Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Focus Izalco Race Dura Ace - 2018
437° Abgelaufen

Focus Izalco Race Dura Ace - 2018

2.268,90€4.018,90€-44%Fahrrad XXL Angebote
21
eingestellt am 9. Sep 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Für ein Rennrad mit Dura-Ace Gruppe (neueste Generation) und Carbonrahmen ein guter Deal. Die Laufräder (Mavic Ksyrium), sollte man allerdings früher oder später durch leichtere ersetzen, damit das Rad insgesamt etwas homogener ist. Zu den weiteren Anbauteilen kann ich leider wenig sagen.
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

21 Kommentare
Nicht schlecht für den Preis.

Aber schau mal für den PVG bei Idealo nach, der liegt etwas tiefer.
7,7 Kg ohne Pedale ist mit Dura Ace und Ksyrium etwas hoch, aber bei dem Preis ganz ok.
Nun noch einmal Idealo aufgemacht und schon ist der Vergleichspreis 2666 und man sieht, dass der Preis bereits seit Mitte Juni auf dem Niveau ist.
Das Rad ist für den Preis nicht schlecht, allerdings sollte man sich nicht von der Gruppe blenden lassen. Für den Preis kriegt man auch ausgewogenere Rennräder, wo man dann natürlich nicht mit Dura Ace und der hohen UVP angeben kann.

Eine 105 läuft genauso gut wie die Dura Ace und die 300g Unterschied sind zu vernachlässigen. Ein Rose Xlite 4 105 gibts zB zum etwa gleichen Preis und das wiegt nochmal laut Herrsteller 700g weniger. Alternativ ein Canyon Ultimate CF SL Dics 7.0 für 200 Euro weniger, etwa dem gleichen Gewicht, dafür aber mit Scheibenbremsen und Carbon Aero Lenker.
predatorJr09.09.2019 15:06

https://www.fahrrad-xxl.de/specialized-s-works-roubaix-di2-x0045294


Auch ganz geil, aber andere Zielgruppe
Tobias_2UP09.09.2019 15:02

Eine 105 läuft genauso gut wie die Dura Ace und die 300g Unterschied sind …Eine 105 läuft genauso gut wie die Dura Ace und die 300g Unterschied sind zu vernachlässigen.


Allein die Kurbel macht 150g Unterschied. Die Komplette Gruppe ist sicher mehr als 300g.
JoSbg09.09.2019 15:26

Allein die Kurbel macht 150g Unterschied. Die Komplette Gruppe ist sicher …Allein die Kurbel macht 150g Unterschied. Die Komplette Gruppe ist sicher mehr als 300g.


Gerundet sind es glaube ich 400g, hatte es falsch im Kopf.

Zum Empfehlen ist auf jeden Fall folgendes Video. Die Jungs machen zwar ein bisschen Entertainment, die Message stimmt aber: youtube.com/wat…dGQ

Um die Aussage zu Untermauern: Wenn man das Geld, dass man durch den Einsatz von 105 anstatt Dura Ace spart in Laufräder investiert, hat man am Ende mit Sicherheit das bessere Rad.

EDIT: Sinnvollerweise sollte man natürlich dazu erwähnen, dass gerade im Preisbereich von 2000 Euro, nicht jeder von uns mit dem Rad um den Sieg bei der Tour de Frace mitfahren wird. Eine 105 ist also mehr als ausreichend und vom restlichen Geld kann man auch einfach mal die Freundin schick ausführen.
Bearbeitet von: "Tobias_2UP" 9. Sep 2019
JoSbg09.09.2019 15:26

Allein die Kurbel macht 150g Unterschied. Die Komplette Gruppe ist sicher …Allein die Kurbel macht 150g Unterschied. Die Komplette Gruppe ist sicher mehr als 300g.


Vor allem ist es schon nochmal ein Unterschied, um welche Gruppe es sich handelt.

Erst vorgestern auf nem MTB mit XTR gesessen - Hammer wie knackig das geht im Vergleich zu den wabbligen unteren Gruppen.
Tobias_2UP09.09.2019 15:30

Gerundet sind es glaube ich 400g, hatte es falsch im Kopf. Zum Empfehlen …Gerundet sind es glaube ich 400g, hatte es falsch im Kopf. Zum Empfehlen ist auf jeden Fall folgendes Video. Die Jungs machen zwar ein bisschen Entertainment, die Message stimmt aber: https://www.youtube.com/watch?v=6si2XSCbdGQUm die Aussage zu Untermauern: Wenn man das Geld, dass man durch den Einsatz von 105 anstatt Dura Ace spart in Laufräder investiert, hat man am Ende mit Sicherheit das bessere Rad.EDIT: Sinnvollerweise sollte man natürlich dazu erwähnen, dass gerade im Preisbereich von 2000 Euro, nicht jeder von uns mit dem Rad um den Sieg bei der Tour de Frace mitfahren wird. Eine 105 ist also mehr als ausreichend und vom restlichen Geld kann man auch einfach mal die Freundin schick ausführen.



Die 105 ist aber schon echt relativ schwer, in dem Fall finde ich die Sram Rival eigentlich interessanter. In etwa gleich teuer wie die 105, aber aber leichter als die Ultegra und auch vom Schaltverhalten und Langzeitqualität eine wirklich gute Gruppe.

Und Sram ist etwas exklusiver als 08/15 Shimano.
Soulsurfer09.09.2019 15:35

Vor allem ist es schon nochmal ein Unterschied, um welche Gruppe es sich …Vor allem ist es schon nochmal ein Unterschied, um welche Gruppe es sich handelt. Erst vorgestern auf nem MTB mit XTR gesessen - Hammer wie knackig das geht im Vergleich zu den wabbligen unteren Gruppen.


Einfach Mal die Züge wechseln. Wundere mich jedesmal aufs neue, was so ein frisches Stahlseil ausmacht.
petiz09.09.2019 15:48

Die 105 ist aber schon echt relativ schwer, in dem Fall finde ich die Sram …Die 105 ist aber schon echt relativ schwer, in dem Fall finde ich die Sram Rival eigentlich interessanter. In etwa gleich teuer wie die 105, aber aber leichter als die Ultegra und auch vom Schaltverhalten und Langzeitqualität eine wirklich gute Gruppe. Und Sram ist etwas exklusiver als 08/15 Shimano.


Man sollte die Gramm auch nicht so genau nehmen, bei 200g Unterschied auf einem 8kg Rad sind das gerade mal 4% Unterschied. Ich behaupte, dass die wenigstens, wenn überhaupt, ohne Messgerät diesen Unterschied ausmachen.

Um aber zurück auf die eigentliche Aussage zu kommen: Man sollte sich bei einem 2000 Euro Rad nicht von einer Dura Ace blenden lassen, lieber ein ausgeglicheneres Rad mit günstigerer Gruppe nehmen. Und wenn man die Laufräder eh aufrüsten möchte, kann man auch direkt bei den teureren Rädern gucken.

Deshalb, die Ersparnis ist hier auf jeden Fall da, es gibt in dem Budget aber mit Sicherheit für fast jeden ein besseres Rad
Tobias_2UP09.09.2019 17:27

Man sollte die Gramm auch nicht so genau nehmen, bei 200g Unterschied auf …Man sollte die Gramm auch nicht so genau nehmen, bei 200g Unterschied auf einem 8kg Rad sind das gerade mal 4% Unterschied. Ich behaupte, dass die wenigstens, wenn überhaupt, ohne Messgerät diesen Unterschied ausmachen.Um aber zurück auf die eigentliche Aussage zu kommen: Man sollte sich bei einem 2000 Euro Rad nicht von einer Dura Ace blenden lassen, lieber ein ausgeglicheneres Rad mit günstigerer Gruppe nehmen. Und wenn man die Laufräder eh aufrüsten möchte, kann man auch direkt bei den teureren Rädern gucken.Deshalb, die Ersparnis ist hier auf jeden Fall da, es gibt in dem Budget aber mit Sicherheit für fast jeden ein besseres Rad


Das mit dem Gewicht gilt aber bei dem Carbonrahmen und Anbauteilen genauso, okay bei dem Laufrädern bemerkt man den Unterschied etwas stärker, aber auch da wird es unterhalb von 1,5kg (LRS ohne Schnellspanner) unverhältnismäßig teuer.

Das mit dem Gewicht ist einfach generell so eine Sache: Leistungstechnisch habe ich zwischen meinem ersten 1000EUR-Radon Alu-Einstiegsrenner und dem Nachfolge-Rad mit Carbon-Rahmen und SRAM Red eigentlich fast garkeinen Unterschied gespürt.


Du beziehst dich hier darauf, dass der Gewichtsvorteil der Gruppe für Hobby-Athleten kaum Vorteile bringt, nur ist das meines Erachtens eigentlich generell so. Würden wir danach gehen, würde für 99% aller Rennradfahrer ein 1000EUR Rennrad vollkommen ausreichen.

Leicht ist halt geil, wenn ich das Rennrad an einem Finger hochheben kann, dann fühlt sich das einfach gut an.
Man kauft halt keine guten Zeiten sondern Emotionen, und so bewerte ich die Dura-Ace an diesem Rennrad eben auch.
Bearbeitet von: "petiz" 9. Sep 2019
petiz09.09.2019 17:35

Das mit dem Gewicht gilt aber bei dem Carbonrahmen und Anbauteilen …Das mit dem Gewicht gilt aber bei dem Carbonrahmen und Anbauteilen genauso, okay bei dem Laufrädern bemerkt man den Unterschied etwas stärker, aber auch da wird es unterhalb von 1,5kg (LRS ohne Schnellspanner) unverhältnismäßig teuer.Das mit dem Gewicht ist einfach generell so eine Sache: Leistungstechnisch habe ich zwischen meinem ersten 1000EUR-Radon Alu-Einstiegsrenner und dem Nachfolge-Rad mit Carbon-Rahmen und SRAM Red eigentlich fast garkeinen Unterschied gespürt.Du beziehst dich hier darauf, dass der Gewichtsvorteil der Gruppe für Hobby-Athleten kaum Vorteile bringt, nur ist das meines Erachtens eigentlich generell so. Würden wir danach gehen, würde für 99% aller Rennradfahrer ein 1000EUR Rennrad vollkommen ausreichen.Leicht ist halt geil, wenn ich das Rennrad an einem Finger hochheben kann, dann fühlt sich das einfach gut an. Man kauft halt keine guten Zeiten sondern Emotionen, und so bewerte ich die Dura-Ace an diesem Rennrad eben auch.


Da gebe ich dir vollkommen recht, allerdings sollte man das Geld dann eben lieber in Comfort stecken.

Und da wird man sehr wohl einen Unterschied zwischen dem 1000 Euro Alu Renner und einem gut ausgestatteten Carbon Renner merken. Das Problem daran ist nur, dass man Gewicht eben einfach quantifizieren kann und Comfort eben nicht.

Man sollte das nicht flasch verstehen. Jeder darf sich seine Dura Ace Gruppe und seinen Lightweight Laufradsatz kaufen, ich habe daran auch viel Spaß. Die meisten versuchen aber eher das beste Rad (nicht gleich zu setzen mit dem schnellsten Rad auf Strecke x) für ein bestimmtes Budget zu bekommen. Und in dieser Preisklasse muss es keine Dura Ace sein, wenn man dafür andere Abstriche machen muss. Wenn man sie trotzdem bekommt, umso besser.
Tobias_2UP09.09.2019 15:02

Das Rad ist für den Preis nicht schlecht, allerdings sollte man sich nicht …Das Rad ist für den Preis nicht schlecht, allerdings sollte man sich nicht von der Gruppe blenden lassen. Für den Preis kriegt man auch ausgewogenere Rennräder, wo man dann natürlich nicht mit Dura Ace und der hohen UVP angeben kann.Eine 105 läuft genauso gut wie die Dura Ace und die 300g Unterschied sind zu vernachlässigen. Ein Rose Xlite 4 105 gibts zB zum etwa gleichen Preis und das wiegt nochmal laut Herrsteller 700g weniger. Alternativ ein Canyon Ultimate CF SL Dics 7.0 für 200 Euro weniger, etwa dem gleichen Gewicht, dafür aber mit Scheibenbremsen und Carbon Aero Lenker.


Da bin ich ganz deiner Meinung! Ich habe jetzt seit zwei Wochen das Ultimate CF SL 7.0 Disc und kann es absolut empfehlen
Janosch_K09.09.2019 20:56

Da bin ich ganz deiner Meinung! Ich habe jetzt seit zwei Wochen das …Da bin ich ganz deiner Meinung! Ich habe jetzt seit zwei Wochen das Ultimate CF SL 7.0 Disc und kann es absolut empfehlen


Das wäre es bei mir auch geworden, wenn die Wartezeit nicht den halben Sommer gedauert hätte, ein wirklich schönes Rad
Tobias_2UP09.09.2019 21:47

Das wäre es bei mir auch geworden, wenn die Wartezeit nicht den halben …Das wäre es bei mir auch geworden, wenn die Wartezeit nicht den halben Sommer gedauert hätte, ein wirklich schönes Rad


Ja, die Wartezeit hat mich auch ein bisschen verwirrt. Ich habe es am 17. August bestellt und es wurde schon am 31. August geliefert Zwischendurch standen aber auf der Webseite auch viel spätere Versanddaten. Ich habe daraufhin Mal bei Canyon angerufen. Es sei ein technischer Fehler, die Webseite ziehe sich teilweise falsche Versanddaten...

Welches Rad ist es denn bei Dir geworden?
22859537.jpg
Bearbeitet von: "Janosch_K" 9. Sep 2019
Janosch_K09.09.2019 22:04

Ja, die Wartezeit hat mich auch ein bisschen verwirrt. Ich habe es am 17. …Ja, die Wartezeit hat mich auch ein bisschen verwirrt. Ich habe es am 17. August bestellt und es wurde schon am 31. August geliefert Zwischendurch standen aber auf der Webseite auch viel spätere Versanddaten. Ich habe daraufhin Mal bei Canyon angerufen. Es sei ein technischer Fehler, die Webseite ziehe sich teilweise falsche Versanddaten...Welches Rad ist es denn bei Dir geworden?[Bild]


Bei mir ist es dann das Rose Xlite 4 105 geworden, leider ohne das tolle Cockpit und ohne Scheibenbremsen, dafür für meinen Geschmack noch ein bisschen schicker, bin super zufrieden damit!
Tobias_2UP09.09.2019 23:27

Bei mir ist es dann das Rose Xlite 4 105 geworden, leider ohne das tolle …Bei mir ist es dann das Rose Xlite 4 105 geworden, leider ohne das tolle Cockpit und ohne Scheibenbremsen, dafür für meinen Geschmack noch ein bisschen schicker, bin super zufrieden damit!


Auch sehr schön und nur 7,0kg!
Viel Spaß damit
Janosch_K09.09.2019 23:34

Auch sehr schön und nur 7,0kg!Viel Spaß damit


Leider waren es am Ende 7,4kg und damit über der genannten Tolleranz, aber trotzdem ein tolles Rad
Tobias_2UP09.09.2019 18:50

Da gebe ich dir vollkommen recht, allerdings sollte man das Geld dann eben …Da gebe ich dir vollkommen recht, allerdings sollte man das Geld dann eben lieber in Comfort stecken.Und da wird man sehr wohl einen Unterschied zwischen dem 1000 Euro Alu Renner und einem gut ausgestatteten Carbon Renner merken. Das Problem daran ist nur, dass man Gewicht eben einfach quantifizieren kann und Comfort eben nicht. Man sollte das nicht flasch verstehen. Jeder darf sich seine Dura Ace Gruppe und seinen Lightweight Laufradsatz kaufen, ich habe daran auch viel Spaß. Die meisten versuchen aber eher das beste Rad (nicht gleich zu setzen mit dem schnellsten Rad auf Strecke x) für ein bestimmtes Budget zu bekommen. Und in dieser Preisklasse muss es keine Dura Ace sein, wenn man dafür andere Abstriche machen muss. Wenn man sie trotzdem bekommt, umso besser.


ja stimmt natürlich!
u.A sollte man auch keinen super-preiswerten Ultraleicht-Renner kaufen, nur weil er gemessen an den Komponenten super-preiswert ist, wenn man eigentlich aufgrund von Rückenproblemen einen komfortorientierten Marathon-Renner bräuchte.

Dieses Angebot hier, ist was für Leute, die gerne zu einem möglichst günstigen Preis ein Rennrad mit Dura-Ace hätten, und mit der Rahmengeometrie etc. gut klar kommen.
petiz09.09.2019 17:35

Das mit dem Gewicht gilt aber bei dem Carbonrahmen und Anbauteilen …Das mit dem Gewicht gilt aber bei dem Carbonrahmen und Anbauteilen genauso, okay bei dem Laufrädern bemerkt man den Unterschied etwas stärker, aber auch da wird es unterhalb von 1,5kg (LRS ohne Schnellspanner) unverhältnismäßig teuer.Das mit dem Gewicht ist einfach generell so eine Sache: Leistungstechnisch habe ich zwischen meinem ersten 1000EUR-Radon Alu-Einstiegsrenner und dem Nachfolge-Rad mit Carbon-Rahmen und SRAM Red eigentlich fast garkeinen Unterschied gespürt.Du beziehst dich hier darauf, dass der Gewichtsvorteil der Gruppe für Hobby-Athleten kaum Vorteile bringt, nur ist das meines Erachtens eigentlich generell so. Würden wir danach gehen, würde für 99% aller Rennradfahrer ein 1000EUR Rennrad vollkommen ausreichen.Leicht ist halt geil, wenn ich das Rennrad an einem Finger hochheben kann, dann fühlt sich das einfach gut an. Man kauft halt keine guten Zeiten sondern Emotionen, und so bewerte ich die Dura-Ace an diesem Rennrad eben auch.


Sehr gut geschrieben.
Bei mydealz werden sonst meistens unter die Rennrad Deals nur dumme Kommentare ala "nehmt lieber 2 kg ab" getippt oder dieser satirische postillon Artikel geposted... Langsam so inflationär wie der Gästeklowitz.
Wenn man keine Berührungspunkte mit diesem Sport hat kann man auch einfach schwer nachvollziehen was Sache ist.

75 PS reichen bei den meisten Autos auch aus und trotzdem will jeder 150 PS aufwärts haben, obwohl man dadurch auch nicht wirklich schneller ankommt. Die Erklärung hierfür dürfte die gleiche wie für ein leichtes Rennrad sein.

Was ich tatsächlich deutlich gespürt habe, war das Upgrade von 1920g Laufrädern auf in allen Bereichen bessere 1540g LR. Ich würde mich sogar soweit aus dem Fenster lehnen, dass mich die LR bei Touren mit ordentlich Höhenmeter etwas "schneller" gemacht haben, in der Ebene wird man durch die bessere Beschleunigung wohl aber nicht wirklich viel Zeit gutmachen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text