shisha Tabak zu kaufen :)Alle zwei Meter spielt dort ein Verkäufer mit dem Taser rum und will dir einen verkaufen. Jedes mal erschreckt man, wenn paar Centimeter neben einem so ein kack Taser angeht.


Ja stimmt. Das war bei uns 2013 auch schon so
Mills06.05.2019 20:11

Nö, grenzen auch an Paraguay.


Also letztes Jahr noch nicht. Da war Nordufer Brasilien, Südufer Argentinien. Paraguay ca. 10 km westlich hintern nächsten Fluss, in den der Rio Iguazu mündet. Haben die den Fluss umgeleitet?
Alm-Öhivor 13 m

Also letztes Jahr noch nicht. Da war Nordufer Brasilien, Südufer …Also letztes Jahr noch nicht. Da war Nordufer Brasilien, Südufer Argentinien. Paraguay ca. 10 km westlich hintern nächsten Fluss, in den der Rio Iguazu mündet. Haben die den Fluss umgeleitet?



Nein, Irrtum meinerseits, 10km sind 10km.
southy07.05.2019 10:46

Dafür ist es aber ein sehr interessantes Land mit spannender Geschichte


Ich war da 1983, als ich vor dem Studium ein Jahr mit dem Rucksack um die Welt zog. Nord-Argentinien und Paraguay waren damals echt krass. Da hingen die Hakenkreuz-Fahnen im Garten und es wurde viel Deutsch gesprochen.

Ich hab erfahren, dass sich viele NSDAP- und SS-Bonzen kurz vor dem Endsieg per Eisenbahn nach Genua und dann per Schiff dorthin verkrümelt haben. Mit Passierscheinen, gekauft bei der katholischen Kirche. Vielleicht für 40 Silberlinge wie bei Judas?
Dort verlebten sie einen gemütlichen Lebensabend unter Freunden, beschützt von der argentinischen Militär- und paraguayischen Stroessner-Diktatur.
Bearbeitet von: "Alm-Öhi" 7. Mai
Macht es herrn sauer, dh dem Kanzler Ehepaar nach und kauft euch neben Bush ein Refugium in Paraguay neben Bush. Landschaft ist top!
Abgelaufen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text