265°
ABGELAUFEN
Flüge: Siem Reap (Angkor Wat) / Kambodscha ab München 511,- € hin und zurück (Dezember - Juni)

Flüge: Siem Reap (Angkor Wat) / Kambodscha ab München 511,- € hin und zurück (Dezember - Juni)

ReisenKayak Angebote

Flüge: Siem Reap (Angkor Wat) / Kambodscha ab München 511,- € hin und zurück (Dezember - Juni)

Preis:Preis:Preis:511,46€
Zum DealZum DealZum Deal
Die Anlagen der Tempelstädte rund um Angkor Wat in Kambodscha sind UNESCO-Weltkulturerbe und definitiv eine Reise wert.

Momentan kann man ab München wieder normale Tickets ohne Gabelflug zu guten Preisen dorthin finden, mit China Southern geht es von Dezember - Juni ab 511,- Euro direkt nach Siem Reap (bei Buchung über flugladen.de und Zahlung per Sofortüberweisung). Normalpreis selten unter 700,- Euro.

In Siem Reap findet ihr inzischen eine recht gute Infrastruktur vor, ihr findet auch einige Bars wie die "Angkor What?" Bar. Ich würde Euch trotzdem empfehlen (wer Lust hat) sich für 1 Dollar / Tag ein Fahrrad zu leihen und die Tempelanlagen auf eigene Faust mit dem Rad zu erkunden; ein Fahrer ist jedoch auch nicht teuer.

Mindestaufenthalt: 7 Tage, Maximalaufenthalt: 1 Monat
Buchungszeitraum bis 30.11.
Reisezeitraum 01.12. - 16.12., 27.-31.12. und 11.01. bis 30.06.

Die Flüge haben alle einen Zwischenstopp in Amsterdam bzw. Paris und in Guangzhou / China, wobei ein längerer Aufenthalt auch dort nun bis 72 Stunden visumsfrei für einen Besuch genutzt werden kann:

visaforchina.org/HAM…tml

Kambodscha lässt sich gut auch noch mit Laos kombinieren, es gibt schon einige Jahre einen neuen Grenzposten auf dem Landweg über 4000 Islands. Auch Laos ist wirklich sehr schön und eine Reise wert. US-Dollar für das Visum mitnehmen nicht vergessen.

24 Kommentare

Beispiel Siem Reap ab München im Februar:

140212_MUC_REP_mit_China_Southern.jpg

und noch ein paar eigene Bilder:

02AngkorWat84.JPG

02AngkorWat99.JPG

27h 15m? oO

Angkor Wat ist soooo toll!! Definitiv eine Reise wert

Lasst Euch bloß keine Tuktuk-Fahrt aufschwatzen, nehmt das 1$-Fahrrad - viel intensiveres Erlebnis. Und gut gegen den Mydealz-Nutellabauch

Angkor = hot

Als ich vor ein paar Jahren in Siem Reap war, musste ich bei der Einreise mir ein Visum holen (der Dealtext bezieht sich beim Visum nur auf China).
Waren etwa 30 US-Dollar.
Nebenbei: in Kambodscha zahlt man sowieso alles mit US-Dollar, was anderes bekommt man auch nicht an den Geldautomaten. Wechselgeld kann manchmal in der (seltenen) einheimischen Währung sein.

Wie ist das denn mit dem Visum für Kambodscha? Wo und wie hole ich mir das?

27 Stunden Reisezeit?

Leider ziemlich happig, auch wenn der Preis wirklich gut ist.

KarlKarlson

Wie ist das denn mit dem Visum für Kambodscha? Wo und wie hole ich mir das?



Kannst Du als Visa on Arrival am Flughafen in Siem Reap bekommen, für ca. 20,- bis 25,- Dollar.

auswaertiges-amt.de/sid…380

jot82

Lasst Euch bloß keine Tuktuk-Fahrt aufschwatzen, nehmt das 1$-Fahrrad - viel intensiveres Erlebnis. Und gut gegen den Mydealz-Nutellabauch


Dem würd ich widersprechen. Mit dem Fahrrad kommt man in kleineren Tempelanlagen wie Ayutthaya/Thailand gut zurecht, aber Angkor Wat ist dafür viel zu groß! Mal davon abgesehen, dass mir die Hitze dort echt schon sehr zu schaffen gemacht hat - wenn ich dann auch noch Fahrrad fahren hätte sollen... OMG

Wir haben vor 2 Jahren die Tour mit Sam gemacht (Hier seine FB-Page), da er in mehreren Internetforen empfohlen wurde. Und das war echt super! Er hat kaltes Wasser dabei (ich hab noch nie so viel getrunken wie dort!!!), kann super gut Englisch, ist total nett und kein komischer Abzocker.
Wir sind über den Landweg von Thailand nach Kambodscha eingereist und wurden dann dort in Siem Reap auch erstmal von anderen TukTuk-Fahrern belagert, die uns unbedingt eine Tour aufschwatzen wollten - total unangenehm. Da war Sam wirklich gold wert!

für etwa den gleichen preis gibts auch direktflüge von frankfurt aus ohne das umsteigetheater.
ansonsten gibts zu angkor noch zu sagen, dass es sich auf jedenfall mit dem rad lohnt. die anlage ist natürlich etwas größer als das bergbaumuseum im berchtesgartener land aber durchaus schaffbar. zumal man sich so ne eigene route festlegen kann und auch etwas abseits von den wegen im gebüsch rumfahren und über wurzeln springen kann (entsprechendes rad vorausgesetzt) etwas sport gehört immer dazu

Angkor ist einfach großartig. Allerdings schon vor Jahren übelst kommerziell - insbesondere Siem Reap. Vor allem, wenn man sich das restliche Kambodscha anschaut, was gegen diesen Touristenmagnet sehr beschaulich und angenehm ist. Richtige Reihenfolge macht also Sinn, sonst gibts am Ende einen Moneymoney-Schock...

Zeit sollte man mitbringen, ein Tag ist definitiv zu wenig, 3 Tage fanden wir eine gute Balance zwischen gemütlich schlendern und dem zwangsläufig aufkommenden "ichkannkeineTempelmehrsehen"-Flash. Lichtstarke Kamera-Linsen-Kombi ist ein Muss, Stativ sehr empfehlenswert.

Wir hatten uns übrigens für die große Runde eine Rikscha für den ganzen Tag gemietet. Der Fahrer wartete bzw. wir hatten uns zu einer Uhrzeit wieder getroffen, Preis vorher aushandeln, bezahlt wurde hinterher. Den inneren Bereich sind wir selber geradelt, das schafft man locker. Der gesamte Bereich ist dafür zu weitläufig, aber wer Zeit hat, zumindest an Schatten mangelt es nicht - nur die harten kommen in den Garten...

,,,

nicht nur das wetter hot

KarlKarlson

Wie ist das denn mit dem Visum für Kambodscha? Wo und wie hole ich mir das?



Visum gibt es "on arrival" am airport. Formular ausfüllen, linke Schlange anstellen, abgeben zusammen mit 20USD, dann an das rechte Ende der ca. 15 köpfigen "Bearbeitungskommission" gehen, ca. 5 Minuten warten, dann kommt der Pass mit Visum dort an. nehmen, gehen, Spaß haben ;-)

Rundflug über Angkor nicht vergessen, grandioser Ausblick: helistarcambodia.com/

Man kann das Ganze auch gut mit einem Thailandurlaub verbinden, von Bangkok bis zur Grenze (Aranyaphratet) geht ein Zug, kostet fast nichts und dauert 6 Stunden. Nicht sehr bequem aber definitiv eine Erfahrung. Von der Grenze aus gehts dann mit Minibussen weiter.

Kann man das auch One-Way buchen? Wenn's bei mir Geschäft weiter so zugeht brauch ich das vielleicht demnächst...

Es geht auch für 499,51 € für 14 Tage. Derselbe Link zum Deal.
Reisezeiten fangen bei 28 Std 5 Min an und können gerne 35 Std 50 Min betragen. Zeiten beinhalten NICHT zusammengerechnet den Hin- und Rückflug.
Das ist nur der Hinflug.
Der Rückflug darf auch mal 37 Std 20 Min dauern.
China Southern fliegt nicht selbst ab MUC.
Air China fliegt nicht MUC-AMS.
Offen bleibt, mit welcher Airline die erste Etappe MUC-AMS geflogen wird.
Aufgegebenes Gepäck wird nicht durchgecheckt.
AMS: Gepäck holen gehen.
Wechsel Schengen-Nonschengen mit erweiterter, zeitintensiver Sicherheitskontrolle. Funktioniert sicher, wenn keine Verspätung.
In China nochmal Gepäck holen gehen, usw.
Wer den Sicherheitsbereich verläßt, hat in China nochmals die gesamte Kontrollprozedur zu überstehen.
Wenigstens 2 Stunden sind dafür einzuplanen.
Ein Angebot, das sicherlich gerne für eine bestimmte Sorte Schwiegermütter gebucht wird ... aber dafür ganz nett.

@Bayernpeter:
Das Rückflugticket läßt du verfallen.
Du reist als Touri mit Rückflugticket ein und bist dann alsbald illegal in Kambodscha. Du fällst gar nicht auf, die sehen alle gleich aus.;)

KarlKarlson

Wie ist das denn mit dem Visum für Kambodscha? Wo und wie hole ich mir das?




Geht das auch, wenn ich ex Bangkok nach Kambodscha fliege? Also dann am Flughafen Reap? Muß ich dieses Paßbild mitbringen? Oder ist das nur nötig, wenn man das Visum bereits in Deutschland holt?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text