Für Audiophile: Cambridge Audio Vollverstärker Azur 550A für 414,40 €
43°Abgelaufen

Für Audiophile: Cambridge Audio Vollverstärker Azur 550A für 414,40 €

17
eingestellt am 27. Feb 2011
**Abgelaufen** Vmtl. Preisfehler (Netto-Preis für Brutto ausgegeben)

Unter den HiFi-Interessierten dürfte Cambridge Audio keine unbekannte Firma sein.
Wer sich für Geräte interessiert, die einen sehr guten Klang haben und dabei preislich interessant sind, kommt an dieser Marke nicht vorbei.

Die Cambridge Audio-Geräte gibt es nur im HiFi-Fachhandel und nicht bei MM und Saturn.
Daher sind Angebote wie dieses hier äußerst selten.

Der Cambridge Audio Azur 550A Vollverstärker kostet im Fachhandel um die 500-520 €.

Features:

- 2 x 60 W an 8 Ohm
- Vergoldete Anschlüsse: 6 Hochpegeleingänge, 2 Eingänge, 1 Tape In
- iPod/MP3-Player Frontanschluss
- Front aus gebürstetem Aluminium
- "Navigator"-Fernbedienung für das Gerät und weitere Geräte aus der Azur-Reihe
- In schwarz und silber erhältlich
- Weitere Features siehe Herstellerbeschreibung

Bei dem Gerät handelt es sich nicht um einen Grauimport, da der Verkäufer erklärt, zertifizierter Fachhändler zu sein.

Link zum Hersteller:

cambridgeaudio.com/sum…ker

17 Kommentare

Toller Verstärker und hotter Preis!

Guter Verstärker, aber Yamaha A-S500 sieht als eine bessere alternative. Uns kostet momentan nicht viel mehr.

HOT, auch wenn es - wie üblich- Alternativen gibt.

Verfasser

stirliz

Guter Verstärker, aber Yamaha A-S500 sieht als eine bessere alternative. Uns kostet momentan nicht viel mehr.



Das wage ich zu bezweifeln, ob der Yamaha eine bessere Alternative darstellt. Er ist eine Alternative, mehr nicht.

stirliz

Guter Verstärker, aber Yamaha A-S500 sieht als eine bessere alternative. Uns kostet momentan nicht viel mehr.



O doch, Kein TT eingang, 60 WPC vs 85 WPC und Pre-out/ 2.1 Out für Yamaha.

Dazu Yamaha hat selbst in UK eine bessere Note bekommen:

whathifi.com/Rev…cs/
whathifi.com/Rev…0A/

Am ende des Tages - es ist alles Geschmackssache, aber Yamaha IMO ist ein besser Allarounder mit mehr Power und besserer Ausstattung.

Verfasser

stirliz

Guter Verstärker, aber Yamaha A-S500 sieht als eine bessere alternative. Uns kostet momentan nicht viel mehr.



Wattzahlen sind relativ nebensächlich. Genauso wie ein Pre-Out.
Übrigens fehlen dem Yamaha die vergoldeten Anschlüsse und das abnehmbare Netzkabel.

Aber ohne Frage: Der Yamaha ist aktuell preislich interessant und sicherlich ein gutes Gerät.
Aber nicht jeder steht auf Japan-HiFi.

Auch der NAD C 326 BEE spielt in dieser Liga (Klang & Preis). Bewerten möchte ich den nicht, da ich eindeutig durch die NAD-Brille gucke.

Aber schön dass hier auch mal an uns Audiophile gedacht wird.

stirliz

Guter Verstärker, aber Yamaha A-S500 sieht als eine bessere alternative. Uns kostet momentan nicht viel mehr.


Äpfel und Birnen...

Arminius

Wattzahlen sind relativ nebensächlich. Genauso wie ein Pre-Out.Übrigens fehlen dem Yamaha die vergoldeten Anschlüsse und das abnehmbare Netzkabel.



Die sind bei jedem, Gerät vergoldet. Und das ist nur Marketing blah blah, da es spielt keine Rolle.
[

Aber nicht jeder steht auf Japan-HiFi.



Na, das ist war. Wobei, ich sehe kein Grund warum Japaner schlechter als Europäer oder Amerikaner sind.

Double post

Hab den großen Bruder, den 650A, kann ich nur wärmstens empfehlen. Zu dem Preis: HOT!

Richtig, Yamaha vs Cambridge ist in der Tat Äpfel mit Birnen. Bei Stereo würde ich immer letzteren vorziehen. Yamaha ist für mich nur in Mehrkanal kompetent aber Geschmacksache....

Habe ebenfalls den 650A und kann CA nur empfehlen!

Naja, die Cambridge Dinger werden wohl auch nicht mehr in UK hergestellt, in sofern nimmt sich das zwischen Yamaha und Cambridge nichts

Wer einen günstigen Vollverstärker sucht ist hier aber wohl nicht soo falsch...

Verfasser

Downloader

Auch der NAD C 326 BEE spielt in dieser Liga (Klang & Preis). Bewerten möchte ich den nicht, da ich eindeutig durch die NAD-Brille gucke. Aber schön dass hier auch mal an uns Audiophile gedacht wird.



Preis gesehen und gleich meinen ersten "Deal" daraus gemacht. Bei Produkten für den "Hörer mit Geschmack" gibt es leider sehr selten Angebote. Ramsch-Receiver-Angebote gibt es wie Sand am Meer, aber wer will sich denn so etwas schon anhören? ;-

Hast Du den C326BEE?

Verfasser

bladerunner

Naja, die Cambridge Dinger werden wohl auch nicht mehr in UK hergestellt, in sofern nimmt sich das zwischen Yamaha und Cambridge nichts ;)Wer einen günstigen Vollverstärker sucht ist hier aber wohl nicht soo falsch...



Cambridge Audio: Designed and engineered in London, England. Made in China. ;-)
Es geht nicht darum, wo die Dinger hergestellt wurden, sondern welches Klangkonzept verfolgt werden soll. Und japanische Geräte sind halt anders abgestimmt als Geräte mit englischem Ursprung.

Die Mischung macht es: ich habe einen Yamaha mit B&W-Boxen ;-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text