Frisch gebackene Weltmeisterbrötchen ab Montag bei Penny für 19 Cent
350°Abgelaufen

Frisch gebackene Weltmeisterbrötchen ab Montag bei Penny für 19 Cent

82
eingestellt am 15. Jan 2012
Ich persönlich esse schon seit Jahren keine anderen mehr...kosten sonst 29 Cent.

Beste Kommentare

Warum Weltmeisterbrötchen? Sind die von 1990?

Hoch leben die DDR-Brötchen. Da hatte man wenigstens was im Mund. Heute bestehen die meisten Brötchen doch nur aus Luft und ...ähm... irgendetwas anderem, trockenem.

Ich kaufe Brötchen nur bei meinem Bäcker, das ist ein alter Familienbetrieb, keine Kette. Den höheren Preis zahle ich gerne, da der Geschmack der Brötchen unschlagbar ist.
Außerdem erachte ich das Bäckerhandwerk als unbedingt erhaltenswert.

Ich bin absolut auf Schnäppchen aus, sonst wär ich nicht bei MD angemeldet. Aber das uns ein Grundnahrungsmittel immer weniger wert ist, finde ich besorgniserregend. Meine Meinung.

PS: Aus ökonomischer Sicht ist der Preis für den Kunden natürlich super. Und da MD kein schwarzes Brett für moralische Ansagen ist, gibt es auch ein "+".

super klasse. in polen gebackene brötchen. ich liebe polen - aber brötchen backen kann mein deutscher bäcker um die ecke genau so gut, da muss nicht jede nacht ein lkw quer durch europa für fahren..

82 Kommentare

Die Teile sind echt lecker!

Sind die etwa mit Mohn? Wäh. Ekelig.

Warum Weltmeisterbrötchen? Sind die von 1990?

mir schmecken die auch nich...

Simon

Die Teile sind echt lecker!


Ich finde die Penny-Backwaren durchweg richtig schlecht, der Preis ist zwar gut, aber z.B. an die Lidl-Qualität kommen sie lange nicht ran.

Discounterbackwaren, bäh. Nur wenn es sein muss.

Simon

Die Teile sind echt lecker!



Qaulität ??? bei Penny oder Lidl???

Mein Bäcker hat Qualität, zu nem fast identischen Preis!!!

Simon

Die Teile sind echt lecker!



naja bei uns zahlt man mal locker 50-70 cent für nen Weltmeisterbrötchen - kaufe aber grundsätzlich eig auch nur beim Bäcker.

Hoch leben die DDR-Brötchen. Da hatte man wenigstens was im Mund. Heute bestehen die meisten Brötchen doch nur aus Luft und ...ähm... irgendetwas anderem, trockenem.

Diese Brötchen schmecken für den Preis sehr gut. Wie bereits gesagte wurde kommt die Backqualität aber nicht an die von LIDL heran.

@Freisinn: Dann hast du mit deinem Bäcker Glück gehabt. Normalerweise kostet es beim Bäcker doppelt so viel.

Kleine Hände, wenig Teig
Machen jeden Bäcker reich!

Wenn die schlechter sein soll wie ie beim Lidl, ja nein danke.
Die Lidl wm kann man schon nicht essen. Dann lieber teurer vom baecker.

@Autor
Seit Jahren ernährst du dich von dem Billig-Zeug? Schonmal was von Vollkorn gehört?

Die Teile gab es letzte Woche bei Kaufland im Angebot für 25cent.
19 Cent ist echt Hot.

super klasse. in polen gebackene brötchen. ich liebe polen - aber brötchen backen kann mein deutscher bäcker um die ecke genau so gut, da muss nicht jede nacht ein lkw quer durch europa für fahren..

rednex

Hoch leben die DDR-Brötchen. Da hatte man wenigstens was im Mund. Heute bestehen die meisten Brötchen doch nur aus Luft und ...ähm... irgendetwas anderem, trockenem.


Geschäumte Pappe, aufgebacken vom Vortag, zu Wucherpreisen.

finde das wurzelbrot vom penny super....

Die LIDL Brötchen schmecken mir auch extrem gut, besser als die der meisten Bäcker. Vor allem die Laugenbrötchen und Ciabattabaguette. Ein Traum:) Gibt es aber nicht in jedem LIDL.

QTime

da muss nicht jede nacht ein lkw quer durch europa für fahren..


Quer durch Europa? Geographie ist deine Stärke wa? ^^

PS: der Supermarkt hier ist näher an Polen dran, als am Saarland :P

Uah, das hat doch mit nem echten Brötchen nicht viel zu tun - aber gut, geschmäcker sind verschieden. Für 19ct gibts beim Bäcker(Handwerk) bessere

rednex

Hoch leben die DDR-Brötchen. Da hatte man wenigstens was im Mund. Heute bestehen die meisten Brötchen doch nur aus Luft und ...ähm... irgendetwas anderem, trockenem.



LIKE

Leider gibt es kaum noch richtige Bäcker. Bei uns in Hamburg gibt es nur noch Backhus, Hansebäcker, Kamps und wie sie alle heißen. Lidl, Penny und die SB Bäcker bekommen wahrscheinlich doch eh alle die gleichen Rohlinge wie oben genannten.

Ich kaufe Brötchen nur bei meinem Bäcker, das ist ein alter Familienbetrieb, keine Kette. Den höheren Preis zahle ich gerne, da der Geschmack der Brötchen unschlagbar ist.
Außerdem erachte ich das Bäckerhandwerk als unbedingt erhaltenswert.

Ich bin absolut auf Schnäppchen aus, sonst wär ich nicht bei MD angemeldet. Aber das uns ein Grundnahrungsmittel immer weniger wert ist, finde ich besorgniserregend. Meine Meinung.

PS: Aus ökonomischer Sicht ist der Preis für den Kunden natürlich super. Und da MD kein schwarzes Brett für moralische Ansagen ist, gibt es auch ein "+".

Hier im Rheinland taugt die Ware der Bäcker nichts. Da kann ich gleich zum Aldi-Automaten gehen. Ich weiß nicht, warum die hier nicht mal anständiges z.B. süddeutsches Brot anbieten.

Weltmeisterbrötchen sind lecker, die vom Penny... nunja. Hab heute morgen mal zwei gegessen, aber nur weil um halb 10 wenn ich meistens einkaufe kein Bäcker mehr auf hat

Die LIDL Backwaren sind super... Bei Brot esse ich mittlerweile aber NUR noch das Vollkornbrot mit den Sonneblumenkernen von Penny (wird da auch frisch aufgebacken).. Das ist das einzige Brot, was ich wirklich dauerhaft essen kann, ohnne dass es mich ankotzt.

kurtd

Ich kaufe Brötchen nur bei meinem Bäcker, das ist ein alter Familienbetrieb, keine Kette. Den höheren Preis zahle ich gerne, da der Geschmack der Brötchen unschlagbar ist. Außerdem erachte ich das Bäckerhandwerk als unbedingt erhaltenswert.



Außerdem wird ein solcher Bäcker bestimmt keine Zutaten verwenden wie:
E472e, E471, E412, E260, E270

Bei uns hier im Zonenrandgebiet , stehen bei den wenigen übrig
gebliebenen Bäckern überall die gleichen Säcke Backmischung
vor der Tür , und der Kunde wundert sich , das es überall " gleich "
schmeckt ....

Gruß aus der Börde

rednex

Hoch leben die DDR-Brötchen. Da hatte man wenigstens was im Mund. Heute bestehen die meisten Brötchen doch nur aus Luft und ...ähm... irgendetwas anderem, trockenem.



Dem stimme ich 100% zu, zum Glück haben wir hier noch 3 Familienbetriebe die diese gute Qualität bieten. 33 ct für so eine doppelte Semmel ist auch nicht übertrieben, zumal da keine Luft drin ist und man satt wird, kein Wunder das die weggehen wie warme Semmeln ;-)

kurtd

Ich kaufe Brötchen nur bei meinem Bäcker, das ist ein alter Familienbetrieb, keine Kette. Den höheren Preis zahle ich gerne, da der Geschmack der Brötchen unschlagbar ist.Außerdem erachte ich das Bäckerhandwerk als unbedingt erhaltenswert.



Das scheinen recht gängige Zutaten zu sein. Wie soll der Bäcker z.B. die Essigsäure ersetzen?

Shodan

Das scheinen recht gängige Zutaten zu sein. Wie soll der Bäcker z.B. die Essigsäure ersetzen?



Wozu sollte er sie überhaupt benötigen?

Soviel zu leckeren Lidl Brötchen...
zeit.de/200…-19

Shodan

Das scheinen recht gängige Zutaten zu sein. Wie soll der Bäcker z.B. die Essigsäure ersetzen?


Um den Teig anzusäuern.
Hast du dich schon mal gefragt, warum die selbstgebackenen Brote gewöhnlich nicht so aussehen wie beim Bäcker? Eben weil die einige ungefährliche Zusätze benutzen.

Rot5

Außerdem wird ein solcher Bäcker bestimmt keine Zutaten verwenden wie:E472e, E471, E412, E260, E270


Dann lass dir mal die INhaltsstoffe geben. Du wirst dich wundern
Avatar

GelöschterUser713

Simon

Die Teile sind echt lecker!


Stimmt, bis 10 min nach dem Backen...

JNK

Die LIDL Brötchen schmecken mir auch extrem gut, besser als die der meisten Bäcker. Vor allem die Laugenbrötchen und Ciabattabaguette. Ein Traum:) Gibt es aber nicht in jedem LIDL.



Ich mg die Körnerecks von Lidl sehr gern. Die Weltmeister von Penny kenn ich noch nicht, mal sehen ob ich da mal nächste Woche vorbeikomme und sie austeste..

Ich mag die WM Brötchen vom Penny auch sehr, das schlimme ist aber, dass es sogar die besten bei uns am Ort sind und das, obwohl wir 5 Bäckereien am Ort haben. Wie gerne würde ich echte Bäckerbrötchen essen von Bäckern, denen noch das Mehl geliefert wird und keine Aufbackrohlinge.
Traurig

Ich hatte ja keine Ahnung, dass es außerhalb Schwabens so schlimm um die Backkunst bestellt ist, dass Penny-Brötchen das Maß der Dinge sind... oO

edit: hermelin hat bereits auf den selben Artikel hingewiesen. Thumbs up!

_____________________________________________________________________
Ich will Discounterbrötchen nicht verurteilen und auch keine große Diskussion anzetteln, ich möchte nur einen sehr interessanten Artikel aufmerksam machen. Der Artikel ist fast 4 Jahre alt, dennoch durchaus lesenswert.

zeit.de/200…-19

Shodan

Hier im Rheinland taugt die Ware der Bäcker nichts.



Das kann man so kaum verallgemeinern. Beispielsweise sind die Röggelchen von Hinkel in Düsseldorf - natürlich frisch genossen - süchtigmachend gut und auch die dort erhältliche breitgefächerte Brotauswahl ist überwiegend sehr gut (wobei ich kräftige Sauerteigbrote bevorzuge und natürlich nicht das gesamte Sortiment durchprobiert habe). Andere Bäcker zwischen Rheinland und bergischem Land verstehen ihr Handwerk ebenfalls noch, wenngleich auch hier unbestritten der Trend zu Filialen größerer bis großer Backbetriebe unübersehbar ist. So günstig wie aus dem Backautomaten beim Discounter sind die Erzeugnisse allerdings nicht und je nach Vergleichsobjekt kann auch der Discounter-Laugenbrezel überzeugen.

Vielleicht kommst Du aus einer benachteiligten Ecke des Rheinlands? Köln?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text