Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Frankfurter Allgemeine Woche drei Ausgaben kostenlos
377° Abgelaufen

Frankfurter Allgemeine Woche drei Ausgaben kostenlos

17
eingestellt am 15. Sep

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Frankfurter Allgemeine Woche drei Ausgaben (gedruckt oder digital) kostenlos; muss gekündigt werden.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Nein DANKE
habe mit diesen "seriösen" Zeitungen, jeglicher Coleur, abgeschlossen, die nehme ich nicht mehr mal geschenkt und mit Gewinn
das die es nötig haben ihren Müll umsonst unter die Leute zu bekommen, wundert mich nicht, nutze ich nicht
17 Kommentare
Nein DANKE
habe mit diesen "seriösen" Zeitungen, jeglicher Coleur, abgeschlossen, die nehme ich nicht mehr mal geschenkt und mit Gewinn
das die es nötig haben ihren Müll umsonst unter die Leute zu bekommen, wundert mich nicht, nutze ich nicht
Nur für Neukunden...
Da kann man nicht widerstehen!
Bearbeitet von: "Kafka333" 15. Sep
sergio7415.09.2019 20:41

habe mit diesen "seriösen" Zeitungen, jeglicher Coleur, abgeschlossen, die …habe mit diesen "seriösen" Zeitungen, jeglicher Coleur, abgeschlossen, die nehme ich nicht mehr mal geschenkt und mit Gewinn


Woher soll man denn sonst qualitativ hochwertige Informationen herbekommen?
FAZ top, die Woche ein Flop. Hatte ausführliche Dossiers erwartet, waren größtenteils aber nur recht kurze Berichte
Viel Spaß beim kündigen
Nicht vergessen irgendwo gibt es Cashback
goyegoye15.09.2019 21:33

Woher soll man denn sonst qualitativ hochwertige Informationen …Woher soll man denn sonst qualitativ hochwertige Informationen herbekommen?FAZ top, die Woche ein Flop. Hatte ausführliche Dossiers erwartet, waren größtenteils aber nur recht kurze Berichte


Ich glaub nicht, dass das von der FAZ so gedacht ist, dass der Leser hier ausführliche Dossiers präsentiert bekommt. Vielmehr geht es darum, einen kurzen Überblick zu bekommen, was aktuell so in der Welt passiert, aus verschiedenen Themenbereichen und mehr nicht. Dafür ist es meiner Meinung auch ganz gut geeignet.
Lange Dossiers dann im Sonntagsblatt.
goyegoye15.09.2019 21:33

Woher soll man denn sonst qualitativ hochwertige Informationen …Woher soll man denn sonst qualitativ hochwertige Informationen herbekommen?FAZ top, die Woche ein Flop. Hatte ausführliche Dossiers erwartet, waren größtenteils aber nur recht kurze Berichte


Danke für die Einschätzung, der Eindruck hatte ich ganz zu Beginn der FAZ Woche auch, insbesondere fand ich von der qualität auch mies. hätte ihr nochmals ne Chance gegeben, aber kann ich mir dann wohl sparen.
Bearbeitet von: "hennes1909" 15. Sep
GelöschterUser83141515.09.2019 21:58

Kommentar gelöscht


Das mit den Vielfachverneinungen könnten wir nochmal üben.<-;< Lässig drauf haben das eh nur die Bajuwaren. Dem Wunsch nach "neutralem Journalismus" lässt sich auch nicht ganz einfach nachkommen, wenn man gleich danach alles in rechts und links einteilt. (-;=

Davon ab - was ist denn im Jahr 2000 Einschneidendes passiert in Berichterstattung oder Zeitungslandschaft?

Mehrere Regionalzeitungen gibt's in kleineren Großstädten halt eher nicht mehr, schon weil Abozahlen und Auflage dafür nicht mehr ausreichen. Aber auch früher war das dann nicht unbedingt aufgeteilt auf Links- und Rechtstendenz. Wobei gerade die FAZ ja kaum rechts/links-einteilbar ist. Die obigen Spacken mit ihren verschwörerischen, pseudoalternativen Pseudomedien im Rechtsaußen halten ja schon die FAZ für links(-"grünversifft"), obwohl das ja traditionell ein konservatives Blatt ist. Tatsächlich aber finden sich innerhalb dieser einen Zeitung beiderlei Strömungen. Agitation sieht anders aus. Bei den vermeintlichen Alternativmedien tropft die hingegen aus jeder Spalte.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 16. Sep
Die FAZ? Früher durchaus lesenswert heute nur noch ein Merkel treu ergebenes Blättchen - schade drum!
KarlMax16.09.2019 07:15

Die FAZ? Früher durchaus lesenswert heute nur noch ein Merkel treu …Die FAZ? Früher durchaus lesenswert heute nur noch ein Merkel treu ergebenes Blättchen - schade drum!


Das sehe ich anders. Ich liebe die FAZ, ist für mich die beste Zeitung in Deutschland.
Und Merkel mag ich auch :-)
Turaluraluralu16.09.2019 06:21

Das mit den Vielfachverneinungen könnten wir nochmal üben.<-;< Lässig dr …Das mit den Vielfachverneinungen könnten wir nochmal üben.<-;< Lässig drauf haben das eh nur die Bajuwaren. Dem Wunsch nach "neutralem Journalismus" lässt sich auch nicht ganz einfach nachkommen, wenn man gleich danach alles in rechts und links einteilt. (-;=Davon ab - was ist denn im Jahr 2000 Einschneidendes passiert in Berichterstattung oder Zeitungslandschaft? Mehrere Regionalzeitungen gibt's in kleineren Großstädten halt eher nicht mehr, schon weil Abozahlen und Auflage dafür nicht mehr ausreichen. Aber auch früher war das dann nicht unbedingt aufgeteilt auf Links- und Rechtstendenz. Wobei gerade die FAZ ja kaum rechts/links-einteilbar ist. Die obigen Spacken mit ihren verschwörerischen, pseudoalternativen Pseudomedien im Rechtsaußen halten ja schon die FAZ für links(-"grünversifft"), obwohl das ja traditionell ein konservatives Blatt ist. Tatsächlich aber finden sich innerhalb dieser einen Zeitung beiderlei Strömungen. Agitation sieht anders aus. Bei den vermeintlichen Alternativmedien tropft die hingegen aus jeder Spalte.


Lesetip:
Two Riders were approaching: Der Anfang vom Ende der deutschen Medien

heise.de/tp/…all
sergio7415.09.2019 20:41

habe mit diesen "seriösen" Zeitungen, jeglicher Coleur, abgeschlossen, die …habe mit diesen "seriösen" Zeitungen, jeglicher Coleur, abgeschlossen, die nehme ich nicht mehr mal geschenkt und mit Gewinn


Danke für die Info!
gab es in der vergangenheit schon oft kostenlos und ab und an bei spartanien mit nem euro schmerzensgeld
für geld mal mitgenommen - lohnt m.e. nicht, schon gar nicht für lau

die deutsche medienlandschaft ist ein total einförmiger brei geworden und solange sich daran nichts ändert werden die abozahlen auch weiter runtergehen
deutschsprachige informationen kann man sich am ehesten noch in der schweiz abholen
nzz.ch
frank9916.09.2019 10:40

Lesetip:Two Riders were approaching: Der Anfang vom Ende der deutschen …Lesetip:Two Riders were approaching: Der Anfang vom Ende der deutschen Medienhttps://www.heise.de/tp/features/Two-Riders-were-approaching-Der-Anfang-vom-Ende-der-deutschen-Medien-4158735.html?seite=all


Keinen Dank für den Agitationsversuch statt konkreter Argumente/Darstellungen/Meinungen. Keine Ahnung, warum Heise in seinem seriösen Haus Verschwörern eine Heimat gibt. Das ist, als ob die FAZ einen RT-Beilage hätte. Hättest genauso Compact, Ken FM, Koppverlag oder das ganze AFD/Pegida/Identitäre/Reichsbürger-Zeug verlinken können.

Falls hinter solcher Verschwörerpropaganda eine persönliche Karrieremöglichkeit stehen sollte - naja.
Falls dahinter Überzeugung steckt - viel "Spaß" beim Erwachen in welchem Szenario auch immer.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 16. Sep
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text