Franz Kafka - Das Schloß (Kindle Edition)
332°

Franz Kafka - Das Schloß (Kindle Edition)

13
eingestellt am 15. Mai
An seinem letzten Roman Das Schloss arbeitete Kafka von Ende Januar bis Ende August 1922. Begonnen wurde die Niederschrift in Spindelmühle im Riesengebirge, abgebrochen wurde sie im westböhmischen Planá nahe der deutschen Grenze, in einer Sommerwohnung, die seine Schwester Ottla angemietet hatte. In diesen Zeitraum fällt Kafkas endgültige Pensionierung in der Arbeiter-Unfallversicherung.

Ob Kafka von Anfang an einen Roman ins Auge fasste, ist unklar. Das Fragment, das er zunächst niederschrieb und das ebenfalls die Ankunft eines misstrauischen Gastes in einem ländlichen Gasthof schildert, zeigt eine knappe Diktion, die eher an einen kürzeren Prosatext denken lässt. Auch war sich Kafka nicht von Anbeginn über die Perspektive im Klaren, aus der er das Geschehen schildern wollte. Denn die beiden ersten Kapitel verfasste er zunächst in Ich-Form; erst mitten im dritten Kapitel entschloss er sich, zur Er-Form zu wechseln und den Protagonisten wiederum »K.« zu nennen (wie schon im Process). Kafka musste also den bereits niedergeschriebenen Text entsprechend korrigieren.

Der Abbruch des Romans geht wohl vor allem auf die psychische Instabilität Kafkas zurück, der im Herbst 1922 mehrfach Angstattacken erlitt. Das Manuskript, das gegen Ende ungewöhnlich lange Streichungen enthält, offenbart jedoch auch formale Probleme: Anscheinend hatte Kafka Schwierigkeiten, die zunehmende Zahl von Figuren und Erzählsträngen noch miteinander in Einklang zu bringen.

13 Kommentare

Sicherlich ein Tipp, falls es jemand noch nicht kannte.
Allderdings gibts dieses und viele, viele weitere Klassiker bereits seit rscheinen des ersten Kindles kostenlos.
Bearbeitet von: "WatchAddict" 15. Mai

Verfasser

WatchAddictvor 2 m

Sicherlich ein Tipp, falls es jemand noch nicht kannte.Allderdings gibts …Sicherlich ein Tipp, falls es jemand noch nicht kannte.Allderdings gibts dieses und viele, viele weitere Klassiker bereits seit rscheinen des ersten Kindles kostenlos.



Wird mir auch allmählich klar das viele Klassiker kostenlos zur Verfügung steht. Verrückte Welt.

Most overrated writer ever...(devil)

das ist ja kafkaesk

Wo ist da jetzt der Deal? Alle Klassiker gibt's irgendwo kostenlos da die Urheberrechte nach Jahrzehnten auslaufen . das ist ganz normal! Auch Edgar Allan Poe, Sherlock Holmes und Co gibt's überall - damit könnte man jeden Tag ein Deal aufmachen.

sawakabisavor 23 m

Most overrated writer ever...(devil)



Meiner Meinung nach ein sehr guter Schriftsteller,nur viele verstehen seine Texte nicht.
Hab ich selbst in der Schule erlebt,selbst die Lehrerin hat den Text falsch verstanden.

superyoshivor 16 m

Meiner Meinung nach ein sehr guter Schriftsteller,nur viele verstehen …Meiner Meinung nach ein sehr guter Schriftsteller,nur viele verstehen seine Texte nicht.Hab ich selbst in der Schule erlebt,selbst die Lehrerin hat den Text falsch verstanden.


Der klassische Streber im Unterricht. Unterhält sich und diskutiert mit der Lehrerin die ganze Stunde lang, während wir uns zurücklehnen können! Ja, solche wie dich hab ich einfach geliebt
Bearbeitet von: "Nexxtexx" 15. Mai

Nexxtexxvor 1 m

Der klassische Streber im Unterricht. Unterhält sich und diskutiert mit …Der klassische Streber im Unterricht. Unterhält sich und diskutiert mit der Lehrerin die ganze Stunde lang, während wir uns zurücklehnen können! Ja, solche wie dich hab ich einfach geliebt



Ich hab nich mal Abitur du Menschenkenner.

Kaese

Wer tut sich Kafka freiwillig an?

Vielen Dank für den Deal!

Ganz herzlichen Dank!

Verfasser

Jupdidu16. Mai

Wer tut sich Kafka freiwillig an?

Ich.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text