133°
ABGELAUFEN
Freikarten für neue ARD-Quizshow mit Matthias Opdenhövel

Freikarten für neue ARD-Quizshow mit Matthias Opdenhövel

Freebies

Freikarten für neue ARD-Quizshow mit Matthias Opdenhövel

Habe gerade einen Newsletter bekommen, mit dem Angebot auf Freikarten für die Show "Rate mal wie alt ich bin". Die Sendung läuft später in der ARD. Die Show ist neu in Deutschland und in anderen Ländern erfolgreich als "guess my age". Es gibt maximal 4 Freikarten pro Person.

Info aus dem Newsletter:
Matthias Opdenhövel präsentiert das neue wöchentliche Quiz im
Ersten: "Rate mal, wie alt ich bin"! In der studio-basierten Spiele-Show
dreht sich alles um das wahre Alter fremder Personen.


Ein
Kandidatenpaar wird im Verlauf der Show mit insgesamt 6 Unbekannten
konfrontiert, deren Alter es zu erraten gilt. Sie starten mit einer
Gewinnsumme von 100.000 Euro, die verteidigt werden muss. Je weiter die
Vermutung vom exakten Alter des Unbekannten abweicht, desto mehr Geld
geht aus dem Pott verloren!

Dem Kandidatenpaar stehen diverse
Hinweise zur Seite, die Ihnen den Rateweg erleichtern sollen –
beispielsweise ein Lied aus dem Geburtsjahr des Unbekannten oder ein
zeitgeschichtliches Ereignis, das im selben Jahr stattfand. Wird es den
Kandidaten gelingen ihr Geld in die nächste Runde zu retten oder
verlieren sie alles? Intuition gepaart mit Wissenshinweisen machen
„Guess My Age – Rate mal, wie alt ich bin!“ zu einer Quiz-Sendung für
die ganze Familie, bei der jeder zum Mitraten eingeladen wird.

Das ganze findet in Köln-Mülheim im alten "Schlag den Raab"-Studio statt.

Daten: 18.11. & 21.-23.11.

20 Kommentare

Ja, man soll den Preis und nicht das Produkt bewerten, aber manchmal fällt es schon verdammt schwer...

Also damit ich den Opdenhövel ertrage müsste man mir schon Geld zahlen..

Ich lese da was von 3,50 Euro je Karte oder bin ich blond?

46
OK, naechstes Spiel.

summsenhansvor 17 m

Ich lese da was von 3,50 Euro je Karte oder bin ich blond?


Beim ersten Bestellschritt kannst Du zwischen Tickets für 3,50€ und 0,00€ wählen.

Tickets kosten 3,50€, Gebühr je Bestellung: 0,00€ (man kann maximal 4 Tickets bestellen)


Das lese ich....

thiloniavor 1 m

Beim ersten Bestellschritt kannst Du zwischen Tickets für 3,50€ und 0,00€ wählen.

Ah,ok.
Danke

Dass man Medien zwangsfinanziert, damit man eigentlich neutral informiert wird und den Medien den Zwang zur Unterhaltung für die Auflagensteigerung nimmt ..
.. gerne ..

Dass sich diese Medien immer mehr ein Beispiel an den auflagengeilen Boulevard-Medien um Blöd, Spiegel, etc. nehmen ..
.. zähneknirschend akzeptiert und ignoriert ..

Aber dass immer mehr Geld in solchen Schwachsinn gesteckt wird, den sich vermutlich kaum jemand anguckt, außer die Oma, die seit 2 Wochen tot im Sessel sitzt und vorher eben ARD drauf hatte .. da entsteht doch dezent der Wunsch, an der ARD-Zentrale den Sender-Schriftzug durch einen ebensolchen von Charlie Hebdo zu ersetzen ..

Als nächstes dann die großartige Quizsendung "Ich sehe was, was du nicht siehst" mit einem ARD-Moderator, der bisher noch keine dieser Shows moderieren durfte und "Der große "Mensch ärgere dich nicht"-Abend mit Markus Lanz am Mikrofon und Tom Hanks mit Katzenmütze als Spielfigur ..

Schade, auch wenn man die kostenlosen Tickets wählt, muß man sich bei "Paylogic" registrieren.
Damit hat es sich für mich erledigt, sonst gerne mal was zur Abwechslung.

@G0LDBA3R:Ich sehe das ganze als Spaß an und würde dann auch mal nach Köln fahren.
Auf dem Rückweg mit der Frau noch ne leckere Altstadt Pizza in Düsseldorf und weiter Spaß haben.
Bearbeitet von: "summsenhans" 9. November

G0LDBA3Rvor 45 m

Dass man Medien zwangsfinanziert, damit man eigentlich neutral informiert wird [...]


In diesem Zusammenhang ist ein aktueller Telepolis Artikel ganz interessant.
Was die Zwangsfinanzierung angeht: zivilen Widerstand leisten und nicht zahlen! Nur wenn das genügend Leute tun, wird sich etwas an den derzeit gleichgeschalteten (das war eine bewußte Wortwahl), abweisenden erstinstanzlichen Gerichtsurteilen ändern.

Jetzt startet wieder diese ewige GEZ Diskussion. Fehlt nur noch der Wöchentliche Playboy Deal damit sich die Jungfrauen wieder outen können.

"Das ganze findet in Köln-Mülheim im alten "Schlag den Raab"-Studio statt."


Sicher? Das wird aber für "Schlag den Star" genutzt. Oder werden die Kulissen tatsächlich jedesmal auf- und wieder abgebaut? Jedenfalls gibt es in dem Komplex diverse Studios, daher könnte es auch ein anderes sein.

Hier werden unsere GEZ-Gelder verbraten! ARD & Co auf ein Mindestprogramm eindampfen und den ganzen überflüssigen Schwachsinn abschalten. Schade, dass es nie so kommen wird, weil es sich bei den Sendern in Wahrheit um eine Versorgungsanstalt für abgehalfterte Politiker handelt.

Duesenjet123vor 6 h, 56 m

Also damit ich den Opdenhövel ertrage müsste man mir schon Geld zahlen..



Extrem viel Schmerzensgeld bei mir sogar... für mich der mit Abstand furchtbarste Moderator!

Das klingt nicht sonderlich spannend. Habe schon seit 3 Jahren keine Glotze mehr an, bei soetwas fühl ich mich noch mehr bestätigt: Das bleibt auch so.

G0LDBA3Rvor 6 h, 34 m

Dass man Medien zwangsfinanziert, damit man eigentlich neutral informiert wird und den Medien den Zwang zur Unterhaltung für die Auflagensteigerung nimmt .. .. gerne ..Dass sich diese Medien immer mehr ein Beispiel an den auflagengeilen Boulevard-Medien um Blöd, Spiegel, etc. nehmen .... zähneknirschend akzeptiert und ignoriert ..Aber dass immer mehr Geld in solchen Schwachsinn gesteckt wird, den sich vermutlich kaum jemand anguckt, außer die Oma, die seit 2 Wochen tot im Sessel sitzt und vorher eben ARD drauf hatte .. da entsteht doch dezent der Wunsch, an der ARD-Zentrale den Sender-Schriftzug durch einen ebensolchen von Charlie Hebdo zu ersetzen ..Als nächstes dann die großartige Quizsendung "Ich sehe was, was du nicht siehst" mit einem ARD-Moderator, der bisher noch keine dieser Shows moderieren durfte und "Der große "Mensch ärgere dich nicht"-Abend mit Markus Lanz am Mikrofon und Tom Hanks mit Katzenmütze als Spielfigur ..


hör doch mal bitte auf zu motzen, schliesslich ist die propaganda abteilung der euddsr einsichtig geworden, hat erkannt dass fehler gemacht wurden und die propaganda abgabe ja um ernsthafte 29 cent reduziert wird.
wenn man das ganze jetzt mal aufs leben hoch rechnet, kommt da schon ein mittelklasse wagen zusammen, oder so

G0LDBA3Rvor 14 h, 53 m

Dass man Medien zwangsfinanziert, damit man eigentlich neutral informiert wird und den Medien den Zwang zur Unterhaltung für die Auflagensteigerung nimmt .. .. gerne ..Dass sich diese Medien immer mehr ein Beispiel an den auflagengeilen Boulevard-Medien um Blöd, Spiegel, etc. nehmen .... zähneknirschend akzeptiert und ignoriert ..Aber dass immer mehr Geld in solchen Schwachsinn gesteckt wird, den sich vermutlich kaum jemand anguckt, außer die Oma, die seit 2 Wochen tot im Sessel sitzt und vorher eben ARD drauf hatte .. da entsteht doch dezent der Wunsch, an der ARD-Zentrale den Sender-Schriftzug durch einen ebensolchen von Charlie Hebdo zu ersetzen ..Als nächstes dann die großartige Quizsendung "Ich sehe was, was du nicht siehst" mit einem ARD-Moderator, der bisher noch keine dieser Shows moderieren durfte und "Der große "Mensch ärgere dich nicht"-Abend mit Markus Lanz am Mikrofon und Tom Hanks mit Katzenmütze als Spielfigur ..



Ja stimmt, diese neue Entwicklung, die da seit den 70er Jahren einsetzt, ist echt ein Ding der Unmöglichkeit. Ich will mehr Mathematikunterricht sehen und ehrliches Bildungsfernsehen und nicht diese neumodischen Spielshows wie Dalli Dalli und der große Preis.

klingt extrem hirnrissig

Wenn ihr nicht ständig diese TV Tickets Freikarten-Angebote hier posten würdet,
gäbe es öfter die Tickets nicht nur gratis, sondern zusätzlich eine Aufwandsentschädigung für den Besuch.

Opdenhövel= auto cold

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text