310°
ABGELAUFEN
Funk Uhr Jahresabonnement für 52,40€ (nur bei Bankeinzug) mit 60€ Bargeldprämie für effektiv -7,60€
Funk Uhr Jahresabonnement für 52,40€ (nur bei Bankeinzug) mit 60€ Bargeldprämie für effektiv -7,60€

Funk Uhr Jahresabonnement für 52,40€ (nur bei Bankeinzug) mit 60€ Bargeldprämie für effektiv -7,60€

Redaktion
Preis:Preis:Preis:-7,60€
Zum DealZum DealZum Deal
Nur noch bis nächste Woche (danach wird die Bargeldprämie leider auf 45€ gesenkt) erhält man die Funk Uhr mit einer 60€ hohen Bargeldprämie.

Da bei Axel Springer die Freihefte bei Bankeinzug direkt als Rabatt auf den Jahresabopreis gerechnet werden bezahlt man für das Jahresabonnement 10€ weniger und damit lediglich 52,40€. Mit der 60€ Bargeldprämie ist man also 7,60€ im Plus.

- Preis: 52,40€ durch 10€ Bankeinzugrabatt (erfolgreich getestet)
- Prämie: 60€ Bargeldprämie oder Gutschein in gleicher Höhe
- Ansprechpartner: Klambt Programmzeitschriften GmbH, Abonnenten Service
Brieffach 4460, Axel-Springer-Platz 1, 20350 Hamburg
E-Mail: abo@funkuhr.de - Telefon: 0180 66 32 236 - Telefax: 0180 66 06 304



die angegebene Telefon- und Faxnummer ist kostenpflichtig!
Bitte entsprechend beachten!
- Dilayla1990

63 Kommentare

lässt sich evtl drüber streiten ob mans braucht oder nicht.

in jedem fall ein deal und daher hot.

Meine Schwiegermitter freuts, danke!

bei 7,60 EUR Gewinn braucht man über Sinn und Unsinn des Hefts nicht überlegen!
Dazu wäre im Vergleich 15 Amazon Aktionsgutscheine notwendig, um
das selbe Ergebnis zu erzielen. Schon deswegen Mega HOT!!!

werden die 10 € erst später abgezogen?

Ihre Bestellauswahl
52 Ausgaben
€ 62,40
inkl. MwSt

FUNK UHR Leser werben Leser
Ihre gewählten Prämien:
+ 60 Euro Barscheck


Vielen Dank für Ihre Bestellung!

Sie erhalten umgehend eine E-Mail mit allen wichtigen Informationen zu Ihrer Bestellung!

Achtung:
Hatte ich im November auch so abgeschlossen. Der Werber muss eine komplett andere Adresse haben sonst wird die Prämie bzw der Scheck nicht verschickt. Ich habe nämlich genau das Problem ( Name von meinem Lebensgefährten angehen und unsere Anschrift)

bis jetzt hat das auch mit gleichen Adressen funktioniert.
wie sich aber die Zeiten ändern.....ich habe mit 75 € Driverschoice abgeschlossen......

Es steht nirgends etwas von einem Jahres-Abo. Es steht nirgends etwas von einer Laufzeit oder bin ich blind?

EDIT: OK, erst im späteren Bestellvorgang. Ist auch ne Masche...

Hat jemand mit Kündigung Erfahrungen gemacht? Direkt per eMail an die angegebene Adresse, wie sonst auch?

svenilein86

Achtung: Hatte ich im November auch so abgeschlossen. Der Werber muss eine komplett andere Adresse haben sonst wird die Prämie bzw der Scheck nicht verschickt. Ich habe nämlich genau das Problem ( Name von meinem Lebensgefährten angehen und unsere Anschrift)


was hast du dann getan???

frozenfred

Hat jemand mit Kündigung Erfahrungen gemacht? Direkt per eMail an die angegebene Adresse, wie sonst auch?


Ja...klappt!

Also eines macht mich noch stutzig... Werden die 10 Gratisausgaben als Rabatt abgezogen oder zahle ich 62,40€ und erhalte 10 Ausgaben mehr?

Hm, so abgeschlossen, aber von 10 € Bankeinzugsrabatt nichts gesehen. Da stand was von 8 kostenlosen Ausgaben obendrauf.

€ 62,40 ?

Radiohead

Hm, so abgeschlossen, aber von 10 € Bankeinzugsrabatt nichts gesehen. Da stand was von 8 kostenlosen Ausgaben obendrauf.


Sirautumn

Also eines macht mich noch stutzig... Werden die 10 Gratisausgaben als Rabatt abgezogen oder zahle ich 62,40€ und erhalte 10 Ausgaben mehr?


Die als Dealpreis angegebenen 52,40 € tauchen im Bestellprozess nirgends auf. Klar wären 2,40 € für ein Jahr auch billig, aber das ist genau der Preis, der auch bei abosgratis angezeigt wird.
abosgratis.de/zei…tml

=> Lasse es deshalb sein.

Radiohead

Hm, so abgeschlossen, aber von 10 € Bankeinzugsrabatt nichts gesehen. Da stand was von 8 kostenlosen Ausgaben obendrauf.

Sirautumn

Also eines macht mich noch stutzig... Werden die 10 Gratisausgaben als Rabatt abgezogen oder zahle ich 62,40€ und erhalte 10 Ausgaben mehr?



2,40 € nicht als Preis sondern als Effektivpreis

Habe grad bei Axel Springer angerufen... Die Funk Uhr ist seit 1 1/2 Jahren nicht mehr bei denen. Die gehört jetzt dem Klamb Verlag. Da der Dealersteller sich aber auf die 10€ Abzug auf Axel Springer beruft, würde ich hier Littlekater zustimmen. 2,40€ für den Mist sind immer noch zu viel...

Also wird es bei mir ein Storno.

Ein älteres Familienmitglied wollte die sowieso gerne haben, von daher passt es bei mir trotzdem. Da steht seit über 20 Jahren saisonmäßig fast das selbe drin. Wir haben mal verglichen

bankeinzugsrabatt erfolgreich getestet......schreibt der symon......na dann......holt euch die 10€ beim Mod wieder......
die Dealtemperatur ist dem Deal nicht angemessen...... :-(

Was ist jetzt @Symon???
Bin von dir klarere Deals gewohnt ohne soviel Missverständnisse

Die Info hinsichtlich 10 € - Rabatt ist blanker Unsinn. Der Bezug wird um 8 Hefte erhöht bei Bankeinzug, that's all. Aktuelle Erfahrung aus eigener family...

Da steht es doch genau: Ich bin damit einverstanden, dass die Klambt Programmzeitschriften GmbH mir weitere Medienangebote per Telefon/E-Mail/SMS unterbreitet

Ramses

Die Info hinsichtlich 10 € - Rabatt ist blanker Unsinn. Der Bezug wird um 8 Hefte erhöht bei Bankeinzug, that's all. Aktuelle Erfahrung aus eigener family...



Also 60 Ausgaben für 2,40 €!!

Cool

Da bei Axel Springer die Freihefte bei Bankeinzug direkt als Rabatt auf den Jahresabopreis gerechnet werden bezahlt man für das Jahresabonnement 10€ weniger und damit lediglich 52,40€.



Wie kommst du darauf? So ein Unsinn von dir oder wird der Account geteilt?

Einfach mal ins Impressum vom Leserhop24 schauen und voilà:
Axel Springer SE
Axel-Springer-Straße 65
10888 Berlin

Ihr schließt keinen Vertrag (direkt) mit dem Verlag, sondern mit dem Lesershop24 - ergo ASV.
Der Lesershop fungiert hier als Zwischenhändler, sog. Werbender- Buch- und Zeitschriftenhandel, der euch das Heft verkauft, aber nicht liefert.
Geliefert wird dann durch den Klambt Verlag, im Auftrag des Leserhop24.

Die 10 EUR werden zwar nicht im Bestellprozess ausgewiesen, wird jedoch bei der
Abbuchung berücksichtigt. Dafür gibt es keine Verlängerung der Lieferzeit um Gratismonate.
Also, alles gut!


Verfasser Redaktion


Ramses

Die Info hinsichtlich 10 € - Rabatt ist blanker Unsinn. Der Bezug wird um 8 Hefte erhöht bei Bankeinzug, that's all. Aktuelle Erfahrung aus eigener family...

Ramses

Die Info hinsichtlich 10 € - Rabatt ist blanker Unsinn. Der Bezug wird um 8 Hefte erhöht bei Bankeinzug, that's all. Aktuelle Erfahrung aus eigener family...

Da bei Axel Springer die Freihefte bei Bankeinzug direkt als Rabatt auf den Jahresabopreis gerechnet werden bezahlt man für das Jahresabonnement 10€ weniger und damit lediglich 52,40€.

Sirautumn

Also eines macht mich noch stutzig... Werden die 10 Gratisausgaben als Rabatt abgezogen oder zahle ich 62,40€ und erhalte 10 Ausgaben mehr?

Radiohead

Hm, so abgeschlossen, aber von 10 € Bankeinzugsrabatt nichts gesehen. Da stand was von 8 kostenlosen Ausgaben obendrauf.

Sirautumn

Habe grad bei Axel Springer angerufen... Die Funk Uhr ist seit 1 1/2 Jahren nicht mehr bei denen. Die gehört jetzt dem Klamb Verlag. Da der Dealersteller sich aber auf die 10€ Abzug auf Axel Springer beruft, würde ich hier Littlekater zustimmen. 2,40€ für den Mist sind immer noch zu viel... Also wird es bei mir ein Storno.

schmidti111

bankeinzugsrabatt erfolgreich getestet......schreibt der symon......na dann......holt euch die 10€ beim Mod wieder...... die Dealtemperatur ist dem Deal nicht angemessen...... :-(

ZiggieAG

Was ist jetzt @Symon??? Bin von dir klarere Deals gewohnt ohne soviel Missverständnisse


kimo

Wie kommst du darauf? So ein Unsinn von dir oder wird der Account geteilt?










Wie gesagt: Die 8 kostenlosen Zeitschriften werden als Gutschrift innerhalb des ersten Jahres gewertet - also zahlt man nur 52,40€. Ich habe beim Klambt Verlag nachgefragt und es selbst getestet - man bekommt lediglich 52,40€ abgezogen und macht deshalb Gewinn.

Hier die Aussage mir gegenüber:

"Der Kunde erhält, wie bereits besprochen, eine Jahresrechnung von 52,80€ bei Bankeinzug. Die 8 Freihefte bei Bankeinzug werden im ersten Jahr dem Rechnungsbetrag abgezogen (d.h. 62,80€ - 10,-€ = 52,80€). Dies gilt auch für das Jahresabo."

Wird ja wohl leider zuerst wohl nicht kostenlos sein, da man wohl erst mal die kohle zahlen muss.
Bis der Scheck dann kommt, vergeht sicher noch ne ganze weile?

symon

Ich habe beim Klambt Verlag nachgefragt und es selbst getestet - man bekommt lediglich 52,40€ abgezogen und macht deshalb Gewinn.



Hast du deine Kündigungsbestätigung auch schon?

Edit:
Hab hier nämlich auch noch ein Funkuhrabo laufen. Über Lesershop24 und Klambt: Preis war 57,20€ und ebenfalls die 2 Freimonate. Abgebucht wurden zunächst 54,95€ und die letzte Ausgabe laut Kündigungsbestätigung ist eben wirklich nach 1 Jahr + 8 Zeitschriften und nicht nach 1 Jahr.

Verfasser Redaktion

kimo

Hab hier auch nämlich auch noch ein Funkuhrabo laufen. Auch über Lesershop24 und Klambt: Preis war 57,20€ und ebenfalls die 2 Freimonate. Abgebucht wurden zunächst 54,95€ und die letzte Ausgabe laut Kündigungsbestätigung ist eben wirklich nach 1 Jahr + 8 Zeitschriften und nicht nach 1 Jahr.



Ich frage mal nach.

symon

... Hier die Aussage mir gegenüber: "Der Kunde erhält, wie bereits besprochen, eine Jahresrechnung von 52,80€ bei Bankeinzug. Die 8 Freihefte bei Bankeinzug werden im ersten Jahr dem Rechnungsbetrag abgezogen (d.h. 62,80€ - 10,-€ = 52,80€). Dies gilt auch für das Jahresabo."

Es interessiert doch gar nicht, welche Märchen dir irgendwer erzählt halt. Die gelebte Praxis ist das Maß aller Dinge und die ist definitiv anders!

Wer fleißig ist und das ganze etwas öfter als 131T mal macht, ist Millionär ;-)

svenilein86

Achtung: Hatte ich im November auch so abgeschlossen. Der Werber muss eine komplett andere Adresse haben sonst wird die Prämie bzw der Scheck nicht verschickt. Ich habe nämlich genau das Problem ( Name von meinem Lebensgefährten angehen und unsere Anschrift)



Kann so nicht sein, denn in den FAQ heißt es dazu klar und eindeutig:

Wo ist der Unterschied zwischen den Angeboten "Leser werben Leser" und "Abo verschenken"?

Beim "Leser werben Leser"-Abo/Festbezug vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten/Festleser und erhalten dafür nach Bezahlung der ersten Rechnung durch den neuen Leser eine Prämie.
Dafür brauchen Sie selbst nicht Abonnent/Festleser zu sein.

Wichtig: Abonnent/Festleser und Prämienempfänger dürfen nicht identisch sein. Sie können sich also nicht selbst werben.

Die Vermittlung eines neuen Lesers bei vorausgegangener Abbestellung ist nicht möglich. Der neue Abonnent/Festleser oder eine in seinem Haushalt lebende Person darf die Zeitung/Zeitschrift in den letzten 6 Monaten nicht bezogen haben.

Für das Angebot "Abo verschenken" dürfen wir aus juristischen Gründen keine Prämie gewähren. Bestellen Sie ein Geschenkabo, erhalten Sie die Rechnung über den Bezugspreis und ggf. ein Dankeschön-Geschenk für Ihre Bestellung. Die Zeitung/Zeitschrift liefern wir in Ihrem Namen an die von Ihnen angegebene Adresse des Beschenkten.

Quelle: Der zuverlinkende Text

62,40€, dann Cole

symon

Ich habe beim Klambt Verlag nachgefragt und es selbst getestet - man bekommt lediglich 52,40€ abgezogen und macht deshalb Gewinn.


und dann holen die sich noch das Porto für die 8 gratis- Zeitschriften :-(
aber das mit den 8 Zeitschriften zu dem Jahr on top stimmt!!! Also bekommt man die Zeitschrift 14 Monate statt 12!

Ramses

Es interessiert doch gar nicht, welche Märchen dir irgendwer erzählt halt.



Das Problem ist ja, dass das kein Märchen ist. Hier hat man wohl schlicht die schlecht gestellte Frage wahrheitsgemäß beantwortet.

Merk....

Bei mir war das letztes Jahr so: ich warb Vater und Tante
Die Prämien ( 2* 70 € Barscheck) wurden erst nach Reklamation meinerseits verschickt!

Vater zahlte per Bankeinzug, Tante auf Rechnung. Beides mal wurde keine Jahresrechnung gestellt, sondern immer Quartalsrechnungen. Vater bekam 8 Hefte gratis im Anschluss an das 1 Jahresabonnement über 52 Hefte zzgl. 8* 25ct Porto, da nach dem ersten Bezugsjahr die Portokosten von 0 auf 25ct angehoben werden.
Bei meiner Tante liess ich nachträglich auf Bankeinzug umstellen, da eben keine Jahresrechnung kam, was dazu führte, dass die 8 Gratishefte mit der ersten Quartalsrechnung vergütet wurde, es wurden dann nur 52-8=44 Hefte ohne weiteres Porto berechnet.

Die Meldung hier auf mydealz, dass es bei nachträglichem Umstellen der Zahlung per Rechnung auf Bankeinzug eine zusätzlich Prämie i.H. von 10 € oder einen USB Stück geben würde, bewahrheitete sich bei mir nicht.

Edit: der Heftpreis wurde im Laufe des Abos um 10ct je Heft erhöht und auch berechnet, was den fiktiven Gewinn zu Anfang schmälerte - nicht nur deswegen hätte ich bei Aboabschluß der Jahresrechnung den Vorrang gegeben, was aber leider nicht möglich war

svenilein86

Achtung: Hatte ich im November auch so abgeschlossen. Der Werber muss eine komplett andere Adresse haben sonst wird die Prämie bzw der Scheck nicht verschickt. Ich habe nämlich genau das Problem ( Name von meinem Lebensgefährten angehen und unsere Anschrift)




Hallo Sven, wenn Du Deinen Lebensgefährten angegeben hast als Werber, dieser demnach einen anderen Namen hat als Du, und Ihr beide dieselbe Postadresse habt, woher wissen Springer /Klambt denn dann so sicher, dass Ihr einen gemeinsamen Haushalt führt (deshalb keine Werbeprämie) und nicht Nachbarn im gemeinsamen Mietshaus seid (dann Werbeprämie sicher)?

Demnach müssten alle Abos mit Nachbarn aus dem gleichen Gebäude als Werber dann ohne Werbeprämie ablaufen.

symon

Ich habe beim Klambt Verlag nachgefragt und es selbst getestet - man bekommt lediglich 52,40€ abgezogen und macht deshalb Gewinn.


Finde ich ja echt grenzwertig, dass hier offensichtlich von "amtlicher" Seite bewußt falsche Angaben verbreitet werden, um möglichst viele Abos an den Mann zu bringen.

camb

Finde ich ja echt grenzwertig, dass hier offensichtlich von "amtlicher" Seite bewußt falsche Angaben verbreitet werden, um möglichst viele Abos an den Mann zu bringen.



Hast du einen an der klatsch?
Nur weil es Kommentare gibt, die eine andere Meinung darstellen, heißt es noch lange nicht, dass der deal falsch ist. Hast du einen Beweis dass es nicht passt? Allerdings zu behaupten, und das ohne jegliche Grundlage, es würden bewusst falsche Aussagen getroffen, zugunsten des Händlers, ist dreist und unverschämt. pfui!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text