Fujifilm FinePix S4500 für 149€ - 14MP Bridge-Cam mit 30-fach optischem Zoom

Home & LivingFujifilm Deals

Fujifilm FinePix S4500 für 149€ - 14MP Bridge-Cam mit 30-fach optischem Zoom

Admin

CASUALS hat auf ein gutes Amazon Blitzangebot hingewiesen:



Die Ersparnis kratzt zwar gerade so an den 10%, aber nachdem ich mir den Testbericht bei Steve’s Digicams durchgelesen hatte, habe ich mich trotzdem entschieden, über das Angebot zu schreiben, da man hier glaub ich wirklich viel Leistung für’s Geld bekommt. Die Kunden bei Amazon sehen das wohl ähnlich und vergeben im Schnitt 4,5 Sterne.


 finepix_s4500.jpg


Die S4500 verfügt über einen 14MP Sensor und einen 30-fachen optischen Zoom. Neben einigen Automatikmodi bietet sie auch vollständig manuelle Einstellmöglichkeiten, 720p Videoaufnahmen und einen 3 Zoll LCD-Screen. Ebenfalls praktisch ist die Tatsache, dass sie mit herkömmlichen AA-Batterien betrieben wird, sodass man nicht gezwungen ist, einen zweiten Akku zu kaufen, um unterwegs nicht ohne Saft dazustehen.


Da bereits knapp 40% verkauft sind und das Angebot somit auch nicht mehr ewig laufen wird, halte ich mich diesmal etwas kürzer. Beispielfotos findet ihr ebenfalls bei Steve’s Digicams.


Pro


+ Gute Bildqualität bei Außen- und Innenaufnahmen

+ 35mm (24-720mm) Zoomobjektiv

+ Einfache Handhabung

+ Autofokus bei Videoaufnahme

+ AA-Batterien


Contra


– Bilder am linken Bildrand leicht unscharf


Technische Daten:


14.0 Megapixel CCD (1/2.3?) • max.4288×2416(16:9)/4288×2864(3:2)/4288×3216(4:3) Pixel • 30x optischer Zoom (24-720mm, 1:3.1-1:5.9) • 6.7x digitaler Zoom • optischer Bildstabilisator (CCD-Shift) • 3.0? Farb-LCD-TFT (230000 Pixel) • 0.2? Farb-LCD-Sucher • integrierter Blitz • PictBridge • Videofunktion: AVI (max.1280×720(16:9)/640×480(4:3)@30 Bilder/Sek. mit Ton) • Lichtempfindlichkeit (ISO): 64-6400 • SD-Card Slot (SDHC-/SDXC-kompatibel) • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI (Out), Audio/Video (Out) • AA-Batterien oder NiMH-Akkus • Abmessungen (BxHxT): 118x81x100mm • Gewicht: 448g • Besonderheiten: Highspeed-Serienbildaufnahme (max.8 Bilder/Sek.), Bridge-Kamera


12 Kommentare

Was genau ist eine Braut-Kamera? o_O

Avatar

Anonymer Benutzer

Ich selbst habe die Kamera seit Anfang Mai in meinem Besitz und kann durchaus sagen, dass sie ihre Qualitäten hat. Gerade die Aufnahmefunktion funktioniert schnell und einfach, die Panoramafunktion macht Spaß und der große Zoom hat uns im Urlaub gute Dienste geleistet, auch wenn man dazu sagen muss, dass dieser ohne Stativ oder zumindest ruhige Unterlage bei 30x sehr stark wackelt und dann keine brauchbaren Bilder entstehen. Wahrscheinlich war ich zu zittrig Für den Preis kann man da garantiert zuschlagen, sofern man sich über das Gewicht im klaren ist und nicht meint die Camera mit einer Spiegelreflex vergleichen zu müssen (die nervige Diskussion hatte ich leider mehrfach) Und besorgt euch noch eneloops dazu

Bearbeitet von: "" 13. September

Bearbeiten

Kommt auch noch die Groom-Cam?

SCNR: Bride-Cam? Kann man damit nur Bräute knipsen? Oder doch eher Brid_g_e Cam? :-))
-> zum Knipsen von Brücken ... ist schon klar

AA Akkus ein + ?
Niemals, für mich ein Grund eine Kamera zu egal welchem Preis nicht zu kaufen.



SportSchotte:
AA Akkus ein + ?
Niemals, für mich ein Grund eine Kamera zu egal welchem Preis nicht zu kaufen.


Tja, für mich dagegen ein absolutes Muss.

Für mich ist AA auch ein dickes Minus!

Hatte vorher selber so eine.

Selbst gute AA Akkus (Varta und Eneloop) reichen maximal für 300 Bilder (bei 50% Blitzeinsatz). Oder ca 30 Minuten Video.

Dann ist Ende im Gelände.

Meine Panasonic die ich danach hatte machte ca 500 Bilder mit einer Akkuladung
Und ein zweiter Li/ion Akku kostet 8 Euro. Das ist weniger als 4 Marken AA Akus. Die nicht so lange halten. Lio/ion ist einfach Besser als ni/mh

Meine jetzige Canon Eos schaft sogar 800-1000 Fotos pro Akkuladung.

Daher dickes Minus für AA Akkus



SportSchotte:
AA Akkus ein + ?
Niemals, für mich ein Grund eine Kamera zu egal welchem Preis nicht zu kaufen.


Kann ich auch nicht verstehen.

Der einzige Vorteil ist, dass man schnell Ersatz findet. Mit ein klein wenig Planung ist die Stromversorgung herkömmlicher Akkus allerdings wirklich kein Hexenwerk. Mittlerweile gibt es genug Möglichkeiten seine Akkus zu laden. Egal ob mit Steckdosen, Autos, Feuer, Sonne, ... .

Dafür sind die Dinger schwer, groß und haben schlechtere Kapazitäten als LiPos oder vergleichbares. Die Nachteile im normalen Betrieb wiegen den Vorteil in nur ganz wenigen Fällen auf. Eventuell für Notfallkameras (bei Unfällen im Handschuhfach) oder als Extra im Batteriegriff (gibt einige DSLR Batteriegriffe, die mit Akkus und Batterien betrieben werden können) nützlich, ansonsten wohl ziemlich überflüssig.

Direkt bei Media Markt Bielefeld anfang der Woche gekauft für 139€.

Klar in bielefeld...

kann man mit der kamera filmen? und sind die aufnahmen gut für schnelle bewegungen geieignet?

Kostet jetzt
EUR 165,-

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text