free Whitepaper : The Guide to Learning PowerShell (347 Seiten, Englisch)
1544°Abgelaufen

free Whitepaper : The Guide to Learning PowerShell (347 Seiten, Englisch)

54
eingestellt am 16. Jan
kostenloses und wirklich gutes und ausführliches Whitepaper : The Guide to Learning PowerShell auf englisch (insg. 347 Seiten)
- keine Anmeldung nötig -

Beste Kommentare

Timbritvor 9 h, 6 m

Schonmal die Mitglieder einer Berechtigungsgruppe per Komandozeile in einen Domaincontroller eingepflegt?

Eeeeeh Macarena!

Timbritvor 2 m

Schonmal die Mitglieder einer Berechtigungsgruppe per Komandozeile in einen Domaincontroller eingepflegt?



13066944-zzzfV.jpg

MetalSpartan_117vor 29 m

Wer das Fragen muss, vermutlich aufgrund der Kommentare... in einem Deal der für einen selbst wohl ehr nix is weil man zu der anderen von 10 Arten Mensch gehört *amasthmasprayzieh*Edit: typo



Du denkst zu binär.
54 Kommentare

schreib noch rein ohne Anmeldung. Dann brennts

Verfasser

Galoshivor 8 m

schreib noch rein ohne Anmeldung. Dann brennts


Geändert, Danke!

Kann man ja mal reingucken. Hat irgendwer das eBook schon gelesen?

Top, könnte jemand posten wie groß alle drei sind?

Part1: 10,1 MB
Part2: 3,2 MB
Part3: 4,4 MB

Auf den ersten Blick sieht es ganz interessant aus. Endlich mal eine sinnvolle Bettlektüre.

anattonvor 6 m

Top, könnte jemand posten wie groß alle drei sind?



17,4 MB

Danke. Hot für PowerShell

Coole Sache, danke für den Hinweis!

Hm, das Dealbild sieht nach SQL Diagnostic Manager aus.

Bash > PowerShell > CMD/VBScript

Ist leider immer noch so, aber wenn ich daran denke was ich früher in Batch und VB scripten musste ist PowerShell ein Segen, wenn auch häufig sehr kompliziert :P

Das brennt!

lernt lieber zsh


ZSH bringt mir nichts unter Windows ...

Sylver2k11vor 10 m

ZSH?@OP Danke!



"Der Name zsh kommt vom Professor des Programmiers, Zhong Shao. Die zsh vereint die besten Features von bash, ksh und tcsh und wird durch eigene, exklusive Features abgerundet"

danke, wollte heute mal anfangen PowerShell zu lernen, daher kommt das perfekt, HOT!

Wofür brauch ich PowerShell?

Fabe1991vor 5 m

Wofür brauch ich PowerShell?


Schonmal die Mitglieder einer Berechtigungsgruppe per Komandozeile in einen Domaincontroller eingepflegt?

Timbritvor 2 m

Schonmal die Mitglieder einer Berechtigungsgruppe per Komandozeile in einen Domaincontroller eingepflegt?



Timbritvor 12 m

Schonmal die Mitglieder einer Berechtigungsgruppe per Komandozeile in einen Domaincontroller eingepflegt?


Ja.

Timbritvor 39 m

Schonmal die Mitglieder einer Berechtigungsgruppe per Komandozeile in einen Domaincontroller eingepflegt?




Leider nein

Timbritvor 1 h, 2 m

Schonmal die Mitglieder einer Berechtigungsgruppe per Komandozeile in einen Domaincontroller eingepflegt?


jup

sirhughrensonvor 2 h, 2 m

...wenn auch häufig sehr kompliziert :P


Dank der unfassbar ausführlichen Hilfe finde ich PowerShell deutlich einfacher als andere Scriptsprachen.

Deal HOT, danke!

dawillgevor 30 m

Dank der unfassbar ausführlichen Hilfe finde ich PowerShell deutlich einfacher als andere Scriptsprachen.Deal HOT, danke!



Das ändert nix daran dass viele Dinge mega simpel unter Bash sind, wofür ich in PowerShell 3-4 Zeilen brauche mit elendig vielen langen Pipes

Lol wo bin ich denn hier gelandet?

eli10nvor 23 m

Lol wo bin ich denn hier gelandet?


Wer das Fragen muss, vermutlich aufgrund der Kommentare... in einem Deal der für einen selbst wohl ehr nix is weil man zu der anderen von 10 Arten Mensch gehört *amasthmasprayzieh*
Edit: typo
Bearbeitet von: "MetalSpartan_117" 17. Jan

MetalSpartan_117vor 29 m

Wer das Fragen muss, vermutlich aufgrund der Kommentare... in einem Deal der für einen selbst wohl ehr nix is weil man zu der anderen von 10 Arten Mensch gehört *amasthmasprayzieh*Edit: typo



Du denkst zu binär.

#!/bin/bash
echo "Windows ist besser als Linux" > /dev/null 2>&1

Add-WindowsFeature telnet-client

Timbritvor 9 h, 6 m

Schonmal die Mitglieder einer Berechtigungsgruppe per Komandozeile in einen Domaincontroller eingepflegt?

Eeeeeh Macarena!

arbeite mich gerade durch "powershell in a month of lunches" - ein bisschen weiterführende lektüre kann nicht schaden, danke!

sirhughrensonvor 9 h, 42 m

Das ändert nix daran dass viele Dinge mega simpel unter Bash sind, wofür ich in PowerShell 3-4 Zeilen brauche mit elendig vielen langen Pipes


die beste lösung ist immer die, die mit dem geringsten aufwand zum gewünschten ziel führt. insofern hat jedes tool seine berechtigung.

marshallmar78vor 12 h, 24 m

Hm, das Dealbild sieht nach SQL Diagnostic Manager aus.



Liegt wohl daran, dass das falsche Bild gemopst wurde: "Try SQL Diagnostic Manager FREE for 14 days"

ElPotentovor 12 m

die beste lösung ist immer die, die mit dem geringsten aufwand zum gewünschten ziel führt. insofern hat jedes tool seine berechtigung.


Na siggi, aber MS muss einem mal erklären, wieso man statt eines simplen Kommandos wie "grep" eine lange Kette aus Pipes und Select-Objects etc fahren muss, total hirnrissig. Will PowerShell nicht missen, aber umso mehr ich mich mit Bash beschäftige, desto mehr merke ich um wie viele Lichtjahre Bash PowerShell voraus ist. Für Windows isses aber ebenfalls auch ein Meilenstein.

Danke! Hot

Kostenloses Werbematerial?

Das ist ja Deal des Jahrhunderts

marshallmar78vor 13 h, 29 m

Hm, das Dealbild sieht nach SQL Diagnostic Manager aus.



Das dachte ich mir auch, hat irgendwie nichts damit zu tun

sirhughrensonvor 1 h, 8 m

Na siggi, aber MS muss einem mal erklären, wieso man statt eines simplen Kommandos wie "grep" eine lange Kette aus Pipes und Select-Objects etc fahren muss, total hirnrissig. Will PowerShell nicht missen, aber umso mehr ich mich mit Bash beschäftige, desto mehr merke ich um wie viele Lichtjahre Bash PowerShell voraus ist. Für Windows isses aber ebenfalls auch ein Meilenstein.



Und genau das Gegenteil stelle ich beim reinlernen in die Bash fest wie hinterher sie ist eben nicht objekt orientiert zu arbeiten.
Sobald ich eine Tabelle habe wird es mit String Operationen einfach nur megakomplex Spalten auseinanderzudröseln wo ich in der Powershell einfach nur mit dem Punktoperator die Spalte, die ich möchte angebe und dann zeile für zeile in einer Schleife die Werte durchgehe.
Für einfach arbeiten ist die Bash aber schneller, weil sie nicht so viel overhead beim initialisieren mit sich bringt.
Von daher ist es unmöglich zu sagen, dass das eine script environment besser ist als das andere... Für mich ist die Powershell zeitgemäßer, aber nicht so schlank und von daher auch nicht für zb. IOT Geräte mit begrenztem Speicher brauchbar. Da kann man dann schön mit der bash tricksen.

sirhughrensonvor 1 h, 10 m

Na siggi, aber MS muss einem mal erklären, wieso man statt eines simplen Kommandos wie "grep" eine lange Kette aus Pipes und Select-Objects etc fahren muss, total hirnrissig. Will PowerShell nicht missen, aber umso mehr ich mich mit Bash beschäftige, desto mehr merke ich um wie viele Lichtjahre Bash PowerShell voraus ist. Für Windows isses aber ebenfalls auch ein Meilenstein.


Geht mir auch so. Wenn man bash, Python etc gewöhnt ist, dann fühlt sich Powershell so an, als wenn der Entwickler der deutschen Steuerformulare eine Skriptsprache entworfen hätte.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text