131°
ABGELAUFEN
[fressnapf.de] Eheim Außenfilter Classic 2213 (bis 250l) mit Qipu für knapp 30€ (bis zu 41% Ersparnis)

[fressnapf.de] Eheim Außenfilter Classic 2213 (bis 250l) mit Qipu für knapp 30€ (bis zu 41% Ersparnis)

Dies & DasFressnapf Angebote

[fressnapf.de] Eheim Außenfilter Classic 2213 (bis 250l) mit Qipu für knapp 30€ (bis zu 41% Ersparnis)

Preis:Preis:Preis:33,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Momentan gibt es den Eheim Classic 2213 Außenfilter für sehr günstig bei Fressnapf. Ich habe den Filter selber im Einsatz und er ist bisher der beste, den ich in Benutzung hatte - leise, leicht zu installieren und leicht zu reinigen. Der Filter wird ohne Filtermaterial verkauft. Das muss man also noch dazukaufen (Empfehlung von mir im ersten Kommentar.)

Zu dem Preis gibt es eigentlich sonst immer nur gebrauchte Filter von dem Typ. Normalerweise kostet der Filter online zwischen 50-60€. Nächstbester Preis sind lt. idealo 52,19€ - also knapp 35% Ersparnis.

Über Qipu gibt es noch 5% Rabatt (für Neukunden sogar 10%):

Neukundenrechnung: 30,59€ --> 41% Ersparnis
Bestandskundenrechnung: 32,29€ --> 38% Ersparnis

Hier noch ein paar technische Details von der Fressnapf-Homepage:

Technische Daten Eheim Classic 2213:

für Aquarien bis ca.: 250 Liter
Pumpenleistung: 440 l/h
Förderhöhe: 1,5 Hmax m
Filtervolumen: 3 Liter
Leistungsaufnahme: 8 W
Behältervolumen: 3,5 Liter
Maße ca. ØxHöhe: 16x35,5cm
Gewicht: ca. 2,3kg

20 Kommentare

Für das Geld hot - hab den bei meinem alten Aquarium bei meinen Eltern noch im Einsatz.
MIch nervt nur das Saubermachen, weil das nicht so komfortabel geht wie bei den teureren - deswegen habe ich bei uns daheim jetzt einen Eheim Professionel II

SoCal1894

Für das Geld hot - hab den bei meinem alten Aquarium bei meinen Eltern noch im Einsatz. MIch nervt nur das Saubermachen, weil das nicht so komfortabel geht wie bei den teureren - deswegen habe ich bei uns daheim jetzt einen Eheim Professionel II


Da hast du Recht, allerdings kostet die Produktlinie dann auch schnell mal das dreifache. Ich finde, für jemanden, der einen einfachen, zuverlässigen Außenfilter braucht, reicht die Classic-Linie meist aus. Zum einfacherer Reinigen kann ich nur diese Doppelhahn-Schnelltrennkupplungen empfehlen. Seit dem ich die im Einsatz habe, funktioniert die Reinigung ohne Sauerei: zooroyal.de/ehe…201

SoCal1894

Für das Geld hot - hab den bei meinem alten Aquarium bei meinen Eltern noch im Einsatz. MIch nervt nur das Saubermachen, weil das nicht so komfortabel geht wie bei den teureren - deswegen habe ich bei uns daheim jetzt einen Eheim Professionel II


Ah das ist praktisch - danke für den Tipp Ja für den einfachen Benutzer reicht der lässig aus, oder für ein Aufzuchtbecken oder so

Ich meine, meinen hätte ich Lokal in einem Hornbach für 45-50€ gekauft. Jedoch irgendein "EccoPro" MIT den Schnellwechselkupplungen...
Saubermachen. Ja, Kupplung zudrehen, Teil zur Spüle tragen, ausleeren und mal das oberste Fließ ausdrücken.
Mehr muss man ja nicht tun. Und das auch bloß alle paar Monate mal.

Tharis

Ich meine, meinen hätte ich Lokal in einem Hornbach für 45-50€ gekauft. Jedoch irgendein "EccoPro" MIT den Schnellwechselkupplungen... Saubermachen. Ja, Kupplung zudrehen, Teil zur Spüle tragen, ausleeren und mal das oberste Fließ ausdrücken. Mehr muss man ja nicht tun. Und das auch bloß alle paar Monate mal.


Das war ja dann echt ein Schnäppchen. Meist gibt es die Schnellwechselkupplungen offline nur zu überteuerten Preisen (wie das meiste Zubehör).

Laut Produkt-Bild ist es der Eheim Classic 2213

Aber die Fressnapf -Seite ist etwas verwirrend:
In den Produktdetails sind die Technische Daten von 2211, 2213, 2215, 2217 und 2260 aufgeführt

Tharis

Ich meine, meinen hätte ich Lokal in einem Hornbach für 45-50€ gekauft. Jedoch irgendein "EccoPro" MIT den Schnellwechselkupplungen... Saubermachen. Ja, Kupplung zudrehen, Teil zur Spüle tragen, ausleeren und mal das oberste Fließ ausdrücken. Mehr muss man ja nicht tun. Und das auch bloß alle paar Monate mal.



Die Schnellwechsel Kupplungen waren dabei.
Einen genauen Preis kann ich dir auswendig nicht nennen aber Hornbach hat oftmals im Markt wirklich gute Preise für solche "exoten" eines Baumarktes!
Onlinepreise sind häufig anders.

DataBrain

Laut Produkt-Bild ist es der Eheim Classic 2213 Aber die Fressnapf -Seite ist etwas verwirrend: In den Produktdetails sind die Technische Daten von 2211, 2213, 2215, 2217 und 2260 aufgeführt


Danke für den Hinweis. Ich meinte natürlich auch den 2213 (bis 250l). Wobei mich die Beschreibung jetzt auch ein wenig stutzig macht - dort ist der 2211 erwähnt, aber es wird immer von bis 250l geredet, was definitiv nur für den 2213 gilt. Außerdem ist unten eine Bedienungsanleitung des 2213 angefügt.

Fehlt nur noch die grundsätzliche Frage...
Benutzt Ihr eher Außen- oder Innenfilter?

Welcher ist leichter sauberzumachen? Welcher verdreckt schneller?

Ist eher eine Frage der Beckengröße und des Besatzes. Für kleine Becken reicht m.M.n. auch ein Innenfilter. Dieser nimmt dann allerdings im so wie so schon kleinen Becken auch noch Schwimmraum weg. Für größere Becken oder Becken mit viel Besatz würde ich immer einen Außenfilter nehmen. Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass man Innenfilter deutlich häufiger sauber machen muss.

Hatte Außenfilter im Einsatz und bin auch bei meinen großen Becken zu Innenfiltern geschwenkt. In den Aufzuchtbecken hab ich nur noch Lufthebefilter im Einsatz und werde meine großen Becken nun auch nach und nach auf Lufthebefilter umstellen. Habe dort 0 Probleme mehr und mache die Schwämme alle 3-4 Monate kurz sauber. Natürlich den obligatorischen Wasserwechsel dazu und das wars dann. Seit den Lufthebefiltern hab ich auch keine einzige Alge mehr gesehen... Den Classic hatte ich auch mal 1 Jahr drin, aber war in Summe nicht so zufrieden.

ausverkauft

uwcck

Ist eher eine Frage der Beckengröße und des Besatzes. Für kleine Becken reicht m.M.n. auch ein Innenfilter. Dieser nimmt dann allerdings im so wie so schon kleinen Becken auch noch Schwimmraum weg. Für größere Becken oder Becken mit viel Besatz würde ich immer einen Außenfilter nehmen. Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass man Innenfilter deutlich häufiger sauber machen muss.



Ist eine Frage des Filtervolumens, ddamit ist auch egal, ob innen oder außen. Das Gerücht, die Innenfilter seien nur was für Mini-Becken kommt aus der Erfahrung heraus, die fast jeder Aquarianer mit einem 60er Starter-Set machte

Ich setze zwar selber auf externe Fluval-Filter (aus Preisgründen natürlich), aber so ein Juwel Bioflow, wie beim Kumpel, ist auch eine feine Sache, keine Schläuche, großes Volumen, verschiedene Filtermedien (unterschiedliche Schwämme und Granulatkörbchen). Alle zwei-drei Monate reinigen und gut.

Ich würde sagen: steht das Becken tief, leicht zugänglich und auf einem Designermöbel ohne Stauraum - Innenfilter, steht es unzugänglich auf einem hohen Möbel mit Stauraum - Außenfilter.

Forceid

Hatte Außenfilter im Einsatz und bin auch bei meinen großen Becken zu Innenfiltern geschwenkt. In den Aufzuchtbecken hab ich nur noch Lufthebefilter im Einsatz und werde meine großen Becken nun auch nach und nach auf Lufthebefilter umstellen. Habe dort 0 Probleme mehr und mache die Schwämme alle 3-4 Monate kurz sauber. Natürlich den obligatorischen Wasserwechsel dazu und das wars dann. Seit den Lufthebefiltern hab ich auch keine einzige Alge mehr gesehen... Den Classic hatte ich auch mal 1 Jahr drin, aber war in Summe nicht so zufrieden.




Klingt spannend, ich will grade meine Pumpsysteme neu durchdenken und die Wartbarkeit verbessern.

Für mein Aufzuchtbecken habe ich eine simple Tetra EasyCrystal Pumpe (auch aus nem Starterset), die ich für meinen geschmack zu oft säubern muss und die aus meiner sicht nur unzureichend funktioniert. Da wäre ein von dir beschriebener Lufthebefilter deutlich besser, denke ich.

Meinst Du derartige Lufthebefilter:
amazon.de/Aqu…ter


Und in meinem großen Becken (80L) habe ich einen älteren Eheim Aquaball Innenfilter. Da ist nach zwei Wochen kaum mehr Druck drauf. Es sind derzeit auch viele Fische drin, weil sich die Guppys im kleinen Becken zu stark vermehrt haben. Der Filter ist zwar leichter zu säuber als mein alter aussenfilter, aber alle zwei Wochen bringt auch nix. Ich würde gerne bei einem Innenfilter bleiben. Irgendwelche konkreten Ideen?

Achja, was macht Ihr bei der Hitze? alle drei Tage kaltes Wasser zuführen?

twentyFour7

Klingt spannend, ich will grade meine Pumpsysteme neu durchdenken und die Wartbarkeit verbessern. Für mein Aufzuchtbecken habe ich eine simple Tetra EasyCrystal Pumpe (auch aus nem Starterset), die ich für meinen geschmack zu oft säubern muss und die aus meiner sicht nur unzureichend funktioniert. Da wäre ein von dir beschriebener Lufthebefilter deutlich besser, denke ich. Meinst Du derartige Lufthebefilter: http://www.amazon.de/Aquarium-Filter-Aquariumfilter-Schwammfilter-AquaClear/dp/B009DB54GC/ref=sr_1_2?s=pet-supplies&ie=UTF8&qid=1439301042&sr=1-2&keywords=Lufthebefilter Und in meinem großen Becken (80L) habe ich einen älteren Eheim Aquaball Innenfilter. Da ist nach zwei Wochen kaum mehr Druck drauf. Es sind derzeit auch viele Fische drin, weil sich die Guppys im kleinen Becken zu stark vermehrt haben. Der Filter ist zwar leichter zu säuber als mein alter aussenfilter, aber alle zwei Wochen bringt auch nix. Ich würde gerne bei einem Innenfilter bleiben. Irgendwelche konkreten Ideen? Achja, was macht Ihr bei der Hitze? alle drei Tage kaltes Wasser zuführen?



Habe den hier drin (reicht bis 300L laut Hersteller - hab ihn im 120L Becken und da reicht er locker aus)
zooshop-eu.de//pr…FMQ

Dabei ist zu erwähnen, dass es keinen immensen Durchsatz wie bei den bekannten Filtern gibt. Das ist aber auch gerade hilfreich, um ein gutes Filterergebnis zu erhalten

Gegen Hitze habe ich mir Lüfter selbst gebaut. Dazu einfach billige Gehäuselüfter für PCs kaufen, nen entsprechend deiner Beckenlänge angepasstes Holzbrett, mit der Lochsäge passende Löcher rein und die Lüfter draufgeschraubt. Das ganze dann verkabelt (PC-Lüfter sind in Reihe schaltbar mittels der vorhandenen Stecker) und an ein handelsübliches Netzteil in passender Stromstärke angeschlossen. Das kannst du dann noch mittels ner günstigen Zeitschaltuhr zuschalten und fertig. Kühlt mein 450L Becken in 1 Stunde um 1 Grad ab. Muss nur alle 2-3 Tage mal ne Eimer Wasser nachkippen, da es über Verdunstungskälte läuft und eben einiges an Wasser verdunstet.

Hab beim 450L ein 150cm-Brett zurechtgesägt und 8cm-Lüfter genommen. Die Löcher sind glaube ich 6,4cm. Günstige Lüfter deswegen, damit es nicht schade drum ist, wenn mal einer durch die höhere Feuchtigkeit ausfällt. Kosten um 1 Euro pro Stück und halten bei mir schon 2 Jahre. Wenn einer kaputt geht, kann ich die 4 Schrauben lösen, den Stecker abziehen, neuen anschrauben und Stecker wieder verbinden. Thats it.
alu-holz.jpg

Forceid

...




Erstmal danke für deine ausführliche Beschreibung.

Die Pumpe sieht super aus und die Bewertungen bei Amazon sind durchweg sehr gut. Werde mir die von dir empfohlene Pumpe holen, denke ich. Nochmals Danke!

Und Dein Belüftungssystem ist ja echt der Hammer! Respekt! Kann ich Dich bei weiterführenden Fragen zu Aquarien mal anschreiben?

Grüße

Forceid

...



Klaro, schreib einfach, wenn Du ne Frage hast Vielleicht kann ich weiterhelfen.

Forceid

...



Herzlichsten Dank! geadded...

Hat jemand bestellt und den Filter schon erhalten? Wurde jetzt der 2213 oder 2211 geliefert?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text