71°
[Freeletics] 2 Wochen extra für den Coach für Werber und Geworbenen
[Freeletics] 2 Wochen extra für den Coach für Werber und Geworbenen

[Freeletics] 2 Wochen extra für den Coach für Werber und Geworbenen

Preis:Preis:Preis:34,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Es gibt eine neue Aktion bei Freeletics, die zwar schlechter als die 30% Aktion im Januar ist, aber sich trotzdem lohnt.

Die Hauptvorteile von Freeletics für mich sind die Motivation durch den Coach/die Community und die Möglichkeit das Workout überall (bevorzugt draußen) und zu jeder Zeit zu machen. In das Fitnessstudio zu gegen kann ich mich immer nicht motivieren.

Wenn man beim Kauf des Coaches den Link eines Freeathleten mit aktivem Coach angibt, bekommen sowohl der Werber als auch der geworbene 2 Wochen extra zu ihrem gebuchten oder bestehendem Coach.

Bei 3 Monaten kostet der Freeletics Coach
34,99 was 2,69 pro Woche sind
Bei 6 Monaten kostet der Freeletics Coach
59,99 was 2,31 pro Woche sind – Du sparst 14%
Bei 12 Monaten kostet der Freeletics Coach 
79,99 was 1,54 pro Woche sind – Du sparst 42%

Wenn du nicht weißt, was Freeletics ist, hier ein paar Infos:
Bei Freeletics handelt es sich um einhochintensives Training, das mit demeigenen Körpergewichtdurchgeführt wird. Egal ob Muskelaufbau, Ausdauer oderAbnehmen. Der Freeletics Coach ist eein Werkzeug! Online und in Form einer App stets an deiner Seite, um dich deinem Ziel näher zu bringen. Der große Vorteil dabei: Du brauchstkeine Geräte und bist weder an Ort noch Zeit gebunden. Trotzdem kannst du unzähligeMitstreiter auf der ganzen Welt finden. Ganz egal wo du gerade trainierst.

Falls jemand Fragen zu Freeletics hat oder sich den Coach kaufen will und keinen Werber hat, kann er sich gerne bei mir melden. Ich bin zwar auch kein Freeletics Profi, aber vielleicht kann ich ja helfen.

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

12 Kommentare

Viel Spaß, aua aua

Verfasser

Iven

Viel Spaß, aua aua



Ich bin jetzt in der 6. Woche und es macht Spaß, obwohl man natürlich oft heftigsten Muskelkater hat :-D

Freeletics = Autohot

Solltet ihr alle mal 15 Wochen machen und dann Urteilen.

Bin gerade in der 3. Woche, heftiger Muskelkater aber man spürt jetzt schon Verbesserung!

HOT!

Ich halte Freeletics ja eher für quatsch. Die ganzen Übungen kann man sich auch selber zusammen suchen und ausführen. Kostet effektiv gar nichts :D. Für totale Anfänge ist es evtl. interessant um erst mal einen Überblick zu erhalten, aber sonst sehe ich da den nutzen eher nicht.

Mal davon abgesehen, dass Freeletics ja eigentlich nur Marketing ist befürworte ich Körpergewichtstraining, da man deutlich fitter ist als wenn man nur ins Studio geht und auch wesentlich flexibler ist, da man nicht an einen Ort gebunden ist. Man kann dann natürlich nicht die selben Maximalgewichte beim Bankdrücken schaffen, aber dafür schafft man andere Übungen die ein reiner Fitnessstudiogänger vermutlich eher nicht schafft wie z.B. Muscle Up oder Pistol

Verfasser

kaitzo

Ich halte Freeletics ja eher für quatsch. Die ganzen Übungen kann man sich auch selber zusammen suchen und ausführen. Kostet effektiv gar nichts :D. Für totale Anfänge ist es evtl. interessant um erst mal einen Überblick zu erhalten, aber sonst sehe ich da den nutzen eher nicht. Mal davon abgesehen, dass Freeletics ja eigentlich nur Marketing ist befürworte ich Körpergewichtstraining, da man deutlich fitter ist als wenn man nur ins Studio geht und auch wesentlich flexibler ist, da man nicht an einen Ort gebunden ist. Man kann dann natürlich nicht die selben Maximalgewichte beim Bankdrücken schaffen, aber dafür schafft man andere Übungen die ein reiner Fitnessstudiogänger vermutlich eher nicht schafft wie z.B. Muscle Up oder Pistol



Du hast vollkommen recht mit dem was du schreibst. Man kann die Übungen auch alle einfach so und ohne Kosten machen!

Man muss eben wissen, ob einem die Anleitung für Übungen, die wöchentliche Vorgabe eines Trainingsprogramms und die Community den Preis wert sind.

Mein Problem bei eigens zusammengestellten Übungen ist einfach die Motivation das auf Dauer auch durch zu ziehen. Ich bezahle also eigentlich dafür, dass Freeletics mich motiviert :-D Das beste Trainingsprogramm bringt nichts, wenn man es nicht macht!

Kann arf nur 100% zustimmen.

Klar kann man sich die Übungen selbst zusammenstellen.

Jedoch bin ich noch nie soweit gegangen wie freeletics micht treibt, nämlich weit über mein im Kopf gesetztes Limit hinaus.

Auf den Communitykram könnte ich ggf auch verzichten, ich poste auch nicht jeden Mist auf Facebook.

inwiefern motiviert dich dieses freeletics?
steht da dann irgendwie : "du musst heute noch trainieren" oder wie darf man sich das als außenstehnder vorstellen?

will das jetzt auch langsam angehen, aber denke ich suche mir die Übungen raus und mache sie ohne so einen "Coach", völlig umsonst..

Verfasser

thommyboy91

inwiefern motiviert dich dieses freeletics? steht da dann irgendwie : "du musst heute noch trainieren" oder wie darf man sich das als außenstehnder vorstellen? will das jetzt auch langsam angehen, aber denke ich suche mir die Übungen raus und mache sie ohne so einen "Coach", völlig umsonst..



Du bekommst pro Woche 2-4 Übungen vorgegeben (je nachdem was du möchtest). Was mich motiviert ist einfach, dass ich die vorgegeben Übungen dann auch nach Regelwerk in der Woche schaffen will. Wenn ich mir das jetzt selbst zusammenstelle, würde ich immer in Versuchung kommen weniger Übungen zu machen, weil ich ja noch sooo kaputt vom letzten mal bin und dann einfach irgendwann ganz damit aufhören. Der Coach hört allerdings nicht damit auf dir neue Übungen zu geben. Es gibt immer wieder neue offene Übungen. Außer man arbeiten seine 3 Übungen in 4 Tagen oder weniger ab. Dann muss man noch mindestens einen Tag warten, um die nächste Woche starten zu können

Wahrscheinlich liegt es einfach an meinem eigenen Schweinehund, dass selbst zusammengestellte Übungen bei mir auf Dauer nicht funktionieren.

Zum Austesten vor dem Kauf des Coaches, lohnt es sich immer schon ein bisschen in der kostenlosen Variante der App zu trainieren! Aber bloß nicht gleich aufgegeben


Mit der Community hast du recht elrizo. Ich könnte auch darauf verzichten, aber es gibt viele, denen das gefällt.

Hätte, könnte würde. Klar kann man einfach raus gehen und trainieren. Aber mal ehrlich. Wie viele ziehen dass ein Jahr lang 4 mal die Woche durch und machen fast immer mehr als sie eigentlich schaffen würden? Mich Motiviert der Coach sehr und manchmal denke ich wie soll ich das denn schaffen. Danach ist man mega stolz und alle Muskeln wachsen. Nicht nur Brust und Bizeps wie bei vielen im Studio. Ich treffe mich mittlerweile mit Gruppen zum Training. Macht mega Laune und super fit.
Diese Art von Training gibt es schon ewig. Freeletics hat es einfach nur geschafft es gut zu vermarkten. Aber für 4 € im Monat is es mir das allemal wert.

Method0711

Hätte, könnte würde. Klar kann man einfach raus gehen und trainieren. Aber mal ehrlich. Wie viele ziehen dass ein Jahr lang 4 mal die Woche durch und machen fast immer mehr als sie eigentlich schaffen würden? Mich Motiviert der Coach sehr und manchmal denke ich wie soll ich das denn schaffen. Danach ist man mega stolz und alle Muskeln wachsen. Nicht nur Brust und Bizeps wie bei vielen im Studio. Ich treffe mich mittlerweile mit Gruppen zum Training. Macht mega Laune und super fit. Diese Art von Training gibt es schon ewig. Freeletics hat es einfach nur geschafft es gut zu vermarkten. Aber für 4 € im Monat is es mir das allemal wert.



Mit nem Trainingspartner geht das :-) Aber stimmt natürlich, dass es alleine schwerer ist sich zu motivieren, grade auch im Winter wenn es kalt ist und früh dunkel wird :P

Ihr habe recht, ich habe aber ein geklautes Zitat (finde die Quelle nicht mehr), das genau beschreibt, wieso die App so gut ankommt, weil " ... der Trend geht dazu seinen Körper aller WOW Manier zu leveln."

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text