Für den Notfall vorgesorgt (Broschüre) . Kostenlos beim BBK. inkl. Versand
218°Abgelaufen

Für den Notfall vorgesorgt (Broschüre) . Kostenlos beim BBK. inkl. Versand

12
eingestellt am 30. Dez 2011
Hallo Leute,
weil es bei dem 70,- Euro Stromaggregat-Deal gerade eine Diskussion über die Vorbereitungen für den Weltuntergang 2012 gibt, wollte ich die Gelegenheit nutzen und auf ein tolles Freebie des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hinweisen.

Es gibt eine Broschüre mit dem Titel:

„Für den Notfall vorgesorgt“

Diese kann man sich kostenlos nach Hause liefern lassen (bis zu fünf Exemplare), oder als .pdf runterladen. Die Broschüre behandelt zwar eher irdische Notfälle wie, Hochwasser, Stromausfall, Feuer des Wohnhauses, Schneemalheuer, aber es ist eine wirklich gute Lektüre, wenn man vorbereitet sein möchte.

Ich empfehle es auch auf den Seiten des BBK einfach mal eine Weile zu stöbern, es gibt auch kostenlose Broschüren zu anderen Themen.

Guten Rutsch wünscht

Fennek
Zusätzliche Info

Gruppen

12 Kommentare

Schade, dachte erst, es gäbe Pflaster noch als Beilage

Eine sehr gute Broschüre mit größtenteils einfach umzusetzenden Hinweisen.
HOT für den Hinweis.

Super, danke für den Tipp. Wollte ich eh besorgen, habs aber jedesmal vergessen. Daher HOT für den Tipp :-)

Absolut Hot! Sau geil
Besonders gut "Bei chemischen oder radioaktiven Gefahren Schutzmaske bzw. Schutzhaube mit Kombinationsfilter; mindestens aber Halbmaske mit gasdichter Schutzbrille" => Hat man ja immer zu Hause

Es is aber wirklich einfach krass, was der Staat voraussetzt und von den Haushalten erwartet.
Eine derartige Versorgung haben nur Großfamilien oder abgelegen wohnende. In der Stadt hortet keiner Konserven, Trockenfleisch oder Trinkwasser.
Trotzdem lutig, wenn dann nur ein paar vitaminpillen verteilt werden und der rest das eigene problem is

Der Staat setzt nichts voraus - das sind Empfehlungen. Nennt sich dann Eigenverantwortung, in Deutschland nicht sehr angesagt- aber auf den Nanny State sollte man sich im Notfall eben nicht verlassen, sonst wird es gefährlich. Das sowas überhaupt thematisiert wird, wo der Staat sich sonst in jeden Bereich reindrängt- das ist schon allein ein HOT wert.

Vorräte für ein paar Tage vorzuhalten ist doch mit etwas Organisation einfach und kostenneutral möglich.

THE END IS NEAR!

Danke

mal bestellt - schadet ja nicht

Im Prinzip könnte man von den Lebensmitteln die man laufend verbraucht und die sich Jahre halten einen Vorrat zulegen. Verbrauchtes wird dann regelmäßig aufgefüllt.

Wer zum Beispiel regelmäßig ein Kilo Spagetti pro Woche verbraucht könnte 10 Kilo kaufen und jedes Monat wieder 4 Kg nachkaufen. Eigentlich kein nennenswerter Mehraufwand.

Allerdings hat der Mydealzer eh 20 Packungen Pringles und 10 Gläser Nutella daheim. Also nichts neues.

Vor Monaten mal bestellt, kam NIE an :-D
Dann mal ein neuer Versuch :-)

Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Fennek_86. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text