Fujitsu Primergy TX1310 M1 mit Xeon E3-1226 v3, 4GB RAM, 2x 500GB HDD, 2x Gbit-LAN, 250W Gold-NT für 266,18€ bei JacobDirekt
529°Abgelaufen

Fujitsu Primergy TX1310 M1 mit Xeon E3-1226 v3, 4GB RAM, 2x 500GB HDD, 2x Gbit-LAN, 250W Gold-NT für 266,18€ bei JacobDirekt

32
eingestellt am 4. Maiheiß seit 4. Mai
Der Abverkauf geht weiter

Ist vielleicht für den ein oder anderen als Server oder Workstation einen Blick wert, grad wo der Dell T20 ja inzwischen nicht mehr wirklich zu haben ist und der Nachfolger T30 noch ein gutes Stück teurer ist.
Wer das Gerät als Gaming-PC nutzen will, sollte beachten, dass "nur" ein Gold-Netzteil mit 250W vorhanden ist. Das Datenblatt findet sich bei Fujitsu.

Von den Daten sollen nur 4 Festplatten gehen, auf dem großen Bild im ersten Kommentar sieht es so aus als wenn unten rechts auch Platz ist, man müsste wegen der SATA-Anschlüsse aber auf das optische Laufwerk verzichten.

Geizhals-Link: geizhals.de/fuj…tml

Technische Details bei Fujitsu: fujitsu.com/at/…m1/

Technische Details:

• CPU: Intel Xeon E3-1226 v3, 4x 3.30GHz - 3.70GHz, Haswell (Sockel 1150)
• RAM: 4GB DDR3 (1x 4GB, 3x frei) (ECC)
• Festplatte: 2x 500GB HDD (Platz für 4x 3,5")
• Optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL
• Grafik: Intel HD Graphics P4600 (IGP), VGA
• Anschlüsse (extern): 4x USB-A 3.0, 4x USB-A 2.0, 2x Gb LAN
• Anschlüsse (intern): 2x PCIe 3.0 x8 (gekerbt für x16),1x PCIe 2.0 x4 (mech x8), 1x PCIe x1 (mech x4)
•Abmessungen (BxHxT): 175x395x419mm
• Herstellergarantie: ein Jahr

32 Kommentare

Verfasser

Dann lieber den T20 gebraucht kaufen, der hat ein ATX NT, dieses kann mit einem Adapterkabel getauscht werden und alle kurzen Grakas lassen sich verbauen.

Warum abverkauf geht weiter.

Nett.

CPU ist übrigens vergleichbar mit einem i5-4670: ark.intel.com/com…917

Hat jemand Infos zum Stromverbrauch im Idle? Als NAS/VM-Host wäre das eine interessante Maschine, je nach Leerlauf-Verbrauch.

Wookievor 19 m

Hat jemand Infos zum Stromverbrauch im Idle? Als NAS/VM-Host wäre das eine …Hat jemand Infos zum Stromverbrauch im Idle? Als NAS/VM-Host wäre das eine interessante Maschine, je nach Leerlauf-Verbrauch.


Würde mit ca. 30W rechnen. Mit Optimierungen vielleicht 20W.

Emslandsaugervor 1 h, 52 m

Dann lieber den T20 gebraucht kaufen, der hat ein ATX NT, dieses kann mit …Dann lieber den T20 gebraucht kaufen, der hat ein ATX NT, dieses kann mit einem Adapterkabel getauscht werden und alle kurzen Grakas lassen sich verbauen.


Kann man hier nicht ohne Probleme eine Grafikkarte einbauen?

Kann man die Komponenten in ein anderes Gehäuse umbauen? ATX Mainboard Faktor?

Hab seit über 3 Jahren nen TX100, Vorgängermodell. Hat mit 2 SSDs, anderen Lüftern und 32GB Speicher knapp über 20 Watt gezogen. Genau kann ich's gerade nicht mehr sagen, da in der Zwischenzeit an der USV ein QNAP TS-853Pro mit 8x 3TB WD Red und ein 24 Port D-Link Gigaswitch mit dran hängen. Alles zusammen zieht 80 Watt, und ein Großteil dürfte das QNAP fressen. Allein schon über 30 Watt im Leerlauf für die Platten.
Hatte in den 3 Jahren keinerlei Probleme. Das Teil läuft mit Hyper-V, da der Support für VMware nicht gegeben ist. Leider ist der onboard Controller etwas schwach. Bekomme lesend einen ganz guten Durchsatz, schreibend bricht die Performance gnadenlos ein.
Beim TX100 waren noch 6 Platten möglich, beim TX1310 sollen es nur noch 4 sein.

Hab mir relativ günstige Kingston 8GB Riegel dazu gekauft. Läuft mit den 2x 8GB von Fujitsu stabil im Dauerbetrieb mit aktuell 5 virtuellen Machinen (DC, Exchange, TS, Management,...).
Bearbeitet von: "tfbiky" 4. Mai

Wär mal interessant ob man eine Grafikkarte mit PCIe x8 betreiben könnte wenn man hinten am Slot den Kunststoff raussägt

mfsevenvor 1 h, 24 m

Wär mal interessant ob man eine Grafikkarte mit PCIe x8 betreiben könnte w …Wär mal interessant ob man eine Grafikkarte mit PCIe x8 betreiben könnte wenn man hinten am Slot den Kunststoff raussägt

Wenn die Slots gekerbt sind, kann man da vom Steckplatz her problemlos eine x16-Grafikkarte einbauen. Hatte ich auf einem SuperMicro-Board auch mal laufen. Da ist ab Werk dann schon "vorgesägt".

Das wäre sogar ein günstiges NAS

Das ist ja schon der Preis von dem Prozessor
Bearbeitet von: "kai84ma" 5. Mai

HannoBlitzvor 7 h, 59 m

Kann man die Komponenten in ein anderes Gehäuse umbauen? ATX Mainboard …Kann man die Komponenten in ein anderes Gehäuse umbauen? ATX Mainboard Faktor?



Das würde mich auch mal interessieren, bräuchte noch einen Rechner nur für Backupgeschichten aber mit mehr Einbaumöglichkeiten für Festplatten und nen 19" Gehäuse. Wäre super wenn man die Komponenten hier übernehmen könnte, hab nämlich feststellen müssen das HP kein ATX-Standard war als was mit dem Board war und ich ersatz brauchte und kein HP gekauft hab.

Moin,

vllt noch folgendes zu der Konstruktion:
Die beiden Platten liegen unten hintereinander im Luftstrom. Das heißt, die 2. Platte wird wärmer als die erste.
Wenn nur sporadisch Zugriffe auf die Platten erfolgen, dann macht das vllt nicht viel.
Aber bei Dauerlast auf den Platten stirbt die 2. Platte schnell.

Ich betreue hier auf der Arbeit rund 100 Fujitsu W530. Dort sind die Platten identisch verbaut. Im wissenschaftlichem Umfeld unter Dauerlast hat die 2. Platte dort unten nicht viel länger als 9 Monate gehalten.
Daher im BIOS die FanControl auf Enhanced stellen, so hatten wir keine weiteren Probleme mit der zu hohen Temperatur der 2. Platte.

Außerdem: Wie beim T20 ist kein Standard-ATX-Netzteil drin. Daher muss man für eine dicke Graka wieder mit Sata-PCIe-Stromadaptern arbeiten.

Grüße

Ist der xeon hyperthreaded?

dealsforstealsvor 6 m

Ist der xeon hyperthreaded?



Nein, 4 Kerne, 4 Threads

Weiß einer ob man auch normalen DDR3 verwenden kann? oder nur ECC?

Der Preis ist nicht schlecht. Hab noch ein 300W Netzteil mit den Standart ATX Anschlüssen. Passt das oder hat das Mainboard andere Anschlüsse?

WildPotatovor 47 s

Der Preis ist nicht schlecht. Hab noch ein 300W Netzteil mit den Standart …Der Preis ist nicht schlecht. Hab noch ein 300W Netzteil mit den Standart ATX Anschlüssen. Passt das oder hat das Mainboard andere Anschlüsse?



Passt nicht!

WildPotatovor 9 m

Der Preis ist nicht schlecht. Hab noch ein 300W Netzteil mit den Standart …Der Preis ist nicht schlecht. Hab noch ein 300W Netzteil mit den Standart ATX Anschlüssen. Passt das oder hat das Mainboard andere Anschlüsse?


ich glaub auch nicht dass dieses dann auch besser wäre als das verbaute 250w gold...

tialkvor 12 m

ich glaub auch nicht dass dieses dann auch besser wäre als das verbaute …ich glaub auch nicht dass dieses dann auch besser wäre als das verbaute 250w gold...



Ging mir nur um den Einbau einer Grafikkarte

Kann man das Gerät komplett Fernsteuern, KVM?
per Intel AMT

Das T20 konnte man noch relativ leicht zum Desktop (also Client) o.ä. umbauen. Aber der hier hat weder Onboard-Sound noch einen digitalen Video-Ausgang, nur VGA...

Wookievor 17 h, 42 m

Hat jemand Infos zum Stromverbrauch im Idle? Als NAS/VM-Host wäre das eine …Hat jemand Infos zum Stromverbrauch im Idle? Als NAS/VM-Host wäre das eine interessante Maschine, je nach Leerlauf-Verbrauch.

Hallo @Wookie,

Als NAS System eignet sich in der Preisklasse der HP ProLiant MicroServer Gen8, Celeron G1610T, 4GB RAM (819185-421), um die 200 Euro:

- zwei INTEL Gigabit LAN
- dritter LAN Anschluss für HP LightsOut (Remote Fernsteuerung, bis das Betriebssystem geladen ist kann (also für den wichtigen BIOS und Failover Start) kann dieses ohne Lizenz genutzt werden. Für die volle Funktionalität ist eine Lizenz (ca. 45 Euro bei EBay) erforderlich).
- stabile Festplatten-Rahmen, von Außen zugänglich (offiziell kein Hotswap)
- ECC RAM! (Good Reading: forums.freenas.org/ind…php?threads/ecc-vs-non-ecc-ram-and-zfs.15449/)
- kompaktes Gehäuse

Was fehlt:
- ein weiter Riegel 4GB ECC RAM
- Festplatten nach Gusto
- Betriebssystem (Empfehlung: www.FreeNAS.org)

Bei Hardwareluxx gibts ne prima Seite mit vielen Links dazu.

Viel Spaß!
Bearbeitet von: "monkeytower" 5. Mai

Leider abgelaufen

monkeytowervor 1 h, 49 m

Hallo @Wookie,Als NAS System eignet sich in der Preisklasse der HP …Hallo @Wookie,Als NAS System eignet sich in der Preisklasse der HP ProLiant MicroServer Gen8, Celeron G1610T, 4GB RAM (819185-421), um die 200 Euro


Hallo @monkeytower
Auf einem Celeron mag ich keine VM gehostet haben ... da kann ich auch bei meinem C-70 bleiben, das wird dann bei beiden etwas zäh. Da spielt der Primergy in einer anderen Leistungsklasse fürs gleiche Geld

monkeytowervor 3 h, 36 m

Hallo @Wookie,Als NAS System eignet sich in der Preisklasse der HP …Hallo @Wookie,Als NAS System eignet sich in der Preisklasse der HP ProLiant MicroServer Gen8, Celeron G1610T, 4GB RAM (819185-421), um die 200 Euro:- zwei INTEL Gigabit LAN- dritter LAN Anschluss für HP LightsOut (Remote Fernsteuerung, bis das Betriebssystem geladen ist kann (also für den wichtigen BIOS und Failover Start) kann dieses ohne Lizenz genutzt werden. Für die volle Funktionalität ist eine Lizenz (ca. 45 Euro bei EBay) erforderlich).- stabile Festplatten-Rahmen, von Außen zugänglich (offiziell kein Hotswap)- ECC RAM! (Good Reading: https://forums.freenas.org/index.php?threads/ecc-vs-non-ecc-ram-and-zfs.15449/)- kompaktes Gehäuse Was fehlt: - ein weiter Riegel 4GB ECC RAM - Festplatten nach Gusto- Betriebssystem (Empfehlung: www.FreeNAS.org)Bei Hardwareluxx gibts ne prima Seite mit vielen Links dazu. Viel Spaß!

Nö, sind 2 Broadcom NetExtreme II

Hat jemand überhaupt einen Server bekommen?
Das habe ich nach der Bestellung bekommen leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der Artikel "Fujitsu PRIMERGY TX1310 M1 - Server - To..." (Artnr. 3346973) aus der Bestellung - BEK.......- nicht mehr lieferbar ist - es wurden 1 Stück aus der Bestellung entfernt. Der Artikel wurde vom Hersteller abgekündigt oder ist im Großhandel nicht mehr zu beziehen und wird daher nicht mehr lieferbar sein.
Diese Information haben wir soeben vom Zulieferer bzw. Hersteller erhalten.

Anscheinend nicht einer verkauft ....


Ich habe Nachts bestellt wo laut Website 36 Stück Verfügbar waren und er wird ausgeliefert.

Bei mir waren noch 26 Stück im Warenkorb.Außerdem wurde das Geld sofort abgebucht von der Firma Jacob.Also seriös ist das nicht.

Status: Eine riesen Scheisse!!!
Direkt mit Paypal Bezahlt, am 5.5. Bestellbestätigung und separat die Rechnung mit Ankündigung Versand in 1-2 Tagen, am 12.05. telefonisch nachgefragt ohne konkrete Antwort, daraufhin kam eine Zahlungsbestätigung, Heute 17.05. erneute Telefonische Nachfrage mit der Auskunft das es heute Versendet wurde. Auf Nachfrage Sendungsnummer per Mail, DHL hat keine Daten zu dieser.
Hoffen wir das Beste, jedoch sieht mich Jacob Elektronics nicht wieder als Kunde!

Kam heute nach 2 Wochen an. Nix mit 1-2 Tage nach Rechnung
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text