427°
ABGELAUFEN
Focus Black Forest LDT 2.0 2016 Mountainbike 749€-3% Skonto 727,53€
Focus Black Forest LDT 2.0 2016 Mountainbike 749€-3% Skonto 727,53€

Focus Black Forest LDT 2.0 2016 Mountainbike 749€-3% Skonto 727,53€

Preis:Preis:Preis:727,53€
Zum DealZum DealZum Deal
Highlight des Bikes ist sicher die Fox Gabel.... Vergleichspreis 799€ bei badbikes-online.de/.

Farbe: \x09grau, grün
Rahmen: \x09MTB Sport, alloy
Gabel: \x09Fox 32 Float FIT4, Performance, 100 mm, 9 mm QR
Material: \x09Aluminum
Radgröße: \x0929"
Federweg: \x09Gabel: 100mm
Anzahl Gänge: \x092x10
Übersetzung: \x09vorne: 38/24, hinten: 11-36
Hersteller Schaltgruppe: \x09Shimano
Schaltgruppe: \x09Shimano XT
Schalthebel: \x09Shimano SL-M610
Schaltwerk: \x09Shimano XT, 10-speed
Umwerfer: \x09Shimano FD-M616, 2x10, clamp 31,8
Tretlager: \x09Shimano FC-M615, BSA
Bremsen: \x09Tektro Auriga, 180 mm / 160 mm
Laufräder: \x09Concept, 9 mm QR, Concept rim 622-21
Bereifung: \x09Continental Race King 2.2
Lenker: \x09Concept, flat
Sattelstütze: \x09Concept, 27,2 mm, 350 mm
Vorbau: \x09Concept
Sattel: \x09Concept EX

Beste Kommentare

HofmannPsy

Suche auch ein Bike für den Wald.Bin 188cm groß und wiege gut 95kg, k … Suche auch ein Bike für den Wald.Bin 188cm groß und wiege gut 95kg, könnte das Fahrrad etwas für mich sein ? konkret, hält es mich aus ?


Bitte nicht von Körpergröße auf Rahmengröße schliessen.
Wichtig ist hier die Schrittlänge. Die musst Du zuerst so messen:
[Fehlendes Bild]
Bitte ohne Schuhe.
Dann kannst Du mal auf der Seite Deine Schrittlänge eintragen
Und Schwuppdiwups hast Du die für Dich "günstige" Rahmenhöhe.
Das ist jedoch alles mit Vorsicht zu geniessen weil zwei Faktoren zu beachten sind:
1. Individueller Wohlfühflfaktor beim Biken. Jeder hat eine andere Idealvorstellung von der Sitzposition (Gestreckt, Sportlich, aufrecht etc.)
2. Die vom Hersteller für das jeweilige Bike vorgesehene Sitzposition (Gestreckt, Sportlich, aufrecht etc.)

Hier gilt leider probieren über online kaufen.

Generell kannst Du, wenn Du zwischen zwei Rahmengrößen bist dich für die größere entscheiden, wenn Du eher weniger technische strecken fahren willst und das Gefühl magst mit dem 29" wie mit einem Schiff dahinzusegeln / Passagier zu sein.
Die kleinere hingegen ermöglicht Dir mehr Kontrolle in technischen Passagen, zum Preis von Bequemlichkeit. Hier musst Du dann Pilot sein.
Mit der Sattelstütze kannst Du zwar die Trittlänge genau anpassen, kommst jedoch dann bei weit ausgefahrener Sattelstütze in eine "sportlichere" Sitzposition (Lenkrad unterhalb Sattel). Das ist für geübte sportliche Fahrer gut, für Bequeme lange Touren nicht so sonderlich.
Die mitgelieferte 350mm Sattelstütze reicht für Dich warscheinlich auch in L aus. Sonst gibt es sattelstützen bis zu 450mm.

Ich fahre selbst mit 187cm Größe und 88cm Schrittlänge eine Enduro 29" mit RH von 48cm.

Was das Thema Gewicht angeht:
Carbon Bauteile sind Imho nur bis 100KG Gesamtgewicht (Fahrer + Ausrüstung + Bike) zugelassen.
Bei Alu ist es von Hersteller zu Hersteller und von Bike zu Bike (wegen den Laufrädern) unterschiedlich.
Generell fallen die Teile nicht auseinander, wenn Du Dich mit ca. 100kg draufsetzt aber der Hersteller wird warscheinlich Deiner Familie nichts zahlen, wenn Du auf nem S3 mit nem Rahmenbruch Dich selbst himmelst. Daher hier definitiv Vorsicht.
Ich kenne zwei Hersteller die die Freigabe von 136KG Gesamtgewicht haben: Specialized und Trek. Beide nicht sonderlich günstig.

Ride safe!

Bearbeitet von: "derpikniker" 16. Aug 2016
63 Kommentare

genau so etwas suche ich... die Gabel sagt mir nun nichts, weis jemand mehr? Die Schaltung scheint brauchbar.
Aber bei den Bremsen habe ich aufgehört zu lesen, schade, keine Shimano.

Eine vernünftige Radgröße

Jedes Jahr das gleiche. Die hässlichen Bikes werden zuerst verramscht. ;D

thill

genau so etwas suche ich... die Gabel sagt mir nun nichts, weis jemand mehr? Die Schaltung scheint brauchbar.Aber bei den Bremsen habe ich aufgehört zu lesen, schade, keine Shimano.



Fox ist schon gut aber wartungsintensiv (= teuer).

Verfasser

Zu der Gabel: testberichte.de/p/f…tml allerdings handelt es sich beim MITB um die Version mit Schnellspanner und nicht mit der Steckachse...

Verfasser

thill

genau so etwas suche ich... die Gabel sagt mir nun nichts, weis jemand mehr? Die Schaltung scheint brauchbar.Aber bei den Bremsen habe ich aufgehört zu lesen, schade, keine Shimano.



mountainbike-magazin.de/bre…htm also eine aktuellen Test habe ich nicht gefunden... ABER damals waren die Tektron gar nicht so schlecht...

Solides Teil für das Geld.
Ich bau meine Räder allerdings lieber selbst.

Was wiegt das Radl?

Ich find es gut.. :-) Vielen Dank für den Deal. Ich finde hier wird viel zu oft auf sehr sehr hohem Niveau kritisiert ;-)

Tiga

Ich find es gut.. :-) Vielen Dank für den Deal. Ich finde hier wird viel zu oft auf sehr sehr hohem Niveau kritisiert ;-)


solange es konstruktiv ist, ist es ja gut
Aber manchmal denk ich mir auch was die Leute für 800€ erwarten, wenn sie von ihren 4.000€ aufwärts Rädern sprechen...

Verfasser

Dom

Was wiegt das Radl?



ca 12,5kg

andere Farbe und etwas leichter und ich hätte zugeschlagen...

29" Bikes mit ihren Traktorrädern sehen total affig aus, mal ganz davon abgesehen, dass man die höhere Radmasse auch erstmal in Rotation versetzen muss.

Davon mal abgesehen: aus was für Aluminium besteht denn der Rahmen? 6061 oder 7005?

Ich denke, das Preis-/Leistungsverhältnis vom Bike ist sehr gut. Ich fahre nun schon seit 9 Jahren eine Fox-Gabel und hatte keinerlei Probleme damit, obwohl ich keine einzige Wartung durchgeführt habe.

Was aber gar nicht geht, sind die Bremsen. Da muß man schon noch ein paar Euros in Ersatzteile investieren... aber eine gute XT-Bremse gibts ja auch gelegentlich im Angebot.

SaBoDealz

29" Bikes mit ihren Traktorrädern sehen total affig aus, mal ganz davon abgesehen, dass man die höhere Radmasse auch erstmal in Rotation versetzen muss. Davon mal abgesehen: aus was für Aluminium besteht denn der Rahmen? 6061 oder 7005?



Schon mal sowas gefahren oder redest Du als Hinschauexperte hier ins Forum?

Bike ist für den Preis in Ordnung. Bremse ist für den Anfang ok, müsste aber bei steilem Gelände (s2) oder hohem Gewicht ersetzt werden.

derpikniker

Schon mal sowas gefahren oder redest Du als Hinschauexperte hier ins Forum?


Ich fahre viele Tausend km Rad im Jahr.

derpikniker

Schon mal sowas gefahren oder redest Du als Hinschauexperte hier ins Forum?


Und? auf nem 29"? Vergeich mit 26" und 27,5" gemacht? XC? Enduro? Downhill? Rennrad?

Ich übersetze mal die Diskussion zum Verständins:
Du: "Geländewagen mit ihren Traktorrädern sehen total affig aus, mal ganz davon abgesehen, dass man die höhere Radmasse auch erstmal in Rotation versetzen muss. "
Ich: "Schon mal sowas gefahren oder redest Du als Hinschauexperte hier ins Forum?"
Du: "Ich fahre viele Tausend km Auto im Jahr."

Merkst Du was?

Verfasser

Gewicht laut Hersteller \x0912,9kg

Aber für den Preis kann man nicht meckern,
hab damals für mein Centurion Backfire LTD 26" 776€ hingeblättert mit komplett XT und 11 kg Kampfgewicht.

Dennoch kann man ruhigen Gewissens zuschlagen und wie oben bereits erwähnt die Bremsen ersetzen und sich
ordentliche Teile besorgen.

derpikniker

Merkst Du was?


Ja, dass große Massen erstmal in Rotation versetzt werden müssen (nennt sich auch Physik).
Mich hat jedenfall noch keiner auf einem 29" Rad überholt

derpikniker

Merkst Du was?


Und wiederum die Frage: Berghoch? bergrunter? in der Ebene? Asphalt? Schotter? S1/2/3/4 Trail? Vergeich mit 26" und 27,5" gemacht? XC? Enduro? Downhill? Rennrad?

Ich übersetze mal die Diskussion zum Verständins:
Du: "Geländewagen mit ihren Traktorrädern sehen total affig aus, mal ganz davon abgesehen, dass man die höhere Radmasse auch erstmal in Rotation versetzen muss. "
Ich: "Schon mal sowas gefahren oder redest Du als Hinschauexperte hier ins Forum?"
Du: "Ich fahre viele Tausend km Auto im Jahr."
Du: "Mich hat jedenfall noch keiner in einem Geländewagen überholt"

Suche auch ein Bike für den Wald.
Bin 188cm groß und wiege gut 95kg, könnte das Fahrrad etwas für mich sein ?
konkret, hält es mich aus ?

HofmannPsy

Suche auch ein Bike für den Wald.Bin 188cm groß und wiege gut 95kg, könnte das Fahrrad etwas für mich sein ? konkret, hält es mich aus ?



Ja, aber es ist keine fuer Dich passende Rahmenhoehe (mehr?) vorhanden..
Als Hardtail fahre ich den selben Rahmen, bei 1.92cm habe ich das XL und habe dennoch eine laengere Sattelstuetze verbaut.
In Deinem Fall also "lieber nicht" kaufen, es sei denn, Du hast arg kurze Beine

HofmannPsy

Suche auch ein Bike für den Wald.Bin 188cm groß und wiege gut 95kg, könnte das Fahrrad etwas für mich sein ? konkret, hält es mich aus ?



Gut zu wissen, hatte gehofft L/50cm reicht aus. Da dort stand bis 190cm.

Meinst du nicht ich könnte es durch einen Sattelstütze ausgleichen ?
oder nen Tipp was was sein könnte bis 800€

Verfasser

HofmannPsy

Suche auch ein Bike für den Wald.Bin 188cm groß und wiege gut 95kg, könnte das Fahrrad etwas für mich sein ? konkret, hält es mich aus ?


Verfasser

HofmannPsy

Suche auch ein Bike für den Wald.Bin 188cm groß und wiege gut 95kg, könnte das Fahrrad etwas für mich sein ? konkret, hält es mich aus ?


HofmannPsy

Suche auch ein Bike für den Wald.Bin 188cm groß und wiege gut 95kg, k … Suche auch ein Bike für den Wald.Bin 188cm groß und wiege gut 95kg, könnte das Fahrrad etwas für mich sein ? konkret, hält es mich aus ?


Bitte nicht von Körpergröße auf Rahmengröße schliessen.
Wichtig ist hier die Schrittlänge. Die musst Du zuerst so messen:
[Fehlendes Bild]
Bitte ohne Schuhe.
Dann kannst Du mal auf der Seite Deine Schrittlänge eintragen
Und Schwuppdiwups hast Du die für Dich "günstige" Rahmenhöhe.
Das ist jedoch alles mit Vorsicht zu geniessen weil zwei Faktoren zu beachten sind:
1. Individueller Wohlfühflfaktor beim Biken. Jeder hat eine andere Idealvorstellung von der Sitzposition (Gestreckt, Sportlich, aufrecht etc.)
2. Die vom Hersteller für das jeweilige Bike vorgesehene Sitzposition (Gestreckt, Sportlich, aufrecht etc.)

Hier gilt leider probieren über online kaufen.

Generell kannst Du, wenn Du zwischen zwei Rahmengrößen bist dich für die größere entscheiden, wenn Du eher weniger technische strecken fahren willst und das Gefühl magst mit dem 29" wie mit einem Schiff dahinzusegeln / Passagier zu sein.
Die kleinere hingegen ermöglicht Dir mehr Kontrolle in technischen Passagen, zum Preis von Bequemlichkeit. Hier musst Du dann Pilot sein.
Mit der Sattelstütze kannst Du zwar die Trittlänge genau anpassen, kommst jedoch dann bei weit ausgefahrener Sattelstütze in eine "sportlichere" Sitzposition (Lenkrad unterhalb Sattel). Das ist für geübte sportliche Fahrer gut, für Bequeme lange Touren nicht so sonderlich.
Die mitgelieferte 350mm Sattelstütze reicht für Dich warscheinlich auch in L aus. Sonst gibt es sattelstützen bis zu 450mm.

Ich fahre selbst mit 187cm Größe und 88cm Schrittlänge eine Enduro 29" mit RH von 48cm.

Was das Thema Gewicht angeht:
Carbon Bauteile sind Imho nur bis 100KG Gesamtgewicht (Fahrer + Ausrüstung + Bike) zugelassen.
Bei Alu ist es von Hersteller zu Hersteller und von Bike zu Bike (wegen den Laufrädern) unterschiedlich.
Generell fallen die Teile nicht auseinander, wenn Du Dich mit ca. 100kg draufsetzt aber der Hersteller wird warscheinlich Deiner Familie nichts zahlen, wenn Du auf nem S3 mit nem Rahmenbruch Dich selbst himmelst. Daher hier definitiv Vorsicht.
Ich kenne zwei Hersteller die die Freigabe von 136KG Gesamtgewicht haben: Specialized und Trek. Beide nicht sonderlich günstig.

Ride safe!

Bearbeitet von: "derpikniker" 16. Aug 2016

HofmannPsy

Suche auch ein Bike für den Wald.Bin 188cm groß und wiege gut 95kg, könnte das Fahrrad etwas für mich sein ? konkret, hält es mich aus ?



derpikniker

Bike ist für den Preis in Ordnung. Bremse ist für den Anfang ok, müsste aber bei steilem Gelände (s2) oder hohem Gewicht ersetzt werden.



S2 mit dem Bike? Würd nichtmal nen längeren S0 Trail mit dem Ding fahren. Bremsen - Upgrade zerhaut dann die Gabel. Sind sowieso nur 160mm zugelassen... Keine Ahnung für wen das Bike sein soll. 29´´. 2x10 und 100mm Federweg. Das wäre was für eine 180cm große Oma für die Stadt...

Kompliment @derpikniker für hier leider seltene konstruktive und informative Beiträge!

derpikniker

Ich fahre selbst mit 187cm Größe und 88cm Schrittlänge eine Enduro 29" mit RH von 48cm.



Ja, nen Enduro.
Aber nen Hardtail wuerde ich eher in der groesseren RH kaufen.
Auf die Beinlaenge hatte ich ja, mit einem Augenzwinkern, hingewiesen.

Mein AM/Enduro fahre ich in 22", mein Cyclocross sogar mit 62cm RH - ja, ich habe ziemlich lange Beine

davem85

Kompliment @derpikniker für hier leider seltene konstruktive und informative Beiträge!


Absolut! Auch von mir dafuer quasi ein "Kommentar Hot"

Kann nur jedem eindringlich empfehlen jetzt die Angebote in den Radläden zu sichten. Austellungsstücke/Proberäder und am besten 2012-2014er Modell...

derpikniker

Bike ist für den Preis in Ordnung. Bremse ist für den Anfang ok, müsste aber bei steilem Gelände (s2) oder hohem Gewicht ersetzt werden.


Jetzt übertreib mal nicht. Das ist jetzt kein Baumarkt MTB.
Ich habe mit so einer XC Hobel und 100mm vor einigen Jahren den Widereinstieg gemacht und das hat mir bis S2 und den Flowtrail Stromberg sehr gut gelangt. Dann habe ich mehr gewollt und mich weiterentwickelt. Dabei hat man immer die Möglichkeit Geld in Ersatzteile zu investieren oder das Bike zu tauschen. Erfahrungsgemäß ist beides ungefähr gleich teuer, wenn das Bike nach 1-2 Jahren wieder verkauft wird.
Die Konfiguration hier ist zugegebenermaßen sehr XC Lastig aber für den Einsatzzweck natürlich gut geeignet.
Bearbeitet von: "derpikniker" 16. Aug 2016

Werde heute erst mal die Händler in meiner Umgebung aufsuchen und mir deren Angebote anschauen.

Da ich vor habe hauptsächlich auf Wald und Feldwegen unterwegs zu sein, sollte das hier angebotene Bike doch eigentlich gut für mich geeignet sein wenn ihr sagt es ist ser XC Lastig.

Zwar werde ich auch auf der Straße und mal im Gelände damit unterwegs sein, aber das wird eher die Ausnahme sein.

Zudem würde ich mir gerne ein Fahrrad für die nächsten Jahre holen, also eher später mal aufrüsten als neu kaufen.

Bearbeitet von: "HofmannPsy" 17. Aug 2016

Nachdem die Händler hier keine gleichwertigen Angebote hatten und auch die Beratung nicht so überzeugend war habe ich es bestellt.
Gleichwertiges gab es erst ab 1000€, zudem gefällt mir das Angebotene optisch schon ganz gut.
bin gespannt, ansonsten geht es für 30€ zurück, aber das Risiko nehme ich in Kauf.

Danke für den Deal

Eine Empfehlung für Pedalen parat ?

Bearbeitet von: "HofmannPsy" 17. Aug 2016

Verfasser

HofmannPsy

Nachdem die Händler hier keine gleichwertigen Angebote hatten und auch die Beratung nicht so überzeugend war habe ich es bestellt.Gleichwertiges gab es erst ab 1000€, zudem gefällt mir das Angebotene optisch schon ganz gut.bin gespannt, ansonsten geht es für 30€ zurück, aber das Risiko nehme ich in Kauf.Danke für den Deal (y)Eine Empfehlung für Pedalen parat ?




Dann berichte mal, wenn es da ist.
Clicks oder Plattform Pedale?
Clicks fande ich die Shimano Pedale MTB PD-M520 völlig ausreichend. Bei Plattformpedale würde ich die BBB MountainHigh BPD-32 MTB in erwägung ziehen.

Ich suche ein crossbike, was sagt ihr zu dem?
linkradquadrat.de/son…015

Oder gibt es alternativen?

Verfasser

hood

Ich suche ein crossbike, was sagt ihr zu dem?http://www.linkradquadrat.de/sonderangebote/618/bmc-alpenchallenge-ac02-deore-modell-2015Oder gibt es alternativen?



schick sieht es aus... aber bei einem MTB bekommt man mehr Fahrrad für das Geld. Da würde ich für mich, einfach andere Reifen drauf machen.

hood

Ich suche ein crossbike, was sagt ihr zu dem?http://www.linkradquadrat.de/sonderangebote/618/bmc-alpenchallenge-ac02-deore-modell-2015Oder gibt es alternativen?


Lutztig. Hatte gerade die gleiche Frage einem anderen User beantwortet. Einziger Unterschied: er hatte eine Preisgrenze von 500€
Hier die Antwort:
Ich habe mir die Crossbikes anfänglich auch angeschaut, weil ich beim Wiedereinstieg Dein Fahrprofil hatte.
Leider sprechen einige Argumente gegen ein Crossbike, weswegen ich mich für ein MTB XC Hardtail entschieden hatte:
- Die Verbreitung ist klein, daher sind die Preise für vernünftige Bikes und auch vernünftige gebrauchte recht hoch.
- Es gibt im vergleichbaren Preissegment KEINEN Gewichtsvorteil d.h. ein Crosser für 500€ wiegt genauso viel wie ein HT MTB für 500€.
- Ein MTB ist in 10 Minuten und mit 30-60€ Aufwand in einen Crosser umgerüstet (Reifentausch), ein Crosser kannst Du nicht in einen MTB verwandeln.
- Mit einem MTB Kannst Du auch mal härtere Gangarten ausprobieren, wenn Du willst. Mit ‘nem Crosser bleibst Du genau da wo Du derzeit bist.
- Der früher gepriesene Vorteil der 28" Laufräder bei den Crossern ist durch die (haargenausogroßen) 29" der twentyniner komplett negiert worden.
- NACHTEIL MTB: für den Gepackträger musst Du eine Sonderlösung nehmen, da die meisten Rahmen keine Bohrungen mehr haben. Hier bietet sich ein Träger für die Sattelstütze an. Auf dem kannst Du deine Tasche befestigen, jedoch keinen Sozius sitzen lassen. ~30-50€

Hier mein Vorschlag:
Schau nach einem gebrauchten Jahres- oder Zweijahresbike in Deiner Gegend. Es sollte folgende Komponenten enthalten:
- MTB Hardtail in Deiner Größe aus Alu mit einer bequemen Sitzposition (aufrecht)
- Gabel mit Luftdämpfung (z.b. Fox oder Rockshox)
- 29“ Laufräder
- Hydraulische Scheibenbremsen, gerne von Shimano, da einfacher zu warten
- Schaltung ab deore (shimano) oder x5 (sram)

Hier ein Beispiel:
ebay-kleinanzeigen.de/s-a…848

Da das Wetter derzeit noch gut ist, würde ich an Deiner Stelle noch einige Monate das alte Scott quälen. Die beste Bike-Kaufzeit ist Oktober / November.

Dann noch, Funzeln, Mudcatcher und vernünftige Bereifung. Schwalbe Rocket Ron vorne und Thunder Burt hinten (beides bitte faltreifen). Dann hast Du Deinen perfekten Crosser / XC Einsteiger.

An der Geometrie kannst Du nachträglich auch feilen. Ein 40mm Vorbau verschiebt Deine Sitzposition gegenüber einem 70er ungemein in den Bequembereich.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text