FOCUSRITE Saffire 6 USB Audio-Midi-Interface @Thomann.de
172°Abgelaufen

FOCUSRITE Saffire 6 USB Audio-Midi-Interface @Thomann.de

31
eingestellt am 16. Aug 2013
Audio Midi Interface für Musiker, die Wert auf gute Qualität legen.

thomann.de/de/…htm

nächster Preis laut Google 175,50€

technisches:

USB 1.1/2.0 Audio Interface

Zwei preisgekrönte Focusrite Preamps mit 48V Phantomspeisung
Hi-Z Instrumenten Eingänge mit -10 dB Pads
24-bit/48 kHz
MIDI In und Out
Bus-power via USB
Kopfhörerausgang auf der Vorderseite
A/D Digital Wandlung Dynamikumfang: 105 dB
Noise (Mic Eingang): THD+N = 0.0025 %
2 Eingänge für Mic/Line/Inst. (2x Combi XLR)
4 analoge Ausgänge (2x 6,3 mm Klinke sym. und 4x Cinch - Ausgang 1+2 jeweils Klinke und Cinch)
Abmaße: 145 x 45 x 220 mm
Gewicht: 1 kg
inkl. Ableton Live Lite 8, Loopmasters, Novation Bass Station Software und Xcite+ Pack, USB Kabel
Für PC/MAC
3 Jahre Thomann-Garantie
30 Tage Money Back Garantie

31 Kommentare

Bist du vielleicht der vermisste DJ Jogi?

So kommt es raus :-)

eine Frage noch: Seit wann stellst du Deals rein?

Verfasser

freak1

Bist du vielleicht der vermisste DJ Jogi?So kommt es raus :-)eine Frage noch: Seit wann stellst du Deals rein?


Nein, bin DJ LM.
seit ein paar Tagen. Aber nur welche, die mir "zufallen". Ich suche nicht danach, die deals finden mich.



Edit: mein Papa wird bald 60, kann man dich buchen

Verfasser

freak1


zur Zeit mache ich nur Retro-Gabba. Willst Du das Dein Papa noch weiterlebt?

Zum schnellen, sauberen auslöschen auch größerer Feiergesellschaften im Alter 60+ kann mal als DJ bequem zwischendurch eine Minute Dubstep auflegen.

Ledermann

zur Zeit mache ich nur Retro-Gabba. Willst Du das Dein Papa noch weiterlebt?

Verfasser

Ledermann

zur Zeit mache ich nur Retro-Gabba. Willst Du das Dein Papa noch weiterlebt?



ja, auch das sorgt für dauerhafte Verwunderung.

jetzt gehst du aber richtig ab mit deals erstellen

Verfasser

ivan1996

jetzt gehst du aber richtig ab mit deals erstellen


noch reite ich keinen Bären.;)

Dann lieber ein Roland Quadcapture und gleich was männliches.

Verfasser

Velocet

Dann lieber ein Roland Quadcapture und gleich was männliches.


Heutzutage kann "Roland" auch weiblich sein...:{

hot, werde ich damit der nächste David Guetta?

Verfasser

ja. deshalb auch die 3Jahres-Gatantie. wenn dus in dem Zeitraum nicht schaffst musst du bis an dein lebensende camp david klamotten tragen.

Krass das das USB so teuer ist, vergisst man bei den Scarlett immer. Ganz gute Qualität, nu nichts für den Vollprofi, aber als Einstieg super (hab das Saffire Pro24DSP) Inzwischen auf nen RME UFX upgegraded, aber immernoch tut die Kiste gute Dienste als Preamp - die sind super für das Preissegment. Hot. (nur die kleinen Plastikknöppe nerven etwas)

Verfasser

TGl

Krass das das USB so teuer ist, vergisst man bei den Scarlett immer. Ganz gute Qualität, nu nichts für den Vollprofi, aber als Einstieg super (hab das Saffire Pro24DSP) Inzwischen auf nen RME UFX upgegraded, aber immernoch tut die Kiste gute Dienste als Preamp - die sind super für das Preissegment. Hot. (nur die kleinen Plastikknöppe nerven etwas)


denke ich auch. Wesentlich besser als der M-Audio-Krempel. Für den Preis macht man nichts falsch.

etwas andere "Liga" aber Apogee spricht für sich
thomann.de/de/…AdA

Verfasser

JohnMicheal21

etwas andere "Liga" aber Apogee spricht für sich :)http://www.thomann.de/de/apogee_quartet.htm?gclid=COKn457XgrkCFYtY3godaDsAdA


ja klar, aber nicht für 140 Euro. Bei solch hochqualitativer Hardware kommt es dann auch auf die Qualität der Peripherie an. z.B.Lautsprecher für 100 Euro sind da fehl am Platz.

Ist Focusrite gut?
Bin irgendwie damals bei M-Audio und RME stehengeblieben.
Ich bräuchte irgendwie ein paar Eingänge mehr für meine alten Maschinen.

Verfasser

focusrite ist erstklassig. Allerdings ist das hier ein absolutes Einsteigermodell. die preisspanne bei focusrite ist, je nachdem was man will sehr gross. es gibt auch mehrkanal-Interfaces.

DeOetelaar

Ist Focusrite gut?Bin irgendwie damals bei M-Audio und RME stehengeblieben.Ich bräuchte irgendwie ein paar Eingänge mehr für meine alten Maschinen.


Ich habe mal eben geschaut und Saffire ist mir noch ein Begriff.
Sind die Treiber zu empfehlen? Gibt es generell noch Probleme mit Latenz?
M-Audio war bzgl. Treiber Support ja immer die Referenz.

Ok, gibt genug zu lesen über das Teil.
Danke, ist auf jedenfall interessant.

Verfasser

DeOetelaar

Ich habe mal eben geschaut und Saffire ist mir noch ein Begriff.Sind die Treiber zu empfehlen? Gibt es generell noch Probleme mit Latenz?M-Audio war bzgl. Treiber Support ja immer die Referenz.


m-Audio Treiber sind für mich öffters die Referenz der schlechten Qualität gewesen. Deshalb halte ich nicht viel von M-Audio. Bei den Focusrite Interfaces habe icb bisher keine beanstandungen zumindest auf dem Mac gehört.

Mit den Treibern is alles safe gewesen solang ich meins benutzt hab - irgendwann hat jemand on location den einen Preamp geschrottet, Support war erstklassig - wenn die nur sowas wie das UFX gebaut hätten wären sies auch wieder geworden.

Hab seit nen paar Tagen nen Scarlett 2i4 hier stehen, ich muss sagen ich kann mich über Focusrite nicht beklagen, der Treibersupport auf dem Mac ist wirklich super, da Class-Compliant einfach anstecken und loslegen, Mikro hört sich super an, und die Audioausgabe via Cinch auf meine Focal 806V ist auch klasse, so macht es Spaß SACD-Rs mit Audirvana zu hören Auch in Windows funktioniert das Interface super.
Ist zwar nicht das gleiche Interface, aber Focusrite kann man wirklich empfehlen.

Wenn man in den Foren der entsprechenden Zeitschriften liest, was die Leute an Equipment haben und das es nur eine kurze Zeit dauern kann, bis man der neue Superstar ist oder diese produziert, sich dann aber anhört, was sie damit machen, möchte man ihnen raten, vielleicht doch eher eine Ausbildung zum Maler und Lackierer zu machen.

mesamo

Wenn man in den Foren der entsprechenden Zeitschriften liest, was die Leute an Equipment haben und das es nur eine kurze Zeit dauern kann, bis man der neue Superstar ist oder diese produziert, sich dann aber anhört, was sie damit machen, möchte man ihnen raten, vielleicht doch eher eine Ausbildung zum Maler und Lackierer zu machen.




Geh mal ins DJ- oder Party-PA-Forum. Das is besser als Kino

Ja, jeder kann heutzutage quasi ohne Einschränkungen Musik machen. Anfang de 90er sah es noch anders aus. Es war eigentlich unbezahlbar.
Da sind viele gute Musiker mangels Möglichkeiten (Equipment) auf der Strecke geblieben. Die Spreu vom Weizen musste man aber auch schon damals trennen, daran wird sich vermutlich auch nie etwas ändern.

Ledermann

m-Audio Treiber sind für mich öffters die Referenz der schlechten Qualität gewesen. Deshalb halte ich nicht viel von M-Audio. Bei den Focusrite Interfaces habe icb bisher keine beanstandungen zumindest auf dem Mac gehört.


Ich muss doch noch einmal nachfassen.
Ich weiss es auch nur noch von Windows. Der vorbildliche Treibersupport ist bei MAudio dann wohl vielleicht auch vorbei. Auf dem Apple sollte eigentlich alles funktionieren, wäre auch schlimm wenn nicht, in der Preisliga wo Apple spielt.
Es gibt ja bereits einen Nachfolger für das Saffire 6 USB, dieses Scarlett, eigentlich zum gleichen Preis. 2 Ausgänge weniger und kein MIDI. MIDI ist mir schon wichtig, damit ich die alten Maschinen aus den 80ern laufen lassen kann. Die 4 Ausgänge sind mir nicht wichtig.
Ist das Scarlett besser?

Velocet

Dann lieber ein Roland Quadcapture und gleich was männliches.



Ja, man denke nur an die USB Akkordeons....

Lebst du noch Ledermann?

hat er geantwortet, beneschuetz?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text