Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Fotos und Filme aus den Jahren 1939 – 1949 kostenlos digitalisieren lassen
558° Abgelaufen

Fotos und Filme aus den Jahren 1939 – 1949 kostenlos digitalisieren lassen

38
eingestellt am 22. FebBearbeitet von:"quellcode"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Am 8.5. dieses Jahres wird das Ende des 2. Weltkrieges 75 Jahre her sein (de.wikipedia.org/wik…ung). Der Anbieter für Foto- und Filmdigitalisierung "Mediafix" bietet denjenigen, die noch Bildmaterial aus der unmittelbaren Nachkriegszeit haben, eine kostenlose Möglichkeit an, dieses zu digitalisieren, sofern man sich bereit erklärt, dass die Fotos veröffentlicht werden. Details siehe Deal-Link.

Besitzen Sie noch analoge Aufnahmen von Ihren Vätern oder Müttern aus dieser Zeit? Vom Wiederaufbau ihrer Häuser? Von Vorher-/Nachher-Aufnahmen aus Ihrer Stadt? Dann sprechen Sie mit uns! Wir interessieren uns für jegliches Material aus der Zeit von 1939 – 1949 mit einer spannenden Geschichte und übernehmen die Digitalisierung Ihrer Medien aus diesen Jahren bis zum 1.3.2020 kostenfrei für Sie.

Auch dieses Mal prämieren wir die drei besten Einsendungen bei Veröffentlichung mit einem Gutschein von 75,00 €, 150,00 € oder 250,00 €, je nach Güte und Hintergrundgeschichte des Materials.

Wenn Sie Ihre Medien aus der Zeit zwischen 1939 und 1949 digitalisieren möchten und uns diese anschließend zur Veröffentlichung bereitstellen, übernehmen wir die Digitalisierung der betreffenden Medien bis 1.000 Bilder bzw. Bildminuten pro Kunde für Sie kostenfrei. Bedingung ist, dass es sich um Material mit erkennbarem historischen oder emotionalem Bezug zur Kriegs- oder unmittelbaren Nachkriegszeit handelt. Das Angebot gilt für die ersten 25.000 Bilder und Filmminuten, die eingereicht werden.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
mmmh...nein! Alleine schon für den Absatz...die Entscheiden, was denen Geld bringt


Bedingung ist, dass es sich um Material mit erkennbarem historischen oder emotionalem Bezug zur Kriegs- oder unmittelbaren Nachkriegszeit handelt. Das Angebot gilt für die ersten 25.000 Bilder und Filmminuten, die eingereicht werden.
ShareTweet
Bearbeitet von: "Gollum75" 22. Feb
Mein Gott, jemand macht eine nette kleine Win-Win-Werbeaktion, und ale Kommentatoren werden zu Medienanwälten…

Wenn jemand ein Foto besitzt, auf dem zu sehen ist, wie Hitler 1945 hinter dem Führerbunker in den Bus Richtung Argentinien steigt, dann wird er es nicht bis heute zurückgehalten haben, damit er es endlich kostenlos gescannt bekommt.

Die werden mit den Bildern ein bisschen Kompetenz demonstrieren, und die Leute haben Opa als Flakhelfer digital. Vielleicht bauen die mit dem Material noch ne emotionale Website, kann man von der Steuer absetzen und zu Werbezwecken nutzen, feddich. Und man braucht halt irgendeine Klausel, dass nicht wieder ein schlauer A… da hingeht und seine Sammlung von Karpfenfotos digitalisieren lässt, nur weil sie zufällig (oder angeblich) 1942 entstanden ist.
So kann man sich natürlich auch günstig Rechte sichern
Facebook und co bekommen das irgendwie eleganter hin mir die Bildrechte abzunehmen
38 Kommentare
Clever... NEIN!
mmmh...nein! Alleine schon für den Absatz...die Entscheiden, was denen Geld bringt


Bedingung ist, dass es sich um Material mit erkennbarem historischen oder emotionalem Bezug zur Kriegs- oder unmittelbaren Nachkriegszeit handelt. Das Angebot gilt für die ersten 25.000 Bilder und Filmminuten, die eingereicht werden.
ShareTweet
Bearbeitet von: "Gollum75" 22. Feb
Endlich ist die Lindenstraße digital
Frechheit !!!
So kann man sich natürlich auch günstig Rechte sichern
Facebook und co bekommen das irgendwie eleganter hin mir die Bildrechte abzunehmen
Dieses (nicht diesen) Jahres...
Ich finds nicht schlimm.
Man kann die Bilder vorsortieren und wenn keine hochpersönlichen Inhalte zu sehen sind ist es doch okay auch anderen diese "Zeitzeugen" zugänglich zu machen.
Man überträgt nicht die Bildrechte, sondern nur einer Veröffentlichung. Das ist schon ein gravierender Unterschied. Bei den anderen hatte man "zu gestimmt" , das sie bearbeitet und für Werbezwecke verwendet werden durften.
Faxe_69x22.02.2020 22:48

Man überträgt nicht die Bildrechte, sondern nur einer Veröffentlichung. Da …Man überträgt nicht die Bildrechte, sondern nur einer Veröffentlichung. Das ist schon ein gravierender Unterschied. Bei den anderen hatte man "zu gestimmt" , das sie bearbeitet und für Werbezwecke verwendet werden durften.


Das Urheberrecht erlischt siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers.
Darüber hinaus ist man im besten Fall bei der Digitalisierung der Fotos neuer Urheber.
Wenn das Bildmaterial wirklich von historischer Qualität ist, würde ich mir sehr überlegen, ob ich das Risiko eingehe, dass auf dem Postweg verloren geht.
Mein Gott, jemand macht eine nette kleine Win-Win-Werbeaktion, und ale Kommentatoren werden zu Medienanwälten…

Wenn jemand ein Foto besitzt, auf dem zu sehen ist, wie Hitler 1945 hinter dem Führerbunker in den Bus Richtung Argentinien steigt, dann wird er es nicht bis heute zurückgehalten haben, damit er es endlich kostenlos gescannt bekommt.

Die werden mit den Bildern ein bisschen Kompetenz demonstrieren, und die Leute haben Opa als Flakhelfer digital. Vielleicht bauen die mit dem Material noch ne emotionale Website, kann man von der Steuer absetzen und zu Werbezwecken nutzen, feddich. Und man braucht halt irgendeine Klausel, dass nicht wieder ein schlauer A… da hingeht und seine Sammlung von Karpfenfotos digitalisieren lässt, nur weil sie zufällig (oder angeblich) 1942 entstanden ist.
Die Bedingungen beschränken das Angebot so sehr, als wären die 10% ausschließlich auf Tiernahrung und dann auch noch nur für Rennmäuse. Kalt.
Da gibt es bestimmt auch Anbieter für Nacktfotos von Frauen oder privaten x-Filme. Wenn man der Veröffentlichung zustimmt, werden die kostenlos digitalisiert :/
mattes100022.02.2020 22:44

Dieses (nicht diesen) Jahres...



Danke für den Hinweis! Jahrzehnte lang hab ich es falsch gemacht. Aber auch an jeder Ecke so gelesen. Schon wieder etwas gelernt
Raettchen323.02.2020 06:50

Mein Gott, jemand macht eine nette kleine Win-Win-Werbeaktion, und ale …Mein Gott, jemand macht eine nette kleine Win-Win-Werbeaktion, und ale Kommentatoren werden zu Medienanwälten…Wenn jemand ein Foto besitzt, auf dem zu sehen ist, wie Hitler 1945 hinter dem Führerbunker in den Bus Richtung Argentinien steigt, dann wird er es nicht bis heute zurückgehalten haben, damit er es endlich kostenlos gescannt bekommt.Die werden mit den Bildern ein bisschen Kompetenz demonstrieren, und die Leute haben Opa als Flakhelfer digital. Vielleicht bauen die mit dem Material noch ne emotionale Website, kann man von der Steuer absetzen und zu Werbezwecken nutzen, feddich. Und man braucht halt irgendeine Klausel, dass nicht wieder ein schlauer A… da hingeht und seine Sammlung von Karpfenfotos digitalisieren lässt, nur weil sie zufällig (oder angeblich) 1942 entstanden ist.


Bis vor kurzem war ich ein Befürworter des globalen und digitalen Wissens. Nach all dem was sich nun heraus kristallisiert in Sachen Bildverarbeitung, Gesichtsscan, Massenspeicherung und co. wird es vermutlich bald nur noch Nachteile bringen.

In diesem Fall der Worst Case: Man lädt die Bilder hoch und anschließend steht das BKA vor der Tür, da auf dem Bild ein Kriegsverbrecher zu sehen ist ...
quellcode23.02.2020 09:33

Danke für den Hinweis! Jahrzehnte lang hab ich es falsch gemacht. …Danke für den Hinweis! Jahrzehnte lang hab ich es falsch gemacht. Aber auch an jeder Ecke so gelesen. Schon wieder etwas gelernt


Klar, kein Thema.
Ging mir ähnlich; bzw. konnte es kaum glauben, dass es "dieses" heißt. Hat sich halt komplett falsch in unsere Köpfe eingebrannt.
Traurigerweise liest man es sogar häufig in Zeitungsartikel oder in Fernsehberichten falsch.
(Selbst in der Tagesschau... )
Dober22.02.2020 23:17

Das Urheberrecht erlischt siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers.Darüber …Das Urheberrecht erlischt siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers.Darüber hinaus ist man im besten Fall bei der Digitalisierung der Fotos neuer Urheber.


Man bleibt immer der Urheber, nicht im „besten Fall“!
Natürlich geht es hier um Bildrechte. Übrigens sind Fotos wie auch Filme aus der Zeit mit bestimmten Inhalten richtig teure Sammlerware und es gibt unzählige Autoren, die scharf auf frisches altes Bildmaterial für neue Publikationen sind.
Wer da die Rechte so billig hergibt, ist selber Schuld.

Solltet ihr Fotos/Filme von NS-Verbrechen haben, solltet ihr sowas den Gedenkstätten bzw. dem Bundesarchiv zukommen lassen, dort ist es am besten für die Nachwelt aufgehoben.
Wenn man dadurch 'Schätze' findet, die noch in den Kellern liegen - top Sache (ohne das jetzt mal weiterzuspinnen, was nicht alles passieren könnte) Bilder aus der Zeit sind unheimlich wertvoll für uns und alle unsere Nachkommen - gegen das Vergessen.
Gibt es dauerhaft und mit besseren Konditionen beim WDR auf digit.wdr.de
Bei solchen Deals frage ich mich immer, inwiefern der Deal Ersteller selbst mit dringhängt..

Kriegsmaterial wird in Sammlerkreisen extrem gut bezahlt! Man sollte sicherlich niemals derartige Lockangebote nutzen und Leuten gratis Zugang zu seinen eigenen Aufnahmen gewähren, die diese dann kostenfrei weiter verwenden wollen..
Bearbeitet von: "miss.mia" 23. Feb
miss.mia23.02.2020 11:44

Bei solchen Deals frage ich mich immer, inwiefern der Deal Ersteller …Bei solchen Deals frage ich mich immer, inwiefern der Deal Ersteller selbst mit dringhängt..Kriegsmaterial wird in Sammlerkreisen extrem gut bezahlt! Man sollte sicherlich niemals derartige Lockangebote nutzen und Leuten gratis Zugang zu seinen eigenen Aufnahmen gewähren, die diese dann kostenfrei weiter verwenden wollen..




Es geht ja ausdrücklich um die Nachkriegszeit. Ich weiß ja nicht, an was für Material du da denkst, aber mein Opa beim Hausbau 1947 ist garantiert kein Motiv, für das in Sammlerkreisen extrem gut bezahlt wird
Raettchen323.02.2020 06:50

Mein Gott, jemand macht eine nette kleine Win-Win-Werbeaktion, und ale …Mein Gott, jemand macht eine nette kleine Win-Win-Werbeaktion, und ale Kommentatoren werden zu Medienanwälten…Wenn jemand ein Foto besitzt, auf dem zu sehen ist, wie Hitler 1945 hinter dem Führerbunker in den Bus Richtung Argentinien steigt, dann wird er es nicht bis heute zurückgehalten haben, damit er es endlich kostenlos gescannt bekommt.Die werden mit den Bildern ein bisschen Kompetenz demonstrieren, und die Leute haben Opa als Flakhelfer digital. Vielleicht bauen die mit dem Material noch ne emotionale Website, kann man von der Steuer absetzen und zu Werbezwecken nutzen, feddich. Und man braucht halt irgendeine Klausel, dass nicht wieder ein schlauer A… da hingeht und seine Sammlung von Karpfenfotos digitalisieren lässt, nur weil sie zufällig (oder angeblich) 1942 entstanden ist.


Die Bilder werden nur kostenlos digitalisiert, wenn ein Interesse daran besteht...also durch die Firma. Kannst also auch sein, man schickt die hin und die lehnen an...also recht schwammig deren Formulierung
quellcode23.02.2020 11:48

Es geht ja ausdrücklich um die Nachkriegszeit. Ich weiß ja nicht, an was f …Es geht ja ausdrücklich um die Nachkriegszeit. Ich weiß ja nicht, an was für Material du da denkst, aber mein Opa beim Hausbau 1947 ist garantiert kein Motiv, für das in Sammlerkreisen extrem gut bezahlt wird


Nachkriegszeit...1939 war der Krieg also vorbei...aha.

Mit dem ersten WK ist das richtig.

Und in dem Deal selbst steht drin Kriegszeit und unmittelbar danach...liest du nicht was du hier Einstellst?
Bearbeitet von: "Gollum75" 23. Feb
Für solche Bilder zahlen Sammler und Händler Höchstpreise. So gibt es bei diesem "Deal" nur einen Gewinner..
Man gibt nur die Erlaubnis, dass die Firma die Bilder veröffentlichen darf, aber NICHT, daß sie die Bilder nachbearbeiten, verändern oder veräußern usw. darf. Und das Urheberrecht ist in Deutschland nicht veräusserbar.
Wenn dann nur, wenn der Anbieter die Bilder nicht kommerziell nutzen darf.
Raettchen323.02.2020 06:50

Mein Gott, jemand macht eine nette kleine Win-Win-Werbeaktion, und ale …Mein Gott, jemand macht eine nette kleine Win-Win-Werbeaktion, und ale Kommentatoren werden zu Medienanwälten…Wenn jemand ein Foto besitzt, auf dem zu sehen ist, wie Hitler 1945 hinter dem Führerbunker in den Bus Richtung Argentinien steigt, dann wird er es nicht bis heute zurückgehalten haben, damit er es endlich kostenlos gescannt bekommt.Die werden mit den Bildern ein bisschen Kompetenz demonstrieren, und die Leute haben Opa als Flakhelfer digital. Vielleicht bauen die mit dem Material noch ne emotionale Website, kann man von der Steuer absetzen und zu Werbezwecken nutzen, feddich. Und man braucht halt irgendeine Klausel, dass nicht wieder ein schlauer A… da hingeht und seine Sammlung von Karpfenfotos digitalisieren lässt, nur weil sie zufällig (oder angeblich) 1942 entstanden ist.


Sauber
drehkreuzl23.02.2020 12:39

Für solche Bilder zahlen Sammler und Händler Höchstpreise. So gibt es bei d …Für solche Bilder zahlen Sammler und Händler Höchstpreise. So gibt es bei diesem "Deal" nur einen Gewinner..


Das Recht auf Veröffentlichung einer digitalen Kopie eines privaten Nachkriegsfotos.
Klassisches Sammlerobjekt!
"Am 8.5. dieses Jahres wird das Ende des 2. Weltkrieges 75 Jahre her sein"


Gut, nur dass Berlin befreit wurden ist und deswegen einen Feiertag für lau dieses Jahr bekommt.
quellcode23.02.2020 11:48

Es geht ja ausdrücklich um die Nachkriegszeit. Ich weiß ja nicht, an was f …Es geht ja ausdrücklich um die Nachkriegszeit. Ich weiß ja nicht, an was für Material du da denkst, aber mein Opa beim Hausbau 1947 ist garantiert kein Motiv, für das in Sammlerkreisen extrem gut bezahlt wird


Wo ist denn da der emotionale/bildbeweisliche Bezug zum Krieg, damit dus kostenlos kriegst?
Den Kampf gegen rechts und das Vergessen kann man nicht entschlossen genug führen, auch mit Angeboten wie diesem. Die Notwendigkeit sieht man schon an den großen Randalen der Nazis zum G20 Gipfel, zu Silvester dieses Jahr in Leipzig oder beim Gerichtstermin wegen des Verbotes einer Internetseite.
Dennis_baumgartner23.02.2020 16:28

Wo ist denn da der emotionale/bildbeweisliche Bezug zum Krieg, damit dus …Wo ist denn da der emotionale/bildbeweisliche Bezug zum Krieg, damit dus kostenlos kriegst?



Emotionaler Bezug zur Nachkriegszeit.
quellcode23.02.2020 19:16

Emotionaler Bezug zur Nachkriegszeit.


Lies doch mal deinen eigenen Deal...da steht Kriegszeit! Selbst auf deren Seite...
Abgelaufen oder einfach S/W-Dealbild
Black_Hawk23.02.2020 09:40

Bis vor kurzem war ich ein Befürworter des globalen und digitalen Wissens. …Bis vor kurzem war ich ein Befürworter des globalen und digitalen Wissens. Nach all dem was sich nun heraus kristallisiert in Sachen Bildverarbeitung, Gesichtsscan, Massenspeicherung und co. wird es vermutlich bald nur noch Nachteile bringen.In diesem Fall der Worst Case: Man lädt die Bilder hoch und anschließend steht das BKA vor der Tür, da auf dem Bild ein Kriegsverbrecher zu sehen ist ...


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text