545°
ABGELAUFEN
Fujitsu Esprimo Desktop PC (i3-2120, 4GB RAM, 320GB HDD, Gb LAN, DVI + DisplayPort, Win 7 Pro) für 109€ [refurbished] [Ebay]

Fujitsu Esprimo Desktop PC (i3-2120, 4GB RAM, 320GB HDD, Gb LAN, DVI + DisplayPort, Win 7 Pro) für 109€ [refurbished] [Ebay]

ElektronikEbay Angebote

Fujitsu Esprimo Desktop PC (i3-2120, 4GB RAM, 320GB HDD, Gb LAN, DVI + DisplayPort, Win 7 Pro) für 109€ [refurbished] [Ebay]

Preis:Preis:Preis:119€
Zum DealZum DealZum Deal
Moin.

Auf Ebay (x_IT-Depot_x) erhaltet ihr den Fujitsu Esprimo P700 mit i3-2100 für 109€ bzw. mit i3-2120 für 119€.

Alternativ sei nochmal auf diesen Deal mit G1840 hingewiesen.

Es handelt sich um refurbished Ware.

Die Rücksendung ist kostenfrei.


PVG [Ebay]: mind. 130-140€ aufwärts


Zustand
gebrauchte A-Ware, gründlich getestet und gereinigt technisch und optisch einwandfrei


• CPU: Intel Core i3-2100 bzw. i3-2120
• RAM: 4GB DDR3 (1x 4GB)
• Festplatte: 320GB HDD
• optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL
• Grafik: Intel HD Graphics 2000 (IGP), DVI, DisplayPort
• Anschlüsse: USB 2.0, SATA 6Gb/s, Gb LAN
• Wireless: N/A
• Betriebssystem: Windows 7 Professional 64bit
• Monitor: N/A
• Abmessungen (BxHxT): 175x395x419mm


839064.jpg

Beliebteste Kommentare

Lodymanvor 5 m

Ich versteh nicht wieso in jeden Rechner eine ssd sein muss. Bevor es ssd's gab waren wir doch auch zufrieden mit der Leistung. Der Rechner passt schon so, mMn.



Da hat wohl jemand keine SSD

33 Kommentare

Eignet sich doch ganz gut für Office bzw. Oma! Super Preis-Leistung!
Bearbeitet von: "minas2" 5. Oktober

Hmm, naja ... ohne USB3.0 kann man sicherlich leben,
aber die uralte lahme HDD muß getauscht werden ... und dann liegt man bereits bei >150€.
Für so'n alten Kasten zu teuer, mMn.

AR99vor 20 m

Hmm, naja ... ohne USB3.0 kann man sicherlich leben,aber die uralte lahme HDD muß getauscht werden ... und dann liegt man bereits bei >150€.Für so'n alten Kasten zu teuer, mMn.


Sehe ich etwas anders. Neue PCs kosten mind. 160€ und mehr und haben dann sowas wie den J1800 oder J1900 oder so einen schwachbrüstigen Celeron verbaut. Kein Vergleich zum zwar alten, aber nach wie vor potenten i3.

Eine SSD ist im Bereich unter 200€ ebenfalls nicht zu finden. Somit würden auch da die zusätzlichen Kosten für eine SSD anfallen.

Hier ist weiterhin bereits ein OS verfügbar - welches man übrigens nach wie vor auf Windows 10 upgraden kann (mittels Windows Media Creation Tool).

Für 110€ resp. 120€ gibt es hier mehr Leistung als bei vergleichbaren Fertig-PCs für das Doppelte des Preises. Und da PCs in der Ecke stehen, ist es auch egal, ob hier und da ne Schramme dran ist - zumal die Rücksendung eh kostenfrei wäre, sofern es nicht beliebt.

Viel günstiger kommt man nicht an einen Office- und Multimedia-PC. Im Zweifel ist der übrigens auch noch ein wenig aufrüstbar mit etwas mehr RAM und mit ner GPU ohne Stromanschluss - auch dafür würde es noch reichen.

Und auch mit Selbstbau bekäme man kein ansatzweise vergleichbares System hin.

Lustig, genau an diesem PC arbeite ich tagtäglich. Das Bild kam mir so bekannt vor....Ich kann also bestätigen: Für allerlei Office Gedöns langt es vollkommen

AR99vor 29 m

Hmm, naja ... ohne USB3.0 kann man sicherlich leben,aber die uralte lahme HDD muß getauscht werden ... und dann liegt man bereits bei >150€.Für so'n alten Kasten zu teuer, mMn.


Ich versteh nicht wieso in jeden Rechner eine ssd sein muss. Bevor es ssd's gab waren wir doch auch zufrieden mit der Leistung. Der Rechner passt schon so, mMn.

Lodymanvor 5 m

Ich versteh nicht wieso in jeden Rechner eine ssd sein muss. Bevor es ssd's gab waren wir doch auch zufrieden mit der Leistung. Der Rechner passt schon so, mMn.



Da hat wohl jemand keine SSD

Hedonistvor 13 m

Lustig, genau an diesem PC arbeite ich tagtäglich. Das Bild kam mir so bekannt vor....Ich kann also bestätigen: Für allerlei Office Gedöns langt es vollkommen


ist das richtig, daß da nur max 3 Sata ports zur Verfügung stehen (1 belegt durch platte, 1 belegt durch DVD)?

therealpinkvor 2 m

Da hat wohl jemand keine SSD


Jop habe auch keine, vermisse es aber auch nicht. Und so ein Rechner wie hier, braucht erst recht keine ssd

elegonvor 1 m

ist das richtig, daß da nur max 3 Sata ports zur Verfügung stehen (1 belegt durch platte, 1 belegt durch DVD)?



Keine Ahnung, mach das Ding nicht auf, gehört nicht mir Seh ich das auch über den Gerätemanager....?

Lodymanvor 2 m

Jop habe auch keine, vermisse es aber auch nicht. Und so ein Rechner wie hier, braucht erst recht keine ssd



Teste mal eine und du wirst nichtmehr ohne wollen :P Vor allem beim starten und herunter fahren^^

Bei so nem Budget PC natürlich völlig überflüssig.

Keiner mehr zu haben....

Maarsivor 7 m

Teste mal eine und du wirst nichtmehr ohne wollen :P Vor allem beim starten und herunter fahren^^ Bei so nem Budget PC natürlich völlig überflüssig.


Na gut das streite ich auch nicht ab, wobei ich nicht wirklich ein Gerät da habe was eine ssd Wert wäre.

Eig wollte ich nur wieder Dampf ablassen weil ich immer wieder bei solchen Budget PC's Kommentare lese wie " Man sollte eine SSD einbauen... Man sollte statt 4 GB RAM 8 GB einbauen". Das finde ich total unnötig und ist auch nicht schön für den Deal wenn hier wirklich ältere Personen sich überlegen, sowas für ihren Office Bedarf zu kaufen.

Lodyman

Na gut das streite ich auch nicht ab, wobei ich nicht wirklich ein Gerät da habe was eine ssd Wert wäre. Eig wollte ich nur wieder Dampf ablassen weil ich immer wieder bei solchen Budget PC's Kommentare lese wie " Man sollte eine SSD einbauen... Man sollte statt 4 GB RAM 8 GB einbauen". Das finde ich total unnötig und ist auch nicht schön für den Deal wenn hier wirklich ältere Personen sich überlegen, sowas für ihren Office Bedarf zu kaufen.



​Warum? Gerade auch für ältere ist eine SSD und 8GB RAM interresant. Denn genau damit ist man für 60-70 Euro mehr, die nächsten 4 Jahre fertig mit dem PC und kann ihn ohne bedecken bis dahin nutzen. Auch Office Programme und Internetbrowser profitieren von einer SSD und mehr RAM.

Full HD Streaming auch kein Problem damit? Oder ruckelt es dann?

Lodymanvor 9 m

Na gut das streite ich auch nicht ab, wobei ich nicht wirklich ein Gerät da habe was eine ssd Wert wäre. Eig wollte ich nur wieder Dampf ablassen weil ich immer wieder bei solchen Budget PC's Kommentare lese wie " Man sollte eine SSD einbauen... Man sollte statt 4 GB RAM 8 GB einbauen". Das finde ich total unnötig und ist auch nicht schön für den Deal wenn hier wirklich ältere Personen sich überlegen, sowas für ihren Office Bedarf zu kaufen.


SSD sehe ich mittlerweile aber auch als Grundausstattung an, selbst bei einem etwas lahmeren PC. Die Geschwindigkeitsschub ist einfach extrem spürbar. Und wie therealpink schon sagte, einmal mit SSD gearbeitet und man rauft sich die Haare an jedem Rechner mit HDD.

Lodymanvor 11 m

Na gut das streite ich auch nicht ab, wobei ich nicht wirklich ein Gerät da habe was eine ssd Wert wäre. Eig wollte ich nur wieder Dampf ablassen weil ich immer wieder bei solchen Budget PC's Kommentare lese wie " Man sollte eine SSD einbauen... Man sollte statt 4 GB RAM 8 GB einbauen". Das finde ich total unnötig und ist auch nicht schön für den Deal wenn hier wirklich ältere Personen sich überlegen, sowas für ihren Office Bedarf zu kaufen.



SSDs sind mittlerweile so günstig, dass sie als Systemplatte in jedem Desktoprechner eingebaut sein sollten.

Der Unterschied ist einfach zu enorm. Im Alltag macht selbst die billigste SSD einen so großen Unterschied in der gefühlten Arbeitsgeschwindigkeit, die selbst viel Speicher und ein viel besserer Prozessor kaum schaffen.


Dito - SSDs sind für mich in Sachen Consumer-Bereich so ziemlich das größte, was der Computermarkt in den letzten 10 Jahren marktreif hervorgebracht hat. Und gerade die Uraltrechner kriegen damit nochmal gefühlt einen heftigen Leistungsschub. Von daher: Ja, auch für den Rechner würde ich eine SSD dazukaufen. Abgesehen davon ist die CPU hier noch top in Schuss, den Unterschied zu den aktuellen i3 kann man im Officebetrieb wahrscheinlich mit der Lupe suchen.

Lodymanvor 32 m

Jop habe auch keine, vermisse es aber auch nicht. Und so ein Rechner wie hier, braucht erst recht keine ssd


Gerade so ein Rechner braucht ne SSD um den etwas knappen RAM zu kompensieren.

_inspector_vor 17 m

SSD sehe ich mittlerweile aber auch als Grundausstattung an, selbst bei einem etwas lahmeren PC. Die Geschwindigkeitsschub ist einfach extrem spürbar. Und wie therealpink schon sagte, einmal mit SSD gearbeitet und man rauft sich die Haare an jedem Rechner mit HDD.


Kann ich bestätigen ... denk jedes mal "Scheiße, was das fürn System ... kannste ja der in der Zwischenzeit noch n Kaffe trinken gehn." - dann kommt die Erleuchtung - oh, da is ja noch ne HDD drin ...

Privat nervt sowas einfach nur - an der Arbeit zwar auch, aber wenns dadurch beim Kunden mal etwas länger dauert: Scheiß drauf, wird ja bezahlt ...

Thank93vor 23 m

​Warum? Gerade auch für ältere ist eine SSD und 8GB RAM interresant. Denn genau damit ist man für 60-70 Euro mehr, die nächsten 4 Jahre fertig mit dem PC und kann ihn ohne bedecken bis dahin nutzen. Auch Office Programme und Internetbrowser profitieren von einer SSD und mehr RAM.


Also 8 GB RAM verstehe ich überhaupt nicht. Was will man denn bitte mit so einem Rechner machen, ehe sich 4GB ram füllen? Mit Windows, einigen offenen tabs mit Firefox, und Office im Betrieb bekommst vielleicht 3 GB RAM voll. Ich sehe jetzt mal davon ab, dass man mit diesem Teil keine 4K Videos anschaut, kein Photoshop benutzt oder sonstiges. Halt nur surfen, mal was drucken, was schreiben in Word, sich hier und da mal nen YouTube vido anschauen. Da braucht man keine 8GB Ram.

SSD: Naja eure Meinungen sind da schon Recht verhärtet, vielleicht habt ihr Recht, wenn es euch allen so sehr gefällt. Aber ich denke weiterhin, dass für die oben genannten Sachen auch eine HDD reicht. Man kann sich natürlich wenn man Lust dazu hat, eine kleine ssd kaufen und dort das Betriebssystem drauf packen. Ich denke aber viele der eher älteren Interessenten würden sehr wahrscheinlich den Unterschied nicht merken, wenn man nicht grade einen vervleich zur Hand hat.

Aber natürlich steht außer Frage, dass wenn man sich noch 8 GB Ram gönnt, eine SSD und noch eine ältere bzw günstigere Low Budget Grafikkarte holt, dass man noch einiges aus dieser Mühle rausholen kann.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text